Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Olaf4ever » 04.07.2020, 23:37


Ich wünsche mir das BS bleibt und wir nächste Saison mit dem Investor starten können. Ohne die Regionalen und endlich befreit von den Seilschaften die unseren Verein fast zerstört haben. Bin nicht immer von BS und seinen Entscheidungen begeistert aber unter dem Strich habe ich ein gutes Gefühl. Er hat Eier und Charakter, zudem versteht er etwas von seinem Handwerk.
Habe heute eine Kerze angezündet, dass sich der Senator mit seinem Konzept befreit. Der Herr möge uns von dem Bösen befreien damit wir wieder aufblühen können.



Beitragvon Heinz Orbis » 05.07.2020, 00:10


Wenn wir es schaffen diese Spielweise, diese Kompaktheit, diese Raumaufteilung, diese Abwehrstärke, dieses Umschaltspiel, dieses Zweikampfverhalten und diese Galligkeit weiter zu verbessern, dann werden wir nächste Saison ein ganz dickes Wort oben mitreden können- das ist sicher! Wir sind auf dem richtigen Weg was Taktik und Spielweise betrifft, nun müssen die Spieler etwas daraus machen!

Spahic-Schad, Kraus (Sickinger), Winkler (Sickinger),Hercher- Cifti, Neu oder Bachmann, Bakahat- Pick oder Kleinsorge oder Skala, Kühlwetter (oder Neu), Huth oder Röser

Das wird schon, egal wie das mit Kühi, Pick und Sickinger ausgeht, wir werden eine Truppe haben die es schaffen kann, die Richtung stimmt!
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon Kaisersosa » 05.07.2020, 05:19


1:0 hat geschrieben:Der Sieg (zwei Siege in einer Saison!!) gegen die meisterlichen kleinen Bayern ist erfreulich.
Doch kann ich dem Optimismus von Trainer, Spielern und DBB-Fans nicht zustimmen.
Denn bedenken wir, dass die letzten 5 Saisonspiele (3 Siege, 2 Remis) defacto bedeutungslos waren.
Und: In der Rückrunde holte der FCK sogar 1 Punkt WENIGER als in der Vorrunde. (von wegen starke RR)

Ich verspüre keinerlei Optimismus für die Saison 20/21 wenn ich jetzt schon lese "Pick und Heidenheim..."
Das wird nicht der letzte bleiben...


Du musst das schon genauer betrachten und analysieren. Nach 8 Spieltagen hatten wir unter SH nur 9 Punkte geholt (1.125 Punkte/Spiel). Bis zum 19. Spieltag haben wir unter BS weitere 19 Punkte geholt, in 11 Spielen (1.727 Punkte/Spiel). Merkst du worauf ich hinauswill.
In der Rückrunde haben wir 27 Punkte aus 19 Spielen geholt (1.421 Punkte/Spiel). Ja ich hätte mir auch gewünscht, aber so ist halt nun mal Fussball.

Die Mannschaft hat sich unter BS entwickelt. Jetzt ist leider die Saison zu Ende und wir müssen abwarten wer alles nächste Saison dabei ist. BS ist professionell und talentiert und ich hoffe natürlich dass wir (Insolvenz, Spielerkäufe) und er nächste Saison auch dass nötige Glück erzwingen können, dass man braucht.
Wer kämpft kann verlieren,
Wer nicht kämpft hat schon verloren.



Beitragvon Betze-Bub-Alb » 05.07.2020, 09:24


Jetzt haben wir zweimal die Bayern geschlagen und sind erst nicht Meister geworden ... :nachdenklich:
Seit 1990 Treuer FCKler , auch in dieser Zeit :teufel2: jetzt erst recht !!!



Beitragvon Schwebender Teufel » 05.07.2020, 09:42


Naja die Bayern hätten nicht unbedingt bei uns die Meisterschaft feiern müssen...ansonsten bleibt die Hoffnung das nächste Saison alles besser wird. :teufel2:



Beitragvon Herzblutmicha70 » 05.07.2020, 10:15


Als Neu-Forist zum Saisonabschluss folgendes Fazit.
Die vielen Unentschieden zu Hause gegen die Absteiger oder Abstiegskandidaten wie Aspach, Münster und Zwickau haben uns eine bessere Platzierung oder den Aufstieg gekostet.
Die Steigerung zum Saisonabschluss war erfreulich und von mir nicht erwartet worden. Die Mannschaft hat aller Widrigkeiten getrotzt und Nervenstärke bewiesen. Unser Cheftrainer ist sehr mutig gewesen, was die Personalie "Ehrmann" betraf. Das hätte bzw hat sich vor ihm keiner getraut und war schon lange fällig.
Boris Notzon sehe ich positiver als die meisten Foristen. Die Verpflichtungen waren zum größten teil ok.
Viele Nachwuchsleute wurden eingesetzt, die sich auch bewährt haben und mit denen man auch planen kann.
Mit Pick als Abgang hatte ich gerechnet nachdem feststand dass Marius Kleinsorge verpflichtet wurde. Ohne Pick werden wir meiner Meinung nach etwas variabler sein, da nicht so leicht auszurechnen in der Offensive.
Das wars jetzt mal. ALLEN einen schönen Restsonntag.



Beitragvon betzebub1985 » 05.07.2020, 12:42


Von einer guten Rückrunde zu sprechen geht mir doch etwas zu weit lieber Herr Schommers. Zur Rückrunde zählen auch die Spieltage 20 bis 27 vor der Coronapause. Dort hat man mit 6 Punkten aus 7 Spielen eindeutig zu wenig geholt. Deshalb muss man sich doch hinterfragen woran es gelegen hat das wir zwischen Weihnachten und März von unserem Weg abgekommen sind und in dieser Zeit eine bessere Platzierung verspielt haben. Mit der Zeit nach Corona können wir auf jedenfall zufrieden sein, auch wenn spielerisch natürlich noch viel Luft nach oben ist.



Beitragvon jones83 » 05.07.2020, 12:43


Schiele hat Würzburg von Platz 16 auf Platz 3 geführt!
Und ist aufgestiegen mit einem nominell schwächeren und billigeren Kader, als dem unseren.

Wenn Schommers so ein talentierter Trainer ist, was ist dann Schiele?



Beitragvon FCK-Enklave-Bayern » 05.07.2020, 13:28


betzebub1985 hat geschrieben:Von einer guten Rückrunde zu sprechen geht mir doch etwas zu weit lieber Herr Schommers. Zur Rückrunde zählen auch die Spieltage 20 bis 27 vor der Coronapause. Dort hat man mit 6 Punkten aus 7 Spielen eindeutig zu wenig geholt. Deshalb muss man sich doch hinterfragen woran es gelegen hat das wir zwischen Weihnachten und März von unserem Weg abgekommen sind und in dieser Zeit eine bessere Platzierung verspielt haben. Mit der Zeit nach Corona können wir auf jedenfall zufrieden sein, auch wenn spielerisch natürlich noch viel Luft nach oben ist.

....vielleicht sind wir ja auch zwischen November und Dezember von unsrem Weg abgekommen?!
:D :D
EIN ROTER TEUFEL - EIN LEBEN LANG!



Beitragvon MonnemerTeufel » 05.07.2020, 14:53


Wieder mal eine verkorkste Saison, in der eindeutig mehr drin gewesen wäre.
Die Schwankungen und unerklärlich schwachen Phasen haben uns den Aufstieg gekostet, der durchaus drin gewesen wäre, wenn wir nicht zu Anfang des Jahres so schwach gespielt hätten.
Schommers hat mich mit seinen Rotationen in den 11 Spielen wirklich überrascht und im Nachhinein extrem positiv. Er hat gezeigt, dass es bei einem klar definierten Spielsystem nicht so sehr auf den einzelnen Spieler ankommt, sondern darauf, dass die Elf auf dem Platz das System verinnerlicht hat. Natürlich sieht man dann noch individuelle Unterschiede, aber in Summe fand ich die letzten elf Spiele für dritte Liga wirklich gut. Wohlgemerkt, für dritte Liga.
Bin daher zu 100% bei @Heinz Orbis: wenn wir die Spielweise der letzten Spiele in der nächsten Saison beibehalten und stabilisieren, dann spielen wir nächstes Jahr ganz oben mit. Sofern nicht allzuviele Leistungsträger gehen und unsere Führung es schafft, dass sich eine Saison mal alles nur um den Sport dreht.

Schöne Sommerpause aus Monnem
:teufel2: :teufel2: :teufel2:

Edit: Danke an Florian Pick. Er hat immer alles gegeben und wenn er jetzt die Chance hat, in die 2. oder sogar 1. Liga zu wechseln, dann muss er das tun. Ohne Wenn und Aber.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Lestat » 05.07.2020, 15:06


betzebub1985 hat geschrieben:....... Dort hat man mit 6 Punkten aus 7 Spielen eindeutig zu wenig geholt. Deshalb muss man sich doch hinterfragen woran es gelegen hat das wir zwischen Weihnachten und März von unserem Weg abgekommen sind und in dieser Zeit eine bessere Platzierung verspielt haben.
.....

Einer der Hauptgründe: mangelhafte Chancenverwertung. Pick und Thiele nach der Winterpause mit nur noch jeweils 2 bzw. 3 Toren. Das hat sich insbesondere in diesen 7 Spielen extrem bemerkbar gemacht.
Ja hier stand mal eine Signatur.
Diese wurde nach über 3,5 Jahren von den Moderatoren gelöscht (aufgrund einer Beschwerde) weil sie nicht den Forumsregeln entsprechen soll. Das zu sage ich jetzt besser nichts.



Beitragvon Thomas » 05.07.2020, 15:29


Zum Abschluss des Spieltags und der Saison noch unser Blick auf die Noten des Spieltags und diesmal auch ein bisschen der gesamten Saison:

Bild
Foto: Eibner-Pressefoto/Alexander Neis

Spielernoten FCK-FCB
Spielernoten: Das sind die FCK-Akteure der Saison


Saisonabschluss der Marke "gut" beim 1. FC Kaiserslautern: Beim 1:0-Sieg gegen Tabellenführer Bayern München II gibt es wenig auszusetzen und aus den Noten zum Spiel kann man herauslesen, dass die Roten Teufel sich neuen Kredit erarbeitet haben.

Die Chancenverwertung hätte besser sein müssen, aber ansonsten war das ein rundum gelungenes Heimspiel. So könnte man zumindest die Benotungen von Seiten der FCK-Fans interpretieren, die auch die gestrige letzte Saisonpartie leider wieder nur vor dem Fernseher verfolgen durften: Selbst der gegen den Bayern-Nachwuchs etwas wackelige Avdo Spahic kommt bei Der Betze brennt noch auf einen wohlwollenden Notendurchschnitt von 2,3 (zum Vergleich die "Rheinpfalz": 3,5), und auch Philipp Hercher, Mohamed Morabet und weitere Spieler schneiden unter dem Blickwinkel der Fans diesmal besser ab als bei den Journalisten. Keine gute Bewertung bekam lediglich Florian Pick in seinem vielleicht letzten Drittliga-Auftritt für den FCK (DBB: 3,5 / Rheinpfalz: 4).

Saisonfazit: Grill, Hercher, Schad und Pick waren die Besten

Trösten kann sich Pick damit, dass er nicht nur mit 24 Torbeteiligungen der Topscorer seines Teams war, sondern auch über die gesamte Saison mit der beste Spieler nach Noten ist: Bei den Spielerbenotungen auf Der Betze brennt liegt auf das ganze Jahr betrachtet Lennart Grill (DBB-Notenschnitt 2,7) vorne, dahinter folgen die beiden Außenverteidiger Dominik Schad (2,9) und Philipp Hercher (2,9) sowie Florian Pick (3,0). Zum Saisonende hin machten - allerdings mit deutlich weniger Einsätzen - außerdem noch die neue Nummer 1 Avdo Spahic (fünf Spiele, DBB-Notenschnitt 2,0) sowie die Nachwuchskräfte Anas Bakhat (3,0) und Mohamed Morabet (3,0) ihre Ambitionen für die Zukunft deutlich.

Danke an alle bei der DBB-Spielerbenotung mitmachenden Fans

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen FCK-Fans, die auch in dieser Saison wieder im Rahmen der DBB-Spielerbenotungen zu einem aussagekräftigen Meinungsbild beigetragen haben!

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Bayern München II

Bild

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen München können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-FCB. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-FCB2 1:0| Versöhnliches zum Saisonabschluss (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon herzdrigger » 05.07.2020, 18:55


Mein Fazit fällt durchaus positiv aus.

Zuerst möchte ich anmerken, dass ich seit Corona mir NUR die 3. Liga angeschaut habe. Das hat immens geholfen zu verstehen, dass in dieser Liga KEINE Mannschaft stabil war. Der Meister der dritten Liga war erst in der Rückrunde stabil. Alle Mannschaften wechselten von gut nach schlecht und umgekehrt.

Ich habe verstanden nicht zu viel zu verlangen und habe mich über dreckige Siege gefreut ohne eine schlechte Leistung zu verurteilen. Nein. 3. Liga ist keine 2. Liga und erst recht keine 1. Liga. Wir sind dritte Liga und haben genau dieses Spielerpotential dazu. Alle Mannschaften der dritten Liga kochen nur mit Wasser.

Die Spiele ohne Zuschauer hat die Mannschaft meines Erachtens sehr gefestigt. Kein Raunen oder Pfeifen bei Ballverlust. Versuche knifflige Bälle in die Schnittstelle zu spielen wurden bei Ballverlust nicht vom Publikum bestraft.
Eine eindeutige Tendenz ist in der Arbeit von unserem „Laptop“ Trainer zu erkennen. Wenn er sich noch im menschlichen Bereich so akribisch verbessert, wie er die Mannschaft stabilisiert und junge Spieler heranführt ist mir nicht bange. Dann werden die Jungs keine Halbzeit mehr verschlafen. Hier sah ich das Problem in den Köpfen der Spieler, nicht in der Kondition.

Wenn wir wieder ins Stadion dürfen sollten wir eins gelernt haben: Unterstützen und nicht niedermachen.

Diese jetzige Mannschaft mit Verbesserungen hat das Potential zum Aufstieg. Mit Motivation und Unterstützung von allen Seiten.

Einigkeit ist Voraussetzung für alles. Das insbesondere für die Insolvenz. :wink:
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.



Beitragvon Südpälzer » 06.07.2020, 10:16


jones83 hat geschrieben:Schiele hat Würzburg von Platz 16 auf Platz 3 geführt!

Schiele ist seit 2017 in Würzburg. 2018 und 2019 hat er sie jeweils auf Platz 5 geführt.
Ein halbes Jahr später steht Würzburg auf Rang 16. Bei uns wäre er da entlassen worden.
Schiele wäre bei uns also genauso der Depp wie Schommers.



Beitragvon d1eter » 06.07.2020, 10:46


Da hast du sowas von Recht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wer positiv denkt hat mehr vom Leben und lebt länger.
www.psychotipps.com/Positives-Denken.html



Beitragvon chello1984 » 06.07.2020, 13:24


Moin in die Runde, ich hab den Beitrag zwar schon mal zu einem anderen Thema gepostet, aber denke hier ist er besser aufgehoben! Das ist meine persönliche Einschätzung zu dieser Saison

Tor:
Avdo Spahic: Hat sich absolut bewiesen auch wenn nur wenig Spiele die Saison, der wird uns nächste Saison gut tun
Lorenz Otto: we will see
Grill: Danke für die gute (nicht überragende) Saison und die hohe Ablösesumme - Abgabe mehr als verständlich - alles gute dir

Abwehr:
Kevin Kraus: Joar, nachvollziehbar ihn zu verlängern
Dominik Schad. Einer der Gewinner für mich die Saison, hat mir sehr gefallen
Philipp Hercher: Ähnlich wie Schad, mit dem Mann kann man arbeiten, Einsatz und Spiel stimmt - hier fehlt ein Backup
Lukas Gottwalt: Puh schwer, aber ich denke das reicht nicht aktuell gerade durch die Verletzung. Vielleicht nochmal ein Jahr Leihe und dann hoffen
André Hainault: War mir oft zu unsicher, hatte es aber auch schwer weil man sich auf ihn als "letzten Mann" verlassen hat obwohl bekannt ist/war das er nicht mehr der schnellste ist
Jonas Scholz: keine ernsthafte Einschätzung möglich
Leon Hotopp: keine ernsthafte Einschätzung möglich
Nandzik: Auch wenn viele hier schreiben das sie "froh" sind ihn nicht zu verpflichten, muss ich sagen als Backup für Herscher denke ich wäre das OK gewesen, weiß nicht ob wir was besseres bekommen werden. Aber generell kann ich schon verstehen und auch unterschreiben "das war zu wenig"

Mittelfeld:
Hikmet Ciftci: Finde der Mann hat gut funktioniert, aktuell auch (mit Bergmann) vielleicht der einzige der gescheite Standards treten kann
Manfred Starke: Einer meiner größten Enttäuschungen für mich. Hab bei ihm irgendwie immer das Gefühl "der will net" - sehe da ein Einstellungsproblem. Falls ich mich irre, dann reicht es vom Talent her nicht
Simon Skarlatidis: Einer der besseren Kicker bei uns von der Veranlagung und ist auch sehr flexibel. Leider oft kleine "Aua´s" - wird sich nächstes Jahr beweisen müssen uns weiter helfen zu können
Florian Pick: Keine Frage - MAN OF THE YEAR beim FCK
Dylan Esmel: Ob der Kerl das nach dem Kreuzbandriss nochmal schafft - würde es ihm wünschen, sehe ich aber aktuell leider eher kritisch
Theo Bergmann: Systemopfer! Er ist für mich ein richtig klassischer 10er - mit dem spielen wir aber nicht. Ich persönlich mag seine Art zu spielen, clevere Pässe, gute Standards, Spielintelligenz. Falls weiter so wenig auf ihn gesetzt wird würde ich mir für ihn wünschen das er im nächsten Verein glücklich wird, könnte einer werde ala Fortounis bei dem wir am Ende mal sagen "den hatten wir mal und der hat nix gebracht und jetzt geht er ab"
Hendrick Zuck: Jo, auf welche Seite schlage ich mich da. Mal Top, mal Flop. Bin bei ihm hin und her gerissen. Sollte ich mich entscheiden müssen zwischen behalten und abgeben, würde ich sagen - Behalten - als Backup
Carlo Sickinger: Projekt ZDM für mich gescheitert. Ich sehe ihn gerne als IV und finde da hat er seine besten Spiele gemacht
Janik Bachmann: Zerstörer, aber für mich zu wenig im Spielaufbau. Pässe teilweise fatal nach vorne - "Oha-Momente" in der offensive bei 0.
Mohamed Morabet: Ist auf einem guten Weg, nicht mehr und nicht weniger. Freue mich wenn es weiter nach oben geht.
Anas Bakhat: Ist auf einem guten Weg, nicht mehr und nicht weniger. Freue mich wenn es weiter nach oben geht.
Antonio Jonjic: Dachte immer der kommt nochmal mit einem Paukenschlag zurück - dachte der hat Talent und der Knoten platzt bald. Hab mich wohl geirrt, glaube das wird nix mehr - schade

Angriff:
Timmy Thiele: Hier werden jetzt viele Augenbrauen hochgehen - aber er hat mir gefallen. Ich sehe ihn nicht als Stürmer, dafür fehlt ihm die kaltschnäuzigkeit vor der Kiste. Aber als "Falsche 9" um die Drecksarbeit für den Stürmer zu machen oder als RA/LA finde ich ihn gut. Er ackert, er kämpft - belohnt sich selten. Hat aber die FCK Tugenden in sich
Lucas Röser: Wurde die letzten Spiele besser - Preis Leistung passt noch nicht zusammen. Vielleicht nächste Saison? Vielleicht lieber verkaufen? Bin unsicher
Andri Bjarnason: Ne sorry - das war nix und ich glaube nicht mehr dran. Hab den Einkauf vom ersten Tag her nicht verstanden und fühle mich aktuell bestätigt. Wer mal paar Pokalspiele gesehen in denen er ran durfte - ufff....
Christian Kühlwetter: Vielen Dank - Bärenstarke Saison. Bei guten Angebot wohl nicht haltbar, wäre schade, an dem Mann gibt es für mich nix zu meckern. (natürlich hat er auch paar schlechte Phasen gehabt aber wir sind halt 3. Liga)
Lukas Spalvis: Ich lege mich fest, den Mann sehen wir nicht mehr im FCK Trikot - tut mir leid für ihn.
Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert. (Andreas Brehme)
Fleischworschtfront :teufel2:




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste