Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon paulgeht » 20.06.2017, 15:47


Bild

Auch Zoua und Stieber sind Wechselkandidaten

Sechs externe Neuzugänge hat der 1. FC Kaiserslautern bislang präsentiert. Einige Spieler sollen und wollen den Verein in den kommenden Tagen und Wochen aber auch noch verlassen.

Parallel zum Trainingsstart tüfteln die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern am Kader für die Saison 2017/18. Neben weiteren Verstärkungen sollen auch noch Spieler den Verein verlassen. Wie der "SWR" und die "Rheinpfalz" berichten, gehören zu diesem Kreis unter amderem Jacques Zoua und Zoltan Stieber. Beide Spieler waren erst vor einem Jahr zu den Roten Teufeln gestoßen, konnten die hohen Erwartungen aber nie komplett erfüllen.

Auf der Verkaufsliste steht nach Informationen der "Rheinpfalz" auch Naser Aliji. Der albanische Nationalspieler befindet sich derzeit noch im Urlaub, könnte sich aber mit einem Wechsel anfreunden und wurde zuletzt mit einem Wechsel in die Schweiz in Verbindung gebracht.

Ewerton-Verbleib weiter fraglich - Auch Halfar auf dem Absprung?

Währenddessen laufen die Verhandlungen über einen Wechsel von Julian Pollersbeck zum Hamburger SV weiter und stehen angeblich kurz vor dem Abschluss. Fraglich ist zudem der Verbleib von Innenverteidiger Ewerton. Der FCK bemüht sich, den Brasilianer auch weiterhin in seinen Reihen zu haben, mit einem zeitnahen Abschluss der Verhandlungen ist aber wenn überhaupt nicht zeitnah zu rechnen. Verlassen könnte die Roten Teufel womöglich auch Daniel Halfar. Der Kapitän wird mit seinem Ex-Klub Arminia Bielefeld in Verbindung gebracht.

Fest steht der Abgang von U23-Stürmer Erik Wekesser zu Regionalligist TuS Koblenz, der seit Juli 2015 mit einem Profivertrag ausgestattet war. Ebenfalls ein Wechsel nahe gelegt wurde Maurice Deville, der nach seiner Rückkehr vom FSV Frankfurt vorläufig bei der zweiten Mannschaft des FCK trainiert.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Red Devil » 20.06.2017, 16:03


Und was die Rheinpfalz heute auch noch geschrieben hat, ist, dass der FCK, wenn Pollerbeck den Verein verlässt (Verhandlungen mit der unabsteigbaren Hansestadt weit fortgeschritten), wahrscheinlich auch einen weiteren Torhüter verpflichtet.

Die Rheinpfalz hat geschrieben:Rote Teufel noch in Aufbauphase

(...)

Geht Pollersbeck, den unter anderem der Hamburger SV umgarnt, wird der FCK vermutlich einen neuen Torhüter engagieren, sagte Meier, der auch noch den einen oder anderen Spieler mit laufendem Vertrag abgeben möchte. (...)


zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon SMT » 20.06.2017, 16:12


Ich persönlich hoffe, dass Stieber noch ein Jahr bei dem FCK bleibt. Jeder weis was er kann - vielleicht klappt es ja dieses Jahr.



Beitragvon Forever Betze » 20.06.2017, 16:20


Höre auf so einen Schwachsinn zu verbreiten, mit dieser Hetze Markie. Moritz ist kein Abräumer, da sind die Zweikampfwerte egal. Schau dir mal die Statistiken an die zählen. Zum Beispiel seine Ballbesitzquote.

Hier mal noch eine Statistik für dich, wenn du gerne Statistiken hörst, wenn wir schon beim Thema "Er ist Schuld an der letzten Saison" sind.

Wir haben ohne Moritz jedes Spiel verloren. JEDES SPIEL. Nichtmal ein Unentschieden haben wir ohne Moritz geholt. Beste Beispiel ist doch das Spiel gegen Pauli. Kaum ging Moritz vom Platz sind wir unter gegangen.
Moritz seine Position ist undankbar. Im wird unterstellt, das er wenig rennt, ich würde das mal eher Fußballerisches Fachverständnis nennen. Görtler wird geliebt weil er rennt, rauskommen tut dabei aber nichts. Schau wie der Koch rennen muss, auf der 6. Der Typ ist ein IV und das merkt man ihm an. Also wieso rennt Moritz so wenig? Weil er ein gutes Stellungsspiel besitzt. Nenne mir eine Situation, vergangene Saison, wo Moritz überrennt wurde. Moritz und Ewerton sind die Einzigen im FCK Kader, die das Stellungsspiel einen Bundesliga Spielers besitzen, denen sieht man auch an, dass sie mal international gespielt haben.
Ein Demirbay hätte letzte Saison genauso schlecht ausgesehen. Der wurde ja auch verjagt und als Stehgeiger und fauler Sack bezeichnet, obwohl viele Potenzial in ihm gesehen haben.
Mit einer funktionierenden Mannschaft, funktioniert Moritz. Wie gesagt, ein Demirbay oder auch ein Baumjohann hätten letzte Saison genauso schlecht ausgesehen. Trotz allem, haben wir immer nur Punkte geholt, wenn Moritz auf dem Platz stand. Offensiv kam ohne Moritz gar kein Angriff zu stande und Defensiv standen wir offen wie ein Scheunentor und sind in jeden Konter gelaufen.
Willst du jetzt alle vergraulen? Sei froh, dass jemand wie Moritz, bei so viel Hate im Forum vergangene Saison, überhaupt noch hier bleibt. Ich denke mal, dass Schalke ihn abgehärtet hat und es ihn deshalb recht wenig juckt.
Moritz ist qualitativ der Beste Fußballer im Kader, nach Ewerton. Spielen wir kommende Saison besser, spielt auch Moritz besser.
Und diese ständigen Unterstellungen und Hetzereien wie: "Er freut sich, wenn der FCK verliert." da könnte ich platzen. Görtler, Pritsche, Halfar und Co. aber dafür in Watte packen, weil die ja rennen. Was hat Moritz falsch gemacht? Wird hier nur Ansatzweise Halfar kritisiert, drehen 95% im Forum durch, doch Moritz, der ist gerne hier das absolute Mobbing Opfer. Moritz ist hier einfach der neue Löwe.
Für viele ein unsympathischer, untalentierter Nichtsnutz, der sich aufgeilt, wenn sein eigenes Team verliert. Ganz genau.
Ich glaube auch, dass Löwe jetzt ganz doll weint, weil er mit Huddersfield als Stammspieler aufgestiegen ist und in der Championship zum Besten LV der Liga gewählt wurde. Bestimmt ist der Löwe ganz traurig, das sein Team aufgestiegen ist und er kommende Saison gegen Pogba, Hazard und Co spielt.
Moritz spielt bestimmt lieber gegen Aue und mit einem Marktwert von 500 000 mit 80% weniger Kohle, als zu gewinnen und kommende Saison mit dem doppelten Gehalt gegen Bayern zu spielen. Du hast es erfasst.
Moritz hält uns die Stange, wird auch kommende Saison für uns spielen und ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage. Halfar geht und Moritz wird der neue Kapitän vom FCK werden. Bei Spielen die wir gewonnen haben, drehte Moritz immer auf, da hat man gesehen. Funktionierte das Team, war Moritz der Beste. Erinnere man sich nur an Spiele wie am letzten Spieltag gegen Nürnberg.
Lasst den Moritz endlich in Ruhe. Der wird auch kommende Saison wieder Stammspieler sein und wohl auch unser Kapitän. Aber ehrlich gesagt habe ich schon Angst davor. Das erinnert doch arg an Löwe. Moritz ist in Lautern total unbeliebt (ich weiß nichtmal wieso) und sollte Halfar gehen und Moritz neuer Kapitän werden, wird er die selben Pfiffe und den Selben Hate ziehen, wie Löwe vor zwei Jahren und dann geht das Gleiche wieder von vorne los.
ACHSO ICH HABE VERGESSEN. Moritz beschwerte sich ja mal, weil er in Aue mit Stangen und Bechern beworfen wurde. Welch Schandtat. Wie kann man sich denn nur als Mensch beschweren, wenn man behandelt wird wie ein Tier. Sobald hier jemand den Mund aufmacht, ist er unten durch.

Manche schreiben bei neuen Transfers.
Jawoll, ein Australier. Das ist ein Kämpfer. Der passt auf den Betze.
Oder.. Großkreutz, das ist ein Typ Betze.
FALSCH.
Der Betze ist weich geworden.
Wir können keinen Typen auf den Betze holen, nur Pussys und Bubis. Kommt mal jemand und steht seinen Mann, wie Löwe oder Moritz, ist der direkt für alle Ewigkeiten unten durch.
Zuletzt geändert von Forever Betze am 20.06.2017, 16:22, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Benjamin » 20.06.2017, 16:20


Mit dieser Einstellung und Angst davor in die Zweikämpfe zu gehen bringt einem Stieber rein gar nichts.



Beitragvon LDH » 20.06.2017, 16:42


@ Forever Betze: Du hättest Kirch noch erwähnen sollen. Der war fast alleine Schuld am Abstieg.
Was auf der Anhängerschaft des FCK geworden ist, ist traurig. Ich bin davon überzeugt dass deutsche Spieler davon eher abgeschreckt werden.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)



Beitragvon Kobelkid » 20.06.2017, 16:56


Forever Betze hat geschrieben:Höre auf so einen Schwachsinn zu verbreiten, mit dieser Hetze Markie. Moritz ist kein Abräumer, da sind die Zweikampfwerte egal. Schau dir mal die Statistiken an die zählen. Zum Beispiel seine Ballbesitzquote.

Hier mal noch eine Statistik für dich, wenn du gerne Statistiken hörst, wenn wir schon beim Thema "Er ist Schuld an der letzten Saison" sind.

Wir haben ohne Moritz jedes Spiel verloren. JEDES SPIEL. Nichtmal ein Unentschieden haben wir ohne Moritz geholt. Beste Beispiel ist doch das Spiel gegen Pauli. Kaum ging Moritz vom Platz sind wir unter gegangen.
Moritz seine Position ist undankbar. Im wird unterstellt, das er wenig rennt, ich würde das mal eher Fußballerisches Fachverständnis nennen. Görtler wird geliebt weil er rennt, rauskommen tut dabei aber nichts. Schau wie der Koch rennen muss, auf der 6. Der Typ ist ein IV und das merkt man ihm an. Also wieso rennt Moritz so wenig? Weil er ein gutes Stellungsspiel besitzt. Nenne mir eine Situation, vergangene Saison, wo Moritz überrennt wurde. Moritz und Ewerton sind die Einzigen im FCK Kader, die das Stellungsspiel einen Bundesliga Spielers besitzen, denen sieht man auch an, dass sie mal international gespielt haben.
Ein Demirbay hätte letzte Saison genauso schlecht ausgesehen. Der wurde ja auch verjagt und als Stehgeiger und fauler Sack bezeichnet, obwohl viele Potenzial in ihm gesehen haben.
Mit einer funktionierenden Mannschaft, funktioniert Moritz. Wie gesagt, ein Demirbay oder auch ein Baumjohann hätten letzte Saison genauso schlecht ausgesehen. Trotz allem, haben wir immer nur Punkte geholt, wenn Moritz auf dem Platz stand. Offensiv kam ohne Moritz gar kein Angriff zu stande und Defensiv standen wir offen wie ein Scheunentor und sind in jeden Konter gelaufen.
Willst du jetzt alle vergraulen? Sei froh, dass jemand wie Moritz, bei so viel Hate im Forum vergangene Saison, überhaupt noch hier bleibt. Ich denke mal, dass Schalke ihn abgehärtet hat und es ihn deshalb recht wenig juckt.
Moritz ist qualitativ der Beste Fußballer im Kader, nach Ewerton. Spielen wir kommende Saison besser, spielt auch Moritz besser.
Und diese ständigen Unterstellungen und Hetzereien wie: "Er freut sich, wenn der FCK verliert." da könnte ich platzen. Görtler, Pritsche, Halfar und Co. aber dafür in Watte packen, weil die ja rennen. Was hat Moritz falsch gemacht? Wird hier nur Ansatzweise Halfar kritisiert, drehen 95% im Forum durch, doch Moritz, der ist gerne hier das absolute Mobbing Opfer. Moritz ist hier einfach der neue Löwe.
Für viele ein unsympathischer, untalentierter Nichtsnutz, der sich aufgeilt, wenn sein eigenes Team verliert. Ganz genau.
Ich glaube auch, dass Löwe jetzt ganz doll weint, weil er mit Huddersfield als Stammspieler aufgestiegen ist und in der Championship zum Besten LV der Liga gewählt wurde. Bestimmt ist der Löwe ganz traurig, das sein Team aufgestiegen ist und er kommende Saison gegen Pogba, Hazard und Co spielt.
Moritz spielt bestimmt lieber gegen Aue und mit einem Marktwert von 500 000 mit 80% weniger Kohle, als zu gewinnen und kommende Saison mit dem doppelten Gehalt gegen Bayern zu spielen. Du hast es erfasst.
Moritz hält uns die Stange, wird auch kommende Saison für uns spielen und ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage. Halfar geht und Moritz wird der neue Kapitän vom FCK werden. Bei Spielen die wir gewonnen haben, drehte Moritz immer auf, da hat man gesehen. Funktionierte das Team, war Moritz der Beste. Erinnere man sich nur an Spiele wie am letzten Spieltag gegen Nürnberg.
Lasst den Moritz endlich in Ruhe. Der wird auch kommende Saison wieder Stammspieler sein und wohl auch unser Kapitän. Aber ehrlich gesagt habe ich schon Angst davor. Das erinnert doch arg an Löwe. Moritz ist in Lautern total unbeliebt (ich weiß nichtmal wieso) und sollte Halfar gehen und Moritz neuer Kapitän werden, wird er die selben Pfiffe und den Selben Hate ziehen, wie Löwe vor zwei Jahren und dann geht das Gleiche wieder von vorne los.
ACHSO ICH HABE VERGESSEN. Moritz beschwerte sich ja mal, weil er in Aue mit Stangen und Bechern beworfen wurde. Welch Schandtat. Wie kann man sich denn nur als Mensch beschweren, wenn man behandelt wird wie ein Tier. Sobald hier jemand den Mund aufmacht, ist er unten durch.

Manche schreiben bei neuen Transfers.
Jawoll, ein Australier. Das ist ein Kämpfer. Der passt auf den Betze.
Oder.. Großkreutz, das ist ein Typ Betze.
FALSCH.
Der Betze ist weich geworden.
Wir können keinen Typen auf den Betze holen, nur Pussys und Bubis. Kommt mal jemand und steht seinen Mann, wie Löwe oder Moritz, ist der direkt für alle Ewigkeiten unten durch.


Danke, dass Du es gesagt hast, ich wollte mich gerade auch in Rage schreiben.
Was manch einer hier verzapft ist echt unter aller Kanone, dem ein oder anderen sollte man das Internet abdrehen. Bei Facebook ist auch einer, der unter jedem auch nur ansatzweise "passenden" Beitrag gegen Mwene hetzt.
Das hat nix mehr mit Meinungsäußerung zu tun, das ist einfach nur unter aller Sau.
Werdet doch "Fan" bei den Roten im Südosten, da könnt ihr dann meckern, wenn es wieder nur das Double war...


LDH hat geschrieben:@ Forever Betze: Du hättest Kirch noch erwähnen sollen. Der war fast alleine Schuld am Abstieg.
Was auf der Anhängerschaft des FCK geworden ist, ist traurig. Ich bin davon überzeugt dass deutsche Spieler davon eher abgeschreckt werden.


Ich sehe das auch so. Die Leute schrecken alle Spieler ab, die sich halbwegs ums Umfeld schlau machen und schimpfen dann auf die Vereinsführung, wenn lieber einer nach Ingolstadt, Fürth oder Heidenheim geht.



Beitragvon FCK-Ralle » 20.06.2017, 16:58


@ForeverBetze

Ich habs dir schonmal gesagt. Es ist ja lobenswert wenn du Moritz gegen oftmals zu heftige und unberechtigte Kritik verteidigst, aber bitte heb ihn nicht so sehr in den Himmel. Man könnte fast meinen Moritz hätte eine gute Runde gespielt, hat er aber nicht. Von einem Spieler seiner Kragenweite erwarte ich mehr. Und ich wünsche mir er zeigt es nächste Runde.
Ja wir haben ohne ihn jedes Spiel verloren, aber auch genug mit ihm. Koch hat oftmals den berühmten Schritt mehr gemacht, weil Moritz noch vorne beschäftigt war. Ob Moritz der zukünftige Kapitän sein sollte, ist zumindest diskussionswürdig. Für mich ist er in Krisensituationen zu oft mit abgetaucht anstatt Farbe zu bekennen. Dafür war er beim Beschweren über die Fans gleich mit dabei. Gerechtfertigt oder nicht, aber man braucht sich nicht wundern wenn er dafür Kritik einstecken muss. Das ist auch ein Unterschied zu Löwe. Der hat auch gemault, war aber leistungstechnisch oft bei den besten aufm Platz.
Wie gesagt ich wünsch uns und Moritz dass es nächste Saison besser wird, denn irgendwie glaube ich auch, dass er in einer homogenen Mannschaft mehr bringen kann.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon kh-eufel » 20.06.2017, 17:10


SMT hat geschrieben:Ich persönlich hoffe, dass Stieber noch ein Jahr bei dem FCK bleibt. Jeder weis was er kann - vielleicht klappt es ja dieses Jahr.

Nein! Versteht es doch endlich: Ich erwähnte es schon oft:

Er ist die späte Rache der Ungarn! :shock: :shock:



Beitragvon NDS Teufel » 20.06.2017, 17:11


@ foreverbetze,
Danke :daumen:
Endlich sagt es mal einer!
Was hier teilweise an Spieler Mobbing abgeht ist nicht normal, sorry

Übrigens, viele Menschen grinsen bei negativen Ereignissen, das nennt man selbstschutz, außerdem...ach ich lasse es besser...

Meiner Meinung nach waren wir letzte Saison grottenschlecht weil die Mannschaft sich nicht gefunden hat, das hätte mit dem Kader auch anders laufen können und wir hätten oben mitgespielt!

Ein Heubach wurde auch mehr oder weniger vergrault...
Ich hätte ihn gerne weiter bei uns gesehen.

Ebenso vermute ich mal ganz vorsichtig das es auf mehreren Ebenen nicht rund lief letzte Saison.

Warum versucht ihr nicht mal das positive zu sehen statt alles und jeden, ob berechtigt oder nicht, durch den Dreck zu ziehen??
Läuft doch alles gut (meine Meinung)
Vor Wochen hatten einige noch Panik das Transfer technisch nix läuft da stöver weg...
Läuft, im Rahmen unserer Möglichkeiten bin ich zufrieden und ziemlich sicher das wir nicht um den Abstieg spielen werden, nicht mehr und nicht weniger :daumen:
...einmal nach MEPPEN, wir fahr'n nur einmal nach MEPPEN... :jubel: :doppelhalter:
Suche Lautrer in Norddeutschland für evtl. gemeinsame Auswärts/Heimspiel reisen



Beitragvon bladde3.0 » 20.06.2017, 17:13


der Kicker sieht Moritz bei den offenen MF der Saison! Steht dort im Blickfeld, kann also eine solche Graupe nicht sein...



Beitragvon AlterFritz1945 » 20.06.2017, 18:07


@foreverbetze
Du triffst den Nagel auf den Kopf.
Gegen sachliche, objektive Kritik hat sicher niemand was einzuwenden, aber was hier teilweise abgeht, ist wirklich unter aller S..
Man könnte meinen die Betreffenden hätten im Vollrausch geschrieben.



Beitragvon ww-devil » 20.06.2017, 18:23


Stieber ist ein klassischer FCK-Fall.
Großes Potential und spielerisch genau der Typ, wen wir brauchen. Wurde oft falsch eingesetzt und hat - im Gegensatz zu manch anderen - nie nennenswert Vertrauen bekommen.

Mit ihm ist man falsch umgegangen bzw. hat es nicht geschafft, ihn so freizusetzen, dass er sein Potenzial voll abruft. Seine Grundeinstellung hat auf jeden Fall gestimmt und ich kritisiere hier eher den Verein und frage mich, wann/ob wir an dieser Stelle jemals dazulernen werden !!



Beitragvon MarcoReichGott » 20.06.2017, 18:40


ww-devil hat geschrieben:Seine Grundeinstellung hat auf jeden Fall gestimmt und ich kritisiere hier eher den Verein und frage mich, wann/ob wir an dieser Stelle jemals dazulernen werden !!


Öhm jo, Stieber hat so gute Leistungen die letzten Jahre gebracht. Vorletzte Saison hat er in Nürnberg so richtig die Ersatzbank gerockt. Ab und zu durfte er sogar mal Spielen und kam da auf nen Kicker-Notenschnitt von 4,25. Im Jahr davor durfte er sogar noch in der ersten Liga spielen. Da hat er sogar noch 9 Scorer für den HSV gehabt! Das er in 2 von 3 Spielen dann aber ein Totalausfall war, das liegt natürlich am HSV. Die sind ja genauso doof wie wir.

Klar hat Stieber Tage an denen er so ne "Jetzt erst Recht" Mentalität aufm Platz bringt und lossprinten bis zum geht nicht mehr. Genau das haben wir bei Zoua im übrigen auch erlebt. Da gab es Spiele letzte Saison, da war ich mir sicher, dass er die Kurve bekommen hat und uns im Alleingang den Arsch retten würde. Aber wenn man sich langfristig die Fitness-Probleme und mangelnde Weiterentwicklung der beiden Spieler anguckt, dann muss ich ihre Profifußball-Mentaluität stark in Zweifel ziehen.



Beitragvon AllgäuDevil » 20.06.2017, 20:53


@MarcoReichGott
AMEN!! Damit ist alles gesagt. Es ist für mich völlig unverständlich, wie man Stieber holen konnte. Ein Bankdrücker vom Zweitligisten Nürnberg.... Weg mit ihm! Und Zoua? Aufgrund des Confed-Cup wieder praktisch ohne Vorbereitung. Den werden wir wohl nie Topfit sehen.....
Krass ist, das man den gefühlt 10.Umbruch in 10 Jahren erlebt. Transfers ohne Ende! Und warum? Weil ein Umbruch jedes Jahr notwendig ist. Stichwort, fehlende Qualität des Kaders..... :nachdenklich:



Beitragvon GerryTarzan1979 » 20.06.2017, 21:33


Wer bleibt denn von den "erfahrenen" Spielern noch,wenn hier alle genannten Spieler gehen sollten?!
Finde Zoua nicht so schlecht, wie er immer gesehen wird. Fände es gut, wenn er noch eine Chance bekommen würde. Bei Stieber bin ich auch unsicher, er hat super Anlagen, bei uns aber noch nichts gezeigt. Halfar hat auch eine sehr schwache Runde gezeigt (wer nicht?!) Es wären alles nach der Leistung letzter Saison keine Verluste, aber ein wenig Erfahrung täte der jungen Mannschaft gut. Für mich wären die ersten Verkaufskandidaten Ziegler & Aliji. Bin noch gepannt, wer als neuer Torwart kommt.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon kategorie abc » 20.06.2017, 21:56


Ist schon alles so richtig wie es im Beitrag geschrieben steht, was die Personalien angeht. Wie ich finde. Ich Zumindest werde diese Saison nie vergessen! So wie man positive Erlebnisse in den Hirnwindungen speichert, so auch diese Saison als schlimmstes Fußballtrauma der letzten Jahre! Und Natürlich lag es immer an der Aufstellung, nicht an überbezahlten Leistungsträgern, wobei man das Wort "Leistung" beim ein oder anderen weg lassen sollte. :wink:
Natürlich nenne ich keine Spielernamen die mir ganz besonders besonders als anti Fußballer aufgefallen sind, sonst werde ich als Hater oder gar Troll tituliert :shock: ! Bei einem ganz besonderen Spieler dachte ich immer es wäre der der Greenkeeper.....Und ja, ich habe auch keine Ahnung :D
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Baden Teufel » 20.06.2017, 22:12


Stieber ist mehr beschäftigt auf Facebook Werbung für sich zu machen, als eine professionelle Einstellung auf dem Platz zu zeigen.
Wir woll´n dich Siegen sehen, jedes Spiel an jedem Ort. Jeden Tag und jedes Jahr für immer FCK!



Beitragvon Es_war_Einmal... » 20.06.2017, 22:38


Tja ,was soll man da sagen.
Nochmal versuchen oder in die Wüste schicken ,
was haben die beiden gebracht,bei uns und in den anderen Vereinen vor uns , würde sagen , NIX , Absolut NIX .
Die 2 sind Zeitverschwendung , für den Trainer,die Fans und die Trolls natürlich... :lol:
Andere meinen , auf keinen Fall abgeben , die 2 werden noch was ,Irgendwann.Naja, möglich oder auch nicht .
Vielleicht stimmts ja wirklich ,
späte Rache für 1954....lol--lol--von einem ,der auszog uns das fürchten zu lehren...lol--lol.
Der andere rächt sich auch , wir waren ja mal Kolonialmacht dort vor langer Zeit.....lol--lol
Wenn schon ein Neuanfang,so wie jedes Jahr,dann aber richtig,man muss der Linie treu bleiben..... :daumen:



Beitragvon potto » 20.06.2017, 23:22


Jetzt mal sachlich.

Stieber gilt schon lange als Ladenhüter.

Ein einst hoffnungsvoller junger Nationalspieler Ungarns, der sich körperlich und mental leider nicht weiter entwickelt hat. Stehen geblieben.

Kein größerer Verein hat ihn mehr angefasst.

Stöver hat ihn am Ende in der Not dann irgendwann genommen. Sonst wäre er nach ein paar Wochen wohl höchstenfalls in einer osteuropäischen Liga aufgetaucht.

Nee, so einen schleppste nur durch als Mannschaft. Wir brauchen Kerle.

Hier werden die größten sportlichen Enttäuschungen noch als "Hoffnung für den Verein" dargestellt. Objektiv? Eher der alte FCK-Klüngel, der uns schon an den Abgrund gebracht hat. Ich kann nur warnen, sich nicht weiter von der schlechtesten Offensive der zweiten Liga und ihren Mitgrinsern verarschen zu lassen.



Beitragvon potto » 21.06.2017, 00:15


Forever Betze hat geschrieben:Moritz ist kein Abräumer, da sind die Zweikampfwerte egal. Schau dir mal die Statistiken an die zählen. Zum Beispiel seine Ballbesitzquote.


Wie oft hat der hüftsteife Moritz denn in der vergangenen Saison den Ball im Mittelfeld leichtfertig vertändelt und der Gegner kam deswegen zu einem brandgefährlichen Gegenstoß? 50 Mal? 20 Mal?

Wie oft hat er sich denn an der Seite mal elegant durchgetankt und gefährlich vors Tor geflankt? Ein Mal? Null mal?!

Wieviele Pässe in die Spitze hat er gebracht, die nicht im Aus landeten, da viel zu grob und scharf getreten? Wieviele Vorlagen zu Toren kann er buchen? Wie viele Tore? Sorry, das war unterstes Niveau in der zweiten Liga, was da kreativ und offensiv kam. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache.

Ballbesitz? - Hacke Spitze - Alibi...her mer uff mit dene Show-Typen



Beitragvon d1eter » 21.06.2017, 01:16


Natürlich kann man über die Leistung einzelner Spieler verschiedener Meinung sein. Mir geht es oft so, dass ich nach 2 oder 3 Fehlpässen nur noch auf den nächsten Fehler warte. Der Spieler ist für mich für dieses Spiel untendurch. Dann guck ich mir das Spiel nochmal emotionslos an - und - Mensch der war ja gar nicht so schlecht. Ich kann nur jedem raten, falls möglich, ein Spiel im TV noch einmal anzuschauen. Ansonsten lieber mal nicht das Maul aufreisen und beleidigende Kommentare ablassen. Es sind immer die selben ( Werner, WAU,Realist ) und andere die bei jeder, wirklich jeder Meldung ihren negativen und destruktiefen Mist abliefern. Menschenskinner, wir wollen positiv die neue Saison angehen, wir wollen uns wieder freuen auf die neue Saison, wir wollen wieder " Wir sind de Betze " sein und wir glauben an eine Zukunft.
Hört endlich auf mit eurem Schwarzgebabbel den von euch prognostizierten Zuschauerschwund herbeizureden. Es gibt sicherlich einige, die das hier lesen, und euch Recht geben. und deswegen nicht mehr auf de Betze kommen. IHR seit die traurigen Totengräber unseres glorreichen Vereins.



Beitragvon daachdieb » 21.06.2017, 06:37


potto hat geschrieben:Wie oft hat der hüftsteife Moritz denn in der vergangenen Saison den Ball im Mittelfeld leichtfertig vertändelt und der Gegner kam deswegen zu einem brandgefährlichen Gegenstoß? 50 Mal? 20 Mal?

Im ZM kommt sowas vor allem dann vor, wenn dich der Gegner in Überzahl anläuft und deine lauffaulen Mitspieler dir keine Anspieloption bieten. Soweit ich das verstanden habe ist Fußball ein Mannschaftssport und wenn ein Spieler glänzt ist es auch immer seinen Kameraden geschuldet, die ihm die Möglichkeiten schaffen. Umgekehrt, wenn er schlecht aussieht, eben so.
Zähl mal die Lücken und Passwege die er zulief, die Meter die Moritz machte um dem Kämpfer Mwene nicht all zu schlecht dastehen zu lassen, seine Balleroberungen in der Zentrale.
potto hat geschrieben:Sorry, das war unterstes Niveau in der zweiten Liga, was da kreativ und offensiv kam. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache.

Die Zahlen sagen vor allem, dass er der Spieler mit der besten Laufleistung war. Und dass er unter beiden Trainern gesetzt war, trotz Alternativen.
Hast du auch gezählt wie viele seiner Anspiele unsere Stürmer fahrlässig verstolpert haben?
potto hat geschrieben:Ballbesitz? - Hacke Spitze - Alibi...her mer uff mit dene Show-Typen

Eine faire Bewertung hat doch etwas.
Beim neutralen kicker ist Moritz der einzige aus unseren MF, der es in die Rangliste geschafft hat - nicht Halfar oder Stieber. Nicht Kerk oder Frey. Nicht Gaus oder Dittgen. Nicht Ziegler oder Görtler.
Zufall - oder doch objektivere Beurteilung?
Oderint, dum metuant



Beitragvon Mac41 » 21.06.2017, 06:52


daachdieb hat geschrieben:Eine faire Bewertung hat doch etwas.
Beim neutralen kicker ist Moritz der einzige aus unseren MF, der es in die Rangliste geschafft hat -


Du hast vollkommen recht, ... Er ist einfach zu gut für diese 2. Liga. Deswegen sollte man ihm auch keine Steine in den Weg legen, wenn er seiner wahren Berufung folgt.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon daachdieb » 21.06.2017, 07:03


Mac41 hat geschrieben:Du hast vollkommen recht, ... Er ist einfach zu gut für diese 2. Liga. Deswegen sollte man ihm auch keine Steine in den Weg legen, wenn er seiner wahren Berufung folgt.

Unsere sportliche Leitung scheint zu dem Thema Moritz ja auch ihre Meinung zu haben. Aber du hast vollkommen recht ... man sollte niemandem Steine in den Weg legen 8-)
Oderint, dum metuant




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste