Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 20.11.2018, 15:22


Bild

Layenberger lädt Kritiker und Enttäuschte ein

Was läuft schief beim 1. FC Kaiserslautern? FCK-Hauptsponsor Harald Layenberger sucht Fans, die vor dem kommenden Heimspiel über dieses Thema diskutieren möchten.

Über "Facebook" sucht Layenberger Fans, die ihre Kritik an der gegenwärtigen Situation der Roten Teufel direkt und persönlich an den Mann bringen wollen. Interessierte können sich für die Diskussionsrunde, die in der Loge "Layenberger & Fans" vor dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (Sonntag, 14:00 Uhr) stattfinden wird, bewerben oder aus ihrer Sicht geeignete Diskussionspartner vorschlagen. Der Aufruf lautet wie folgt: "Ständig enttäuscht, immer was zu nörgeln oder was am FCK auszusetzen? Alles schlecht beim FCK? Kein Vertrauen mehr? Warum? Sag es uns am Sonntag, wir laden Dich ein!"

Zwischen 12:45 Uhr und 13:15 Uhr soll dann ein Austausch mit Verantwortlichen des FCK stattfinden. "Sag uns also einfach, mit wem du gerne diskutieren würdest? Wir laden ihn dann ein und ich versuche mein Bestes, dass er sich diese halbe Stunde Zeit nimmt", heißt es in der Ankündigung, die Layenberger am Dienstagvormittag veröffentlicht hat.

» Zum kompletten Aufruf von Harald Layenberger auf Facebook

Quelle: Der Betze brennt / Layenberger & Fans


Ergänzung, 22.11.2018:

Bild

Banf kritisiert Layenberger: "Nicht zielführend"

Patrick Banf hat mit Unverständnis auf die für Sonntag angekündigte Diskussionsrunde von Harald Layenberger reagiert: Diese sei nicht mit den Vereinsgremien abgesprochen gewesen, zudem suchten die FCK-Offiziellen auch so schon oft genug den Dialog mit den Fans.

Hauptsponsor Layenberger hat für das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den SV Wehen Wiesbaden (Sonntag, 14:00 Uhr) kritische, enttäuschte und nörgelnde Fans zur Diskussion in seine Loge eingeladen. Dabei hatte der Unternehmer aus Rodenbach auch angekündigt, möglichst einen Verantwortlichen des FCK als Gesprächspartner dazugewinnen zu wollen. Daran entzündet sich nun die Kritik des Aufsichtsratsvorsitzenden Banf, der sagt: "Eine 30-minütige Diskussion vor einem Heimspiel (...) halte ich ehrlich gesagt nicht für zielführend." Layenberger selbst nimmt diese Rückmeldung gelassen und will den Fokus lieber auf die Intention als auf den Rahmen seiner Idee legen.

Banf irritiert: "Das war nicht mit den Vereinsgremien abgesprochen"

Der FCK-Aufsichtsratsvorsitzender Patrick Banf äußert sich wie folgt zur angekündigten Diskussionsrunde: "Ich bin ehrlich gesagt ein wenig überrascht über diese Ankündigung, da diese nicht mit den Vereinsgremien abgesprochen war. Die Kommunikation mit unseren Fans ist mir sehr wichtig, daher nutzen wir hierzu regelmäßig die bestehenden Strukturen unserer Fangemeinde. So sind Vertreter aus Aufsichtsrat und Geschäftsführung regelmäßig im Austausch mit dem Fanbeirat und zu Gast auf den Regionssitzungen der Fanclubs in den jeweiligen Fanregionen. Erst am Montag war Martin Bader in der Fanregion Hunsrück/Nahe/Mosel/Eifel zu Gast und stand den Fanclubvertretern Rede und Antwort und ich war bei der letzten Sitzung des Fanbeirates. Hinzu kommt ein regelmäßiger Austausch mit der aktiven Fanszene des FCK. Mit der erst kürzlich durchgeführten Fragerunde hier auf Der Betze brennt gibt es noch eine weitere Möglichkeit für Fans, Fragen an die Vereinsvertreter zu stellen, und für Januar 2019 haben wir zudem eine große Fanversammlung geplant. Hier sind wir gegenüber früheren Zeiten wesentlich kommunikativer und transparenter. Nicht zuletzt steht am 16. Dezember die Mitgliederversammlung unseres Vereins an, auf der es auch wieder eine Aussprache mit den Fans geben wird. Wir stehen mit unseren Fans also regelmäßig im Austausch, da uns dies sehr am Herzen liegt. Jeder der mich kennt weiß, dass ich stets ansprechbar und jederzeit offen für den persönlichen Dialog bin. Eine 30-minütige Diskussion vor einem Heimspiel, bei dem sämtliche Vereinsvertreter zudem eingespannt sind, in der Loge von Herrn Layenberger mit ausgewähltem Publikum halte ich hier jedoch ehrlich gesagt nicht für zielführend."

Layenberger entgegnet: "Da wird zu viel hinein interpretiert"

FCK-Hauptsponsor Harald Layenberger reagiert betont gelassen auf die Kritik von Banf und entgegnet: "Da wird viel mehr hinein interpretiert, als damit gedacht war. Im Grunde findet am Sonntag nur das statt, was ich bei jedem Heimspiel in meiner Loge mache, wenn ich zu jemandem sage: 'Komm doch her, ich lade dich ein, und sage uns deine Meinung zum FCK.' Da muss auch gar nicht zwingend ein FCK-Offizieller dabei sein und außer Martin Bader (der wegen einer Sitzung von Aufsichtsrat und Geschäftsführung keine Zeit hat; Anm. d. Red.) habe ich auch noch niemanden darauf angesprochen."

Die Diskussionsrunde am Sonntag werde trotzdem, auch ohne FCK-Offiziellen, stattfinden, so Layenberger weiter: "Wir haben schon drei FCK-Fans gefunden, die daran teilnehmen werden. Ich hatte dabei ursprünglich einige, ich nenne sie mal Luftverpester, im Auge - aber von denen hat sich kein einziger gemeldet. Da kann ich jetzt sagen: 'Du hattest deine Chance.' Stattdessen kommen drei kritische Fans, die vor allem die Angst um ihren Verein umtreibt. Genau das ist auch ein Ziel meiner Tätigkeiten als Hauptsponsor, aber vor allem auch selbst als FCK-Fan: Wir wollen den Leuten im Umfeld, die nur negativ sind, die Luft abgraben. Aber gleichzeitig wollen wir denjenigen, die kritisch sind, aber zum Verein positiv stehen, eine Basis zum Austausch bieten. Ich möchte, dass der Fan die Wertschätzung, die er verdient, auch bekommt - und sei es vom Hauptsponsor."

Wie ist Deine Meinung zur Kommunikation zwischen den FCK-Offiziellen und der Fangemeinde: Wird hier genug getan oder müsste noch mehr angeboten werden? Diskutiere diese Frage mit anderen Fans im DBB-Forum!

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon DerRealist » 20.11.2018, 17:23


Oh...das ist was tolles.
Ich hoffe viele von Euch dort zu sehen :wink:



Beitragvon wernerg1958 » 20.11.2018, 18:21


Um da hin zu kommen muesste ich eine Karte kaufen, dieser Bauerntrick zieht bei mir nicht. Auf neutralem Boden gern, aber nicht damit ne Karte verkauft wird!



Beitragvon Lonly Devil » 20.11.2018, 18:37


paulgeht hat geschrieben:... ...
Zwischen 12:45 Uhr und 13:15 Uhr soll dann ein Austausch mit Verantwortlichen des FCK stattfinden. "Sag uns also einfach, mit wem du gerne diskutieren würdest? Wir laden ihn dann ein und ich versuche mein Bestes, dass er sich diese halbe Stunde Zeit nimmt", heißt es in der Ankündigung, die Layenberger am Dienstagvormittag veröffentlicht hat.

Verstehe ich das jetzt richtig?
Da versucht dann ein Sponsor, einen Verantwortlichen des Vereins zu einer öffentlichen Diskusion zu zitieren?

Geile Aktion. :wink:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon ExilDeiwl » 20.11.2018, 19:02


@Lonly Devil: Ja, das hatte ich mir auch schon gedacht. :D

@wernerg1958: Ich bin sicher, dass Layenberger Dir ein Ticket spendiert, falls Du der Auserwählte für diese Diskussion werden solltest. :daumen:



Beitragvon steppenwolf » 20.11.2018, 19:21


Tolle Aktion unseres Hauptsponsors. Er hat ein Gespür, dass die Lage Ernst ist und greift ein - hoffentlich nicht zu spät. Denn Kandidaten für den kritischen Dialog haben wir ja mehr als genug hier im Forum. Hoffe, der gewählte Raum ist groß genug und die Verantwortlichen des Vereins haben Eier sich dem Dialog zu stellen. Bin gespannt, was sich dann aus der Diskussionsrunde heraus neues ergibt.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon sirius6 » 20.11.2018, 19:39


würd ich mich bewerben, wollte gerne mit Herrn Banf über eine geregelte Insolvenz und Rückkauf des Stadions für 1 € sprechen ;-)



Beitragvon roterteufel81 » 20.11.2018, 19:39


Dann bitte ich doch mal sehr gerne alle, die sich hier so rege die letzten Wochen in diese Richtung reinhängen (zille, Osterhase, Es war einmal, kh-teufel, Hephaistos, Mac41, eye of the tiger, uvm.), sich dort bei Herrn Layenberger einzufinden :daumen:
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon De Sandhofer » 20.11.2018, 19:44


Ich schreibe meinen ersten Gedanken.Schickt bitte keinen Stotterer. Eine halbe Stunde ist nicht lang.
Will hier niemand beleidigen.Wie gesagt, mein erster Gedanke als ich diese Nachricht las. :wink: :wink:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon shaka v.d.heide » 20.11.2018, 19:58


Ob es für die Außendarstellung des effcekaa so gut ist wenn der Sponsor auf so eine Idee kommt und nicht die Verantwortlichen des (Vereins oder der GmbH?).
Bzw.
Die aktuellen Macher ähneln in der Hinsicht
Öffentlichkeitsarbeit,Mitnehmen der Fans,Zielvermittlung und Identifikation doch schon ziemlich arg den Personen unter NR.
Auf jeden Fall einen Riesenrespekt für diese Aktion.
Schon beim Stadionfest dachte ich mir dass wir so jemanden gut im Verein gebrauchen könnten.
Er trifft den Nerv und kann Leute begeistern.
:daumen:



Beitragvon Lonly Devil » 20.11.2018, 20:19


shaka v.d.heide hat geschrieben:... die Verantwortlichen des (Vereins oder der GmbH?).

Die aktuellen Macher ähneln ... ...den Personen unter NR.
... ...
Er (Anm. Layenberger) trifft den Nerv und kann Leute begeistern.
:daumen:

Das traf auch bei den weiteren genannten Personen zu.
Bis sie sich beweisen mussten.

Für meinen Geschmack nimmt sich da ein Sponsor, egal wie der Name lautet, etwas zu viel heraus.

Wie oft hat er jetzt der Vereinsführung, deren Freund ich auch nicht bin, jetzt schon öffentlich ans Bein getreten?
2Mal ? 3 Mal? :nachdenklich:

Zum besseren Verständnis meines Gedankenganges.
(viewtopic.php?f=3&t=24410&start=75 / 17:52 )
Lonly Devil hat geschrieben:N.R. behängte sich mit fremdem Geld (Sponsor mitgebracht) und erkaufte sich so das Amt.
Der aktuelle Aufsichtsrartsvorsitzende, behängte sich mit fremden Geld (Kleinsponsoren aktiviert) und erkaufte sich so das Amt.

Beide waren, bisher, mehr Schein als sein.

Der nächste "Macher" scheint schon mit den Hufen zu scharren. :nachdenklich:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon Mosel90teufel » 20.11.2018, 20:22


:teufel2: eigentlich sollte einem Verein so Diskussion mit seinen Fans einfallen und WICHTIG sein …..
Aber wie soll man alles, was in den letzten 10 bis 15 Jahren falsch gelaufen ist , bzw wo der Verein systematsch KAPUTT gewirtschaftet wurde , in einer HALBEN Stunde zusammen fassen …..
:teufel2:



Beitragvon Viktor » 20.11.2018, 20:37


Manche User sind weltfremd und einfach nur lächerlich. Meint ihr nicht auch, dass sich Herr Layenberger mit den FcK Oberen bezüglich der Aussprache ausgetauscht hat, BEVOR er die Einladung öffentlich gemacht hat? Aber Hauptsache wieder einen Grund gefunden um sich über "die da oben" das Maulzu zerreißen.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.11.2018, 20:42


Lonly Devil hat geschrieben:Für meinen Geschmack nimmt sich da ein Sponsor, egal wie der Name lautet, etwas zu viel heraus.


Unterstellen wir mal, dass das nicht einfach nur Populismus von ihm ist, sondern tatsächlich gut gemeint.

Dennoch falscher Ort und falsche Zeit. Solche Diskussionen gehören, sofern sie den Verein betreffen, besser auf die JHV. Wobei sich die Kritik im Moment ja ohnehin hauptsächlich gegen Frontzeck richtet und der kommt laut Bekanntgabe sowieso nicht. Und was Bader zum Trainerthema sagt, wissen wir mittlerweile auch so schon zur Genüge.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon kai81 » 20.11.2018, 20:43


Mosel94teufel hat geschrieben::teufel2: eigentlich sollte einem Verein so Diskussion mit seinen Fans einfallen und WICHTIG sein …..
Aber wie soll man alles, was in den letzten 10 bis 15 Jahren falsch gelaufen ist , bzw wo der Verein systematsch KAPUTT gewirtschaftet wurde , in einer HALBEN Stunde zusammen fassen …..
:teufel2:


Alles was die letzten Jahre falsch lief, wäre da wohl nicht gefragt. Nur was einem an der aktuellen Situation nicht passt, und was man ändern sollte.


Eine Halbe Stunde ist nicht viel. Da sollte man sich ein paar Notizen machen, welche Punkte man alles ansprechen will. Sonst kommt man eventuell nicht über die ersten heraus, oder vergisst etwas wichtiges.

Ich bin auf jeden Fall auf das Ergebnis gespannt.



Beitragvon Block7 » 20.11.2018, 20:44


Generell tolle Aktion, allerdings wäre es toll sowas nicht vor einem Heimspiel zu organisieren, bzw. eine halbe Stunde Redezeit ist doch recht kurz.
Geile Aktion wäre gewesen, am Freitag den 30.11. oder Samstag den 15.12., jeweils zwei Stunden vor Spielbeginn, danach gemeinsamen anschauen des Spiels, Public Viewing ähnlich. Mit Genehmigung bestimmt machbar.
Bei entsprechender Nachfrage ein zwei Buden geöffnet und es wird sogar ein wenig Umsatz generiert.
Aber trotzdem schön zu hören, dass sich ein Sponsor Gedanken macht.



Beitragvon Ratinho17 » 20.11.2018, 20:44


Aktuell würde es mir genügen, wenn der Verein mal klar Stellung zum Saisonziel bezieht. So langsam beschleicht mich das Gefühl, wir sind mit dem heutigen Tabellenstand zufrieden. Wie soll die nahe Zukunft des FCK aussehen? Zweite Liga oder "Konsolidierung in Liga 3"... Klartext wäre da mal sehr hilfreich.
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon Giggs » 20.11.2018, 21:01


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:Für meinen Geschmack nimmt sich da ein Sponsor, egal wie der Name lautet, etwas zu viel heraus.


Unterstellen wir mal, dass das nicht einfach nur Populismus von ihm ist, sondern tatsächlich gut gemeint.

Dennoch falscher Ort und falsche Zeit. Solche Diskussionen gehören, sofern sie den Verein betreffen, besser auf die JHV. Wobei sich die Kritik im Moment ja ohnehin hauptsächlich gegen Frontzeck richtet und der kommt laut Bekanntgabe sowieso nicht. Und was Bader zum Trainerthema sagt, wissen wir mittlerweile auch so schon zur Genüge.


Ja, so schön die Aktion vom Gedanken her auch ist, die Vorzeichen sind nicht gut. Der Kicker hat genug sachliche Kritik geäußert, Reaktion bekannt. Bader sieht in Frontzeck einen Trainer, der etwas entwickeln kann und verweist noch drauf, dass man sich nicht mit seiner Arbeit beschäftigt hätte, wenn man das nicht sieht. In Anbetracht von Frontzecks Werdegang und erfolglosen Stationen hat er sich damit keinen gefallen getan... Da hätte er wirklich andere Argumente Pro Frontzeck anführen können (Spieler-Entwicklung letzte Saison (Mwene, Borello), kämpferische Einstellung der Mannschaft, ...).

Durch Frontzecks Reaktionen auf Kritik und Baders Sicht der Dinge sind doch jegliche Diskussionen ad absurdum geführt. Und dann reden wir noch nicht über den Bewertungs-Eiertanz (Herbst, Spätherbst, Winter, oder wann auch immer nun bewertet wird...).



Beitragvon hierregiertderfck » 20.11.2018, 21:12


Ratinho17 hat geschrieben:Aktuell würde es mir genügen, wenn der Verein mal klar Stellung zum Saisonziel bezieht. So langsam beschleicht mich das Gefühl, wir sind mit dem heutigen Tabellenstand zufrieden. Wie soll die nahe Zukunft des FCK aussehen? Zweite Liga oder "Konsolidierung in Liga 3"... Klartext wäre da mal sehr hilfreich.

Das stimmt. Denn sollten die allen ernsten letzteres irgendwann als Ziel ausgeben, haben die komplett den Verstand verloren und man sollte die guten Herren so schnell wie möglich loswerden, bevor es wie in der zweiten Liga endet.

Das geht ohnehin alles schon wieder von vorne los. "Ups, dieses Jahr klappt es mit dem Aufstieg wohl nicht. Aber wir schaffen noch ein Jahr dritte Liga!". Dann gehen jedes Jahr die besten Spieler weg, man redet es sich bis zur Winterpause schön, wegen des jährlichen Umbruchs und so geht das dann wieder, bis man sich gen Regionalliga verabschiedet.

Nach eben diesem Schema ist man auch in der 3. Liga gelandet. Nur hier wird dieser Prozess wahrscheinlich noch schneller gehen, wenn man nicht aufpasst.



Beitragvon lusn » 20.11.2018, 21:17


Es ist nicht irgendein "Sponsor", sondern unser Hauptsponsor, der mehrfach gezeigt hat, dass er unseren FCK nicht nur mit Geld, sondern auch Präsenz unterstützen möchte.

Er macht das genau richtig, denn vor dem Fast-Derby kribbelt es alle, die mit Herzblut dabei sind. Da kann eine emotionale Bindung entstehen, die es lange zwischen uns Fans und den Vereinsoberen nicht mehr gegeben hat.

Ich finde es gut, dass unser Hauptsponsor Initiative ergreift, er könnte auch einfach nur in seiner Loge Schampus schlürfen und den Fans mal kurz zuwinken.



Beitragvon Solingerteufel » 20.11.2018, 21:24


wernerg1958 hat geschrieben:Um da hin zu kommen muesste ich eine Karte kaufen, dieser Bauerntrick zieht bei mir nicht. Auf neutralem Boden gern, aber nicht damit ne Karte verkauft wird!

aus der nummer bist du raus, es wir ausdrücklich um FANS gebeten :lol:
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon lusn » 20.11.2018, 21:32


Solingerteufel hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Um da hin zu kommen muesste ich eine Karte kaufen, dieser Bauerntrick zieht bei mir nicht. Auf neutralem Boden gern, aber nicht damit ne Karte verkauft wird!

aus der nummer bist du raus, es wir ausdrücklich um FANS gebeten :lol:


Das stimmt nicht - hast Du mal seinen facebook-Post genau gelesen? Er sucht den größten Nörgler - das mit dem Meckern über den "Bauerntrick" passt schon.... :lol: :lol: :lol:



Beitragvon RedPumarius » 20.11.2018, 21:51


roterteufel81 hat geschrieben:Dann bitte ich doch mal sehr gerne alle, die sich hier so rege die letzten Wochen in diese Richtung reinhängen (zille, Osterhase, Es war einmal, kh-teufel, Hephaistos, Mac41, eye of the tiger, uvm.), sich dort bei Herrn Layenberger einzufinden :daumen:



Wozu diskutieren?
Bringt doch sowieso nichts. Das ist wie in der Politik. Jeder bleibt bei seiner Haltung.



Beitragvon kategorie abc » 20.11.2018, 21:55


....Über "Facebook" sucht Layenberger ......
Das nennt man "Kalkül"! Aber völlig in Ordnung für mich, im medialen Zeitalter. Irgendwie muss man die Werbetrommel rühren, bzw. an Daten kommen, für personalisierte Werbung. Und die Daten werden nur zur Erleichterung des jeweiligen Users gesammelt, ganz klar(Grins)!! Möchte "Layenberger" nicht unterstellen dass er es nur aus Werbezwecken macht, er schlägt 2 fliegen mit einer klappe. Er will schon wissen was wir Fans denken, davon bin ich überzeugt! Es ist wohl seltsam dass sich der Verein da reinreden lässt. Aber auch in der 3. Liga lässt die Kommerzialisierung grüßen. In naher Zukunft wird der Einfluss der Sponsoren noch intensiver sein. Dann nennt man sie "Investoren". Bin richtig gespannt auf diese Veranstaltung, schon alleine um zu wissen wer denn die AUSERWÄHLTEN werden?! Und was sie denn so "Sch...." finden? Trotz allem ein guter Sponsor den wir erwischt haben, finde zumindest ich.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Devil's Answer » 20.11.2018, 22:24


Natürlich kann man streiten, ob die Idee wirklich gut ist. Aber die Vereinsführung ist gefühlt seit Monaten abgetaucht. Besteht da noch Kontakt zur Basis, zu den Fans, zu den Mitgliedern?

Vielleicht hat sich Layenberger auch diese oder eine ähnliche Frage gestellt und war der Meinung, die Stille durchbrechen zu müssen.

Ob's hilft? Ich weiss es nicht.

Aber verstehen kann ich das schon.

Und nur um vorzubeugen: Das ist natürlich nur meine Meinung - ich kenne keine Fakten!
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste