Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Forever Betze » 19.06.2018, 12:50


Ich fühle mich so ein bisschen verarscht. Ich habe jetzt schon Jahre FCK.tv und es kam ja nie wirklich viel, aber diesmal ist das ja wohl der aller größte Witz. Ich finde das einfach total unfair, die wissen wir Fans uns lieg was am FCK und deshalb werden wir auch nicht FCK.tv kündigen weil wir das Geld gerne dem Verein geben und deshalb muss man sich auch keine Mühe geben.
Wenn ich auf youtube Kanäle anderer Vereine gehe. Da gibt es jeden Tag Trainings Eindrücke, Interviews mit Spieler und und und.
Wir bekommen ja gar nichts. Überhaupt nichts. Für was soll man da Geld zahlen? Nicht ein Spieler wurde vorgestellt bisher.
Ich war auf dem Auftaktrraining. Aber Weingarten Testspiel ging eben einfach nicht, da konnte ich nicht. Kriegt man es nichtmal gebacken, eine 5 Minuten Zusammenfassung von einem Testspiel auf FCK.tv hochzuladen? Kommt mir jetzt auch bitte nicht mit Kosten oder "unser Fokus liegt auf anderen Dingen"
Damit hat doch Bader in Co nix zu zu. Das ist die Aufgabe für eine Person. Spiel Filmen, zusammen schneiden und hoch laden. Da kommt gar keine Mühe. Andere Vereine, selbst Regionalligisten laden jeden Tag Videos hoch, nur wir, da ist das völlig egal. Haben wir bisher einen Eindruck aus dem Trainingslager, oder aus dem Testspiel? Nur 1 Minute einen Neuzugang reden gehört?
Wir wollen keine neuen Mitarbeiter einstellen und sparen? Was macht Rossi eigentlich den ganzen Tag, außer beim Training an der Seitenlinie rumrennen und den Spielern ständig Handshakes zu geben? Gib dem ne Kamera in die Hand, lass den das Training Filmen und die Videos auf YouTube hochladen, dann hat er auch was zu tun für sein Geld.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 19.06.2018, 12:59


Ja FCK TV ist viel zu dünn im Angebot. Telekomsport bietet auch relive und die kompletten Spiele, die ganze Saison auch als Archiv. Da bleibt nicht mehr viel Argument übrig FCK TV zu behalten. Da finde ich bessere Wege dem Verein Geld zukommen zu lassen. Auch hier sieht man das überschaubare Niveau unserer Presseabteilung.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Hephaistos » 19.06.2018, 13:19


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Ja FCK TV ist viel zu dünn im Angebot. Telekomsport bietet auch relive und die kompletten Spiele, die ganze Saison auch als Archiv. Da bleibt nicht mehr viel Argument übrig FCK TV zu behalten. Da finde ich bessere Wege dem Verein Geld zukommen zu lassen. Auch hier sieht man das überschaubare Niveau unserer Presseabteilung.


Vor allem das Angebot von DT 9,95€ kostet und FCK-TV 5€. Zwischen beiden liegen aber nicht Welten, sondern Galaxien.



Beitragvon Schlossberg » 19.06.2018, 15:36


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Auch hier sieht man das überschaubare Niveau unserer Presseabteilung.
Von wegen überschaubares Niveau. So tief kann ich gar nicht blicken.
Der Abstieg, so traurig er auch ist, bietet auch Chancen, z. B. für ein Revirement beim Personal. Leider wurde das bisher in bestimmten Bereichen noch nicht genutzt, obwohl es dazu Grund genug und nicht erst seit gestern Anlass genug gibt.



Beitragvon Paladin » 19.06.2018, 17:14


Forever Betze hat geschrieben:deshalb werden wir auch nicht FCK.tv kündigen weil wir das Geld gerne dem Verein geben und deshalb muss man sich auch keine Mühe geben.
Wenn ich auf youtube Kanäle anderer Vereine gehe. Da gibt es jeden Tag Trainings Eindrücke, Interviews mit Spieler und und und.
Wir bekommen ja gar nichts. Überhaupt nichts. Für was soll man da Geld zahlen?


Ich habe zwar kein FCK TV, würde es aber direkt kündigen und bei der Kündigung auch begründen warum. Lieber bezahle ich meinen Kindern die Teufelsbande-Mitgliedschaft. Selbst Pressekonferenzen nachdem Spiel kann man meist kostenlos und früher auf YouTube bei der gegnerischen Mannschaft, oft in voller Länge sehen. Indirekt hätte der FCK wahrscheinlich sogar mehr davon, mehr Inhalte kostenlos auf YouTube zu stellen und dadurch eine breitere Gruppe anzusprechen als die paar Euros zu verdienen und sich abzuschotten (ohne das ich weiß was mit FCK.tv eingenommen wird). Sorry, aber da muss mehr kommen das ich dafür zahlen würde.



Beitragvon FCK58 » 19.06.2018, 18:40


Schlossberg hat geschrieben:
jürgen.rische1998 hat geschrieben:Auch hier sieht man das überschaubare Niveau unserer Presseabteilung.
Von wegen überschaubares Niveau. So tief kann ich gar nicht blicken.
Der Abstieg, so traurig er auch ist, bietet auch Chancen, z. B. für ein Revirement beim Personal. Leider wurde das bisher in bestimmten Bereichen noch nicht genutzt, obwohl es dazu Grund genug und nicht erst seit gestern Anlass genug gibt.


Es würde mich wundern, wenn du wirklich die Hoffnung hättest, dass unser Presseheini endlich dahin geschickt wird, wo er hingehört. Nämlich dahin, wo der Pfeffer wächst.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon wkv » 19.06.2018, 18:56


Ich bin sehr für Fairness.
Die Frage ist doch, was hat Rossi denn für Möglichkeiten, um das alles zu verbessern?
Was sind Vorgaben?

Beim Nichtangebot von FCK-TV bin ich erst mal bei Klatt.



Beitragvon FCK58 » 19.06.2018, 21:32


Ich auch.
Und nun mal ganz ehrlich: Wie beurteilst du seine Arbeit und seine/ unsere Außendarstellung im Vergleich z.B. zu seinem Vorgänger? Das der Mann ein Profi war, dass hat man gemerkt. Auch wenn wir beide uns per pn öfter mal heftigst gezofft hatten - meinen Respekt hatte er immer.
Und nein: Ohrringe oder was weiß ich was sind mit dem Begriff "Außendarstellung" bei mir ganz bestimmt nicht gemeint.
Professionelle Pressearbeit sieht bei mir eben anders aus wie das, was bei uns seit Rossi´s Inthronisation als "Pressearbeit" verkauft wird.
Und welche Möglichkeiten Rossi hat? Das herauszufinden und diese (soweit als möglich) auch umzusetzen, dass ist doch wohl sein ureigener Job.
Zuletzt geändert von FCK58 am 19.06.2018, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon wkv » 19.06.2018, 21:34


Wenn wir Rossis Auftreten thematisieren, bin ich bei dir. Die Öffentlichkeitsarbeit nehme ich subjektiv als recht suboptimal wahr. Das stimmt. Aber letztendlich kann ich es nicht umfassend beurteilen.

Aber ich kann nicht alles an ihm fest machen.
Und ich tu mir unheimlich schwer, jemandes Kopf in dieser Gehaltsklasse zu fordern. Da hängen Existenzen dran, und das maße ich mir nicht an.

Und Rossi und ich gelten jetzt nicht wirklich als Freunde, denke ich.



Beitragvon FCK58 » 19.06.2018, 21:39


Im Prinzip gebe ich dir Recht. Dann soll er eben an seiner Leistung arbeiten und wenn er dies nicht will oder kann, dann ist er halt doch fehl am Platze.
Es tut mir leid aber irgendwie sind wir doch ein Wirtschaftsbetrieb und keine Suppenküche.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon wkv » 19.06.2018, 21:40


Wir sind vor allem der FCK.
Wir waren mal ein Familienbetrieb.
Vielleicht ein Überbleibsel bei mir.



Beitragvon FCK58 » 19.06.2018, 21:48


Auch das stimmt aber bei jedem vernünftigen Betrieb ab einer bestimmten Größenordnung ist die Presseabteilung eine Schlüsselposition. Was glaubst du denn, wie das erst bei uns ist? Wir sind nicht der Wirtschaftsfaktor BASF, vor welchem sie kuschen, von LU über MZ bis nach Berlin. Wir sind der FCK, bei welchem schon ein emotionales Donnerwetter los geht, wenn sich irgendwie ein Furz auch nur gaaanz leise andeutet.
Ich bleibe dabei: Eine gute Pressearbeit ist bei uns das A&O und ich fand es schon immer sch...., dass bei der Besetzung dieser aus Kalkül auf Qualität verzichtet wurde.
So. Und jetzt bin ich raus. Rossi ist mir diese Diskussion absolut nicht wert. Ich hatte heute auch einen extrem harten Arbeitstag.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon wernerg1958 » 20.06.2018, 06:49


Ich halte Rossi schon vom ersten Tag fuer eine Fehlbesetzung, leider wurde das nie unter den Nachfolgenden Vorsitzenden geaendert!Warum?



Beitragvon DirkP » 20.06.2018, 06:57


Jetzt nur mal so als Frage, was hat die Diskussion über FCK- TV hier in der Kaderplanung zu suchen???



Beitragvon FCK58 » 20.06.2018, 08:29


Er gehört halt auch zum "erweiterten Kader". :wink:

@Werner
Auch da steckt Kalkül dahinter. Mittlerweile vielleicht noch gepaart mit ein paar sozialen Gedankengängen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Hephaistos » 21.06.2018, 00:01


Aus der morgigen Printausgabe des kicker:

Der Kicker liefert in seiner morgen erscheinenden Ausgabe folgende Infos:

- die Vertragsverlängerung mit Notzon soll spätestens in der kommenden Woche verkündet werden. Trotz höherklassiger Angebote hat er sich wohl für einen Verbleib entschlossen. Er selbst sagt, man sei in „sehr guten Gesprächen“.
- Altintop will es sich offenhalten, noch ein Jahr dranzuhängen. Möglicherweise muss daher der Plan, ihm als Co-Trainer der U19 einzusetzen, aufgeschoben werden
- Von der Entscheidung dürften die Lauterer dennoch nicht überrascht gewesen sein, da die Gedankenspiele bekannt waren.
- Notzon sieht keinen Zwang, direkt auf dem Transfermarkt reagieren zu müssen. Er sieht die Mannschaft gut aufgestellt und will sich den aktuellen Kader in fern Vorbereitung erst einmal anschauen.!


Mich freut es mal, dass Notzon bleiben zu wollen scheint. Man schätzt sich gegenseitig:

Der gegenseitige Wunsch, weiter zusammenzuarbeiten, war immer gegeben. Wir sind in sehr guten Gesprächen.


Hoffentlich folgt Klatt jetzt auch.

PS: hab es bei den Kollegen auf tm kopiert, falls jemand wieder frägt.



Beitragvon sandman » 21.06.2018, 08:18


Hephaistos hat geschrieben:- Notzon sieht keinen Zwang, direkt auf dem Transfermarkt reagieren zu müssen. Er sieht die Mannschaft gut aufgestellt und will sich den aktuellen Kader in fern Vorbereitung erst einmal anschauen.!


Genau..deswegen hängt man Jena wegen Thiele auch dauerhaft am Rockzipfel :lol: ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Excelsior » 21.06.2018, 12:58


Hephaistos hat geschrieben:
Der Kicker liefert in seiner morgen erscheinenden Ausgabe folgende Infos:

...
- Notzon sieht keinen Zwang, direkt auf dem Transfermarkt reagieren zu müssen. Er sieht die Mannschaft gut aufgestellt...



Wenn ich den Ausspruch schon lese, stellen sich mir sofort wieder die Haare.

Flashback ca. 12 Monate zurück:

Damals beteuerte Notzon auch stets auf Anfrage, dass die Mannschaft gut aufgestellt sei.

-> Auch ohne Erwerton.
-> Auch ohne Koch.
-> Auch ohne Neuverpflichtung XYZ, die zeitweilig noch als zusätzliche Verstärkung nach Saisonstart zur Disposition stand.

Nunja. Wie gut die Mannschaft tatsächlich aufgestellt war, hat man ja schlussendlich gesehen.


...und will sich den aktuellen Kader in fern Vorbereitung erst einmal anschauen.!


Na immerhin ein leichter Eindruck von Lernfähigkeit.

Wobei das jetzt auch nicht gerade für vollkommenes Vertrauen in die bisherigen Verpflichtungen spricht. :p

Manchmal ist Schweigen eben doch Gold... 8-)



Beitragvon Seb » 23.06.2018, 09:33


+++ Transfer-Ticker +++

1860-Trainer über seinen Neuzugang: "Auch Lautern wollte Quirin Moll"

Quirin Moll spielte letzte Saison im defensiven Mittelfeld für Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig (19 Spiele, null Tore). Jetzt wechselt er zum künftigen Braunschweiger und Lautrer Drittliga-Konkurrenten 1860 München - und laut dessen Trainer Daniel Bierofka soll auch der FCK an Moll interessiert gewesen sein.

dieblaue24 hat geschrieben:1860 sticht Lautern aus: Bierofka von Neu-Löwe Moll überzeugt

Quirin Moll (27) ist das nächste Mosaiksteinchen in der Kaderplanung beim TSV 1860. Dass der defensive Mittelfeldspieler nach Giesing wechselt, ist für Daniel Bierofka keine Selbstverständlichkeit. “Auch Lautern wollte ihn, das weiß ich. Es waren aber auch andere Mannschaften im Rennen”, erklärte der angehende Fußball-Lehrer am Freitag an der Grünwalder Straße. Den Zuschlag bekamen aber die Löwen.
[...]

Quelle und kompletter Text: dieblaue24
Zuletzt geändert von Thomas am 23.06.2018, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung angepasst. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon Seb » 23.06.2018, 09:35


Excelsior hat geschrieben:
Flashback ca. 12 Monate zurück:

Damals beteuerte Notzon auch stets auf Anfrage, dass die Mannschaft gut aufgestellt sei.


Die letzte offene Stelle im FCK-Kader wurde (oder wird) mit Thiele geschlossen. Also bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu sagen, dass wir gut aufgestellt sind. Generell ist so eine Aussage von einem Sportdirektor natürlich ähnlich viel wert wie ein Treuebekenntnisse von einem Spieler.



Beitragvon SEAN » 23.06.2018, 09:41


“Auch Lautern wollte ihn, das weiß ich.


Ich glaube wir waren, wenn überhaupt, so lange an ihm interessiert, bis Albaek sein bleiben kund getan hat. Wenn wir eine Position haben, wo wir garantiert keinen mehr brauchen, dann im DM.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Forever Betze » 23.06.2018, 14:14


Meiner Meinung nach nicht die feine Art öffentlich zu sagen wen man welchem Verein ausgestochen hat. Angenommen hier wäre grad unterbruchsstimmung wäre das ein Grund hier wieder los zu meckern, zum Glück kommen die Transfers gut an.
Wir haben auch immer nur gesagt, das höhere Angebote da waren, aber nie welche Vereine. Das wurde nur von Medien spekuliert. Ein Trainer macht sowas nicht.
Vielleicht aber Frust von Bierofka, weil die ja Kraus wollten und wir ihn abgeworben haben :)
Und ebenfalls wie @SEAN denke ich, dass wir den gar nicht mehr wollten, als Albaek geblieben ist, da ich den für deutlich stärker halte.



Beitragvon phil9309 » 23.06.2018, 14:45


SEAN hat geschrieben:
“Auch Lautern wollte ihn, das weiß ich.


Ich glaube wir waren, wenn überhaupt, so lange an ihm interessiert, bis Albaek sein bleiben kund getan hat. Wenn wir eine Position haben, wo wir garantiert keinen mehr brauchen, dann im DM.


Ist auch meine Einschätzung. Man wird die Fühler nach einem Albaek-Ersatz ausgestreckt haben, gerade auch weil von ihm der Satz kam, dass die 3. Liga nicht sonderlich attraktiv sei.

Man sollte das hier nicht wieder durch die Pessimismus-Brille sehen und davon ausgehen, dass 60 uns unseren Wunschspieler weggeschnappt hat. Ich finde es sogar positiv, dass man immer parallel an einem Plan B gearbeitet hat.



Beitragvon Schlossberg » 23.06.2018, 14:59


Auf dem Papier sieht es gut aus,
aber (ein Hoch auf das Phrasenschwein) wichtich iss uffm Platz.
Auf unseren ersten Auftritt gegen einen Gegner "auf Augenhöhe" (oder höher) bin ich daher sehr gespannt.
Natürlich wird man auch dann noch mit Bewertungen zurückhaltend sein müssen, aber nur die Auseinandersetzung mit einem qualitativ gleichwertigen (oder besseren) Gegner kann Indizien liefern, wo die Stärken und Schwächen des Teams liegen.



Beitragvon MaxFCK11249 » 23.06.2018, 15:06


Also, ich hätte ihn tatsächlich gerne gehabt. Eine Doppelsechs mit ihm und Albaek wäre überragend gewesen. Na ja, jetzt muss man sich mit Fechner zufrieden geben, ist ja auch nicht katastrophal




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste