Neues vom Betzenberg

 

Sippel wartet auf eine Erklärung von Kurz

Die offizielle Version ist schnell erzählt. "Ich will bei jeder Position in der Vorbereitung ein Gefühl dafür bekommen, was die beste Lösung ist", erläutert Marco Kurz (42), der Trainer des 1. FC Kaiserslautern, seine Vorgehensweise. Das gelte auch für die Torleute. Dort glaubt allerdings der ehemalige Stammkeeper, Tobias Sippel (23), nicht so recht an seine Chance.

"Wenn man ein Millionenangebot in dieser Höhe ablehnt, muss man realistisch sein und davon ausgehen, dass Kevin Trapp auch spielt", betont er gegenüber dem kicker. Die Versetzung in die zweite Reihe Mitte der Rückrunde der vergangenen Saison hat Sippel noch nicht wirklich verwunden. "Der Trainer hat mir bisher nicht erklärt, warum ich nicht mehr gespielt habe", kritisiert Sippel. Er hätte sich offensichtlich ein Vier-Augen-Gespräch gewünscht.

(...)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Kommentare 150 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken