Neues vom Betzenberg

 

Lizenz wohl sicher: Becca-Kredit unterzeichnet

Die Zusammenarbeit zwischen dem FCK und dem Luxemburger Flavio Becca ist beschlossen. Der Vertrag über ein Darlehen in Höhe von 2,6 Millionen Euro, welches noch in diesem Sommer in Eigenkapital umgewandelt werden soll, wurde unterzeichnet. Da auch die Verträge mit weiteren Kreditgebern unterschrieben sind, dürfte einer Lizenzerteilung für die kommende Drittliga-Saison rein finanziell gesehen nichts im Wege stehen.

"Alle Verträge sind unterschrieben", sagte Finanz-Geschäftsführer Michael Klatt dem kicker am Mittwoch über die für die Lizenz nötigen Kredite. Neben dem Darlehen Beccas waren bereits Kreditverträge mit dem Finanzpartner Quattrex und dem Vermarkter Lagadere schriftlich fixiert worden.

(...)

Zunächst ist Becca also nur ein Kreditgeber. Erst durch die Umwandlung wird er zu dem Investor, von dem sich der FCK in den kommenden fünf Jahren 25 Millionen Euro erhofft. Dieses Investment ist in dem Vertragswerk beider Parteien bereits schriftlich fixiert, rechtlich jedoch noch nicht bindend.

(...)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Becca sticht pfälzische Investoren aus - Littig tritt zurück

Kommentare 4873 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken