Neues vom Betzenberg

 

27 Spieler absolvieren erstes Training im neuen Jahr

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit 27 Spielern, aber noch ohne Neuzugänge, die Wintervorbereitung aufgenommen. In exakt drei Wochen geht die Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen Sonnenhof Großaspach weiter.

Cheftrainer Boris Schommers begrüßte 24 Feldspieler sowie die drei Torhüter Lennart Grill, Avdo Spahic und Jonas Weyand zum ersten Training im neuen Jahr. Auch ungefähr 70 Zuschauer ließen sich trotz Kälte und Nebel die rund 90-minütige Einheit auf Platz 4 neben dem Fritz-Walter-Stadion nicht entgehen. Nach einem leichten Aufwärmprogramm lag der Fokus zum Start überwiegend auf Pass- und Spielformen.

Ein bis zwei Neuzugänge könnten noch kommen

Während auch die vier U21-Akteure Jonas Singer, Anas Bakhat, Anil Gözütok und Mohamed Morabet mittrainierten, fehlten einige andere Spieler verletzt oder aus sonstigen Gründen: Die aus dem Profikader gestrichenen Christoph Hemlein und Janek Sternberg sowie der letztes Jahr nach Japan ausgeliehene Jan Ole Sievers spielen in den Planungen von Schommers keine Rolle mehr. Dagegen soll Antonio Jonjic langsam wieder an den Profikader herangeführt werden, aber vorerst noch bei der zweiten Mannschaft trainieren. Beim Start ins neue Jahr fehlten außerdem die sich weiter im Aufbautraining befindenden Lorenz Otto (Oberschenkelverletzung), Dylan Esmel (Kreuzbandriss) und Lukas Spalvis (Knorpelschaden). Je nachdem, welche Spieler den Verein noch verlassen, sollen noch ein bis zwei Neuverpflichtungen getätigt werden (siehe Transfer-Ticker).

Ab Freitag: Acht Tage Trainingslager in Belek/Türkei

Nach drei Tagen Sonderurlaub aufgrund des starken Jahresendspurts bereiten sich die Roten Teufel noch bis einschließlich Donnerstag in der Pfalz vor, wo ab morgen etwas milderes Schmuddelwetter vorhergesagt ist. Ab Freitag geht es dann für acht Tage zum Trainingslager ins türkische Belek. Dort erhoffen sich die Verantwortlichen sonnigere Bedingungen und zwei aufschlussreiche Testspiele: Am 12. Januar 2020 trifft der FCK auf den Schweizer Zweitligisten FC Aarau, fünf Tage später folgt der Vergleich mit Zweitligist MTK Budapest aus Ungarn. Als Generalprobe geht es dann zurück in Deutschland gegen Regionalligist FK Pirmasens (21. Januar 2020), ehe am Montag, den 27. Januar 2020 (19:00 Uhr) das erste von noch 18 Drittliga-Spielen steigt: Dann kommt Abstiegskandidat Sonnenhof Großaspach ins Fritz-Walter-Stadion.

Einige Zitate von Cheftrainer Boris Schommers sowie von Mannschaftskapitän Carlo Sickinger zum heutigen Trainingsauftakt folgen gegen Abend auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 16 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken