Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK in Rostock?

Heimsieg für den FC Hansa
57
45%
Unentschieden
15
12%
Auswärtssieg für die Roten Teufel
56
44%
 
Abstimmungen insgesamt : 128

Beitragvon Flo » 09.11.2018, 10:00


Bild

Vorbericht: Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern
Verfolgerduell an der Ostsee


Letztes Ligaspiel vor der Länderspielpause: Im Ostseestadion will der 1. FC Kaiserslautern am Samstag den Stimmungskiller geben und bei Hansa Rostock drei Punkte entführen.

Auf den FCK wartet das wahrscheinlich stimmungsvollste Auswärtsspiel dieser Saison. Am Samstag (14:00 Uhr) treten die Roten Teufel vor lautstarker Kulisse bei Hansa Rostock an und könnten mit einem Auswärtssieg am FCH vorbeiziehen. Die rund tausend mitreisenden FCK-Fans wollen ihren Teil dazu beitragen und der direkt neben dem Gästeblock liegenden Heimtribüne ihre volle Stimmgewalt entgegenhalten. Außerhalb des Stadions sollten sich Lautrer Anhänger mit etwas Vorsicht bewegen, darauf weist die Fanbetreuung hin - wobei hier nach den Vorkommnissen vom Rostocker Pokalspiel gegen Nürnberg auch mit einem besonders aufmerksamen Polizeiaufgebot zu rechnen sein dürfte.

Was muss man zum 15. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Die extrem ärgerliche Heimniederlage gegen Cottbus ist abgehakt, nun steht für den 1. FC Kaiserslautern das schwere Auswärtsspiel in Rostock an. Während die direkten Aufstiegsplätze vorerst wieder außer Reichweite sind, ist zumindest der Rückstand zum Relegationsplatz nicht exorbitant angewachsen. Drei Punkte liegen die Roten Teufel hinter dem Tabellendritten aus Wiesbaden und blasen an der Ostsee nun zum nächsten Angriff.

Aufgrund der Gelb-Sperre von Linksverteidiger Janek Sternberg wird FCK-Coach Michael Frontzeck seine Viererkette umbauen: Kapitän Florian Dick ist neu dabei, Dominik Schad wechselt von rechts auf links und auch Lukas Gottwalt wird nach seiner Verletzung voraussichtlich wieder neben Kevin Kraus ins Abwehrzentrum zurückkehren. Im Mittelfeld kämpfen Christian Kühlwetter und Christoph Hemlein um einen Startelf-Platz, während Julius Biada diesmal keine Alternative darstellt: Der Angreifer wurde aufgrund schlechter Trainingsleistungen für ein Spiel zur U21 abkommandiert, stattdessen fährt Carlo Sickinger mit nach Rostock.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Mit elf Punkten aus den vergangenen fünf Spielen hat Hansa Rostock den Anschluss an die oberen Ränge hergestellt. Die Kogge liegt nach 14 Spieltagen mit 22 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Zuletzt holten die Rostocker ein 1:1 in Jena, das als Erfolg zu werten war. Schließlich bot man in der Woche zuvor Bundesligist Nürnberg im DFB-Pokal lange Paroli und schied erst nach Elfmeterschießen aus.

Gegen den FCK kehrt Torjäger Cebio Soukou in die Startelf zurück. Der 26-jährige Stürmer erzielte in dieser Saison bereits fünf Tore in elf Einsätzen. Er ersetzt Pascal Breier, den ein grippaler Infekt erwischt hat. Ebenfalls fehlen wird Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh (Muskelverletzung). Nicht mehr beim FCH aktiv ist Marcel Ziemer: Der Lautrer Held von 2008 wurde nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Sommer aussortiert.

Frühere Duelle

Die beiden letzten Aufeinandertreffen beider Teams fanden im DFB-Pokal jeweils im Ostseestadion statt. 2012 gewann der FCK mit 3:1, 2015 erst im Elfmeterschießen mit 5:4. Insgesamt gab es 15 Spiele in Rostock, die Bilanz spricht klar für die Gastgeber (acht Siege, drei Unentschieden, vier Niederlagen).

Fan-Infos

Rund 1.000 Fans begleiten die Roten Teufel zum weit entferntesten Auswärtsspiel der Saison an die Ostsee (ca. 770 Kilometer von Kaiserslautern). An der Tageskasse am Gästeblock wird es noch ausreichend Stehplatzkarten geben. Die Gastgeber rechnen am Samstag mit bis zu 18.000 Zuschauern. Wer nicht im Stadion dabei sein kann, kann die Partie außerdem live im "SWR" und "NDR" sehen.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Rostock gehört zu den besten Mannschaften in der 3. Liga."

FCH-Mittelfeldspieler Jonas Hildebrandt: "Kaiserslautern ist ein großer Verein mit viel Tradition - wie wir. Es wird eine krasse Kulisse mit vielen Fans. Es wird ein besonderes Spiel."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Oliver Lossius (Bonn)

Voraussichtliche Aufstellungen

Hansa Rostock: Gelios - Wannenwetsch, Hüsing, Riedel, Rieble - Hilßner, Bülow, Pepic, Biankadi - Soukou, Königs

Es fehlen: Breier (grippaler Infekt), Gründemann (Reha nach Kreuzbandriss), Ofosu-Ayeh (Muskelverletzung)

1. FC Kaiserslautern: Hesl - Dick, Kraus, Gottwalt, Schad - Hemlein (Kühlwetter), Löhmannsröben, Fechner (Albaek), Zuck - Bergmann - Thiele

Es fehlen: Biada, Özdemir (beide U21), Botiseriu (Knieverletzung), Esmel (Kreuzbandriss), Sievers (Trainingsrückstand), Spalvis (Knorpelschaden), Sternberg (Gelb-Sperre)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 10.11.2018:

Logistik-Puzzle: So reist der FCK nach Rostock

Das Spiel heute in Rostock ist für den FCK und seine Fans ein logistisches Puzzle – Teammanager Lutz als Routenplaner.

Wenn einer eine Reise tut, dann gibt es viel zu planen. Das gilt auch für den Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, der heute (14 Uhr) bei Hansa Rostock antritt. Die knapp 775 Kilometer, die das Ostseestadion vom Fritz-Walter-Stadion entfernt liegt, bedeuten die weiteste Strecke, die die Roten Teufel zu einem Punktspiel in dieser Runde zurücklegen müssen. Die Strapazen zu minimieren und die Kosten möglichst gering zu halten, das ist beim FCK eine der vielfältigen Aufgaben von Teammanager Roger Lutz. Die Reise aus dem deutschen Südwesten in den Nordosten ist ob der langen Distanz und der suboptimalen Anbindung, was Flüge und Züge angeht, für Lutz wie für die FCK-"Schlachtenbummler" die wohl größte Herausforderung in dieser Saison. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Bild



Beitragvon Cappi » 09.11.2018, 12:34


Als ansässiger Rostocker möchte auch ich darauf hinweisen, dass man vorsichtig sein sollte, wo man sich als Gästefan outet.
Zu sehr Panik machen ist natürlich auch Fehl am Platze. Wenn ihr durch die Innenstadt schlendern wollt und nicht gerade allein rumlauft und rumpöbelt, wird euch auch nicht groß was passieren :wink:
Rostock ist eine schöne Stadt, die man sich ruhig mal ansehen kann. Viel Spaß, ich freu mich aufs "Heimspiel" :teufel2:
Unsere Heimat, Unsere Liebe, in den Farben Rot-Weiß-Rot
Kaiserslautern 1900 wir sind treu bis in den Tod !!!!



Beitragvon Steini » 09.11.2018, 13:13


Sorry, ich will ja nicht klugscheissen ...

Unsere Bilanz in Rostock sieht anders aus:

8 Niederlagen 3 Unentschieden und 4 Siege

Gesamt Bilanz 13 Siege, 5 Unentschieden, 10 Niederlagen

Hm hoffen wir, dass wir am Sonntag 5 Siege in Rostock haben 8-) 8-) 8-) 8-) Klugscheissmodus aus

Quelle https://www.fussballdaten.de/vereine/1- ... a-rostock/



Beitragvon Flo » 09.11.2018, 14:34


@Steini, da warst du natürlich auf der richtigen Fährte. :wink:

Hab ich korrigiert, Danke!
Bild



Beitragvon Betziteufel49 » 09.11.2018, 16:28


Ich gehe mal von einem 2:2 unentschieden aus. Mehr ist für uns wohl nicht zu holen nach den letzten Spielen von Rostock zu urteilen.

ACHTUNG :!: Wenn ihr mit dem eigenen Fahrzeug anreisen solltet,bitte aufpassen beim parken, die Straßen sind am absinken. Große Löcher tun sich auf an den Straßenseiten. :cry:
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon RedPumarius » 09.11.2018, 18:19


3 zu 1 für die Kogge. Werden Schiffbruch erleiden.



Beitragvon lauternfieber » 09.11.2018, 18:50


RedPumarius hat geschrieben:3 zu 1 für die Kogge. Werden Schiffbruch erleiden.

Und ich halte dagegen! 1:3 für die Bieraten aus der Palz, die mit ekligen Enterhaken die Rostocker zu Fall bringen und am Ende einen dreckigen Sieg in den sicheren Hafen bringen! :daumen: :teufel2:



Beitragvon Red Devil » 09.11.2018, 18:54


Hier die Pressekonferenz des Koggeclubs zum Spiel morgen: https://www.youtube.com/watch?v=77skVxvJaHQ

Edit: Rheinpfalz-Meldung hinzugefügt:

Die Rheinpfalz hat geschrieben:FCK: Gottwalt für Hainault

Er ist zurück: Lukas Gottwalt. Foto: KUNZ

Nach knapp acht Stunden in Bussen und Flieger ist die Mannschaft von Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern am Donnerstagabend in Rostock angekommen. Am Samstag (14 Uhr) geht’s im Ostsee-Stadion gegen den FC Hansa. Klar ist: Florian Dick, der Kapitän, spielt wieder, ersetzt den gelb-gesperrten Janek Sternberg. Nach dem Abschlusstraining am Freitagabend ist auch klar: Lukas Gottwalt kehrt anstelle von André Hainault in die Innenverteidigung zurück. |zkk


zur Rheinpfalz

In diesem Sinne

KOTZT BLUT!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Cappi » 09.11.2018, 20:27


Betziteufel49 hat geschrieben:
ACHTUNG :!: Wenn ihr mit dem eigenen Fahrzeug anreisen solltet,bitte aufpassen beim parken, die Straßen sind am absinken. Große Löcher tun sich auf an den Straßenseiten. :cry:


So ein Quatsch :nachdenklich:
Bei einem Neubaugebiet gibts Probleme. Sonst ist alles vollkommen in Ordnung
Unsere Heimat, Unsere Liebe, in den Farben Rot-Weiß-Rot
Kaiserslautern 1900 wir sind treu bis in den Tod !!!!



Beitragvon Betziteufel49 » 09.11.2018, 22:40


Cappi hat geschrieben:
Betziteufel49 hat geschrieben:
ACHTUNG :!: Wenn ihr mit dem eigenen Fahrzeug anreisen solltet,bitte aufpassen beim parken, die Straßen sind am absinken. Große Löcher tun sich auf an den Straßenseiten. :cry:


So ein Quatsch :nachdenklich:
Bei einem Neubaugebiet gibts Probleme. Sonst ist alles vollkommen in Ordnung


Leider kein Quatsch :shock:
Quelle:
Behinderung in Rostock+Neubrandenburg NDR.de Nachrichten
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon Comu6 » 09.11.2018, 23:12


Bei diesem Forum kann man nur hämisch werden...

40% tippen auf einen Sieg für Hansa, da fällt mir nix zu ein.

mal die Saison betrachtet:

SuNnUuUusSnSsN

Absolut logisch, dass da jetzt eine Niederlage folgt... :lol:

Ich tippe auf nen 1:3 Sieg für den FCK.
Zu Null schaffen wir leider so selten :wink:
FCK seit 1993



Beitragvon lauternfieber » 09.11.2018, 23:21


Sehr verhaltener Beginn hier! Hoffentlich ist das nicht ansteckend und morgen wird das Spiel auch so zögerlich!!
Wo stecken denn die ganzen Betzefans??
Schlaglöcher oder Cornflakes zählen?
Da zähle ich doch lieber Punkte und zwar 3 für uns :daumen:



Beitragvon roterteufel81 » 10.11.2018, 00:13


Comu6 hat geschrieben:Bei diesem Forum kann man nur hämisch werden...

40% tippen auf einen Sieg für Hansa, da fällt mir nix zu ein


Ach, das ist wie früher in der Schule, wenn der Streber aus der Klassenarbeit kam: „ich konnte gar nix, ich krieg ne 5“ :cry: *riesiges Geheule* (obwohl derjenige es da schon besser wusste).

Klassenarbeit kommt zurück: „waahhh ne 2+ hahahaa“

:lol: :D

In diesem Sinne: 3:1 für uns :teufel2:
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon MäcDevil » 10.11.2018, 07:11


Hoffe natürlich auf einen Auswärtssieg und drei Punkte beim "alten Bekannten" aus früheren Tagen. der FCK muss siegen, siegen und siegen! :teufel2:



Beitragvon Sagida » 10.11.2018, 08:05


Nach langer, langer Zeit schreibe ich auch mal wieder was. Und zwar aus guten Grund. Ich bin heute morgen aufgewacht und habe irgendwie sofort das Gefühl bekommen, dass Thiele heute zwei Treffer für uns erzielt.
Da mir unsre Abwehr, so wie sie steht, gut gefällt,habe ich auch hier ein gutes Gefühl, dass wir zu null spielen.mein Tipp lautet also Auswärtssieg 2-0.
Ich selbst kann das Spiel leider nicht verfolgen, da ich um diese Zeit selbst spiele.
In diesem Sinne -
Auf ein geiles Spiel zu unseren Gunsten :teufel2:
Fang niemals an aufzuhören,
Hör niemals auf anzufangen



Beitragvon steppenwolf » 10.11.2018, 08:43


Aufstellung laut RP;

Hesl - Dick, Gottwalt, Kraus, Schad - Hemlein, Löhmannsröben, Albaek, Kühlwetter - Bergmann, Thiele

Zuletzt lagen sie damit ja meist richtig. Albaek in der Startelf statt Fechner. Bin optimistisch, dass wir punkten - hoffentlich dreifach.

Quelle: https://www.rheinpfalz.de/sport/fussbal ... dobruecke/
FORZA FCK :teufel2:
Dauerkarte 2018/19 (West, Block 6.2) - Wir kommen zurück



Beitragvon zille » 10.11.2018, 09:37


Tja, was soll man als desillusionierter Lautern-Fan hier schreiben? Alles andere als eine Niederlage wäre wohl eine große Überraschung. Wann wache ich endlich aus diesem bösen mehrjährigen FCK-Alptraum auf und sage puh, das war aber schlimm? Die Fahrt geht leider immer mehr bergab. Und keine Rettung in Sicht.
So ein Einblick in mein Seelenleben und vielleicht auch der Grund für die Anderen, denen es auch so geht, vor dem Spiel gar nichts zu schreiben. Vielleicht können die Alles ist prima-Trolle dieses Forums ein bisschen mehr schreiben und davon vorschwärmen, wie wir nachher geil gewinnen werden?
Zuletzt geändert von zille am 10.11.2018, 10:53, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Ingo » 10.11.2018, 09:40


Deutlich mehr als 700 Kilometer sind es von Kaiserslautern bis nach Rostock. Was das in Sachen Reiseplanung für den FCK und seine Fans bedeutet, kann man in der heutigen "Rheinpfalz" einmal nachlesen.

Logistik-Puzzle: So reist der FCK nach Rostock

Das Spiel heute in Rostock ist für den FCK und seine Fans ein logistisches Puzzle – Teammanager Lutz als Routenplaner.

Wenn einer eine Reise tut, dann gibt es viel zu planen. Das gilt auch für den Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, der heute (14 Uhr) bei Hansa Rostock antritt. Die knapp 775 Kilometer, die das Ostseestadion vom Fritz-Walter-Stadion entfernt liegt, bedeuten die weiteste Strecke, die die Roten Teufel zu einem Punktspiel in dieser Runde zurücklegen müssen. Die Strapazen zu minimieren und die Kosten möglichst gering zu halten, das ist beim FCK eine der vielfältigen Aufgaben von Teammanager Roger Lutz. Die Reise aus dem deutschen Südwesten in den Nordosten ist ob der langen Distanz und der suboptimalen Anbindung, was Flüge und Züge angeht, für Lutz wie für die FCK-"Schlachtenbummler" die wohl größte Herausforderung in dieser Saison. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

Vorbericht FCH-FCK | Verfolgerduell an der Ostsee



Beitragvon Alm-Teufel » 10.11.2018, 09:41


Mit Leistungen wie gegen Aalen und Cottbus kannst du die Punkte gleich per Post nach Rostock schicken. Es braucht schon eine Einstellung wie gegen Uerdingen. Favorit sind wir in Rostock sicher nicht, aber vielleicht haben wir ja mal wieder einen der besseren Tage. Sollte Albaek spielen, dann lohnt es sich sogar das Geschehen zu verfolgen. Vielleicht gibt es dann auch zumindest ein bisschen Fußball. Wir sind am Zug. In Rostock sind 105% notwendig, ansonsten gibt es eine Niederlage.
3. Liga verhindern!



Beitragvon lauternfieber » 10.11.2018, 10:31


zille hat geschrieben:Tja, was soll man als desillusionierter Lautern-Fan hier schreiben? Alles andere als eine Niederlage wäre wohl eine große Überraschung. Wann wache ich endlich aus diesem bösen mehrjährigen FCK-Alptraum auf und sage puh, daß war aber schlimm? Die Fahrt geht leider immer mehr bergab. Und keine Rettung in Sicht.
So ein Einblick in mein Seelenleben und vielleicht auch der Grund für die Anderen, denen es auch so geht, vor dem Spiel gar nichts zu schreiben. Vielleicht können die Alles ist prima-Trolle dieses Forums ein bisschen mehr schreiben und davon vorschwärmen, wie wir nachher geil gewinnen werden?

Ich frage mich gerade, wer hier der Troll ist?
Bitte schreib doch einfach gar nichts mehr und nerv nicht hier rum!



Beitragvon Miggeblädsch » 10.11.2018, 10:39


Bild

Wird wohl auf obige Aufstellung hinauslaufen. Sollte Albaeck spielen, bin ich gespannt, wie er die Pause angenommen hat und sich präsentieren wird.



Beitragvon Zuzey » 10.11.2018, 10:59


Och zille ... echt? Das ist ja anscheinend schon zwanghaft. 14 Spiele. 4 Niederlagen. Da kann man natürlich nicht mehr erwarten das wir nochmal gewinnen oder so ... aber was schreib ich überhaupt, wahrscheinlich weist du es selber besser und musst einfach nur bissl heulen.
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Zuzey » 10.11.2018, 11:14


Miggeblädsch hat geschrieben:[ Bild ]

Wird wohl auf obige Aufstellung hinauslaufen. Sollte Albaeck spielen, bin ich gespannt, wie er die Pause angenommen hat und sich präsentieren wird.


Könnte ich gut mit leben. Für Albaek wird es so langsam Zeit das er mal ein gutes Spiel macht. Ich wünsche es ihm und auch der Mannschaft. Wenn der mal in den Tritt käme ...
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon iceman2008 » 10.11.2018, 11:33


Bild


so könnten wir mal starten



Beitragvon Schlossberg » 10.11.2018, 12:02


Cappi hat geschrieben:Rostock ist eine schöne Stadt, die man sich ruhig mal ansehen kann.
Das stimmt, auch ein Ausflug (oder eine Ausfahrt mit dem Schiff) nach Warnemünde lohnt sich.
Rostock wäre allerdings ohne die vielen Schmierereien von Sprayern noch deutlich schöner.
Zwar wurde einigen dieser Egomanen das Handwerk gelegt, aber ihre Spuren sind noch lange nicht beseitigt.
Rostock-heute hat geschrieben:Sprayer auf frischer Tat gestellt
In der Nähe des Seehafens Rostock wurde am Freitag durch die Bundespolizei ein Sprayer gestellt, als er gerade dabei war ein Graffiti an der Wand einer Unterführung anzubringen
7. Mai 2018

Graffitisprayer in der KTV auf frischer Tat gestellt
17. Oktober 2017

Polizei schnappt Graffiti-Sprayer in der Südstadt
30. Juni 2016

Graffiti-Sprayer in der KTV auf frischer Tat gestellt
21. April 2013

Zeugenaufruf nach Graffiti im Stadtzentrum
3. Oktober 2018

Widerstand gegen Polizei - Beamter greift zu Dienstwaffe
13. September 2018

Graffiti-Sprayer in der KTV auf frischer Tat gestellt
4. August 2018



Hoffen wir mal, dass es nicht beim touristischen Wert dieser Fahrt in den Nordosten bleibt, sondern dass auch was Zählbares mitgebracht wird.
Vielleicht ist ein "alter Hase" wie Florian Dick in der Lage, auf dem Platz positiv auf seine Maannschaftskameraden einzuwirken.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste