Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK beim MSV?

Heimsieg für Duisburg
62
46%
Unentschieden
18
13%
Auswärtssieg für Kaiserslautern
55
41%
 
Abstimmungen insgesamt : 135

Beitragvon Flo » 17.10.2019, 22:00


Bild

Vorbericht: MSV Duisburg - 1. FC Kaiserslautern
"Ergebniskrise" gegen "Premiumkader"


Die Länderspielpause ist vorbei und für den 1. FC Kaiserslautern geht die Reise am 12. Spieltag zu Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg. Beide Trainer waren sich im Vorfeld des Flutlichtspiels über die Favoritenrolle nicht so ganz einig.

Wenn man Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht bei Pressekonferenzen lauscht, dann hört man ein echtes Original: Neben dem Angebot, für die anwesende Journaille Pizza ausgeben zu wollen, kann und will der gebürtige Pfälzer auch seinen Dialekt nicht kaschieren. Noch interessanter war vor dem Duell am Freitagabend (Anpfiff: 19:00 Uhr) allerdings die Frage, wer denn nun als Favorit in die Partie gehe. Diesbezüglich war die Meinung der beiden Übungsleiter ziemlich konträr.

Während FCK-Coach Boris Schommers die Tabelle als Maßstab heranzog und dem sage und schreibe elf Plätze besser stehenden MSV die Favoritenrolle zuschob, sprach Lieberknecht im Bezug auf die Roten Teufel von einem "Premiumkader", der auf sein zuletzt strauchelndes Team zukommt. Zugegeben ein großes Wort, wenn man sich die bisherigen Leistungen der Lautrer in dieser Saison anschaut. Doch in jedem Spiel hat man ja bekanntlich eine neue Chance, Lieberknechts Einschätzung zu untermauern. Und was wäre besser, als das mit einem Auswärtssieg unter Flutlicht zu tun?

Was muss man zum 12. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Fast zwei Wochen hatte Boris Schommers nun Zeit, um seine neue Mannschaft noch besser kennenzulernen. In einem Testspiel besiegte der 1. FC Kaiserslautern den zugegebenermaßen ersatzgeschwächten Europa-League-Teilnehmer Düdelingen aus Luxemburg mit 4:0. Dort spielte Gino Fechner wie auch schon zuvor gegen Jena (3:1) neben Kevin Kraus als Innenverteidiger, was auch für die Partie in Duisburg möglich erscheint.

Janik Bachmann fehlt aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Erster Kandidat für dessen Position ist der wiedergenesene Carlo Sickinger. Auch André Hainault hätte sich im 4-1-4-1-System Hoffnungen auf einen Startelf-Einsatz machen dürfen. Der Kanadier steht aber wegen einer Unterschenkelblessur nicht zur Verfügung. Timmy Thiele reist nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Schutzmaske nach Duisburg, Lukas Gottwalt nimmt den Kaderplatz von Jo Matuwila ein.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Der MSV Duisburg steckt in der Ergebniskrise: Zwei Niederlagen in der Liga (jeweils 1:3 gegen Meppen und Chemnitz) folgte am vergangenen Wochenende das peinliche Aus im Verbandspokal beim Oberligisten Velbert. Nach schwacher Leistung verlor der MSV mit 0:2, was in Meiderich für ziemliche Aufregung sorgte. Tabellenplatz 4 bedeutet aber weiterhin Tuchfühlung zu den anvisierten Aufstiegsplätzen für den Zweitliga-Absteiger. Zumal die Duisburger mit 24 erzielten Toren die beste Offensive der Liga stellen.

Kapitän und Top-Torjäger Moritz Stoppelkamp (neun Saisontreffer) soll gegen den FCK wieder spielen können, nachdem er zuvor an einer Knieblessur laborierte und zu Beginn der Woche nur individuell trainierte. Auch Stammtorwart Leo Weinkauf, der das Spiel in Velbert aufgrund eines grippalen Infekts verpasste, dürfte wieder dabei sein. Abwehrchef Marvin Compper muss dagegen ebenso wie Mittelfeldspieler Yassin Ben Bella passen.

Frühere Duelle

Die letzte Partie beider Teams im Wedaustadion dürfte den FCK-Fans in guter Erinnerung sein. Ende März 2018 siegten die Lautrer mit über 3.000 Fans im Rücken mit 4:1. Osayamen Osawe gelang dabei mit neuen Schuhen ein Hattrick. Die Partie war eins der ganz wenigen Highlights in der Abstiegssaison 2017/18.

Fan-Infos

Der MSV erwartet rund 14.000 Zuschauer. Zwischen 1.200 und 1.500 Anhänger der Roten Teufel begleiten ihre Mannschaft in den Sportpark Wedau. Für Kurzentschlossene sind an den Tageskassen noch Gästeblock-Tickets erhältlich. Besonders mit einplanen sollten die nach Duisburg reisenden FCK-Fans den Feierabend- und Wochenendverkehr, vor allem in Nordrhein-Westfalen rund um den Raum Köln.

O-Töne

FCK-Trainer Boris Schommers: "Wir hatten in der Länderspielpause zwei gute Wochen und haben unter anderem am Pressing gearbeitet. Zudem hatten wir ein gutes Testspiel, aus dem wir einige Erkenntnisse gewinnen konnten."

MSV-Trainer Torsten Lieberknecht: "Wir sind mit 19 Punkten ordentlich gestartet und wollen am Freitag unsere Niederlagenserie beenden."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Voraussichtliche Aufstellungen

MSV Duisburg: Weinkauf - Bitter, Boeder, Gembalies, Sicker - Albutat, Jansen - Stoppelkamp, Daschner, Mickels - Vermeij

Es fehlen: Ben Balla (Bänderdehnung), Compper (Wadenzerrung), Krempicki (Mittelfußbruch), Neumann (Hüftprobleme), Sabanci (Kreuzbandriss)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Fechner, Hercher - Hemlein (Jonjic), Sickinger, Starke, Pick - Skarlatidis - Kühlwetter

Es fehlen: Bachmann (Gelb-Sperre), Hainault (Unterschenkelblessur), Bjarnason (Trainingsrückstand nach grippalem Infekt), Esmel (Kreuzbandriss), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Shiro » 18.10.2019, 05:20


Weiß nicht warum alle sagen, wir hätten keine Chance gegen den MSV... es sind nur 6 Punkte Abstand... abseits der grottigen Kicks, hätten wir mit etwas Glück durchaus ein paar Punkte mehr haben können... dann wäre es jetzt durchaus ein Spiel auf Tabellenplatzaugenhöhe...

Und schlagen muss man uns ja auch erstmal... meistens machen wir das ja immer selbst... ;)
Warum kennt man auch noch nach >20 Jahren die legendären Spieler aus den 90er Meisterschaftsjahren... wird aber von den aktuellen Spielern keinen vermissen?!



Beitragvon DerLetzteLibero » 18.10.2019, 07:07


Mich nervt das ständige rumgeeiere. Warum sagt man nicht auf einer PK "wir wollen das Spiel gewinnen. Selbst ein Unentschieden bedeutet 2 Punkte Verlust." Vielleicht sollte man auch dem Gegner mal klar signalisieren weshalb man auf dem Platz steht. Wenn ich "etwas mitnehmen" will, gehe ich auf den Wochenmarkt. Das ist auch ein Faktor der über Jahre zur Wahrnehmung bei Spielern, Fans und Öffentlichkeit geführt hat.
Ich brauche Spieler, die am Ball besser sind als am Mikro. (Otto Rehhagel)



Beitragvon Comu6 » 18.10.2019, 07:49


DerLetzteLibero hat geschrieben:Mich nervt das ständige rumgeeiere. Warum sagt man nicht auf einer PK "wir wollen das Spiel gewinnen. Selbst ein Unentschieden bedeutet 2 Punkte Verlust." Vielleicht sollte man auch dem Gegner mal klar signalisieren weshalb man auf dem Platz steht. Wenn ich "etwas mitnehmen" will, gehe ich auf den Wochenmarkt. Das ist auch ein Faktor der über Jahre zur Wahrnehmung bei Spielern, Fans und Öffentlichkeit geführt hat.


Die Antwort darauf ist ganz einfach. Diese Mannschaft hat durch unsere werte Fangemeinde Druck ohne Ende.
Das Bild, "warum spielen alle schlechter sobald sie beim FCK sind und danach wieder besser" rührt genau daher. Solche tollen Aktionen vom letzten Heimspiel fördern das, genauso wie eine absolut abstruse Erwartungshaltung vieler.
Was hier nicht alles als Grottenkick abgetan wird und zwar nur aus dem Grund, weil die Leute andere Drittligaspiele garnicht gucken und somit nicht sehen, dass das Niveau halt das ist, welches es ist.

Es wird also Tiefgestapelt um zumindest von offizieller Seite Druck zu nehmen und die Jungs vielleicht einmal frei aufspielen zu lassen.

Für das oben geschriebene: Matuwila ist diese Saison das absolute Paradebeispiel, wie ein hoch motivierter und selbstbewusster Spieler nach starkem Saisonbeginn durch diese, teils in Hass ausartende, Einwirkung von außen aus dem Tritt gebracht wurde.

@DBB: Warum ist der Artikel nicht auf der Startseite?
FCK seit 1993



Beitragvon Betziteufel49 » 18.10.2019, 09:16


Bild
STOPPELKAMP-STOPPELKAMP-Alle Mann auf STOPPELKAMP :!:
Wir wollen etwas mit nehmen: heißt wir wollen nicht verlieren, mindestens einen Punkt holen.
Davon können wir ausgehen: Stoppelkamp langt schon eine Standard-Situation zum Sieg.
Um das zu verhindern muss er früh ausgeschaltet werden.
Sollte dies nicht gelingen-dann 1:2 für STOPPELKAMP :!:



Beitragvon Donji46 » 18.10.2019, 10:13


Bild

Bank: Spahic, Bergmann , Thiele , Röser , Kraus , Bjanarson , Morabet



Beitragvon dehaagi » 18.10.2019, 10:24


Donji46 hat geschrieben:[ Bild ]

Bank: Spahic, Bergmann , Thiele , Röser , Kraus , Bjanarson , Morabet


die Aufstellung gefällt....



Beitragvon Donji46 » 18.10.2019, 10:26


vielleicht den Morabet einfach mal in die Startelf werfen... konnte sich auch noch nicht zeigen



Beitragvon bazi » 18.10.2019, 10:45


Morabet ist meines Wissens nicht dabei, spielt heute in der 2. Zudem würde ich Gottwald nicht in der Startelf bringen, warum Kraus auf die Bank? Dazu Sternberg für Hercher und Hemlein für Jonjic.



Beitragvon Muckel91 » 18.10.2019, 11:26


Ich habe auf Sieg getippt, warum weiß ich auch nicht :) . Ich habe es irgendwie im Gefühl, dass heute der Knoten platzt und wir eine ganz andere Mannschaft sehen werden. Hoffentlich täuscht sich mein Gefühl nicht :D



Beitragvon alaska94 » 18.10.2019, 11:43


Mal sehen, wieviel Selbstvertrauen der Sieg im letzten Heimspiel gegeben hat. Der Trainer hatte 2 Wochen und wie man am Trainingsplan sehen konnte viele Trainingseinheiten zeit, sich ein Bild von der Mannschaft zu machen und sie sich weiter einspielen zu lassen.

Ich glaube das mindestens ein Unentschieden drin ist. Duisburg hat meiner Meinung nach extreme Schwächen, wenn sie das SPiel machen müssen und sich der Gegner hinten reinstellt. Vielleicht sollten wir es mal so probieren??? MItspielen wird sehr gefährlich sein.

Schönes WE



Beitragvon KuKadlec » 18.10.2019, 11:47


Donji46 hat geschrieben:vielleicht den Morabet einfach mal in die Startelf werfen... konnte sich auch noch nicht zeigen


Ja, finde ich auch. Er hat sich im Spiel gegen Düdelingen körperlich sehr präsent, technisch gut und umsichtig gezeigt. Mit ihm (Bergmann, Schad und Skarlatidis) hat das Spiel direkt an Fahrt aufgenommen.



Beitragvon Talentfrei » 18.10.2019, 11:52


Grill/Spahic

Schad Kraus Hercher

Sickinger Fechner

Thiele Skarladidis Starke Pick

Kühlwetter



Beitragvon Stimpy001 » 18.10.2019, 11:56


Perfekte Gelegenheit mal einen zweiten Sieg in Folge rauszuballern.
Hatten wir gefühlt ewig nicht mehr udn dem Trainer/Team würde es ein bisschen Ruhe geben.

Tippe auf ein Humorloses 2:0 für uns
Pick und Kühlwetter
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Pro AOMV



Beitragvon Talentfrei » 18.10.2019, 11:57


oder:
Grill
Schad Kraus Fechner Hercher
Hemlein Sickinger Starke
Thiele Kühlwetter Pick



Beitragvon alaska94 » 18.10.2019, 12:03


Stimpy001 hat geschrieben:Perfekte Gelegenheit mal einen zweiten Sieg in Folge rauszuballern.
Hatten wir gefühlt ewig nicht mehr udn dem Trainer/Team würde es ein bisschen Ruhe geben.

Tippe auf ein Humorloses 2:0 für uns
Pick und Kühlwetter


NIcht nur gefühlt ewig nicht mehr, es ist ewig her. Glaube 3 Siege am Stück unter Korkut und davor kann ich mich nicht erinnern, wann wir mal eine richtige Serie hatte. Selbst unter Runjahic gab es nach einen Sieg oft nur ein Unentschieden.



Beitragvon mahatma » 18.10.2019, 12:29


Es ist schon wahnsinn, das uns von Duisburg 11(!) Tabbelenplätze trennen und trotzdem würden wir bei einem Sieg auf 3(!) Punkte an sie ranrücken. Daran sieht man, dass die Saison noch überhaupt nicht gelaufen ist. All das Gerechne und die Überlegungen machen natürlich aber erst Sinn, wenn die Hausaufgaben gemacht werden und Punkte reinkommen.
Zum Spiel: Ich sehe Duisburg tatsächlich auch nicht als Übergegner. Trotzdem als leichten Favoriten. Das ist aber egal, wenn Unkonzentriertheiten agbestellt werden und gelingende Konter kreiert werden. Ich hoffe also natürlich auf drei Punkte die uns von diesem unsäglichen Tabellenplatz wegbringen.

Blick auf die nächsten drei Spiele:
MSV - FCK: 1:2
Chemitz - FCK: 1:3
FCK - FWK: 1:1

Obs so kommt? Na klar!



Beitragvon ExilDeiwl » 18.10.2019, 13:11


Nix gegen Hemlein, der sich im Heimspiel ja durchaus reingehauen hat. Aber ich würde mir Jonjic von Beginn an auf Hemleins Position wünschen. Jonjic macht häufig eine Menge Tempo und ist für mich ein Stück weit das Gegenstück zu Pick für die rechte Seite. Man stelle sich vor, wir hätten auf beiden Seiten so eine Waffe wie Pick... :o

Fechner soll sich wieder in der IV probieren. Ob Matuwila oder Kraus daneben würde ich von den Trainingseindrücken abhängig machen. Auf jeden Fall Matuwila nicht abschreiben. Der hatte einen klasse Start in die Saison, da muss er wieder hin kommen. Sickinger auf die 6. Warum nicht wieder ein 4-1-4-1?
NEUANFANG SOFORT! WEHRT EUCH!



Beitragvon Monasteria » 18.10.2019, 13:17


alaska94 hat geschrieben:
Stimpy001 hat geschrieben:Perfekte Gelegenheit mal einen zweiten Sieg in Folge rauszuballern.
Hatten wir gefühlt ewig nicht mehr udn dem Trainer/Team würde es ein bisschen Ruhe geben.

Tippe auf ein Humorloses 2:0 für uns
Pick und Kühlwetter


NIcht nur gefühlt ewig nicht mehr, es ist ewig her. Glaube 3 Siege am Stück unter Korkut und davor kann ich mich nicht erinnern, wann wir mal eine richtige Serie hatte. Selbst unter Runjahic gab es nach einen Sieg oft nur ein Unentschieden.


24.10.16 FCK - Bochum 3:0
29.10.16 Fürth - FCK 0:1 (Korkut)
05.11.16 FCK - Union 1:0

21.04.17 FCK - 1860 1:0
29.04.17 KSC - FCK 1:3 (Meier)

04.02.18 BTSV - FCK 1:2
09.02.18 FCK - Kiel 3:1 (Frontzeck)

25.09.18 BTSV - FCK 1:4
29.09.18 FCK - Lotte 2:1 (Hildmann)

Angaben ohne Gewähr.

Also für 2019 steht noch aus.



Beitragvon Jo1954 » 18.10.2019, 13:20


Lt Rheinpfalz ist Matuwila nicht mit nach Duisburg gefahren, für ihn Gottwalt.

DIE RHEINPFALZ schreibt:

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Fechner, Sternberg - Sickinger - Hemlein, Skarlatidis, Kühlwetter, Pick - Röser
Ersatz: Spahic, Gottwalt, Hercher, Jonjic, Starke, Zuck, Thiele
Es fehlen: Bachmann (Gelbsperre), Hainault (Unterschenkelblessur), Bjarnason (Trainingsrückstand nach grippalem Infekt), Esmel, Spalvis (beide Reha)



Beitragvon ChrisW » 18.10.2019, 13:38


Comu6 hat geschrieben:
DerLetzteLibero hat geschrieben:Mich nervt das ständige rumgeeiere. Warum sagt man nicht auf einer PK "wir wollen das Spiel gewinnen. Selbst ein Unentschieden bedeutet 2 Punkte Verlust." Vielleicht sollte man auch dem Gegner mal klar signalisieren weshalb man auf dem Platz steht. Wenn ich "etwas mitnehmen" will, gehe ich auf den Wochenmarkt. Das ist auch ein Faktor der über Jahre zur Wahrnehmung bei Spielern, Fans und Öffentlichkeit geführt hat.


Die Antwort darauf ist ganz einfach. Diese Mannschaft hat durch unsere werte Fangemeinde Druck ohne Ende.
Das Bild, "warum spielen alle schlechter sobald sie beim FCK sind und danach wieder besser" rührt genau daher. Solche tollen Aktionen vom letzten Heimspiel fördern das, genauso wie eine absolut abstruse Erwartungshaltung vieler.
Was hier nicht alles als Grottenkick abgetan wird und zwar nur aus dem Grund, weil die Leute andere Drittligaspiele garnicht gucken und somit nicht sehen, dass das Niveau halt das ist, welches es ist.

Es wird also Tiefgestapelt um zumindest von offizieller Seite Druck zu nehmen und die Jungs vielleicht einmal frei aufspielen zu lassen.

Für das oben geschriebene: Matuwila ist diese Saison das absolute Paradebeispiel, wie ein hoch motivierter und selbstbewusster Spieler nach starkem Saisonbeginn durch diese, teils in Hass ausartende, Einwirkung von außen aus dem Tritt gebracht wurde.

@DBB: Warum ist der Artikel nicht auf der Startseite?

Diese Einwirkung rührt eher von der seit Jahren beschissenen Führung des FCK als von der Fangemeinde. Lasst es euch doch alle von denen einreden von wegen Erwartungshaltung der Fans. Dann wäre Schalke schon längst auch Liga 3 und Bayern und der BVB Abstiegskandidaten. Mannschaft und Trainer sind führungslos auf sich alleine gestellt und der Coach muss ohne Unterstützung vor sich hin wurschteln. Es gibt kein vereinsinternes Konzept und die Spieler merken schnell, wenn ihre Chefs lauter Ahnungslose sind. Das ist für jede Firma fatal und ebenso für eine Fußballmannschaft. Vielleicht hat Schommers die fast übermenschlichen Fähigkeiten daran etwas zu drehen, bevor wir dann irgendwann wirklich wieder eine Vereinsspitze haben. Hilde konnte das nicht.



Beitragvon RedPumarius » 18.10.2019, 13:47


:|
Muckel91 hat geschrieben:Ich habe auf Sieg getippt, warum weiß ich auch nicht :) . Ich habe es irgendwie im Gefühl, dass heute der Knoten platzt und wir eine ganz andere Mannschaft sehen werden. Hoffentlich täuscht sich mein Gefühl nicht :D



Ich tippe auf einen zebrasieg.
Koennte 2 oder 3 zu 0 für die ausgehen.

Betze ist in der bisher gezeigtrn verfassung ein abstiegskandidat. :(



Beitragvon t0rpedo » 18.10.2019, 13:51


Jo1954 hat geschrieben:Lt Rheinpfalz ist Matuwila nicht mit nach Duisburg gefahren, für ihn Gottwalt.

DIE RHEINPFALZ schreibt:

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Fechner, Sternberg - Sickinger - Hemlein, Skarlatidis, Kühlwetter, Pick - Röser
Ersatz: Spahic, Gottwalt, Hercher, Jonjic, Starke, Zuck, Thiele
Es fehlen: Bachmann (Gelbsperre), Hainault (Unterschenkelblessur), Bjarnason (Trainingsrückstand nach grippalem Infekt), Esmel, Spalvis (beide Reha)


Poah... Unter Hildmann hatte die RP eine Trefferquote von gefühlt 90 %, bin gespannt ob es unter Schommers auch so sein wird. Entweder spielen wir dann ein 4-1-4-1 oder 4-4-2, wäre kein Freund davon Kühlwetter im Mittelfeld rumturnen zu lassen und dafür Starke zu opfern?! :nachdenklich:



Beitragvon gari » 18.10.2019, 14:07


t0rpedo hat geschrieben:Poah... Unter Hildmann hatte die RP eine Trefferquote von gefühlt 90 %, bin gespannt ob es unter Schommers auch so sein wird. Entweder spielen wir dann ein 4-1-4-1 oder 4-4-2, wäre kein Freund davon Kühlwetter im Mittelfeld rumturnen zu lassen und dafür Starke zu opfern?! :nachdenklich:


Starke ist im Konter zu Abschlussschwach, sodass man mit Kühlwetter eine treffsichere Alternative hat. Man erinnert sich an die unheimlich vielen Fehlfreistöße und Schussversuche in den letzten Spielen.
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon t0rpedo » 18.10.2019, 14:13


gari hat geschrieben:
t0rpedo hat geschrieben:Poah... Unter Hildmann hatte die RP eine Trefferquote von gefühlt 90 %, bin gespannt ob es unter Schommers auch so sein wird. Entweder spielen wir dann ein 4-1-4-1 oder 4-4-2, wäre kein Freund davon Kühlwetter im Mittelfeld rumturnen zu lassen und dafür Starke zu opfern?! :nachdenklich:


Starke ist im Konter zu Abschlussschwach, sodass man mit Kühlwetter eine treffsichere Alternative hat. Man erinnert sich an die unheimlich vielen Fehlfreistöße und Schussversuche in den letzten Spielen.


Starke muss auch nicht den Abschluss suchen, der ist eher dafür da unser Spiel zu leiten, der Abwehr beim Spielaufbau helfen. Kühlwetter leider komplett außer Form, technisch zu schwach fürs Mittelfeld und vorne in der Box auch nicht mehr so Effektiv wie letztes Jahr. Als Hängende Spitze seh ich ihn am liebsten aber soll bitte aufhören sich immer so tief fallen zu lassen, das ist nicht seine Aufgabe und auch nicht seine Stärke :nachdenklich: und gefühlt verschleppt er jeden guten Konter.
Hoffe er beweist mir heute das Gegenteil :wink:




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 35 Gäste