Neues vom Betzenberg

Neustart oder Abbruch: Was wird aus der 3. Liga?

Von der Politik gab es am Mittwoch grünes Licht für den Re-Start der 1. und 2. Bundesliga, doch wie geht es in der 3. Liga weiter? DFB-Präsident Fritz Keller gibt sich ebenso wie 1860-Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel mit Blick auf einen Re-Start optimistisch, Halle, Magdeburg, Jena und Mannheim dagegen nicht. Die Liga bleibt gespalten.

Keller sieht die Entscheidung, die Saison der Bundesliga und 2. Liga im Mai wieder fortsetzen zu dürfen, als einen "Vertrauensbeweis der Gesundheitsbehörden und der Politik" und richtet den Blick auch auf die 3. Liga. Der DFB-Boss geht davon aus, "dass in diese Öffnung neben der Bundesliga und 2. Bundesliga auch unter dem Aspekt der Gleichbehandlung von Berufsfußballerinnen und -fußballern ebenso die unter dem Dach des DFB organisierten Profispielklassen der 3. Liga und Frauen-Bundesliga sowie der DFB-Pokalwettbewerb grundsätzlich eingeschlossen sind, zumal das gemeinsam von DFB und DFL erarbeitete Hygienekonzept selbstverständlich auch dort voll umfänglich umgesetzt wird".

(...)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Spielabsagen und weitere Maßnahmen wegen Coronavirus

Kommentare 1393 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken