Fragen, Antworten und Anekdoten zur Geschichte des FCK.

Beitragvon paulgeht » 01.04.2019, 20:49


Bild

FC Wil: Sforza folgt auf Ex-Trainer Fünfstück

Der ehemalige Trainer des 1. FC Kaiserslautern, Konrad Fünstück, ist beim Schweizer Zweitligisten FC Wil entlassen worden. Sein Nachfolger ist ebenfalls ein alter Bekannter in der Pfalz.

Fünfstück hatte den FC Wil im Juli 2017 übernommen. In seiner ersten Saison war er mit den Schweizern auf dem siebten Platz in der 10 Klubs umfassenden 2. Liga gelandet. Trotz eines Fehlstarts von zwei Siegen in 19 Spielen zu Beginn der Saison gelang ihm noch die Wende. In der laufenden Spielzeit kratzte der FC Wil kurzzeitig sogar an den Spitzenplätzen.

Fünfstück wäre im Sommer ohnehin gegangen

Nach zuletzt aber nur noch einem Sieg aus elf Spielen zogen die Schweizer die Notbremse und trennten sich vorzeitig von Fünfstück. Dessen Vertrag wäre im Sommer ausgelaufen, bereits im Februar hatte der 38-Jährige angekündigt, seinen Kontrakt nicht verlängern zu wollen.

Sforza ist zurück

Fünfstücks Nachfolger wird Ciriaco Sforza. Der ehemalige FCK-Profi gab sein Engagement am Montag bekannt. Seit 2015, damals hatte er den FC Thun trainiert, war der 49-Jährige ohne Verein. "Die Arbeit mit jungen Talenten findet hier in Wil die richtigen Voraussetzungen und die entsprechende Infrastruktur", schreibt Sforza auf seiner Facebook-Seite. "Ich freue mich zusammen mit der Vereinsführung, meinem Assistenztrainer Daniel Hasler, dem ganzen Staff und den Fans dieses neue Kapitel in der Vereinsgeschichte angehen zu können."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Sforza: "Das blüht jetzt alles wieder auf" (Der Betze brennt, 08.09.2018)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon mazz » 01.04.2019, 21:12


Der FC Wil ist ein schweizerischer Fussballverein, der um das Jahr 1900 gegründet wurde. Seinen Sitz hat er in der Stadt Wil im Kanton St. Gallen. 2004 gewann der Verein den Schweizer Cup, stieg zugleich aber in die zweithöchste Liga ab, wo er seither spielt.


Das passt ja.

Viel Erfolg Sforza. Mal sehen wo Fünfstück jetzt landet.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Rickstar » 01.04.2019, 21:25


So geil! Dann kann sich Ciriaco in Position bringen für einen Posten bei uns :teufel2:



Beitragvon icke164 » 01.04.2019, 21:32


Viel schöner finde ich dass Fünfstück frei wäre und wir im NLZ ne Stelle hätten wo er meiner Meinung nach gut hinpasssen würde



Beitragvon Fck1976* » 01.04.2019, 21:38


icke164 hat geschrieben:Viel schöner finde ich dass Fünfstück frei wäre und wir im NLZ ne Stelle hätten wo er meiner Meinung nach gut hinpasssen würde



Geh davon aus, dass Fünfstück und Grimm schon ein neues Engagement ab Sommer haben. Leider



Beitragvon wernerg1958 » 02.04.2019, 07:50


Fuer alle die es nicht verstanden haben, es wird keinen neuen Leiter des NLZ geben. Und an Ciri nutz deine Chance. Viel Glueck



Beitragvon Hannes1938 » 02.04.2019, 07:59


Es ist schon erstaunlich, daß dieser Welttrainer(Lauternfans) seit 2015 keinen
Trainerjob hatte.



Beitragvon zille » 02.04.2019, 08:12


Prima, da hat der Ciriaco eine Tätigkeit, die jederzeit beendet werden kann, wenn er bei uns als Sportvorstand einsteigen soll. Gibt zwar unter den Fans ein paar mit reflektorischem Beißreflex gegen ihn, aber das wird hoffentlich nicht verhindern, daß er eines Tages in verantwortlicher Stellung dem FCK erneut dienen wird. Dieser Mann verkörpert eine erfolgreiche FCK-Zeit und könnte uns sicherlich mit seinem unerschütterlichen Willen als Anführer in bessere FCK-Zeiten zurückführen. Mit seinem Charisma hätte der FCK eine ganz andere professionellere Außendarstellung.



Beitragvon De Sandhofer » 02.04.2019, 08:24


zille hat geschrieben:Prima, da hat der Ciriaco eine Tätigkeit, die jederzeit beendet werden kann, wenn er bei uns als Sportvorstand einsteigen soll. Gibt zwar unter den Fans ein paar mit reflektorischem Beißreflex gegen ihn, aber das wird hoffentlich nicht verhindern, daß er eines Tages in verantwortlicher Stellung dem FCK erneut dienen wird. Dieser Mann verkörpert eine erfolgreiche FCK-Zeit und könnte uns sicherlich mit seinem unerschütterlichen Willen als Anführer in bessere FCK-Zeiten zurückführen. Mit seinem Charisma hätte der FCK eine ganz andere professionellere Außendarstellung.

Wenn wir dann noch Basler als kettenrauchenden und Schorle trinkenden Pressesprecher verpflichten,steht unserem sportlichem und finanziellen Aufstieg nichts mehr im Weg. :wink: :wink:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon Rickstar » 02.04.2019, 08:52


zille hat geschrieben:Prima, da hat der Ciriaco eine Tätigkeit, die jederzeit beendet werden kann, wenn er bei uns als Sportvorstand einsteigen soll. Gibt zwar unter den Fans ein paar mit reflektorischem Beißreflex gegen ihn, aber das wird hoffentlich nicht verhindern, daß er eines Tages in verantwortlicher Stellung dem FCK erneut dienen wird. Dieser Mann verkörpert eine erfolgreiche FCK-Zeit und könnte uns sicherlich mit seinem unerschütterlichen Willen als Anführer in bessere FCK-Zeiten zurückführen. Mit seinem Charisma hätte der FCK eine ganz andere professionellere Außendarstellung.

Full quote :daumen:



Beitragvon Stimpy001 » 02.04.2019, 09:05


De Sandhofer hat geschrieben:Wenn wir dann noch Basler als kettenrauchenden und Schorle trinkenden Pressesprecher verpflichten,steht unserem sportlichem und finanziellen Aufstieg nichts mehr im Weg. :wink:


De Basler als leicht angedüdelter Pressesprecher.
Ich muss gestehen das hätte was für sich.
Bei dem Geadnken muss ich jetzt echt grinsen :teufel2:

Und zu Sforza, freut mich für ihn, viel Erfolg.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 02.04.2019, 12:00


Rickstar hat geschrieben:
zille hat geschrieben:Prima, da hat der Ciriaco eine Tätigkeit, die jederzeit beendet werden kann, wenn er bei uns als Sportvorstand einsteigen soll. Gibt zwar unter den Fans ein paar mit reflektorischem Beißreflex gegen ihn, aber das wird hoffentlich nicht verhindern, daß er eines Tages in verantwortlicher Stellung dem FCK erneut dienen wird. Dieser Mann verkörpert eine erfolgreiche FCK-Zeit und könnte uns sicherlich mit seinem unerschütterlichen Willen als Anführer in bessere FCK-Zeiten zurückführen. Mit seinem Charisma hätte der FCK eine ganz andere professionellere Außendarstellung.

Full quote :daumen:


Es gibt ja zum Glück unter den Fans auch ein paar wie euch, mit einem völlig grundlosen Heilsbringerreflex, die immer nur die fraglos glorreiche Zeit des SPIELERS Sforza vor Augen haben und einen NAMEN haben wollen, hinter dem nichts wirklich an Erfolgen nach der aktiven Karriere steht.

Freue mich aber für Ciri, dass sich seine schwierige gesundheitliche Situation wieder gebessert hat und er wieder aktiv werden kann.

Hatte ja lange psychische Probleme.

Es wird sich schon irgendwann eine Position für ihn beim FCK finden, was mich auch freuen würde, aber Trainer oder Sportvorstand ist momentan sicher keine.
Niemals hätten wir es zulassen dürfen, dass Stefan Kuntz vom Betze vertrieben wird! Wer Erfolg hatte, kann auch Misserfolg haben, aber er weiß dann immer noch wie man Erfolg haben kann!



Beitragvon Hefeweizen » 02.04.2019, 13:02


Ich würde mich wahnsinnig freuen, Ciri irgendwann beim FCK in einer für ihn passenden Position zu sehen. Dort wo er glücklich wird und uns weiter hilft. Ihn jedoch jedes mal öffentlich als Cheftrainer-Kandidaten zu positionieren hilft weder ihm persönlich, noch dem Verein weiter. Er ist in Deutschland zur Zeit keine erste Wahl als Trainer.

Zunächst gratuliere ich ihm zu seinem Job beim FC Wil und wünsche ihm den Erfolg, den er braucht um sich wieder höherklassig zu empfehlen. Was spräche gegen ein Testspiel in Wil bei der nächsten Saisonvorbereitung?
Tradition gleicht den Laternen, die den Weg erhellen. Nur Betrunkene klammern sich an ihnen fest.



Beitragvon ExilDeiwl » 02.04.2019, 13:46


De Sandhofer hat geschrieben:Wenn wir dann noch Basler als kettenrauchenden und Schorle trinkenden Pressesprecher verpflichten,steht unserem sportlichem und finanziellen Aufstieg nichts mehr im Weg. :wink:


KOPFKINO!!! :lol: :daumen:



Beitragvon ChrisW » 02.04.2019, 17:05


Jetzt kann Ciri wieder beweisen , was er kann. Bei Fünfstück hat das nicht so richtig geklappt. Nur, wer sich in solchen Ligen und Gefilden einen Namen machen kann, ist auch für etwas höhere Aufgaben geeignet. Wenn er sich durchbeißt, die Mannschaft verbessert und sich nicht aus irgendwelchen Gründen zurückzieht, kann man auch wieder über den FCK reden. Namen alleine sind Schall und Rauch.



Beitragvon Lonly Devil » 02.04.2019, 17:28


ExilDeiwl hat geschrieben:
De Sandhofer hat geschrieben:Wenn wir dann noch Basler als kettenrauchenden und Schorle trinkenden Pressesprecher verpflichten,steht unserem sportlichem und finanziellen Aufstieg nichts mehr im Weg. :wink:


KOPFKINO!!! :lol: :daumen:

Wieso KOPFkino?
:lol:

https://www.youtube.com/watch?v=JHo-HGwQ8Zs

Sforza wünsche ich bei seinem neuen Job viel Glück. 8-)
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 02.04.2019, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon SEAN » 02.04.2019, 17:39


ChrisW hat geschrieben:Jetzt kann Ciri wieder beweisen , was er kann. Bei Fünfstück hat das nicht so richtig geklappt. Nur, wer sich in solchen Ligen und Gefilden einen Namen machen kann, ist auch für etwas höhere Aufgaben geeignet. Wenn er sich durchbeißt, die Mannschaft verbessert und sich nicht aus irgendwelchen Gründen zurückzieht, kann man auch wieder über den FCK reden. Namen alleine sind Schall und Rauch.

Seh ich auch so. Ciri soll sich da nach ca. 3 Jahren ohne Job mal beweisen, dann gehen auch wieder Türen auf. Mit Sascha Hildmann ist man schon ein gewisses Risiko eingegangen, viel Erfahrung hatte er nicht, dafür kannte er die Liga. Bei Sforza wäre es schwieriger geworden. Nicht nur ne Zeitlang raus aus dem Geschäft, auch noch eine unbekannte Liga. Ich wünsche ihm viel Glück beim Job, und vielleicht sieht man sich am Betze irgendwann wieder.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon kategorie abc » 02.04.2019, 19:43


Das zum Thema Ciri.
Marcel Reif als Kommentator
"Ciriaco Sforza ist am Ende, aber am Anfang war er heute auch noch nicht." :wink:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon kategorie abc » 02.04.2019, 19:50


Und da ich auch den Namen von "Basler" in diesem thread gelesen habe, auch dazu meine Meinung. :D

Mario Basler als Spieler
"Es war ganz interessant und handelte von einer Familie. Den Titel weiß ich nicht mehr."
(auf die Frage, welches Buch er derzeit liest)
Mario Basler als Spieler
"Schumi, wer sonst? Der andere kann doch nichts."
(auf die Frage, wer Formel-1-Weltmeister wird)
Mario Basler
"Ganz gut. Ich hab' mich die ganze Nacht um seine Frau gekümmert."
(auf die Frage, wie es Dietmar Hamann nach seinem Schlaganfall geht) :wink:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon ExilDeiwl » 02.04.2019, 20:07


Lonly Devil hat geschrieben:
ExilDeiwl hat geschrieben:KOPFKINO!!! :lol: :daumen:

Wieso KOPFkino?
:lol:

https://www.youtube.com/watch?v=JHo-HGwQ8Zs

Sforza wünsche ich bei seinem neuen Job viel Glück. 8-)


Ja, jetzt stell Dir das mal bei der PK vor, wie Mario vor dem Trainer zu den Journalisten sagt: "Leute, das war heute mal wieder scheiße gespielt von uns. Und der Spalvis, der alte Simulant, hat ne Verletzung, von der hab ich noch nie was gehört, der soll lieber mal en kräftige Schorle und nen Wodka Lemon trinken. Ich rauch mit dem nachher mal 7, 8 Kippen am Abkühlbecken..." sagts, und steckt sich die nächste Kippe an, bevor er dem Krailinger vom Kicker sagt, dass er doch eh nur Schei.. schrei... Ach ne, das war de Michael. :lol:



Beitragvon Lonly Devil » 02.04.2019, 20:18


ExilDeiwl hat geschrieben:Ja, jetzt stell Dir das mal bei der PK vor, wie Mario vor dem Trainer zu den Journalisten sagt: "Leute, das war heute mal wieder scheiße gespielt von uns.
... :jubel: ... :lol:

Ein authentischer pfälzer Pressesprecher. :lol:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon ExilDeiwl » 02.04.2019, 21:17


Ja, Authentizität, die kann man dem Mario sicherlich nicht absorechen. :D

Ach, is scho schä, wammer sich mit so ebbes amüsiere konn. :daumen:



Beitragvon Südpälzer » 02.04.2019, 21:45


zille hat geschrieben:Prima, da hat der Ciriaco eine Tätigkeit, die jederzeit beendet werden kann, wenn er bei uns als Sportvorstand einsteigen soll. Gibt zwar unter den Fans ein paar mit reflektorischem Beißreflex gegen ihn, aber das wird hoffentlich nicht verhindern, daß er eines Tages in verantwortlicher Stellung dem FCK erneut dienen wird. Dieser Mann verkörpert eine erfolgreiche FCK-Zeit und könnte uns sicherlich mit seinem unerschütterlichen Willen als Anführer in bessere FCK-Zeiten zurückführen. Mit seinem Charisma hätte der FCK eine ganz andere professionellere Außendarstellung.

Loddar verkörpert auch eine erfolgreiche Zeit. Trotzdem wird er wohl eher weniger Nachfolger von Grindel.



Beitragvon Exilteufel83 » 04.04.2019, 09:06


Man muss als Trainer einen Hunger entwickeln und bereit sein sich wieder nach oben zu arbeiten, genauso wie man es einst auch als Spieler musste.

Es ist sicherlich schwerer für ehemalige Weltklassespieler, die schon oben waren, als für Klopps, Tuchels usw.. die noch nie auf de Thron waren und auch ein wenig von Existenzängsten getrieben werden.

Doch Ciri, Basler, die 90er Weltmeister usw.. sind einfach satt bzw. sind sie nicht bereit dazuzulernen denn sie wissen doch schon alles.

Mal sehen wie lange er sich für die zweite Schweizer Liga motivieren kann.

KF würde ich aber echt gerne wieder bei uns sehen. War ein guter Mann.




Zurück zu Vereinshistorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste