Neues vom Betzenberg

 

Fehlentscheidungen im Pokal bleiben wohl folgenlos

Der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses, Horst Hilpert, gab heute bekannt, dass das nicht gegebene Tor während des Elfmeterschießens von Ferydoon Zandi höchstwahrscheinlich keine Konsequenzen nach sich ziehen wird. Wie erwartet entzieht sich der DFB durch die Erwähnung der Tatsachenentscheidung jeglicher Verantwortung: "Ich werde mir die Szene noch einmal genau anschauen. Aber es handelt sich natürlich um eine Tatsachenentscheidung. Dass Konsequenzen folgen, halte ich daher für unwahrscheinlich."

Schiedsrichter Michael Weiner fiel beim gestrigen Pokalspiel durch einige spielentscheidende Fehler wie den Freistoßpfiff vor dem 1:1, einen nicht gegebenen Handelfmeter für den FCK und als Krönung das nicht erkannte Tor beim Elfmeterschießen durchweg negativ auf.

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken