Neues vom Betzenberg

 

Calmund spricht über Merk und über Becca

Das Chaos tobt beim 1. FC Kaiserslautern. Steigt jetzt Markus Merk ein? Auch Rainer Calmund wird genannt. Der 70-Jährige spricht jetzt bei SPORT1.

(...)

"Ich habe auch davon gehört, aber ein offizielles Engagement bei einem Profi-Klub kommt für mich nicht mehr in Frage", sagte der 70-Jährige im Gespräch mit SPORT1. "Du musst junge, fitte und unverbrauchte Leute haben, die so eine Herausforderung mit voller Kraft und Herzblut stemmen. Ich wünsche mir wie fast alle Fußballfans in Deutschland, dass der 1. FC Kaiserslautern sich erholt und die Intensivstation wieder verlassen kann."

(...)

Merk wurde siebenmal DFB-Schiedsrichter und dreimal Weltschiedsrichter des Jahres. "Er ist medienerfahren und kennt den Profi-Fußball sehr gut. Ich gehe davon aus, dass er Aufsichtsratsvorsitzender im Verein wird", meint Calmund. "Markus hat auch ein Riesen-Netzwerk, er wäre für den FCK ein Glücksfall."

Vom Zusammenspiel von Merk und Becca hinge dann die Kaiserslauterer Zukunft ab. "Flávio Becca und Markus Merk sind Persönlichkeiten. Ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass sie im Interesse vom FCK einen gemeinsamen Weg finden."

Dass Becca den FCK nur als Spielball ansieht, weil es ihm eigentlich um Immobilien in der Umgebung gehe, glaubt Calmund nicht. "Das ist für mich ausgeschlossen. Ich glaube, dass er zu seinem Wort steht. Es wäre auch für ihn fatal, wenn er das nicht machen würde. Ich bin mir auch sehr sicher, dass beide noch andere Partner dazu gewinnen werden. Wenn es absolut notwendig wird, bin ich auch gerne bereit, beratend zur Seite zu stehen."

(...)

Quelle und kompletter Text: Sport1

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Team um Markus Merk bietet sich als Alternative an

Kommentare 676 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken