Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 02.12.2019, 18:28


Südwest-Derby: 6.440 Euro Geldstrafe vom DFB

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 6440 Euro belegt.

Vor dem Drittligaspiel gegen den SV Waldhof Mannheim am 1. September 2019 zündeten Kaiserslauterer Zuschauer mindestens acht Rauchtöpfe. Der Anpfiff verzögerte sich dadurch um vier Minuten. Zudem wurde vor Spielbeginn im Kaiserslauterer Zuschauerbereich ein großes Banner mit unsportlichem Inhalt gezeigt.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Quelle: DFB
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Talentfrei » 02.12.2019, 18:58


Bravo, habt ihr super gemacht. Hochachtung. Der Verein hat ja Geld genug.



Beitragvon CHESSBASE » 02.12.2019, 20:42


Wenn man sicher ist, dass es Anhänger des 1. FCK waren, muss man ja von diesen Personen den Mitgliedsausweis kontrolliert haben. Wenn nicht, könnten das ja auch Waldhofer sein, die den FCK schädigen wollten, indem sie sich als Anhänger des FCK ausgaben und unter deren Mitglieder mischten?
Dem wird vermutlich so nicht sein, denke ich.
Dann aber müssten die echten Anhänger des FCK diese angeblichen Anhänger persönlich kennen. Dann wäre es wiederum auch kein Problem, diese Anhänger, die dem Verein geschadet haben, dazu zu bewegen, das Geld fü die Straße zusammenzulegen und es - gern auch anonym - dem FCK zuzuschicken!
Ist mal nur so eine Idee ...



Beitragvon alaska94 » 02.12.2019, 20:59


Talentfrei hat geschrieben:Bravo, habt ihr super gemacht. Hochachtung. Der Verein hat ja Geld genug.

Flavio zahlt das schon und wandelt es in Eigenkapital um.

Aber Banf und Co vereinsschädigendes verhakten vorwerfen ist klar



Beitragvon alaska94 » 02.12.2019, 21:02


CHESSBASE hat geschrieben:Wenn man sicher ist, dass es Anhänger des 1. FCK waren, muss man ja von diesen Personen den Mitgliedsausweis kontrolliert haben. Wenn nicht, könnten das ja auch Waldhofer sein, die den FCK schädigen wollten, indem sie sich als Anhänger des FCK ausgaben und unter deren Mitglieder mischten?
Dem wird vermutlich so nicht sein, denke ich.
Dann aber müssten die echten Anhänger des FCK diese angeblichen Anhänger persönlich kennen. Dann wäre es wiederum auch kein Problem, diese Anhänger, die dem Verein geschadet haben, dazu zu bewegen, das Geld fü die Straße zusammenzulegen und es - gern auch anonym - dem FCK zuzuschicken!
Ist mal nur so eine Idee ...



Weil der liebe FCK-Fan sowas ja nie machen würde.



Beitragvon raIDen » 02.12.2019, 21:19


alaska94 hat geschrieben:
Talentfrei hat geschrieben:Bravo, habt ihr super gemacht. Hochachtung. Der Verein hat ja Geld genug.

Flavio zahlt das schon und wandelt es in Eigenkapital um.

Aber Banf und Co vereinsschädigendes verhakten vorwerfen ist klar


Sorry, aber in Anbetracht dieses Vergleichs muss die Frage erlaubt sein: Hackt es bei dir oder ist es in Alaska so kalt, dass man da brainfreeze bekommt?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon MZKL » 02.12.2019, 21:35


Thomas hat geschrieben:Zudem wurde vor Spielbeginn im Kaiserslauterer Zuschauerbereich ein großes Banner mit unsportlichem Inhalt gezeigt.



Mich würde tatsächlich sehr interessieren, ob hier das „in den Krallen des Teufels....“ oder der „Waldhof verrecke“ Banner sanktioniert wurde.



Beitragvon dackeldolli » 02.12.2019, 21:37


Schon etwas kurios, dass ein vom FCK genehmigtes Banner zu einer Strafe führt.



Beitragvon Dubbeschoppe » 02.12.2019, 22:09


dackeldolli hat geschrieben:Schon etwas kurios, dass ein vom FCK genehmigtes Banner zu einer Strafe führt.


Das würde mich auch interessieren, ich habe im Kopf man hat sich vor der Genehmigung von Vereinsseite abgesichert.



Beitragvon EvilKnivel » 02.12.2019, 22:10


dackeldolli hat geschrieben:Schon etwas kurios, dass ein vom FCK genehmigtes Banner zu einer Strafe führt.


Noch kurioser, dass der FCK das angeblich vorab von Anwälten prüfen gelassen hat und diese keinen Einwand hatten. Daher sollte der FCK eine Strafe bzgl des Banners klar ablehnen und nicht noch akzeptieren.

Aber jeder weiß ja der DFB macht sich die Welt wie sie ihm gefällt und die Vereine spielen mit....



Beitragvon jürgen.rische1998 » 02.12.2019, 22:17


EvilKnivel hat geschrieben:
Aber jeder weiß ja der DFB macht sich die Welt wie sie ihm gefällt und die Vereine spielen mit....


Ist ja eben der Punkt. Der FCK hat es "strafrechtlich prüfen lassen" und grünes Licht bekommen. Der DFB kocht sein eigenes Süppchen und das ist meist fernab jeglicher Realität. Aber was solls. Auch hier (langsam wird es unheimlich :lol: ) stehe ich hinter den Ultras. Die ganze Aktion war jeden Euro wert. Sollen sie sich beim DFB den nächsten Schnee bekommen lassen :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Lonly Devil » 02.12.2019, 22:22


EvilKnivel hat geschrieben:
dackeldolli hat geschrieben:Schon etwas kurios, dass ein vom FCK genehmigtes Banner zu einer Strafe führt.


Noch kurioser, dass der FCK das angeblich vorab von Anwälten prüfen gelassen hat und diese keinen Einwand hatten. Daher sollte der FCK eine Strafe bzgl des Banners klar ablehnen und nicht noch akzeptieren.

Oder die Strafe an den Anwalt weiterleiten. :lol:
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Jo1954 » 02.12.2019, 22:28


Lonly Devil hat geschrieben:Noch kurioser, dass der FCK das angeblich vorab von Anwälten prüfen gelassen hat und diese keinen Einwand hatten. Daher sollte der FCK eine Strafe bzgl des Banners klar ablehnen und nicht noch akzeptieren.

Oder die Strafe an den Anwalt weiterleiten. :lol:[/quote]

Wird wohl der von Grotepaß sein, der schon angedroht hat die MV gestern anzufechten :wink:



Beitragvon TimFW » 02.12.2019, 22:31


Nach dem Derby "was ne grandiose Choreo, nur der Spruch war grenzwertig" (letzteres Spruchband mindestens war mindestens gerechtfertigt)
Geldstrafe: "scheiß ultras!"
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 02.12.2019, 22:42


Vor allem hat der FCK ja keinen Wald- und Wiesenanwalt befragt sondern bei der Staatsanwaltschaft prüfen lassen ob es um strafrechtlich relevante Beleidigungen geht. Leute, hier ist der böse Bube nicht in der FCK Kurve zu finden, absolut nicht. Das ist DFB Willkür und sonst gar nichts :!:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Adaleh » 02.12.2019, 23:01


TimFW hat geschrieben:Nach dem Derby "was ne grandiose Choreo, nur der Spruch war grenzwertig" (letzteres Spruchband mindestens war mindestens gerechtfertigt)
Geldstrafe: "scheiß ultras!"


So sieht´s aus! Sich freuen, wenn eine geile Stimmung im Stadio ist und die Bude "brennt" - weil die (D)Deutschen(F)Fußball(B)Bonzen am liebsten in deutschen Stadien ein ferngesteuertes Opernpublikum etablieren möchten, gibt es eine Geldstrafe u.a. für ein strafrechtlich geprüftes Banner...

Das folgende reflexartige Geschwätz einiger "Fans" hier ist bezeichnend für die Tendenz zum Fußballkonsumenten...

Wenn der Betze nimmer gegen Waldhof brennt - dann ist er tot! Amen!



Beitragvon Clublautern » 02.12.2019, 23:44


Ich finde das war eine tolles Bild von der Westkurve und mir haben die Rauchtöpfe sehr gut gefallen. Das hat auch nichts mit Randale zu tuen gehabt, eher Kunst.
Vielleicht einfach mehr Geld sammeln um die Strafe zu bezahlen.
Wehrt euch Lautern.



Beitragvon heiko1900 » 03.12.2019, 00:41


Man kann es auch übertreiben lieber DFB, euch sind wohl die Cornflakes ausgegangen..
was ist mit der Pyro der Waldhöfer?

Ich bleibe dabei Choreo war super ok Sprüche grenzwertig.. Samstag von jedem einen € aus der West und gut ist es...
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon pucki08 » 03.12.2019, 00:43


Na ein Glück! Endlich haben die ewigen Ultragegner mal wieder etwas um sich aufzuregen aber können aufgrund ihrer sturen Haltung nicht verstehen, dass der FCK diese Strafe liebend gerne zahlen wird da dieses Geld vor der Saison schon als feste Ausgabe eingeplant war und dies unter dem Punkt „Advertisement/Vermarktung“. Vergleicht man diese 6.440 Euro mit dem, was der FCK an positiver Publicity und bundesweiter Aufmerksam durch die Choreo + Banner erhalten hat, war das wesentlich günstiger und vermutlich wirksamer als andere Werbeaktionen des FCK. Ich selbst wohne im Raum Köln und hier gibt es genug Leute die mir nicht 2 Ergebnisse der aktuellen Saison des FCK nennen können aber vom Spiel gegen den Waldhof haben alle mitbekommen und das auch aufgrund der Choreo+Banner. Seht es endlich ein liebe Kritiker, wir sind alle Betze und die Strafen sind alle schon vor der Saison eingeplant und sind ein sehr kleines Übel verglichen mit dem Mehrwert (Choreos, Wohltätige Aktionen etc.) den diese Jungs und Mädels unserem Verein bringen.



Beitragvon EvilKnivel » 03.12.2019, 01:11


pucki08 hat geschrieben: [...] dass der FCK diese Strafe liebend gerne zahlen wird da dieses Geld vor der Saison schon als feste Ausgabe eingeplant war und dies unter dem Punkt „Advertisement/Vermarktung“. Vergleicht man diese 6.440 Euro mit dem, was der FCK an positiver Publicity und bundesweiter Aufmerksam durch die Choreo + Banner erhalten hat, war das wesentlich günstiger und vermutlich wirksamer als andere Werbeaktionen des FCK.[...]


Naja machen wir die Rechnung doch mal einfacher.
Hätte der FCK aus "Marketinggründen" die Choreo selbst erstellt und bezahlt (ohne Pyro) wären folgende Kosten entstanden:
Die Derby-Choreo hat exakt 32.486,45 Euro gekostet - hunderte Arbeitsstunden der beteiligten Fans nicht mit eingerechnet [Quelle: DBB ]



Beitragvon Davy Jones » 03.12.2019, 07:03


Hier muss man meines Erachtens zwischen Strafrecht und den Regeln des DFB unterscheiden. Das Banner, ich bin ziemlich sicher, dass es um das zweite Banner geht, hat vielleicht strafrechtlich keine Bedeutung, kann aber durchaus gegen Regeln des DFB verstoßen.
Einiges was zum Beispiel von Dresdner Fans als Banner gezeigt wurde, dürfte strafrechtlich noch weniger Relevanz haben (zum Beispiel der Spruch mit den Frauen und der Küche) als geschmacklos empfinden kann man es unter Umständen schon.

In diesem Sinne hat sich der Verein nur gegen drastischere Folgen abgesichert und den Rest, also die Geldstrafe, in Kauf genommen.



Beitragvon super-jogi » 03.12.2019, 08:21


Kann man eigentlich den DFB/DFL zu ner Straftzahlung verdonnern, wenn diue regelmäßig Schiedsrichter schicken, die Elfer pfeiffen die keine sind. Dann sollten wir mit Plus aus der Sache rausgehen.....

Ansonsten find ich die Strafe für das Banner eigentlich Schwachsinn, für die Rauchtöpfe/Bengalos oder was auch immer isses bekannt, dass das Strafe kostet. Von daher würds mich echt mal freuen, wenn die Freunde mal selbst zur Kasse gebeten werden würden.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon freddy30 » 03.12.2019, 08:28


Wieviele Zuschauer waren bei diesem Spiel im Stadion?

Wieviele Zuschauer sind im Schnitt da ?

Welcher Mehrertrag war durch die Kartenverkäufe, Merchandising und Gastronomie erzielt?

So ein DERBY lebt von Emotionen. Die Rauchtöpfe gehören dazu. Früher hat man in Ludwigshafen vor lauter Rauch in der ersten HALBZEIT nichts gesehen.

Es hat keine Ausschreitungen gegeben. Das ist wichtig, es wurde niemand verletzt. Aber wenn auf den Tribünen mal etwas gezündelt wird dann gehört das dazu. Bei Heimspielen ja auch absolut die Ausnahme!

Denkt daran wie es war als H-P Briegel in Italien gespielt hat und wir auf der Westkurve die ersten in Deutschland waren die mit Bengalos die Kurve zum gülhen gebracht haben.

Also - von mir ein klares DANKE an alle die mitgeholfen haben das Derby friedlich - aber stimmungsvoll zu zelebrieren! Damit werden - falls wir nächstes Jahr nochmals gegen die Barackler spielen müssen - auch im nächsten Derby wieder 40.000 Leute kommen und keine 18.000. :daumen: :teufel2:
Einmal Lautern - Immer Lautern



Beitragvon deBuzz » 03.12.2019, 09:01


Deutscher
Follpfosten
Bund
.................................
My lovely Mister Singing Club



Beitragvon alterBetzehase » 03.12.2019, 09:17


Der ein oder andere Rauchtopf im Derby gegen Waldhof: von mir aus. Da kommt dann auch meist sowas wie ne Art Oldschool Stimmung auf.
Der Rest der Stimmung sowohl beim Derby, aber vor allem auch bei den anderen Spielen ist ja der Ultras sei Dank eher als neumodischer SingSang zu bezeichnen. Ob Betze, Dortmund, oder auch Augsburg, Mainz... überall gleich. :nachdenklich:

Und die Choreos: Joa, auch ein Bestandteil des neuen modernen Fußballs. Mag ganz schön sein, aber braucht beim Fußball eigentlich auch kein Mensch.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot], MSN [Bot], ph95 und 58 Gäste