Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Kilmister » 01.06.2017, 21:55


Ich bin nicht traurig, dass er geht.
Klar, gespielt hat er meist sehr, sehr gut, aber seine Interviews danach waren mir immer suspekt - immer sehr auf sich bezogen, immer lächelnd, immer...austauschbar. Non-FCK.
Kann er jetzt alles genau so beim HSV zu Papier geben.

Und richtig: Gerry Ehrmann stellt da wieder einen rein, der gut genug für uns ist.
Don't forget them: they were Motörhead. And they played Rock'n'Roll!



Beitragvon Der Berg muss beben » 01.06.2017, 23:20


Meiner Meinung nach ist es wie immer beim FCK. Die haben dort keine abgezockten Profi-Geschäftsleute, die für die Spielertransfers zuständig sind, böse Zungen behaupten, noch nie gehabt. Das ist amateurhaft. Jetzt haben wir einen jungen ausstiegsklauslosen Torhüter mit längerem Vertrag, egal in welcher Liga, einige wollen den haben und wir preisen den an, am geschicktesten noch mit Veröffentlichungen sämtlicher Bilanzen, und verneigen uns von dem erstbesten für läppische 3 Millionen, geht's noch. Tut mir leid, das ist Dilettantismus ersten Grades ohne jetzt speziell eine bestimmte Person zu meinen, ganz sachlich gemeint. Nur wir bestimmen hier den Preis, sonst niemand. Was da bei vielen anderen Vereinen Spieler für Summen über die Ladentheke gehen, nur beim FCK ist man zu blöd. Das ist unser größtes Problem und andere Vereine lachen sich schlapp! Das klingt mehr nach Haushaltsauflösung als nach Ausbildungsverein. Darüber sollte man sich mal Gedanken im Verein machen. Unter 5 Mio. im obigen Fall würde ich noch nicht mal nachdenken und mich schon gar nicht erpressen lassen. Und Pollersbeck selbst würde ein weiteres Jahr bei uns auch nicht schaden. Und ne EM steht ja auch noch an. Ich würde es darauf ankommen lassen. Wir sind ein Wirtschaftsbetrieb und machen hier kein Freundschaftswichteln. Das ist auch ein riesiges Problem der Traditionsklubs. Sie dürfen nicht vergessen bei aller Tradition auf Professionalität umzustellen. 1860 muss dieses nun bitterböse in aller Härte erleben. Das heißt jetzt im Umkehrschluss nicht, dass ich deren Investor gut heiße!



Beitragvon eye of the tiger » 01.06.2017, 23:26


AltesSchlachtross hat geschrieben:Wir dürfen auch nicht vergessen, welche Bedingungen genau ausghandelt wurden. Etwa Beteiligung bei Weiterverkauf, Prämien bei sportlichem Erfolg...einfach mal abwarten.



Das Problem ist nur, der HSV hat sportliche Kompetenz einer Fleischtomate, d.h. es wird weder einen Weiterverkauf geben (und wenn, dann viel zu billig, normalerweise verlängern die einfach nur nicht) und Erfolg haben die auch nicht (die sehen sich selbst ja jedes Jahr in der EL, eine Prämie gäbs wohl nur dafür...).

Mit solchen Vereinen (und ja, mir ist bewusst, dass es bei uns nicht besser läuft, wir sind aber der Verkäufer und müssen daher auf den anderen schauen) handelt man solche Dinge eher ungern aus und nimmt dafür lieber mehr Geld fix...

Wenns Frankfurt oder so wäre, würd ich 3 Mio + Beteiligung nehmen, beim HSV lieber 4 Mio ohne Beteiligung...



Beitragvon RichardHoerner » 02.06.2017, 00:50


Der Berg muss beben hat geschrieben:Meiner Meinung nach ist es wie immer beim FCK. Die haben dort keine abgezockten Profi-Geschäftsleute, die für die Spielertransfers zuständig sind, böse Zungen behaupten, noch nie gehabt. Das ist amateurhaft. Jetzt haben wir einen jungen ausstiegsklauslosen Torhüter mit längerem Vertrag, egal in welcher Liga, einige wollen den haben und wir preisen den an, am geschicktesten noch mit Veröffentlichungen sämtlicher Bilanzen, und verneigen uns von dem erstbesten für läppische 3 Millionen, geht's noch. Tut mir leid, das ist Dilettantismus ersten Grades ohne jetzt speziell eine bestimmte Person zu meinen, ganz sachlich gemeint. Nur wir bestimmen hier den Preis, sonst niemand. Was da bei vielen anderen Vereinen Spieler für Summen über die Ladentheke gehen, nur beim FCK ist man zu blöd. Das ist unser größtes Problem und andere Vereine lachen sich schlapp! Das klingt mehr nach Haushaltsauflösung als nach Ausbildungsverein. Darüber sollte man sich mal Gedanken im Verein machen. Unter 5 Mio. im obigen Fall würde ich noch nicht mal nachdenken und mich schon gar nicht erpressen lassen. Und Pollersbeck selbst würde ein weiteres Jahr bei uns auch nicht schaden. Und ne EM steht ja auch noch an. Ich würde es darauf ankommen lassen. Wir sind ein Wirtschaftsbetrieb und machen hier kein Freundschaftswichteln. Das ist auch ein riesiges Problem der Traditionsklubs. Sie dürfen nicht vergessen bei aller Tradition auf Professionalität umzustellen. 1860 muss dieses nun bitterböse in aller Härte erleben. Das heißt jetzt im Umkehrschluss nicht, dass ich deren Investor gut heiße!



Genau so ist es. Man kann über den FCK nur noch den Kopf schütteln, wenn das stimmen würde.



Beitragvon phil9309 » 02.06.2017, 06:42


RichardHoerner hat geschrieben:
Der Berg muss beben hat geschrieben: ...Das ist amateurhaft....


Genau so ist es. Man kann über den FCK nur noch den Kopf schütteln, wenn das stimmen würde.


Eigentlich sollte man Leuten wie euch kein Podium bieten, aber lest doch einfach mal die vorherigen Beiträge.

Bild

Das sind die teuersten Torhütertransfers aus der 2. Bundesliga. Fällt was auf?

Bei den 2. Liga Abgängen allgemein befände sich dieser Transfer auf Platz 27.

Und vllt fällt euch ja auch bei den 1. Liga Torwartverkäufen was auf:

Bild



Beitragvon roterteufel81 » 02.06.2017, 07:18


Danke Phil,

ich hoffe, nun ist endlich Ruhe aus der Riege der Marktschreier hier im Forum bezüglich dieses Themas...

Nehmt die 3Mio + X und gut is.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon betze7.1 » 02.06.2017, 07:45


Guten Morgen zusammen.

Ein Karius ging für 6,2 Millionen, ein Zieler für 3,5 Millionen und beide hatten was vorzuweisen. Der ein EL der andere sogar Nationalmannschaft.
Und wir wissen alle, dass die beiden auf die Insel gingen...

Jetzt soll mir mal einer von den Leuten hier erklären warum die 3 Millionen für Polle (der nur eine 2.Liga Saison vorzuweisen hat) zuwenig sein sollen???

Seid doch bitte einfach nicht so Realitätsfremd...



Beitragvon wkv » 02.06.2017, 08:10


Kilmister hat geschrieben:Klar, gespielt hat er meist sehr, sehr gut, aber seine Interviews danach waren mir immer suspekt -

Den Satz hab ich jetzt mal sacken lassen.
Gespielt hat er gut - aber seine Interviews waren nix.



Beitragvon Hochwälder » 02.06.2017, 08:22


betze7.1 hat geschrieben:Guten Morgen zusammen.

Ein Karius ging für 6,2 Millionen, ein Zieler für 3,5 Millionen und beide hatten was vorzuweisen. Der ein EL der andere sogar Nationalmannschaft.
Und wir wissen alle, dass die beiden auf die Insel gingen...

Jetzt soll mir mal einer von den Leuten hier erklären warum die 3 Millionen für Polle (der nur eine 2.Liga Saison vorzuweisen hat) zuwenig sein sollen???

Seid doch bitte einfach nicht so Realitätsfremd...





Falls er zum HSV wechseln sollte muss er doch erst einmal an dem Spieler vorbei


https://www.transfermarkt.de/christian- ... eler/82361

Wer sagt denn ob er das schafft und er nicht als zweiter Torhüter für Rene Adler geholt wird der beim HSV keinen neuen Vertrag erhalten hat, weil vom Gehalt her zu teuer!


Übrigens Mathenia hat Bundesliga gespielt und hat bei weitem nicht das gekostet was einigen hier als Ablöse vorschwebt. Der wurde bei Darmstadt auch aus dem Vertrag gekauft!
Zuletzt geändert von Hochwälder am 02.06.2017, 08:25, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 02.06.2017, 08:25


wkv hat geschrieben:Den Satz hab ich jetzt mal sacken lassen.
Gespielt hat er gut - aber seine Interviews waren nix.


Ich würde vorschlagen, dass wir diesen Sommer noch Leute holen, die gut spielen und nächstes Jahr dann die, die gute Interviews geben.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon phil9309 » 02.06.2017, 08:37


Hochwälder hat geschrieben:Falls er zum HSV wechseln sollte muss er doch erst einmal an dem Spieler vorbei

https://www.transfermarkt.de/christian- ... eler/82361


Das wird auch der Grund sein, warum er noch darüber nachdenkt. Weil er nicht das Schicksal eines gewissen Herrn Müller teilen will, der bisher sage und schreibe 0 Einsätze zu verbuchen hat.

Gerade als Torhüter will so ein Wechsel gut überlegt sein, wenn man Pech hat (, weil der Stammtorhüter kein Pech hat und sich verletzt oder patzt ohne Ende) kommt man eventuell nie zum Zug, und verschwindet in der Versenkung.

Dann doch lieber noch ein Jahr weniger verdienen und beim FCK spielen und sich zeigen, um dann vielleicht irgendwo direkt als Nummer 1 verpflichtet zu werden.

Für ihn wäre es sicherlich schlauer hier zu bleiben, für uns wäre eine Ablöse von 3 Millionen Euro sicherlich besser, da wir a) das Geld brauchen und b) wieder einen starken Torhüter nachziehen können. Diese Verkäufe liefern uns auch langfristig noch ein bisschen finanziellen Spielraum. Dass wir diese Saison mit Pollersbeck 14x zu 0 gespielt haben, interessiert am Ende keinen mehr, wenn wir vorne auch keins reinbekommen. Dann lieber Geld in unsere Offensive pumpen, gleichzeitig jungen Torhütern die Chance geben Erfahrung zu sammeln und das Risiko eingehen jedes Spiel 1 Tor mehr fangen und dafür 2 mehr schießen.



Beitragvon jan » 02.06.2017, 08:43


Ganz im Ernst, mit den 3-4 Millionen Euro sind wir zum aktuellen Zeitpunkt doch noch gut bedient.
Komplett anders verhielt sich das damals bei Trapp, der wurde quasi verschenkt weil man auf einen Spieler setzte der seinerzeit schon am Ende seiner Entwicklung angekommen war.

Pollersbeck wird seinen Weg gehen. Allerdings weiß ich nicht ob der HSV dafür der richtige nächste Schritt ist. Die starten jährlich mit den besten Vorsätzen in die neue Saison, pfeffern Millionen in den Kader und unterm Strich kommt fast nichts dabei raus.

Da sich sonst aber noch nicht viel auf der TW Position getan hat dürfte es an Alternativen mangeln. Kann völlig anders aussehen wenn Leverkusen Ersatz für Leno braucht, oder die Eintracht den Bierliebhaber ersetzen muss oder Wolfsburg auf die Suche nach einer neuen Nummer 1 ist.
Denke dann könnte sich die Preisschraube auch bei Pollersbeck nochmals nach oben drehen. Das weiß der HSV auch und wird daher auf eine schnelle Entscheidung drängen. Und inwieweit der FCK auf das "schnelle Geld" angewiesen ist lässt sich vermuten.



Beitragvon wkv » 02.06.2017, 09:06


Och, der HSV ist genau der richtige Verein für 2 Jahre.
Nenn mir einen Verein in der Bundesliga, dessen Torwart mehr im Focus stünde....
:D



Beitragvon Betze_FUX » 02.06.2017, 10:56


müller, trapp, reinke, schwarzer, ....

da fällt mir aber auch noch was anderes auf bei deiner Aufstellung @Phil!
:)
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Hochwälder » 02.06.2017, 11:14


phil9309 hat geschrieben:
Hochwälder hat geschrieben:Falls er zum HSV wechseln sollte muss er doch erst einmal an dem Spieler vorbei

https://www.transfermarkt.de/christian- ... eler/82361


Das wird auch der Grund sein, warum er noch darüber nachdenkt. Weil er nicht das Schicksal eines gewissen Herrn Müller teilen will, der bisher sage und schreibe 0 Einsätze zu verbuchen hat.

Gerade als Torhüter will so ein Wechsel gut überlegt sein, wenn man Pech hat (, weil der Stammtorhüter kein Pech hat und sich verletzt oder patzt ohne Ende) kommt man eventuell nie zum Zug, und verschwindet in der Versenkung.

Dann doch lieber noch ein Jahr weniger verdienen und beim FCK spielen und sich zeigen, um dann vielleicht irgendwo direkt als Nummer 1 verpflichtet zu werden.

Für ihn wäre es sicherlich schlauer hier zu bleiben, für uns wäre eine Ablöse von 3 Millionen Euro sicherlich besser, da wir a) das Geld brauchen und b) wieder einen starken Torhüter nachziehen können. Diese Verkäufe liefern uns auch langfristig noch ein bisschen finanziellen Spielraum. Dass wir diese Saison mit Pollersbeck 14x zu 0 gespielt haben, interessiert am Ende keinen mehr, wenn wir vorne auch keins reinbekommen. Dann lieber Geld in unsere Offensive pumpen, gleichzeitig jungen Torhütern die Chance geben Erfahrung zu sammeln und das Risiko eingehen jedes Spiel 1 Tor mehr fangen und dafür 2 mehr schießen.



Und welcher Verein gibt eine Einsatzgarantie wenn die Leistungen nicht stimmen. Hatte Pollersbeck in KL nicht auch das Glück das Weis zu Saisonbeginn wegen Rotsperre seinen Platz im Tor räumen musste und dann nicht mehr zum Zuge kam! (War das nicht im Endeffekt auch gut für den Verein)?
Wer weiß ob er noch einmal eine solche gute Saison spielt und dann nicht mehr von Vereinen aus der 1. Liga umworben wird?? Würde/müsste er sich dann nicht ärgern wenn er nicht gewechselt wäre???


Jeder sollte sich einmal in die Lage von Pollersbeck versetzen, würde er dann nicht auch einen Wechsel zu einem Verein der 1. Liga vorziehen!

Schmiede das Eisen so lange es heiß ist!!!



Beitragvon LDH » 02.06.2017, 11:17


bohnepeter hat geschrieben:Habe gestern auf tm.de was zu Auba gelesen. Da haben sich paar User beschwert, dass ein Gerücht (!) zum Wechsel von ihm nach Paris, dem BVB nur 70 Mio bringen würde. Wo sind wir eigentlich mittlerweile angekommen, dass wir uns über solche Summen unterhalten müssen. Und ähnlich ist es doch auch hier.
Und jetzt mach sachlich. Pollersbeck ist ein guter, das weiß jeder, der die Spiele verfolgt. Trotzdem hat er seine Schwächen wie etwa bei Flanken und wäre in einem stärkeren Jahrgang sicherlich kein Top 3 der U21 Torhüter. Wenn der FCK für ihn vom HSV 3 Millionen geboten bekommt, dann muss man dies für einen 2.-Liga-Torhüter in dessen ersten Saison einfach annehmen. Das ist vollkommen angemessen. Was viele mir hier zu vergessen scheinen, ist der Wille/Wunsch von Pollersbeck. Da können 10 Vereine anfragen, es treibt den Preis nicht nach oben, wenn Pollersbeck nur zu einem bestimmten dieser Vereine wechseln möchte.


Wow. Ein nüchterner, sachlicher Beitrag. War hier so nicht zu erwarten.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon TheSence » 02.06.2017, 12:02


Denke auch das 3 Mio okay sind, wenn noch eine Beteiligung am Weiterverkauf eingebaut wurde.

Kuntz wollte damals für Trapp auch 6-8 Millionen wenn ich mich recht erinnere als Schalke ihn wollte. Die haben dann zurück gezogen. Dann ging Trapp für 1,5 nach Frankfurt und für 9-10 zu Paris...

Wären wir 1. Ligist, dann würden wir sicherlich auch mehr bekommen für Pollersbeck. Es sind andere Zeiten, mehr Geld ist im Spiel aber wir bekamen damals für einen Ballack auch nur 3,x Mio...

Wäre toll wenn er bleibt, wenn er aber gehen will dann muss man es akzeptieren solange unsere Führungsleute das Geld nicht unnötig verbrennen.
Bild



Beitragvon Matt12 » 02.06.2017, 12:14


Unglaublich, wie hier ernsthaft behauptet werden kann, die spekulierte Ablöse wäre deutlich zu wenig.

Der Junge hat bisher sage und schreibe 30 Spiele im Profi-Fußball gemacht! In der Zeit hat er gute (nicht sehr gute) Leistungen gebracht. Er hat das Potenzial irgendwann zu den besten Deutschlands zu gehören, aber die Zeit ist noch nicht jetzt. Alles in allem war er ein sehr sicherer Rückhalt und Stabilisator unserer Defensive. Nicht zu verkennen ist allerdings, dass Polle eklatante Schwächen in der Strafraumbeherrschung hat, er braucht noch ein paar Saisons um ein gewisses Level zu erreichen.

Jetzt kommt ein HSV um die Ecke und will uns über 3 Mio. + X für einen TW zahlen, der in 30 Spielen ordentliche Leistung gezeigt hat? Also bitte. Hört mit der Träumerei auf. Die Kohle würde ich mit Kusshand nehmen. Ein Müller hat damals mehr Profi-Spiele für uns gemacht und der ging für ein bisschen mehr als die Hälfte.

Wär die U21 EM schon rum und Polle hätte ein herausragendes Tournier hinter sich, dann wäre da sicher noch Verhandlungsspielraum.

Auf dem Papier steht jedoch ein überdurchschnittlich guter, junger Zweitliga-TW mit 30 Spiele Profi-Erfahrung, der wohl im Moment zu den besten seines Jahrgangs zählt. Auf dem Papier sehe ich da in der Rolle des Interessenten aber immer noch das fette Fragezeichen, ob der Junge das Zeug hat konstant gute Leistung eine Liga höher zu bringen, was letztlich eine höhere Ablösesumme nicht rechtfertigt.

Insofern: Schade, dass er gehen wird. Mit dem Geld können - und noch viel wichtiger - MÜSSEN wir zufrieden sein. Die Ablöse schafft uns erheblich mehr Handlungsspielraum. Im Hinterkopf behalten: Es wird wohl auf eine höhere Summe hinaus laufen, als die, die wir letzte Saison kurzfristig als Kredit aufnehmen mussten. Und trotzdem sind wir noch unter dem Etat der letzten Saison. Dennoch: Die Kohle ist jetzt 2,5 Monate vorher auf unserem Konto, das verschafft uns einen erheblichen Vorteil.

In der Zeit, in der horrende Ablösesummen für Spieler kursieren sollte man trotzdem realistisch bleiben.



Beitragvon CrackPitt » 02.06.2017, 13:21


Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Red Devil » 02.06.2017, 13:26


CrackPitt hat geschrieben:Laut Kicker liegt kein Angebot für Pollersbeck vor.

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/2017-18/1/tm-news--18184-8760-.html


Ihc zitiere aus dem obengenannten Artikel:

kicker.de hat geschrieben:(...) Kein Angebot für Pollersbeck

Derweil konnte Stöver Hamburger Medienberichte nicht bestätigen, wonach Torhüter Julian Pollersbeck kurz vor einem Transfer zum Hamburger SV stehen soll. "Es ist bis zum heutigen Freitag noch keine Anfrage oder ein Angebot eingegangen."
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Hochwälder » 02.06.2017, 14:31


https://www.transfermarkt.de/fck-sportd ... ews/276447


Welchen Wahrheitsgehalt hat diese Meldung ???

Angeblich ist der Transfer lt. DBB so gut wie fix!!!



Das ist scheinbar weiterhin der Fall ???

https://www.youtube.com/watch?v=mUHWuvhrF4c


he same procedure wie damals??



Beitragvon Lilie » 03.06.2017, 11:33


Mal zum Vergleich: Mathenia ist als unsere Nr. 1 zum HSV als Nr. 2 gewechselt, Ablöse 800t€ laut Transfermarkt.

Ich habe viele Spiele von Mathenia gesehen, der war/ist gut, aber kein Top-Mann. In dieser Saison hatten wir mit Esser und Heuer zwei Torhüter am Bölle, die ich beide für besser halte als Mathenia.

Da kann ich mir einen Konkurrenzkampf Pollersbeck / Mathenia um die Nr. 1 durchaus vorstellen.

Nicht vorstellen kann ich mir aber eine Ablösesumme > 1 Mio. Es sei denn, Kühne hätte einen persönlichen Narren an Pollersbeck gefunden.

Übrigens zahlt der HSV überdurchschnittlich hohe Gehälter, daher ist der Job als "Nr. 2" gar nicht so übel...

Wir werden sehen.



Beitragvon Forever Betze » 03.06.2017, 12:03


Lilie hat geschrieben:Mal zum Vergleich: Mathenia ist als unsere Nr. 1 zum HSV als Nr. 2 gewechselt, Ablöse 800t€ laut Transfermarkt.

Ich habe viele Spiele von Mathenia gesehen, der war/ist gut, aber kein Top-Mann. In dieser Saison hatten wir mit Esser und Heuer zwei Torhüter am Bölle, die ich beide für besser halte als Mathenia.

Da kann ich mir einen Konkurrenzkampf Pollersbeck / Mathenia um die Nr. 1 durchaus vorstellen.

Nicht vorstellen kann ich mir aber eine Ablösesumme > 1 Mio. Es sei denn, Kühne hätte einen persönlichen Narren an Pollersbeck gefunden.

Übrigens zahlt der HSV überdurchschnittlich hohe Gehälter, daher ist der Job als "Nr. 2" gar nicht so übel...

Wir werden sehen.

Ich kann es mir aber vorstellen, da im Vergleich zu Darmstadt, der FCK den besten Ruf Deutschlands hat, was Torhüter Ausbildung angeht. Wenn einer von Ehrmann trainiert wird, heißt das meist, Topstar Potenzial.
Reinke, Weidenfeller, Wiese, Trapp, Sippel nun auch Pollersbeck.
Und Fromlowitz wäre sicher auch ein großer geworden, hätte er nicht den schweren Stand damals als Enke Nachfolger übernehmen müssen.
Und mit Grill haben wir schon einen Junioren Nationalspieler in der Hand.
Da ist es doch klar, dass ein FCK für einen Torhüter mehr bekommt, als Darmstadt, wenn man weiß, dass Ehrmann den Jungen trainiert hat. Da weiß man, was man hat und kauft nicht die Katze im Sack.
Dazu tritt Polle wohl als Nummer 1 für Deutschland bei der U21 EM an.
Egal ob Wolfsburg oder HSV, da wo Polle hingeht, ist er die Nummer 1. Lediglich bei der SGE müsste er sich hinten anstellen, da Hradecky halt fast auf Weltklasse Niveau spielt, der da aber auch nicht mehr bleiben will und Wechsel Gedanken hat.



Beitragvon JoachimBu » 03.06.2017, 13:29


das Geld nehmen wir gerne - brauchen es sicherlich auch. Ich gehe davon aus, dass wir die Lücke im Tor bald wieder schließen können. Aber ob der Pollersbeck sich nicht verspekuliert und wo immer er landet womöglich auf der Bank Platz nimmt, das ist dann sein Problem. Der Mathenia hat in Hamburg richtig gut gehalten, auch in Wolfsburg ist er Torwart nicht der Schwachpunkt, auch keineswegs bei der Eintracht. Das Beispiel Müller in Leipzig zeigt, dass man auch schnell zum Torwart Nummer 3 wird und das wo jetzt auch noch deren 2.Mannschaft abgemeldet wird.



Beitragvon WolframWuttke » 06.06.2017, 18:42


HSV: Sucht Adlerersatz und will (verständlicherweise) nicht alleine auf Mathenia und Hirtzel vertrauen.

Wolfsburg: Will Casteels loswerden, Benaglio ist schon 33. Direkt nach dem Klassenerhalt hat dersympathische Werksclub mal eben17Mio. in Brooks investiert. Da sollten 4-Polle-Mios zu stemmen sein.

Frankfurt: Hat Hradecky angeblich eine Gehaltserhöhung von 800k auf 3,5Mio. angeboten. Er will jedoch 4,5Mio.
Auch ohne Mathematik-Studium: Hradecky für sagen wir 2Mio verkaufen, Polle für 4Mio. holen und ihm 1,5Mio Gehalt zahlen, würde für die Gummiadler doch ETWAS mehr Sinn machen, oder?

Würde mich sehr wundern, wenn Polle noch als FCK-Spieler zur U21-EM fährt.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste