Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Marlon Ritter?

Umfrage endete am 19.09.2020, 12:08

1
99
46%
2
101
47%
3
12
6%
4
1
0%
5
1
0%
6
1
0%
 
Abstimmungen insgesamt : 215

Beitragvon Thomas » 12.09.2020, 12:07


Bild

Marlon Ritter wechselt von Paderborn zum FCK

Offensivspieler Marlon Ritter wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesligaabsteiger SC Paderborn zum 1. FC Kaiserslautern. Der 25-Jährige unterschreibt beim FCK einen Dreijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Der gebürtige Essener spielte in der Jugend unter anderem für Schalke 04 und Rot-Weiss Essen, ehe er in der U19 zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wechselte. Dort avancierte er später in der zweiten Mannschaft zum Leistungsträger und unterschrieb seinen ersten Profivertrag, kam in der Bundesligamannschaft aber nicht zum Einsatz. Nachdem er in der Saison 2015/16 in der U23 mit 23 Treffern Torschützenkönig der Regionalliga West wurde, wechselte er anschließend zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Ein Jahr später schloss er sich dem Drittligisten SC Paderborn an, bei dem er mit zwölf Treffern und sechs Vorlagen entscheidenden Anteil am Aufstieg in die Zweite Liga hatte und dabei vom Fachmagazin kicker als notenbester Drittligaspieler der Saison 2017/18 ausgezeichnet wurde. Im darauffolgenden Jahr konnte er mit dem SC Paderborn den direkten Durchmarsch in die Bundesliga feiern. In seiner bisherigen Karriere kommt der beidfüßige Offensivspieler mittlerweile unter anderem auf elf Bundesligaspiele (eine Torvorlage), 24 Zweitligaspiele (zwei Tore, drei Assists), 29 Drittligaspiele (zwölf Tore, sechs Assists) sowie 107 Regionalligaspiele (47 Tore, 19 Assists).

"Mit Marlon Ritter verpflichten wir einen in der Offensive auf mehreren Positionen variabel einsetzbaren und abschlussstarken Offensivspieler. Er hatte einen großen Anteil am Aufstieg des SC Paderborn von der 3. Liga bis in die Bundesliga und bringt auch einiges an Erfahrung mit an den Betzenberg. Wir bekommen einen Spieler, der sowohl über die offensiven Außenbahnen als auch durch das Zentrum kommen kann und sehr gute Standards spielt. Wir wollen mit Marlon gemeinsam unsere Ziele erreichen und daher freuen wir uns sehr über die Verpflichtung", kommentiert FCK-Sportdirektor Boris Notzon den Wechsel.

"Ich freue mich auf den Betzenberg, die tollen Fans und auf den gesamten Club. Mein Ziel ist es, mit dem FCK maximalen Erfolg zu haben. Die Gespräche mit dem Trainer und dem Sportdirektor waren authentisch, überzeugend und für mich ausschlaggebend, ein Roter Teufel zu werden", erklärt Marlon Ritter die Gründe für seinen Wechsel in die Pfalz.

Spielerdaten
Name: Marlon Ritter
Position: Mittelfeld/Angriff
Geboren: 15.10.1994 in Essen
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,73 m
Gewicht: 80 kg
Beim FCK ab: 12. September 2020
Vertrag bis: 30. Juni 2023
Frühere Vereine: SC Paderborn, Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach, Rot-Weiss Essen, Essener SG 99/06, FC Schalke 04, SpVg Schonnebeck

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2020/2021
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 18:42 Uhr:

Bild
Marlon Ritter (rechts, mit Handy) bejubelt den Bundesliga-Aufstieg 2019 mit Paderborn; Foto: Imago Images

Siebter Neuzugang des FCK: Das ist Marlon Ritter

Der 1. FC Kaiserslautern reagiert wie erwartet auf die Abgänge seiner Topscorer und hat Marlon Ritter vom SC Paderborn als einen der Nachfolger verpflichtet. Der Offensiv-Allrounder kennt sich mit Aufstiegen und Überraschungsmannschaften aus, dabei leidet er unter einem kuriosen Handicap.

Der Fußball ist immer wieder für interessante Geschichten gut. Ob verrückte Vögel oder bestimmte abstruse Rituale vor dem Spiel, all das ist nichts wirklich Neues. Aber ein Fußballer, der eine Allergie gegen den Rasen hat? Klingt nach einem schlechten Scherz, doch trifft auf Marlon Ritter, den jüngsten Neuzugang des FCK, genau zu.

Es war 2012, Ritter spielte gerade in der Jugend von Borussia Mönchengladbach, da kribbelte es ihn immer öfter, wenn er den Fußballplatz betrat. Nicht aber in den Füßen, wie üblich bei Vollblut-Fußballern, sondern am ganzen Körper. Ein Gladbacher Arzt stellte dann die kuriose Diagnose: Rasenallergie. Seitdem trainiert und spielt Ritter meist in langen Klamotten, ansonsten beeinträchtigt ihn das Handicap aber nicht. "Ich verzichte deswegen jetzt nicht aufs Grätschen. Ich komme gut damit klar", erzählt der Mittelfeldmann im unten angefügten Interview.

Und obendrein befindet sich Ritter mit seiner "Krankheit" in bester Gesellschaft: Auch Mike Hanke, immerhin 12-facher Nationalspieler, hat etwas gegen "das frische Grün".

» Zum Video: Marlon Ritter über seine kuriose Rasenallergie und seine Verletzung

Vom Ruhrpott-Jungen zum Aufstiegshelden: Der "ausgezeichnete" Ritter

Marlon Ritter wurde in Essen, mitten im Herzen des Ruhrgebiets geboren und durchlief dort zunächst die Jugendabteilungen von Rot-Weiss Essen. 2011 zog er dann ein paar Kilometer gen Süden, zu Borussia Mönchengladbach, wo er am 20. Dezember 2015 im Heimspiel gegen Darmstadt erstmals im Bundesliga-Kader der "Fohlen" stand. Zur Saison 2015/16 zog er wiederum weiter, diesmal zum Lokalrivalen Fortuna Düsseldorf. Dort debütierte er zunächst im DFB-Pokal und brachte es kurze Zeit später auf fünf Zweitliga-Einsätze.

Allerdings bremsten ihn gleich zu Beginn ein zweifacher Muskelfaserriss und eine Schambeinentzündung aus, so dass er den Durchbruch bei der Fortuna nicht schaffte.

So wechselte der flinke, 1,73 Meter "kleine" Ritter zur Saison 2017/18 zum damaligen Drittligisten SC Paderborn. Und dort sollte ihm schließlich der Durchbruch gelingen. In 29 Drittliga-Partien erzielte er zwölf Tore und bereitete weitere sechs Treffer vor. Dass er nicht nur treffsicher ist, sondern auch Sinn für Ästhetik besitzt, stellte er im November 2017 unter Beweis: Beim 3:0-Auswärtserfolg der Paderborner in Unterhaching gelangen ihm zwei Tore selbst, einen Treffer bereitete er obendrein künstlerisch mit der Hacke vor.

» Zum Video: Marlon Ritters Doppelpack und "Hacken-Vorlage" gegen Unterhaching

Und so hatte die Offensivkraft maßgeblichen Anteil am Paderborner Aufstieg. Doch damit nicht genug: Am Ende der Saison wurde er vom Fachmagazin "Kicker" als notenbester Spieler der gesamten 3. Liga in der Saison 2017/18 ausgezeichnet.

Ein Mann für die Standards - Messi als Vorbild

Auch in der darauffolgenden Zweitliga-Saison war Ritter noch Bestandteil der Paderborner Mannschaft, allerdings nicht mehr als Stammkraft. In 19 Partien steuerte er aber immerhin noch zwei Treffer und drei Vorlagen bei. Am Ende schaffte Paderborn den Durchmarsch in die Bundesliga.

Von mehreren kleinen Blessuren gebremst und schließlich durch die Corona-Pause zurückgeworfen, konnte Ritter in der Bundesliga nicht an seine Leistungen anknüpfen, schaffte es aber immerhin noch auf elf Einsätze, wenn auch meist als Einwechselspieler. 431 Einsatzminuten brachte er dennoch zustande. Trotzdem entschloss sich der heute 25-Jährige jetzt zum Schritt zurück in die 3. Liga und freut sich auf die neue Aufgabe beim FCK.

Dort soll er einer von mehreren Spielern werden, die die abgewanderten Florian Pick und Christian Kühlwetter ersetzen können. Marlon Ritter hat die Anlagen und das Zeug dazu, ist in der Offensive flexibel einsetzbar, meist jedoch im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze zu finden. Aber auch in der Zentrale und auf der rechten Außenbahn hat der gebürtige Essener schon gespielt.

Eine zusätzliche Qualität, die Ritter mitbringt, ist seine Affinität für Standardsituationen. Sowohl Freistöße, als auch Eckbälle zählen zu seinen Spezialitäten, wie etwa im Januar 2018, als er im Trikot der Paderborner einen Eckball direkt verwandelte. Da verwundert es nicht, dass sein großes fußballerisches Vorbild Lionel Messi ist.

» Zum Video: Marlon Ritter verwandelt einen Eckball direkt

Fußballfreie Zeit mit der Familie als Ausgleich

Mit insgesamt 65 Pflichtspieleinsätzen für Paderborn, die er in allen drei Profiligen absolviert hat und in denen er 16 Tore und zehn Vorlagen erzielen konnte, bringt Marlon Ritter mit 25 Jahren eine Erfahrung mit, die dem FCK im Aufstiegsrennen gut tun soll.

Abseits des Rasens ist Ritter vor allem die Familie wichtig. So ist der Mittelfeldspieler so oft es geht in seiner alten Heimat Essen und versucht nach Feierabend, seine Freizeit bewusst ohne Fußball zu gestalten. "Ich muss dann nicht noch jedes Bundesliga- oder Zweitliga-Spiel schauen", erzählt er. Lieber bevorzugt Ritter einen gemütlichen Abend auf der Couch mit Freunden bei einer Folge seiner Lieblingsserie "Blacklist".

Doch wie heißt eine alte Fußballerweisheit von Ruhrpott-Legende Adi Preißler? "Entscheidend ist auf’m Platz!" Bleibt der Paderborner Neuzugang fit, dann kann er für die Roten Teufel in der kommenden Saison im Offensiv-Puzzle eine entscheidende Rolle spielen.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Meltl » 12.09.2020, 12:08


Eine Top Verpflichtung.. jedoch frage ich mich für welche Position er geplant ist.
Dauerkarte Block 6.1



Beitragvon pFAeLZer72 » 12.09.2020, 12:10


Meltl hat geschrieben:Eine Top Verpflichtung.. jedoch frage ich mich für welche Position er geplant ist.


Echt jetzt? Er ist in der Offensive variabel einsetzbar.
Bild



Beitragvon FCK05B » 12.09.2020, 12:11


Ist er auch schon für den DFB-Pokal berechtigt? Also würde zwar eher wenig Sinn machen weil er die Mannschaft nicht kennt aber vielleicht ne Option dann für die letzten 20 Minuten



Beitragvon Dannyzk » 12.09.2020, 12:15


Da isses fix! Wilkommen auf dem Betze :teufel2:

Das mit Liga 3 in Liga 1 innerhalb zwei Saisons darfst du gerne hier beim FCK wiederholen :lol:



Beitragvon Philippee » 12.09.2020, 12:17


Herzlich Wollkommen!
Super Transfer. Respekt an die Verantwortlichen!



Beitragvon Goldwasser » 12.09.2020, 12:17


Sehr vielversprechender Transfer, aber es hätte dringender jemanden gebraucht der auf den Außenbahnen zu hause ist. Ich hoffe da kommt noch mindestens biankadi, am besten noch eine weitere Option dann bin ich langsam sehr zuversichtlich.



Beitragvon Savage1 » 12.09.2020, 12:23


Hab ihn leider wenig bis garnicht spielen sehen, laut transfermarkt aber auf der linken aussenbahn die meisten Tore und Vorlagen.
Eigentlich 1:1 Pick Ersatz oder täusche ich mich da?!

Biankadi würde ich natürlich auch noch begrüßen aber sehe ich nicht mehr als so zwingend notwendig.

Eher noch ne Option für Huth/Röser



Beitragvon Forever Betze » 12.09.2020, 12:30


https://youtu.be/Nly9WalNbOg

https://youtu.be/cCSwqrhnFG8

Zwei Videos die allen sofort zeigen sollte, dass es ein ganz feiner Fußballer ist.

Für mich eine ganz klare 1+ mit Sternchen.

Die Paderborner schwärmen von ihm auf Transfermarkt und hätten ihn gerne behalten, aber Baumgart plant wohl nicht mit ihm. Für Liga 3 ein Bomben Transfer, der uns sowohl bei Standarts gefährlicher macht, als auch im Chancen raus arbeiten.

Am meisten habe ich aufgehorcht als die Paderborner Fans meinten, dass Ritter ein Standort Monster ist. Er ist nicht nur brandgefährlich bei Freistößen, sondern ein absoluter Spezialist was Ecken und Flanken angeht und GENAU DAS fehlte uns.



Beitragvon joergi » 12.09.2020, 12:45


Willkommen uff'm Betze Marlon Ridder!!! Ich freu' mich. Wieder einer der weiß wie Aufstieg geht!

Ich möchte nochmal auf das gemaule einiger User, wegen des dicken Fisches zurückkommen!! Ich weiß auch nicht was einige unter einem dicken Fisch verstehen!!??? Voigt und Notzon haben in Anbetracht unserer derzeitigen Ausnahmsituatuon scheinbar alles richtig gemacht!

Das zeigt auch der neue "Blöd"-Zeitungsbericht, mit welcher Dreistigkeit der hochverschuldete FCK Spieler abwirft und es dann noch wagt "exorbitant" hohe Spielergehälter zu zahlen. Tztz....
Ich glaube da sind jetzt einige neidisch...
So what
:teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Alf99 » 12.09.2020, 12:55


Scheint ein feiner Fußballer zu sein und wieder eine echte Verstärkung.
Auch hier für Notzon :daumen:
Eventuell so glaub ich, wird eine Verpflichtung von Biankadi oder Boyd vom Tisch sein.
Oder der Kader wird nochmal abgespeckt.



Beitragvon US » 12.09.2020, 12:56


Herzlich Willkommen Marlon!
Ein sehr,sehr guter Transfer an dem wir noch viel Freude haben werden.
FCK-Fan.
Ich war es, ich bin es, ich werde es immer sein. :teufel2:



Beitragvon Forever Betze » 12.09.2020, 12:56


Alf99 hat geschrieben:Scheint ein feiner Fußballer zu sein und wieder eine echte Verstärkung.
Auch hier für Notzon :daumen:
Eventuell so glaub ich, wird eine Verpflichtung von Biankadi oder Boyd vom Tisch sein.
Oder der Kader wird nochmal abgespeckt.

Biankadi wird denke ich kommen. Bei Boyd bin ich mir langsam unsicher.

Wenn Ritter übrigens die B Lösung ist (laut Betzemaster) weil wir wohl die ganze Zeit mit Esswein pokerten der wohl Notzons Wunsch war und Esswein uns nun abgesagt hat, dann kann ich nur ein Glück sagen. Lieber nen 25 Jährigen Spieler der sich ins Team einfügt, als einen überbezahlten "Star" der sich im Team als was besseres fühlt, jede 2 Wochen verletzt ist und seit Jahren keine Spielpraxis mehr hat.
Zuletzt geändert von Forever Betze am 12.09.2020, 13:07, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Rickstar » 12.09.2020, 12:59


Dann haben wir aktuell folgenden Kader nach Hauptpositionen aus meiner Sicht (alphabetisch):
TW Otto / Raab / Spahic
LV Hercher / Hlousek
IV Kraus / Sickinger / Winkler / (Hainault)
RV Hercher / Schad
DM/ZM Bachmann / Bakhat / Ciftci / Rieder
OM Ritter / Sessa
LA/LM Zuck
RA/RM Kleinsorge / Skarlatidis
MS Huth / Pourié / Röser

Nachwuchsleute dann noch Scholz, Morabet / Gözütök / Aydin etc.

Fehlt mir nur noch ein LA und ein MS, der sich auch als alleinige Spitze durchsetzen kann.



Beitragvon Rantanplan » 12.09.2020, 13:00


Respekt an BS, BN und SOV, die Verpflichtungen machen echt Vorfreude, das hat alles Hand und Fuß!



Beitragvon Davy Jones » 12.09.2020, 13:08


Forever Betze hat geschrieben:https://youtu.be/Nly9WalNbOg

https://youtu.be/cCSwqrhnFG8

Zwei Videos die allen sofort zeigen sollte, dass es ein ganz feiner Fußballer ist.

Für mich eine ganz klare 1+ mit Sternchen.

Die Paderborner schwärmen von ihm auf Transfermarkt und hätten ihn gerne behalten, aber Baumgart plant wohl nicht mit ihm. Für Liga 3 ein Bomben Transfer, der uns sowohl bei Standarts gefährlicher macht, als auch im Chancen raus arbeiten.

Am meisten habe ich aufgehorcht als die Paderborner Fans meinten, dass Ritter ein Standort Monster ist. Er ist nicht nur brandgefährlich bei Freistößen, sondern ein absoluter Spezialist was Ecken und Flanken angeht und GENAU DAS fehlte uns.


„Standort Monster“? Heißt das, dass er sich nicht viel bewegt oder er nur an einem Ort gut funktioniert.
Was die Videos angeht, so ist es doch absoluter Quatsch zu sagen, dass er damals Bombe ist. Ja, beide Aktionen waren gut, aber das sind auch nur zwei Momentaufnahmen. Sicherlich könnte man locker zwei „Tölpel-Videos“ erstellen.

Damit will ich übrigens nicht sagen, dass der Transfer schlecht ist, im Gegenteil, es ist ein super Transfer. Das wär'auch für die zweite Liga ein guter Transfer. Ich halte nur solche Videos für wenig aussagekräftig. Da war das mit allen Toren Pouries immerhin etwas aussagekräftiger.



Beitragvon bazi » 12.09.2020, 13:10


Der Wahnsinn was für Spieler der FCK verpflichtet. Bin begeistert :-)



Beitragvon Seijun » 12.09.2020, 13:18


Rickstar hat geschrieben:Dann haben wir aktuell folgenden Kader nach Hauptpositionen aus meiner Sicht (alphabetisch):
TW Otto / Raab / Spahic
LV Hercher / Hlousek
IV Kraus / Sickinger / Winkler / (Hainault)
RV Hercher / Schad
DM/ZM Bachmann / Bakhat / Ciftci / Rieder
OM Ritter / Sessa
LA/LM Zuck
RA/RM Kleinsorge / Skarlatidis
MS Huth / Pourié / Röser

Nachwuchsleute dann noch Scholz, Morabet / Gözütök / Aydin etc.

Fehlt mir nur noch ein LA und ein MS, der sich auch als alleinige Spitze durchsetzen kann.


Sowohl Hercher als auch Ritter können LA spielen. Bei Ritter ist das leider auf Transfermarkt falsch dargestellt. Guckt man sich die Statistik genauer an sieht man das er die meisten Spiele als HS gemacht hat gefolgt von LA wo er immernoch fast doppelt so viele Spiele hat wie als OM. Nebenbei haben wir auch noch Morabet der sich immer weiter ran kämpft und nur Schommers weiß wer sich aktuell aus der 2. als Alternative anbietet bzw. wie weit Esmel eingeplant werden kann.

Eine „echte Verstärkung“ als LA wäre zwar noch gut falls Ritter nicht dauerhaft für dort eingeplant ist, aber es ist definitiv nicht so als hätten wir dort nur Zuck



Beitragvon Kopfschmerz » 12.09.2020, 13:23


Herzlich Willkommen Herr Ritter 8-)

Hoffentlich kann er an seine fußballerischen Fähigkeiten anknüpfen und uns in der Offensive ein Stück weit gefährlicher und vor allem unberechenbarer machen.

:daumen: :daumen: :daumen:



Beitragvon Brieschel » 12.09.2020, 13:24


Verplichten kann man nochso gute Spieler...kommt drauf an was man letztendlich daraus macht.
Hat in der Vergangenheit ja meistens nicht geklappt.
Jetzt liegt es an B.S. zu liefern, sonst ist er schnell weg.
Hoffe er bekommt es hin...
Denke die Vorgabe der Verantwortlichen ist damit intern ganz klar formuliert und definiert....Aufstieg...
Erstmal ist aber meine Angst, daß Spieler beim FCK grundsätlich schlechter werden oder sich gleichmal verletzen....
Die Erwartungshaltung steigt wohl mit jeder Neuverpflchtung....bin mal wieder auf das Jammern der Konkurenz gespannt!



Beitragvon Baphomet » 12.09.2020, 13:25


Guten Tag zusammen.
Die Euphorie hat mich gepackt und nun musste ich mich auch mal registrieren. Ich komme aus dem hohen Norden von Deutschland und da ist es eher schwierig eine FCK-Experten-Runde zu finden wie hier :D darum freue ich mich, jetzt hier zu sein.

Zu den aktuellen Transfers:

Junge junge..
Winkler, Hlousek, Sessa, Rieder, Kleinsorge, Pouriê, (Huth) und jetzt noch Ritter.. alleine ohne die ganze Insolvenz-Geschichte wären diese Transfers sehr bemerkenswert. Wenn jetzt noch Biankadi kommen sollte wäre das mehr als beachtlich und kann nur eine Überschrift haben: Aufstieg! Und wenn nicht diese Saison dann nächste Saison.
Wenn Schommers aus den Spielern eine echte geschlossene Mannschaft basteln kann, wird es für die 19 Konkurrenten sehr sehr schwierig gegen uns.
Ich danke Kühli und Pick für ihre Zeit und ihren Einsatz bei uns jedoch machen die neuen Transfers die beiden jetzt schon vergessen.. für mich jedenfalls. Und wahrscheinlich denken die sich " verdammt, Lautern hat sich ne richtig starke Mannschaft zusammen gebastelt, wäre wir doch mal geblieben" :D ein bißchen Spaß muss sein. Aber vom Gefühl her, haben wir uns deutlich verstärkt zur letzten Saison. Jetzt noch Biankadi und die Reise kann los gehen 8-)
Zuletzt geändert von Baphomet am 12.09.2020, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Forever Betze » 12.09.2020, 13:27


Auf Facebook geht's wieder rund. Der Frust und die Beleidigungen werden immer größer der anderen Teams. Ein Magdeburg Fan wünscht unserem ich zitiere "Schei* Insolvenzverein" is die 6 Liga und auch manch anderer Fan fährt ziemlich aus der Haut.
Wisst ihr was? Juckt mich null was die denken. Sollen die am Neid kaputt gehen, dass zeigt nur deren Angst.
Winkler, Kleinsorge und Sessa sind sicher ganz gute Transfers aber Pourie, Hlousek, Rieder und Ritter sind RICHTIGE Ansagen.



Beitragvon Brieschel » 12.09.2020, 13:34


Gut, daß es am Anfang gerade Auswärts ohne viele Zuschauer ist.
Der Hass würde uns überall entgegenschlagen :lol:
Aber wenn juckt es was andere über uns denken...
gerade dann war der FCK am besten....uns mochten noch nie Viele...Scheiss drauf.... :D



Beitragvon Mosbach » 12.09.2020, 13:35


Find ich gut, dass uns in der Liga keiner mehr mag, dass sollte sowohl Mannschaft als auch Fans wieder zusammenschweißen!
Solangs in Deutschland Fußball gibt, gibt es auch den FCK!



Beitragvon ExilDeiwl » 12.09.2020, 13:47


Na dann können die Ritterfestspiele ja beginnen. Wobei ich beim Lesen seines Vornamens eher an Western und Cowboy denken muss. Aber das passt ja auch sehr gut bei uns, gell, @GT79? :wink:

Alles Gute und herzliche Willkommen auf dem Betzenberg, Marlon!




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste