Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon paulgeht » 21.05.2019, 17:08


Bild

Kaderplanung: Bader und Hildmann treffen Becca

Martin Bader und Sascha Hildmann werden Kapitalgeber Flavio Becca demnächst über den aktuellen Stand der Kaderplanungen informieren. Mit ersten Personalentscheidungen ist aber erst nach dem Verbandspokalfinale zu rechnen.

Das berichtet die "Rheinpfalz" am Dienstag. Becca soll durch Bader und Hildmann auf den aktuellen Stand in Sachen Kader- und Transferplanungen gebracht werden. Neben möglichen Neuzugängen dürfte es dabei auch um Streichkandidaten aus dem aktuellen Team gehen. Während Julius Biada, Özgür Özdemir und Hendrick Zuck zu den möglichen Weggängen zählen, ist die Zukunft von Jan Löhmannsröben und Mads Albaek noch unklar. Die Verträge der beiden Mittelfeldspieler laufen aus. Konkrete Entscheidungen stehen allerdings noch nicht an, momentan gilt der komplette Fokus dem Verbandspokalfinale am Samstag (16:15 Uhr) gegen Wormatia Worms.

Erneut unterstrich Bader aber, keinen Leistungsträger aus wirtschaftlichen Erwägungen heraus abgeben zu wollen: "Wir müssen keinen Spieler verkaufen!" Der Sport-Geschäftsführer rechnet aktuell außerdem mit einem Budget von 5,5 Millionen Euro.

Wie die "Rheinpfalz" außerdem berichtet, laufen die Weichenstellungen im Nachwuchsbereich. Mit den U21-Akteuren Jonas Scholz und Mohamed Morabet werde über Vertragsverlängerungen verhandelt. Außerdem sollen in dieser auch die Gespräche mit U21-Coach Hans Werner Moser und U17-Trainer Daniel Paulus zu Ergebnissen führen.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon führmichzumschotter » 21.05.2019, 17:19


Na dann hoffen wir mal dass Papa Flavio die Schatulle aufmacht....



Beitragvon devil49 » 21.05.2019, 17:22


führmichzumschotter hat geschrieben:Na dann hoffen wir mal dass Papa Flavio die Schatulle aufmacht....


Und die Spreu von Weizen trennt !! :daumen:



Beitragvon Olaf4ever » 21.05.2019, 17:26


Ich hoffe Becca hat einen grünen Daumen. Bader und Notzon haben ihn nachweislich nicht. Er wird hoffentlich wissen wofür er sein Geld ausgibt und die Entscheidung nicht ahnungslosen Blendern überlassen.



Beitragvon fck2345 » 21.05.2019, 17:28


Ich rechne damit , dass im Sommer zwei luxemburgische Nationalspieler aus Dúdelingen zum FCK wechseln werden .

Es handelt sich um David Turpel und Daniel Sinani .

Beides sind technisch versierte Stuermer die auch oefter das Tor treffen .



Beitragvon Spitzklicker » 21.05.2019, 17:31


fck2345 hat geschrieben:Ich rechne damit , dass im Sommer zwei luxemburgische Nationalspieler aus Dúdelingen zum FCK wechseln werden . Es handelt sich um David Turpel und Daniel Sinani .


Wie ist denn deren Liga zu bewerten. Können die in unserer 3ten oder auch 2ten mithalten?
Den Rhein zu überqueren Richtung Westen, finde ich am Besten!



Beitragvon fck2345 » 21.05.2019, 17:35


F91 Dudelingen ist diese Saison mit Sicherheit staerker als der FCK.

Dudelingen hat deutsches 2.Liga Niveau ( Mittelfeld ) diese Saison.

Und das mit einem Spieleretat von 3 Milionen Euro
Zuletzt geändert von fck2345 am 21.05.2019, 17:38, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Betze_FUX » 21.05.2019, 17:35


Olaf4ever hat geschrieben:Ich hoffe Becca hat einen grünen Daumen. Bader und Notzon haben ihn nachweislich nicht. Er wird hoffentlich wissen wofür er sein Geld ausgibt und die Entscheidung nicht ahnungslosen Blendern überlassen.

Da können wir ja notzon und Bader gleichen entlassen wenn onkel Flavio das macht.
Vielleicht darf er auch sagen welcher spiele kommen darf und wer nicht.
Auf dem Rückweg haben Bader und Hilde evtl noch ein Treffen mit dem Nike Manager gehabt, er soll m ein paar Vorschläge für blaue Trikot machen.
FCK - E ganzes Leewe!!!



Beitragvon Hephaistos » 21.05.2019, 17:36


Vielleicht verstehe ich etwas falsch, aber seit wann muß ein Sportdirektor und ein Trainer beim Kreditgeben die Meinung zur Kaderplanung abholen? Oder war das auch ein Teil des möglichen Abkommens?

Bin grade etwas auf dem Schlauch..



Beitragvon Forever Betze » 21.05.2019, 17:37


Spitzklicker hat geschrieben:
fck2345 hat geschrieben:Ich rechne damit , dass im Sommer zwei luxemburgische Nationalspieler aus Dúdelingen zum FCK wechseln werden .

Es handelt sich um David Turpel und Daniel Sinani .

Beides sind technisch versierte Stuermer die auch oefter das Tor treffen .


Wie ist denn deren Liga zu bewerten. Können die in unserer 3ten oder auch 2ten mithalten?

Ich weiß nicht woher das Gerücht stammt, aber das halte ich für höchst unrealistisch.
Zwar ist die Luxemburger Liga etwa auf dem Niveau unserer Regionalliga einzuschätzen, Düdelingen aber ungefähr auf dem Niveau von Union Berlin oder Paderborn dieses Jahr.
Die haben in der Europa League mitgehalten und vor allem Sinani halte ich für ziemlich stark der einige Scorer in der Europa League vorweisen kann und noch recht jung.



Beitragvon Spitzklicker » 21.05.2019, 17:39


Hephaistos hat geschrieben:Vielleicht verstehe ich etwas falsch, aber seit wann muß ein Sportdirektor und ein Trainer beim Kreditgeben die Meinung zur Kaderplanung abholen? Oder war das auch ein Teil des möglichen Abkommens?

Bin grade etwas auf dem Schlauch..


Der Onkel will mitspielen. Oder es werden dort welche gesichtet?!
Den Rhein zu überqueren Richtung Westen, finde ich am Besten!



Beitragvon Forever Betze » 21.05.2019, 17:43


Hephaistos hat geschrieben:Vielleicht verstehe ich etwas falsch, aber seit wann muß ein Sportdirektor und ein Trainer beim Kreditgeben die Meinung zur Kaderplanung abholen? Oder war das auch ein Teil des möglichen Abkommens?

Bin grade etwas auf dem Schlauch..

Das läuft bei jedem Investor so. Die Frage ist nur ob Becca entscheidet wer kommt, dann sind wir nicht besser dran als unter Ponnomarew und Ismaik, oder Becca lediglich wissen will, wohin sein Geld fließt, dann wäre es wie unter Kühne und dem HSV. HSV spricht auch jeden Transfer mit Kühne ab, dass ist absolut normal. Ich würde auch nicht einfach Bader und Norzon 5 Mio geben und sagen, "Viel Spaß"

Solange Becca keine Spieler aus eigener Hand verpflichtet habe ich kein Problem damit. Wenn Becca nur wissen möchte was jetzt mit seinem Geld abgestellt wird, ist das legitim, ebenso zu sagen "nein für diesen Spieler gebe ich euch kein Geld" zudem er ja Topmöller als Berater hat.
Wenn Becca das Gefühl hat das ein Spieler nichts bringt und er dafür kein Geld gibt, ist das ja ok. Nur soll er selbst keine Spieler holen.
Ich denke Absprache mit Becca ist normal wenn man mit einem Investor zusammen arbeitet, solang er nur den Daumen hoch und runter gibt und nicht selbst Spieler holt.



Beitragvon Betze_FUX » 21.05.2019, 17:46


Dann sollte er evtl mal auch seinen "Franz Joseph" unter den Vertrag setzen...sofern es schon einen gibt.
Hier auf dicke Hose machen wollen auf Basis von Versprechungen ist schon ziemlich dreist...
FCK - E ganzes Leewe!!!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 21.05.2019, 17:48


paulgeht hat geschrieben:Martin Bader und Sascha Hildmann werden Kapitalgeber Flavio Becca demnächst über den aktuellen Stand der Kaderplanungen informieren.


Brav, Martin, brav.

Langsam verstehe ich, warum Becca ihn unbedingt wollte. Informiert Bader unsere anderen Kreditgeber auch? Und wer hat eigentlich das letzte Wort, ob ein Transfer stattfindet oder nicht, falls Becca und Bader unterschiedlicher Meinung sein sollten? Oder kommt das nicht vor?

Und falls Bader jetzt nur noch Beccas Handlanger sein sollte, kriegt er dafür dennoch ein volles Geschäftsführergehalt?
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Forever Betze » 21.05.2019, 17:49


Zudem glaub ich das Becca weitaus mehr Ahnung hat als andere Investoren.
Das Duo Becca/Topmöller fühlte Düdelingen von Liga 2 bis zum Meister mit einem Mini Etat, überstand sogar die Europa League quali und hatte damals AC Mailand am Rande der Blamage die grad so 1:0 gewonnen haben.
Im Notfall ist immer noch Dino da der sicher seinem Vater den ein oder anderen Tipp geben kann wenn er Fragen zu einem Spieler hat, denn ach Dino ist dem FCK sehr verbunden, der damals immer im Stadion war als kleiner Junge.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 21.05.2019, 17:51


Hephaistos hat geschrieben:Vielleicht verstehe ich etwas falsch, aber seit wann muß ein Sportdirektor und ein Trainer beim Kreditgeben die Meinung zur Kaderplanung abholen? Oder war das auch ein Teil des möglichen Abkommens?

Bin grade etwas auf dem Schlauch..


Dann sind wir schon 2.
Habe mich bei der Nachricht auch ein wenig gewundert.
Ist mir schon klar, dass ein Investor etwas Mitsprache haben möchte, und wissen will, was mit seinem Geld passiert aber:
1. noch ist er kein Investor
2. greift er (für einen Kredit!) dann schon ziemlich ein

Aber bevor jetzt alle Falvio-Freunde wieder Schnappatmung bekommen: Vielleicht möchte er ja nur gemütlich einen Kaffee mit den beiden trinken und einfach mal quatschen... :daumen:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon ChrisW » 21.05.2019, 17:52


Wenn ich Becca wäre, würde ich auch wissen wollen, was die beiden Hauptverantwortlichen für die Mannschaft mit meinem Geld anstellen. Sie werden ihm jetzt ihre Wünsche unterbreiten und ihre Pläne für die nächste Saison vorlegen. Und im Gegensatz zum AR wird Becca einer sein, der die beiden Herren daran messen wird. Vielleicht der erste Mitentscheider seit Jahren, der nach dem Leistungsprinzip entscheidet und nicht nach Klüngel und Seilschaften!



Beitragvon freakshow2410 » 21.05.2019, 17:53


Forever Betze hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Vielleicht verstehe ich etwas falsch, aber seit wann muß ein Sportdirektor und ein Trainer beim Kreditgeben die Meinung zur Kaderplanung abholen? Oder war das auch ein Teil des möglichen Abkommens?

Bin grade etwas auf dem Schlauch..

Das läuft bei jedem Investor so. Die Frage ist nur ob Becca entscheidet wer kommt, dann sind wir nicht besser dran als unter Ponnomarew und Ismaik, oder Becca lediglich wissen will, wohin sein Geld fließt, dann wäre es wie unter Kühne und dem HSV. HSV spricht auch jeden Transfer mit Kühne ab, dass ist absolut normal. Ich würde auch nicht einfach Bader und Norzon 5 Mio geben und sagen, "Viel Spaß"

Solange Becca keine Spieler aus eigener Hand verpflichtet habe ich kein Problem damit. Wenn Becca nur wissen möchte was jetzt mit seinem Geld abgestellt wird, ist das legitim, ebenso zu sagen "nein für diesen Spieler gebe ich euch kein Geld" zudem er ja Topmöller als Berater hat.
Wenn Becca das Gefühl hat das ein Spieler nichts bringt und er dafür kein Geld gibt, ist das ja ok. Nur soll er selbst keine Spieler holen.
Ich denke Absprache mit Becca ist normal wenn man mit einem Investor zusammen arbeitet, solang er nur den Daumen hoch und runter gibt und nicht selbst Spieler holt.

Endlich mal ein herrlich neutraler Post. Sehe es wie du.

Und stellt euch vor, die haben da nicht nur ein Thema "Evtl. Spielerverpflichtungen" in ihrer Outlookeinladung stehen, sondern noch:

- Verfeinerung Konzept
- Road zur Unterschrift
- Misc.

Das wäre ja ein Unding... *ironie off*



Beitragvon bonds » 21.05.2019, 17:59


Ist schon lustig wie hier wieder einige User ihre Kommentare absondern.
Kaum steht bei DBB was und dann muss unbedingt einige ihre Hetze fortsetzen
Schon echt traurig. Aber das ist ja nun mal so geworden hier.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon MHristov » 21.05.2019, 18:00


Ich denke auch, dass bei anderen Vereinen die Investoren entsprechend über die Planungen informiert werden...siehe Hamburg, Hoffenheim, etc.
Ich hoffe mal, dass Toppi mit am Tisch sitzt, auch wenn er einige Jahre aus dem operativen Geschäft ist.
Lasst die mal machen....



Beitragvon Rheinteufel2222 » 21.05.2019, 18:04


MHristov hat geschrieben:Ich denke auch, dass bei anderen Vereinen die Investoren entsprechend über die Planungen informiert werden...siehe Hamburg, Hoffenheim, etc.


Hamburg, Hoffenheim, dazu noch Uerdingen und 1860. Ich denke, du liegst da einigermaßen richtig. Das sind die Vergleichsfälle.

Aber das ist gleichzeitig eben auch genau die Kategorie, der der FCK zukünftig offenbar angehören will.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon TBTM » 21.05.2019, 18:11


Man spricht miteinander! Wir machen fortschritte. :teufel2: :daumen:



Beitragvon Forever Betze » 21.05.2019, 18:11


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
MHristov hat geschrieben:Ich denke auch, dass bei anderen Vereinen die Investoren entsprechend über die Planungen informiert werden...siehe Hamburg, Hoffenheim, etc.


Hamburg, Hoffenheim, dazu noch Uerdingen und 1860. Ich denke, du liegst da einigermaßen richtig. Das sind die Vergleichsfälle.

Aber das ist gleichzeitig eben auch genau die Kategorie, der der FCK zukünftig offenbar angehören will.

Ebenso wie VfB die ihre Seele verkauft haben und viele anderen großen Vereine auch. Der Fußball hat sich gewandelt, noch haben wir die Zeit hoch zu gehen, immer mehr Teams gliedern aus. Auch die Barackler haben einen Investor. Selbst die ach so großen Traditionalisten aus Rostock haben mittlerweile einen Investor. Rostock hätte dieses Jahr nicht die Lizenz bekommen, ohne ihren Investor.

Habe noch nie irgendeinen Menschen was sagen hören, über Rostock, Stuttgart, Hamburg und Co.
Die haben alle einen Sportdirektor und Co.
Ebenso Hoffenheim und Leipzig. So schlimm sie auch sind, dort läuft alles seriös ab.

Die einzigen Horrorbeispiele sind wirklich 60 und Uerdingen, da die wirklich nur Trainer und Investor haben (bzw. bei 60 war da so)
Ponomarew und Ismaik stellten die Trainer und Spieler ein, führten die Gespräche und alles.
Das ist bei uns nicht der Fall. Wir haben immer noch Sportdirektor und Sportvordtand. Wie eben Hamburg, Stuttgart, Hoffenheim, Leipzig, Rostock und allen anderen Vereinen die ihre Seele verkauft haben.

Mit dem Unterschied das wir ja eh die Teufel sind und uns Seele verkaufen, relativ wenig ausmachen dürfte, da wir das ja schon mit unserer Mitgliedschaft getan haben :lol:



Beitragvon Michimaas » 21.05.2019, 18:14


Ich lach mich tot, welche Kehrtwende !! Lieber wird bei uns einem ``Kredit Investor´´ berichtet, als einem Vereinsvorstand..., sollte das nicht eher umgekehrt sein ?
Zuletzt geändert von Michimaas am 21.05.2019, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon SEAN » 21.05.2019, 18:14


Forever Betze hat geschrieben:Zwar ist die Luxemburger Liga etwa auf dem Niveau unserer Regionalliga einzuschätzen, Düdelingen aber ungefähr auf dem Niveau von Union Berlin oder Paderborn dieses Jahr.

Lässt sich ja eigentlich recht einfach rausfinden, Stichwort -> Stadionfest.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste