Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 29.05.2019, 15:04


Dick: "Dürfen den FCK nicht kaputtgehen lassen!"

Florian Dick nahm für ein Gespräch mit Treffpunkt Betze noch einmal auf der Spielerbank Platz. Wir sprachen über 16 Jahre Profifußball, Momente des Zweifels und natürlich den FCK.

Er ist Kapitän, Identifikationsfigur und fast schon eine Lautrer Legende. Treffpunkt Betze traf Florian Dick zum großen Abschiedsinterview. Wobei: Abschied klingt anders. Dem FCK will Florian Dick treu bleiben, sein Herz schlägt auch in Zukunft für den Pfälzer Traditionsverein. Wenn es nach selbigem geht, auch weiterhin als Spieler.

Treffpunkt Betze: Hi Flo. Du bist ja im Moment ein gefragter Mann…

Florian Dick: Ja, die ein oder andere Interviewanfrage gibt es (lacht).

Treffpunkt Betze: Fangen wir mit etwas Wichtigem an: Wie geht es dir? Wie ist deine körperliche Befindlichkeit nach 16 Jahren Profifußball?

Florian Dick: Ja, mein Körper ist schon ziemlich in Mitleidenschaft gezogen worden die letzten Jahre. Es war eine intensive Zeit. Meine Spielweise war jetzt auch nicht gerade körperschonend, weder für den Gegner noch für mich (lacht). Ich habe viele Spiele über 90 Minuten gemacht, dementsprechend muss ich mir jetzt überlegen, ob es noch Sinn macht weiterzumachen.

Treffpunkt Betze: Also hast du diesbezüglich noch keine finale Entscheidung getroffen?

Florian Dick: Natürlich würde ich gerne so lange es geht Teil einer Mannschaft sein. Das ist einfach ein unbezahlbar schönes Gefühl. Ich bin gerne mit den Jungs zusammen, auf und neben dem Platz. Deswegen, wenn es irgendwie noch möglich ist, dann würde ich wahnsinnig gerne noch in der 2. Mannschaft spielen. Hier streiten sich aber aktuell noch Kopf und Herz (lacht).

Treffpunkt Betze: Welcher der beiden hat denn aktuell die besseren Argumente?

Flo Dick: Es ist wirklich schwierig. Wahrscheinlich ist Aufhören das Vernünftigste. Aber mein Herz blutet schon arg bei dem Gedanken. Deswegen will ich mir auch noch ein wenig Zeit nehmen, vielleicht die nächsten Wochen etwas Abstand gewinnen, um zu schauen, ob es Sinn macht. Ich muss ehrlich sein: Die letzte Zeit war nur mit Schmerzmitteln machbar. Die Zeit kleine Verletzungen auszukurieren habe ich mir auch nie genommen, dementsprechend geht es eben vor allem meinen Sprunggelenken. Aber ich habe noch etwas Hoffnung. Mal schauen wie es am Ende ausgeht. (…)

Quelle und kompletter Text: Treffpunkt Betze
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Sascha2705 » 29.05.2019, 15:34


Sehr gutes Interview :daumen:
Egal in welcher Funktion. Der Mensch Florian Dick mit Herzblut für diesen Verein wird uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen. Ware schade wenn das nicht klappen würde.



Beitragvon Otto Rehagel » 29.05.2019, 15:37


Noch ein wenig der 2. unter die Arme greifen und dann im Nachwuchs aktiv werden, das wäre schön für beide Seiten.



Beitragvon Chrisbee76 » 29.05.2019, 16:23


Haben wir eigentlich schon nen Mentalcoach? :lol:
„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ - Bertolt Brecht



Beitragvon GerryTarzan1979 » 29.05.2019, 16:33


Sehr schönes Interview mit einem sympathischen Flo Dick!
Es sind schöne Anekdoten dabei, interessante Aussagen und man spürt die Verbundenheit die Flo zum FCK hat (und immer hatte).
Einer der wenigen Spieler, denen man abnimmt, dass der FCK eine „Herzensnagelegenheit“ ist. (Nehme das aktuell auch Heintzi voll ab, auch wenn er nicht mehr bei uns spielt)

Das Fußballgeschäft ist schnellebiger, austauschbarer irgendwie „anonymer“ geworden, aber hier sieht man, dass es noch Ausnahmen gibt.

Lieber Flo Dick, ich sage DANKE für deinen jahrelangen Einsatz beim FCK, DANKE, dass du ein Teil der FCK Geschichte warst und hoffentlich bleiben wirst. DANKE, dass du (egal für welchen Verein) immer alles gegeben hast!!

Hier noch ein paar Passagen, die mir ins Auge gestochen sind:


- Der talentierteste war ich noch nie. Aber schon damals hatte ich den größten Ehrgeiz und einen enormen Willen. Und ich glaube bis heute, dass Mentalität im Zweifel Qualität schlägt

- Du brauchst in diesem Alter den Biss um durchzuhalten, weil du natürlich zurückstecken musst.

- Dafür bin ich auch meinen Eltern heute noch sehr dankbar, dass sie mir an diesem Scheideweg den richtigen Tritt gegeben haben.

- In meinen Augen wird darauf heute manchmal zu viel Wert gelegt, denn entscheidend ist immer noch auf dem Platz. Ich halte mich da also wirklich zurück und konzentriere mich lieber auf den Trainingsplatz. (Flo zu den sozialen Netzwerken)

- Aber das sicher emotionalste Spiel war 2013, die verlorene Relegation gegen Hoffenheim. Ich weiß noch, ich konnte mindestens eine Stunde lang kein Interview geben oder reden. Hoffenheim hat an der Eckfahne mit ihren 100 Fans gefeiert, aber der Rest des Stadions war noch eine dreiviertel Stunde nach Spielende da und hat uns gefeiert, als wären wir gerade aufgestiegen.

- Wir müssen wieder in die Spur kommen, denn den FCK dürfen wir nicht kaputtgehen lassen! Es muss Ruhe und Kontinuität einkehren und der Verein muss im Vordergrund stehen. Dann hat dieser Verein so viel Kraft, dann ist so vieles möglich

Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon Latunji » 29.05.2019, 17:04


Nicht nur fast, für mich ist er eine Legende!

Über die misslungenen Flanken sehe ich hinweg. Was bleibt ist die Tatsache, dass Flo Dick immer gefightet und alles für den Club gegeben hat.
Menschlich auch ganz dufte, ergo eine Legende



Beitragvon Betze_FUX » 29.05.2019, 17:18


Einer der wenigen für mich, denen ich das gesagte noch abkaufe. Eine Identifikationsfigur.
Sachlich und authentisch dieses Interview. So Leute habend wir in den letzten Jahren (Jahrzehnten) viel zu wenig uffm Betze gehabt. Auf und neben dem Platz.

Dennoch denke ich ist es nicht damit getan "einen" Job für einen treuen Spieler zu finden. Es muss auch dem FCK einen Mehrwert bringen!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Stimpy001 » 29.05.2019, 18:56


Für mich mit Tobi Sippel einer der letzten Identifikationsfiguren die der Verein hatte!

Ich würde ihn unheimlich gerne in irgendeiner Funktion im Verein sehen.
Und wenn er der Jugend nur Einstellung und Einwürfe beibringt.

Ein großartiger Typ
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Pro AOMV



Beitragvon Stephan866 » 30.05.2019, 10:15


Sehr sympathisch hoffe er bleibt dem Verein lange erhalten wäre einer für die Jugend manschaften ich denke er kann die richtigen werte vermitteln :daumen:



Beitragvon ernstdiehl » 31.05.2019, 11:49


Stephan866 hat geschrieben:Sehr sympathisch hoffe er bleibt dem Verein lange erhalten wäre einer für die Jugend manschaften ich denke er kann die richtigen werte vermitteln :daumen:


Wahr gesprochen. Vielleicht würde eine Jugendmannschaft auch auf ihn hören. Dass es unsere Erste nicht getan hat, konnte man an mindestens 3/4 der 38 Spieltagen miterleben.
Viele Grüße
Euer Ernst
"Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt." Fußballgott Rolf Rüssmann (das gilt aber nur für Auswärtsspiele :p )




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste