Neues vom Betzenberg

 

Alkoholverbot beim Derby Lautern gegen Waldhof

Zu einem guten Fußballspiel gehört 'ne Bratwurst und ein Stadionbier? Nicht beim Derby: Wenn der 1. FC Kaiserslautern kommende Woche gegen Waldhof Mannheim antritt, gilt im Fritz-Walter-Stadion erstmals seit langem ein striktes Alkoholverbot - mit einer kleinen Ausnahme.

DBB fragt nach: Wir haben uns bei den zuständigen Behörden und Institutionen erkundigt, nachdem vor einigen Tagen die Standbetreiber des Fritz-Walter-Stadions wie folgt informiert wurden: "Zu diesem Spiel gibt es eine polizeiliche Vorgabe bezüglich striktem Alkoholverbot im gesamten Stadion. Es handelt sich um ein Hochsicherheitsspiel." Von FCK-Partner Krombacher darf nur alkoholfreies Bier ausgeschenkt werden, auch Wein und Weinschorle sind verboten.

"Polizeiliche Vorgabe bezüglich striktem Alkoholverbot im gesamten Stadion"

Die Polizei Kaiserslautern bestätigt das Alkoholverbot auf DBB-Nachfrage wie folgt: "Grundsätzlich sind laut Statuten des Deutschen Fußball-Bundes alle Spiele ohne Alkoholausschank umzusetzen. Für die Heimspiele des 1. FC Kaiserslautern wird seitens der Beteiligten auf die strikte Umsetzung dieser Vorgabe verzichtet und eine anlassbezogene Entscheidung für jede anstehende Begegnung favorisiert. Das Drittligaspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den SV Waldhof Mannheim am 01. September 2019 ist als Hochrisikospiel eingestuft. Für die Polizei hat die Sicherheit aller Besucher höchste Priorität. Aus diesem Grund hat die Polizei dem Verein für diese Begegnung ein Alkoholverbot empfohlen, das auf Gast- und Heimfans angewendet werden sollte."

Diese Empfehlung der Polizei ist von Seiten des 1. FC Kaiserslautern zwingend umzusetzen, heißt es von Vereinsseite: "Aus den aktuellen Durchführungsbestimmungen des DFB ergibt sich, dass ohne ausdrückliche Genehmigung der Sicherheitsorgane - insbesondere der Polizei - ein Alkoholausschank im Stadion grundsätzlich nicht erlaubt ist." (siehe DFB-Bestimmungen: § 23 - Alkoholverkaufsverbot/Getränkeausschank)

In der Stadt gibt es trotzdem Bier - und im VIP-Bereich des Stadions

Anstoß der Partie am übernächsten Sonntag ist um 13:00 Uhr, die FCK-Fans treffen sich schon ab 9:30 Uhr am Sankt-Martins-Platz in der Innenstadt. Dort ist kein Verbot von Bier und Co. geplant, wie die Stadt Kaiserslautern auf DBB-Nachfrage mitteilte: "Ein Alkoholverbot in der Stadt bzw. außerhalb des Stadions, das von der Stadt in ihrer Zuständigkeit verhängt werden müsste, ist derzeit nicht angedacht."

Und auch im Fritz-Walter-Stadion sind nicht alle Zuschauer von dem Alkoholverbot betroffen. In der Mitteilung der Polizei, welche Der Betze brennt auszugsweise vorliegt, heißt es wörtlich: "(...) teilen wir Ihnen mit, dass seitens der Polizei Bedenken gegen den Ausschank alkoholischer Getränke im gesamten Stadionbereich mit Ausnahme der VIP-Ebenen bestehen." Hospitality-Gäste, die sich ab rund 190,- Euro ein Ticket für das Derby kaufen, kommen also in den Genuss von Bier und Wein. Außer sie sind Fans vom SV Waldhof, denn beim Kauf wird seitens des FCK ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Gästefanutensilien bei diesem Spiel auch im VIP-Bereich "nicht erwünscht und nicht gestattet" sind.

FCK-Fans in der Westkurve

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 84 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken