Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon H3N1 » 17.06.2015, 07:50


Laut folgender Quelle:
http://www.ligainsider.de/kevin-trapp_6 ... nd-116109/

hat Trapp wohl doch keine Ausstiegsklausel wie ursprünglich in den Medien behauptet...
Bei einem Marktwert (laut TM) von 8 Millionen und einer Vertragslaufzeit bis 2019 lässt sich da bestimmt noch ein bisschen mehr rausholen...
Bei der Quelle oben ist von 11-12 Millionen die Rede

Bin gespannt was da passiert und wie groß das Stück vom Kuchen für uns ausfallen könnte :D



Beitragvon Zizou91 » 17.06.2015, 08:54


Gibts da schon was von offizieller Seite? Würde uns doch wohl alle sehr interessieren was da tatsächlich rauspringen könnte.
Vorausgesetzt der Transfer kommt zustande...im Moment noch viel wenn und aber ;-)
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon Marc222 » 17.06.2015, 09:32


AlbiundIssi hat geschrieben:
DevilDriver hat geschrieben:Wie hoch wäre eigentlich die Ausbildungsentschädigung bei Paul Pogba falls er für 114 Mio Euro zu Man City wechselt. :o


114 mio mal 5 % = 1,25 milliarden für den ausbildungsverein!



Ähm, ich glaube das wäre er den Scheichs dann doch nicht wert ;)



Beitragvon Schobbe77 » 18.06.2015, 09:22


3 Klubs würden auch mitkassieren
Der Verkauf von Eintracht-Torhüter Kevin Trapp würde auch drei Klubs im Saarland und Rheinland-Pfalz glücklich machen.
Wegen des Solidaritäts-Beitrages der Fifa kassieren die Klubs, die maßgeblich an der Ausbildung des Spielers beteiligt waren, insgesamt fünf Prozent der Transfersumme.
Kurios in Trapps Fall: Ausgerechnet sein Heimatklub, der FC Brotdorf im Saarland, würde leer ausgehen.
Grund: Es partizipieren die Vereine, die an der Ausbildung zwischen dem zwölften und 23. Lebensjahr des Spielers beteiligt waren. Und Trapp, Geburtsjahr 1990, wechselte mit zehn Jahren zum SSV Bachem (2000 bis 2003), anschließend zum SV Mettlach (bis 2005). Dritter Klub, der mitkassieren würde, wäre der 1. FC Kaiserslautern, bei dem Trapp bis zu seinem Wechsel zur Eintracht 2012 kickte
Quelle und ganzer Text:
http://m.bild.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/trainiert-er-bald-mit-diesen-weltstars-41401898,variante=M.bildMobile.html



Beitragvon Schobbe77 » 18.06.2015, 09:37


Sollte der gute Roman Weidenfeller evt auch noch ablösepflichtig wohin wechseln, könnte der FCK da auch noch was abbekommen? Der hat doch auch hier in seiner Jugend gespielt....

Das wäre mal was.... :)

Auf Roman, Wechsel nach Spanien!!! Trapp go to Paris!!!

Und bitte laß den FCK so clever gewesen sein das ne Beteiligung bei weiterverkauf der Spieler zusätzlich ausgehandelt wurde....



Beitragvon Luke86 » 07.07.2015, 17:01


Der Wechsel ist laut Sport1 fix (bei Kicker gibt es noch keine Vollzugsmeldung) und bringt der Eintracht 9,5 Millionen plus erfolgsabhängige Nachzahlungen (und dem guten Kevin 5 Millionen pro Jahr).

Jetzt bitte ich um Hochrechnungen, wieviel der FCK davon bekommt. Da Trapp damals mit AK gegangen ist, denk ich mal, dass eine Beteiligung bei Weiterverkauf nicht zusätzlich abgeschlossen wurde. Aber wer weiß schon welche "wenn und aber"-Klauseln in den Verträgen heutzutage stehen.

http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2015/07/transfer-von-kevin-trapp-von-eintracht-frankfurt-zu-psg-steht-kurz-bevor



Beitragvon Thomas » 07.07.2015, 17:27


@Luke86:
Ich komme auf ca. 300.000 Euro für den FCK. Genaue Hochrechnung und Eintrag in den DBB-Transfer-Ticker folgt, sobald der Transfer ganz offiziell ist.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Rieddevil » 07.07.2015, 17:36


Der Wechsel ist fix jetzt gibts Kohle für uns :lol:

Der Rekordtransfer von Torhüter Kevin Trapp vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt zum französischen Meister Paris St. Germain ist perfekt. Der 24-Jährige erhält nach SID-Informationen einen Vierjahresvertrag und soll fünf Millionen Euro im Jahr verdienen.
Die Eintracht kassiert für Trapp 9,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Nachzahlungen.
Wir sind Betze - Unterstützt mit uns den FCK!

https://www.facebook.com/groups/2588448 ... page_panel



Beitragvon Wutti10 » 07.07.2015, 17:41


Ich verstehe immer noch nicht, warum der sich gegen Sippel durchgesetzt hat? 8-)
Trotzdem, 5 Mio. € im Jahr für einen Torwart, die spinnen, die Gallier.



Beitragvon mxhfckbetze » 07.07.2015, 18:18


Stimmt, ich hat ja mit so einer Entwicklung Trapps gerechnet. Aber schon jetzt... Herzlichen Glückwunsch und viel Glück, dass Du verletzungsfrei bleibst. :teufel2:



Beitragvon Thomas » 08.07.2015, 15:19


Der Wechsel von Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt zu Paris Saint-Germain ist perfekt, es wird eine Ablösesumme von 9,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Nachzahlungen kolportiert.

Einen Teil dieser Ablösesumme beim Auslandswechsel erhält der 1. FC Kaiserslautern als sog. "Solidaritätsbeitrag" bzw. "Ausbildungsentschädigung". Wie hoch dieser Betrag ist, kann man sich mithilfe des offiziellen FIFA-Transfer-Reglements (Seite 41) ausrechnen - danke an sow42195 für diesen informativen Link!

Auf der Basis von 9,5 Millionen Euro und wenn ich richtig gerechnet habe, erhält der FCK von der Ablöse:

3,25% = 308.750 Euro
(Angabe ohne Gewähr!)

Rechengrundlage: Kevin Trapp wurde die Saisons seines 15. bis 21. Geburtstags beim FCK ausgebildet, d.h. hierfür werden 0,25% + 0,5% + 0,5% + 0,5% + 0,5% + 0,5% + 0,5% = 3,25% der gezahlten Ablösesumme fällig. Insgesamt werden 5% der Ablösesumme an die Ausbildungsvereine zwischen dem 12. und 23. Geburtstag eines Spielers ausbezahlt.

Die restlichen 1,75% Solidaritätsbeitrag teilen sich die weiteren Vereine, bei denen Kevin Trapp zwischen seinem 12. und 23. Geburtstag gespielt hat: SSV Bachem, SV Mettlach & Eintracht Frankfurt.

Hier die offizielle Bestätigung von Paris Saint-Germain:

PSG hat geschrieben:Kevin Trapp signs a five-year contract for Paris Saint-Germain

Paris Saint-Germain is pleased to announce the signing of Kevin Trapp until 2020.

Transferred from Eintracht Frankfurt, the German goalkeeper signed a five-year contract on Wednesday, at the headquarters of the Club. He will be presented to media next Monday* in Paris.

Considered as one of the most talented new players of German football, Kevin Trapp began his professional career with FC Kaiserslautern before joining Eintracht Frankfurt in 2012. He played 114 Bundesliga games.

The rookie is going today to Thaya (Austria), where he will take part to the first preseason camp of Paris Saint-Germain. Today, Kevin Trapp is also celebrating his twenty-fifth birthday.

*Details will be announced later.

Quelle: http://www.psg.fr/en/News/003001/Articl ... nt-Germain
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Betze@Bub » 08.07.2015, 15:38


Das ist doch dann Geld mit dem man so nicht rechnen konnte, das steht doch jetzt frei zur Disposition!! :D



Beitragvon so was » 08.07.2015, 15:42


Betze@Bub hat geschrieben:Das ist doch dann Geld mit dem man so nicht rechnen konnte, das steht doch jetzt frei zur Disposition!! :D


Hm, hatte irgendwie mit mehr gerechnet. 10% oder so. Na ja, so kann man sich täuschen...
Hoffentlich wechselt der nächste Saison für noch mal noch viel irre mehr Ablöse nach Manchester/Madrid/Moskau. Dann gibts für den FCK ja noch mal Knete, oder?



Beitragvon godmK » 08.07.2015, 15:44


wir wissen doch alle nicht was in trapps vertrag stand welcher zwischen dem fck und der sge vereinbart wurde.

okay, er hatte eine AK in höhe von 1,5mio. Dennoch kann ebenfalls eine solche gezogene AK mit der bedingung einer weiterverkaufsklausel von 5% versehen sein

stefan kuntz ist ja in den kommenden wochen dauernd in der region vor ort. da wird man vllt. mal genaueres erfahren

bis dahin, bitte nicht wieder unfassbar ins blaue spekulieren.
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!



Beitragvon WolframWuttke » 08.07.2015, 15:51


Windfall profits. Gefaellt mir.

Bekommen wir nicht noch "Erfolgspraemie" vom Zoller-Transfer fuer den Klassenerhalt des Effzeh? 300k? Stimmt das? Und fuer Wooten sollte es auch eine Praemie (50k?100k?) geben.

Weiterhin bin ich der Meinung, dass uns der Borysiuk-Transfer nicht 100, sondern 500k eingebracht hat.

Weiss jemand was zu meinen "vom Hoerensagen" wiedergegebenen Zahlen??
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon floppes800 » 08.07.2015, 16:03


300000€ aus dem nichts :daumen:
Jetzt diese noch richtig Investieren!!

ps: Danke :wink:
ewige Treue



Beitragvon Eilesäsch » 08.07.2015, 16:59


Schon ist Pritsche fast für lau zu uns gewechselt, find ich klasse! 8-)
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Benutzernamen » 08.07.2015, 17:12


Der FCK erhält im Übrigen keine Ausbildungs-Entschädigung, sondern einen Solidaritäts-Beitrag. Ausbildungsentschädigung würde der FCK erhalten, wenn einer seiner (Jugend)-Spieler bis zum 23. Lebensjahr transferiert wird - unabhängig ob mit oder ohne Ablöse.

Eigentlich muss man hoffen, dass er dort floppt oder sich nicht durchsetzt, ohne seinen MW zu verhauen und dann nochmals wechselt (Schlägt er ein, bleubt er ja ewig). Weil bei jedem Transfer die 3,25 % fällig wären.

RW Essen würde es ohne die Özil-Beträge (über eine Mio.)wahrscheinlich gar nicht mehr geben.

Manchmal muss man sich diese Beträge auch einklagen oder anmahnen (Wie bei Greifswald und Real -> Kroos). Der FCK dürfte eig. auch für Kaldirim Kohle gesehen haben (rund 50.000€), als er zu Fener ging. Heidel, der Sack, hat sich eine Weierverkaufs-Beteiligung reinschreiben lassen und kassierte wohl mehr für ihn als der FCK, trotz weniger Ausbildung (1 Jahre vs. 3 Jahre).



Beitragvon Thomas » 08.07.2015, 18:19


Benutzernamen hat geschrieben:Der FCK erhält im Übrigen keine Ausbildungs-Entschädigung, sondern einen Solidaritäts-Beitrag. Ausbildungsentschädigung würde der FCK erhalten, wenn einer seiner (Jugend)-Spieler bis zum 23. Lebensjahr transferiert wird - unabhängig ob mit oder ohne Ablöse.

@Benutzernamen:
Danke für die nochmalige, genauere Begriffserklärung. Habe den Begriff im Transfer-Ticker ausgetauscht, im zugehörigen Forumsbeitrag war es ja sowieso schon entsprechend formuliert.

Zu dem von Dir erwähnten Hasan-Ali Kaldirim übrigens hier ein älterer Forumsbeitrag.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hochwälder » 08.07.2015, 18:47


WolframWuttke hat geschrieben:Windfall profits. Gefaellt mir.

Bekommen wir nicht noch "Erfolgspraemie" vom Zoller-Transfer fuer den Klassenerhalt des Effzeh? 300k? Stimmt das? Und fuer Wooten sollte es auch eine Praemie (50k?100k?) geben.

Weiterhin bin ich der Meinung, dass uns der Borysiuk-Transfer nicht 100, sondern 500k eingebracht hat.

Weiss jemand was zu meinen "vom Hoerensagen" wiedergegebenen Zahlen??



wenn die z.B. zu PSG ManU oder Chelsea für viel Geld wechseln ganz bestimmt!



Beitragvon Schobbe77 » 08.07.2015, 18:47


Er wird 25.
Happy Birthday Kevin.

Hoffe er wird wirklich die Nr1 dort, klasse Arbeit von unserem Gerry.

Jetzt noch bitte Klasse Arbeit in Sachen Transfer Beteiligung. Bitte, das darf doch damals nicht so schwer gewesen sein eine Beteiligung bei weiteren Transfers in den damaligen Vertrag zu schreiben.
Ist doch selbst beim Depp ein Standard Vorgang.... :?



Beitragvon WolframWuttke » 08.07.2015, 19:45


Hochwälder hat geschrieben:
WolframWuttke hat geschrieben:Windfall profits. Gefaellt mir.

Bekommen wir nicht noch "Erfolgspraemie" vom Zoller-Transfer fuer den Klassenerhalt des Effzeh? 300k? Stimmt das? Und fuer Wooten sollte es auch eine Praemie (50k?100k?) geben.

Weiterhin bin ich der Meinung, dass uns der Borysiuk-Transfer nicht 100, sondern 500k eingebracht hat.

Weiss jemand was zu meinen "vom Hoerensagen" wiedergegebenen Zahlen??



wenn die z.B. zu PSG ManU oder Chelsea für viel Geld wechseln ganz bestimmt!


Sinnvoller Beitrag, wie gewohnt. Danke dafuer.

Die SIND alle schon gewechselt. Bei Boris ist es die Abloese, bei Zoller, Wooten die Erfolgsbeteilung (Klassenerhalt).
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Benutzernamen » 08.07.2015, 19:58


Aragorn hat geschrieben:
Benutzernamen hat geschrieben:Der FCK erhält im Übrigen keine Ausbildungs-Entschädigung, sondern einen Solidaritäts-Beitrag. Ausbildungsentschädigung würde der FCK erhalten, wenn einer seiner (Jugend)-Spieler bis zum 23. Lebensjahr transferiert wird - unabhängig ob mit oder ohne Ablöse.

Eigentlich muss man hoffen, dass er dort floppt oder sich nicht durchsetzt, ohne seinen MW zu verhauen und dann nochmals wechselt (Schlägt er ein, bleubt er ja ewig). Weil bei jedem Transfer die 3,25 % fällig wären.


Trapp wird heute 24 Jahre somit wäre die Ausbildungsentschädigung doch beendet. ??


Ja, die Ausbildungsentschädigung. Würde z. B. ein U17-Spieler vom FCK weggehen, würde diese greifen, damit zumindest die Kosten seiner Ausbildung halbwegs abgefedert werden.

Hier geht es aber um eine Solidar-Zahlung, die jedes mal fällig wird, wenn ein Spieler, den man zwischen seinem 13. und 23. Lebensjahr ausbildete, mit Ablöse transferiert wird.

Özil war bei seinem Arsenal-Transfer auch schon 24. RWE kassierte rund 800.000.



Beitragvon betzeulf » 08.07.2015, 20:01


Schobbe22
Rechnen war nicht gerade deine Stärke. Rechne noch mal. 114 Mio x 5 : 100 = ?



Beitragvon WolframWuttke » 08.07.2015, 20:04


Wir bekommen eine Ausbildungsverguetung i.H.v. 300.000 Euro! Das sind 6 Wochen Stadionmiete fuers FWS. Aber bitte nicht zu frueh freuen, denn:

Bekanntlich wird PSG von der menschenrechtsresistenten Qatar-Foundation alimentiert. Damit kann es nur noch wenige Tage dauern bis Michael Asshelm von der FAZ oder Rene Quante vom Bund der Steuerzahler den FCK direkt fuer die Sklaverei im Nahen Osten bezichtigen werden! Natuerlich auf Kosten Rheinland-Pfaelzischer Steuerzahler!

Ich nehme Wetten entgegen. :D
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste