Neues vom Betzenberg

 

6.300 Euro Spenden für "Lauternschwein" Lotta

Die Fans des 1. FC Kaiserslautern haben ein Zeichen gesetzt und 6.364,14 Euro gesammelt, um damit Tierretter und Tierheime zu unterstützen. Das Geld soll unter anderem dem Schwein zugute kommen, das im Rahmen des Derbys am Stadion von Waldhof Mannheim ausgesetzt wurde.

Der Missbrauch eines lebendigen Tieres für Derby-Sticheleien wurde von der Lautrer Fangemeinde allgemein verurteilt und nicht gefeiert. Schon am ersten Tag begannen die FCK-Anhänger Annette, Sascha und Frieder mit zwei parallelen Spendensammlungen: Online über PayPal kamen rund 4.200,- Euro zusammen, im Fritz-Walter-Stadion am Stand von "Wir sind Betze" weitere rund 2.100,- Euro hinzu. "Damit haben wir alle ein deutliches Zeichen gesetzt", freuen sich die Initiatoren.

Die Spenden werden am heutigen Mittwoch an die Tierrettung Rhein Neckar, das Tierheim Frankenthal/Gnadenhof und das Tierheim Mannheim übergeben. Und für Schwein Lotta hat die unschöne Geschichte noch einen weiteren schönen Effekt gebracht: Weil der Herkunftsnachweis fehlt, kann die Sau nun nicht mehr geschlachtet und in den Handel gebracht werden, sondern wird ihren Lebensabend auf dem Gnadenhof verbringen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-SVW 1:1 | Großer Rahmen, kleiner Ertrag (Der Betze brennt)

Kommentare 187 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken