Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Benjamin Kessel?

Umfrage endete am 01.06.2017, 13:20

1
19
16%
2
59
51%
3
29
25%
4
8
7%
5
1
1%
6
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 116

Beitragvon voks » 25.05.2017, 13:18


Bild
Foto: Imago / Matthias Koch

Benjamin Kessel wechselt zum FCK

Der 1. FC Kaiserslautern hat Benjamin Kessel vom 1. FC Union Berlin verpflichtet. Der gebürtige Bad Kreuznacher spielte bereits von 2006 bis 2007 in der U19 und später in der U23 des FCK.

Anschließend sammelte der Rechtsverteidiger Erfahrungen bei Wormatia Worms und dem FSV Mainz 05 II, ehe er zum damaligen Drittligisten Eintracht Braunschweig wechselte, mit denen er 2011 den Aufstieg in die Zweite Liga und 2013 den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Seit 2015 spielt Benjamin Kessel beim 1. FC Union Berlin, wo er zeitweise die Mannschaft als Kapitän anführte. Bei den Eisernen läuft der Vertrag des 29-Jährigen zum 30. Juni 2017 aus, weshalb er ablösefrei in die Pfalz wechselt, wo er bis 2019 unterschrieben hat.

Insgesamt spielte Benjamin Kessel 20 Mal in der ersten Bundesliga (zwei Tore, eine Vorlage) und bestritt 97 Zweitligapartien (elf Tore, sechs Vorlagen). Hinzukommen 80 Einsätze in der Regionalliga sowie 24 Spiele in der 3. Liga.

„Mit Benjamin Kessel freuen wir uns über einen Spieler mit FCK-Vergangenheit, der viel Erfahrung aus der ersten und zweiten Liga mitbringt und in der Defensive vielseitig einsetzbar ist. Die Art und Weise, wie er Fußball spielt, sein Einsatz und seine Robustheit passen perfekt zum FCK und zum Betzenberg“, so FCK-Sportdirektor Uwe Stöver über die Verpflichtung.

„Ich freue mich darauf, wieder an den Betzenberg und in meine Heimat zurückzukehren. Ich habe den FCK immer intensiv verfolgt und gehofft, irgendwann zurückkommen zu können. Ich kenne den Verein, weiß was man dort erwartet und freue mich auf die Aufgabe “, erklärt Benjamin Kessel.

Spielerdaten:
Name: Benjamin Kessel
Position: Rechter Verteidiger
Geboren: 1.10.1987
Größe: 1,91 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Nationalität: Deutsch
FCK-Spieler ab: 1.7.2017
Vertrag bis 30.6.2019
Frühere Vereine: Hassia Bingen, 1. FC Kaiserslautern U19, 1. FC Kaiserslautern U23, Wormatia Worms, FSV Mainz 05 II, Eintracht Braunschweig, 1. FC Union Berlin

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse auf einen Blick
DBB-Team-Mitglied



Beitragvon TKN » 25.05.2017, 13:27


Sinnvolle Verpflichtung der ist mit Sicherheit eine Verstärkung. Willkommen in Lautern und viel Glück. Gute Arbeit von Herr Stöver!!!



Beitragvon Clublautern » 25.05.2017, 13:42


Klasse Verpflichtung, erfahrener solider Spieler im besten Fußballalter. Sieht nach einem Konzept aus, mit dem ich mich sehr gut anfreunden kann. Weiter so US.
Wehrt euch Lautern.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 25.05.2017, 13:52


Kessel war immer einer dieser leider viel zu zahlreichen Fälle, wo ein begabter Spieler aus unserem Nachwuchs seine Karriere woanders machen musste. In seinem Fall hat die mit Braunschweig ja immerhin bis in die Bundesliga geführt, wo er Stammspieler war.

Gut, dass Stöver das jetzt richtig gestellt hat, auch wenn Kessel mittlerweile schon nicht mehr der allerjüngste ist. Aber jetzt haben wir hinten rechts einen jungen Wilden und einen alten Hasen. Keine schlechte Kombination und ich bin gespannt, wer von den beiden mehr Spiele macht, wobei ich mir auch vorstellen kann, dass beide gleichzeitig spielen und Mwene weiter vorne eingesetzt wird.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 25.05.2017, 13:54


Richtig starket Ding!!

Bin wirklich überrascht dass Union ihn ziehen lässt.

Der hat bei den Union-Fans ein riesen Standing :!:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon roterteufel81 » 25.05.2017, 13:57


Sau guter Transfer. Würde Mwene dann einfach ins RM als Flügelflitzer á la Zimmer einsetzen. Da ist er aufgrund seiner Größe und Wendigkeit besser aufgehoben. Man kann ihn dann trotzdem bei einem Ausfall von Kessel wunderbar als Option für RV vorhalten. Guter Schachzug.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon wolff1900 » 25.05.2017, 14:11


Guter Transfer ,endlich mal ein offensiv Kopfball Spieler der weis wo das Tor steht und da hin geht wo es weh tut. :daumen:



Beitragvon Lonly Devil » 25.05.2017, 14:12


... und wieder eine "4".

http://www.transfermarkt.de/benjamin-ke ... eler/40116

Mal sehen, wie die nächste Mannschaft zusammen harmoniert und spielt.
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon Schlabbefligger » 25.05.2017, 14:17


Eine gute Verpflichtung, verletzungsbedingt mit nur 11 Spielen bei Union, aber mit einer Top-Bewertung 2,75 vom Kicker. Hoffentlich bleibt er fit, wenn Everton bleiben sollte und Benjamin verletzungsfrei bleibt, hätten wir einen Bombenabwehr.



Beitragvon bazi » 25.05.2017, 14:56


Top-Transfer, zusammen mit Mwene rechts, einfach nur gut. Nach Modica der 2. Top-Spieler. So kanns weitergehen Herr Stöver :-)



Beitragvon Ke07111978 » 25.05.2017, 15:12


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Kessel war immer einer dieser leider viel zu zahlreichen Fälle, wo ein begabter Spieler aus unserem Nachwuchs seine Karriere woanders machen musste. In seinem Fall hat die mit Braunschweig ja immerhin bis in die Bundesliga geführt, wo er Stammspieler ...


Beni ist eine gute Verpflichtung. Er ist ein feiner Kerl, und hegt überhaupt kein Groll gegen den Verein. Er kam aus dem selben Jahrgang wie Schönheim, Halfar und Sippel. Man kann also nicht sagen, wir hätten nicht Spieler aus dem Jahrgang integriert. In der Zeit wo wir aufgestiegen sind und zwei Jahre erste Liga gespielt haben, hat er dritte und zweite Liga und gespielt. Wir waren zudem mit Florian nicht schlecht besetzt auf der Position.

Mich würden mehr dieser Fälle interessieren, wo wir Spieler fahrlässig weggeschickt haben, die dann große Kariere gemacht haben.

Richtig ist, dass wir Spieler wie Younes, Demirbay oder Sam leider nicht verpflichten konnten, weil wir damals schon nicht in der Lage waren minimale Ablösen zu zahlen. Dieses Ammenmärchen, dass SK hier alle hochbegabten Spieler weggeschickt hat und denen die hiergeblieben sind nur schlechte Verträge gegeben hat, sollte endlich mal beendet werden.

Und jetzt Beni: Hau rein!



Beitragvon Altrocker » 25.05.2017, 15:38


Ke07111978 hat geschrieben:
Rheinteufel2222 hat geschrieben:Richtig ist, dass wir Spieler wie Younes, Demirbay oder Sam leider nicht verpflichten konnten, weil wir damals schon nicht in der Lage waren minimale Ablösen zu zahlen. Dieses Ammenmärchen, dass SK hier alle hochbegabten Spieler weggeschickt hat und denen die hiergeblieben sind nur schlechte Verträge gegeben hat, sollte endlich mal beendet werden.

Und jetzt Beni: Hau rein!


Zumindest in einem Fall muss ich dir da widersprechen. Richtig ist, dass Armin Younes von Eberl quasi auf dem Silbertablett serviert wurde. Ich erinnere mich an ein Halbzeit-Interview bei Sky kurz vor der Winterpause, wo Kuntz und Eberl dabei waren. Eberl sagte sinngemäß, dass Younes bei der starken Konkurrenz in Gladbach keine Chance hätte, und dass man für den Fall, dass der FCK ihn verpflichten will, unter Traditionsvereinen und alten Kumpels dem FCK ganz sicher eine für den FCK tragbare Lösung finden würde.

Nach der Winterpause versauerte Younes auf der Bank oder teilweise auf der Tribüne, warum auch immer, und danach war eine Verpflichtung natürlich kein Thema mehr. Fatale Fehleinschätzung ...
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon wkv » 25.05.2017, 15:42


Ich enthalte mich jedes Urteils über einen Spieler, bis nicht die Wahrheit auf dem Platz gezeigt wurde.
Egal, wie er heißt.

Dem Gesetz der Serie ziehen wir Nieten in Serie, bis man uns auf dem Platz vom Gegenteil überzeugt.



Beitragvon DasMagischeEinhorn » 25.05.2017, 15:56


Altrocker hat geschrieben:
Zumindest in einem Fall muss ich dir da widersprechen. Richtig ist, dass Armin Younes von Eberl quasi auf dem Silbertablett serviert wurde. Ich erinnere mich an ein Halbzeit-Interview bei Sky kurz vor der Winterpause, wo Kuntz und Eberl dabei waren. Eberl sagte sinngemäß, dass Younes bei der starken Konkurrenz in Gladbach keine Chance hätte, und dass man für den Fall, dass der FCK ihn verpflichten will, unter Traditionsvereinen und alten Kumpels dem FCK ganz sicher eine für den FCK tragbare Lösung finden würde.

Nach der Winterpause versauerte Younes auf der Bank oder teilweise auf der Tribüne, warum auch immer, und danach war eine Verpflichtung natürlich kein Thema mehr. Fatale Fehleinschätzung ...


Kam nicht am Ende sogar raus dass wir ne Kaufoption für Younes hatten? So oder so hätten wir ihn verpflichten können, aber man kann dem Verein in dem Fall keinen Vorwurf machen. Er hat bei uns ja kaum gespielt, er hat hier und da sein Potenzial angedeutet, aber man hat einfach gemerkt dass er keinen Bock hat und war am Ende nicht mal mehr im Kader. Der hatte einfach keine Lust auf 2. Liga und hat sein Können bei uns zu selten gezeigt, warum hätten wir ihn da fest verpflichten sollen?



Beitragvon Altrocker » 25.05.2017, 16:02


Wir kommen off-topic, deshalb nur ganz kurz: Ich für meinen Teil meine mich zu erinnern, dass ich nie verstanden habe, warum Younes plötzlich komplett von der Bildfläche verschwunden war, schließlich hatte er in der Vorrunde mehr als nur sein Potential angedeutet. Im Gegenteil, dass wir hier einen Außenbahnspieler hatten, der außergewöhnlich (und zugegebenermaßen auch in der Defensivarbeit noch seeehr ausbaufähig) war, schien mir unstrittig. Insofern habe ich im Fall Younes immer einen kapitalen Fehler bei den sportlich Verantwortlichen dieser Zeit gesehen ...

Natürlich habe ich keine Ahnung, was im Training passiert ist, was Younes für eine Einstellung zeigte, und womöglich trügt mich auch meine Erinnerung, das "Alt" im "Rocker" kommt eben nicht von ungefähr ... ;)
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon AllgäuDevil » 25.05.2017, 16:09


Guter Transfer, obwohl er bei Union zuletzt nicht zur 1.Wahl gehörte. Vorallem wie bei Modica wieder ein Spieler mit "Pfälzer Blut"! Gut so!
Ich halte es allerdings übertrieben, beide Spieler als "Top-Transfer" zu bezeichnen.... :nachdenklich:



Beitragvon ChrisW » 25.05.2017, 16:14


Gute Verpflichtung und durch seine Körpergröße in der Lage auch im 16er die Seite zuzumachen. Dann könnte Mwene weiter nach vorne rücken, wo er eh besser hinpasst.. Da gibt es mit Manni, Mwene, Shipnoski, Dittgen, Osawe und dem Australier einen ordentlichen Konkurrenzkampf auf den Außen. Und ich denke nicht, dass wir mit allen in die nächste Runde gehen. Jetzt noch ein ordentlicher LV und die Abwehr steht. Dann ein richtiger 6er und ein 9er. Müssten zu kriegen sein, wenn man Zoua, Ziegler, Pritsche, Stieber und leider auch Polle verkaufen könnte oder zumindest von der Gehaltsliste hätte.



Beitragvon Falsche9 » 25.05.2017, 16:37


Herzlich Willkommen! Guter Ergänzugsspieler! Viel Erfolg!!! :teufel2:
Liebe kennt keine Liga!



Beitragvon Betze_FUX » 25.05.2017, 17:08


wkv hat geschrieben:Ich enthalte mich jedes Urteils über einen Spieler, bis nicht die Wahrheit auf dem Platz gezeigt wurde.
Egal, wie er heißt.

Dem Gesetz der Serie ziehen wir Nieten in Serie, bis man uns auf dem Platz vom Gegenteil überzeugt.


"Auf dem Papier" haben wir ja ne Mannschaft die einen einstelligen tabellenplatz errichten sollte.
Die die aber in dieser Saison tatsächlich eingeschlagen haben waren andere.
Nicht Moritz, nicht kerk.
Koch. Pollersbeck und mwene hießen die Jungs die sich gezeigt haben.
(Über Ewerton brauchen wir nicht reden.)

Ich hoffe das wir diesen verschissenen Teufelskreis durchbrechen können.

Ps: was ist denn mit diesem Australier?! Soweit ich weiß hieß es doch das er kommt wenn der Klassenerhalt Geschäft ist.
Hab ich da was übersehen?
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon 33 » 25.05.2017, 17:32


Der Borello Transfer wird wohl die Tage verkündet.
Geht rauf wenn ihr Lautrer seid! :teufel2:



Beitragvon Dierk » 25.05.2017, 17:33


Willkommen zurück :teufel2:

Betze_FUX hat geschrieben:Ps: was ist denn mit diesem Australier?! Soweit ich weiß hieß es doch das er kommt wenn der Klassenerhalt Geschäft ist.
Hab ich da was übersehen?


Gestern wurde der Wechsel von Modica verkündet und heute von nun der von Kessel. Der nächste Wechsel wird frühstens morgen verkündet, so bleibt man im Gespräch und in den Medien vertreten.



Beitragvon Weekend Offender » 25.05.2017, 17:57


Interessant wird wer ist die Nummer 4 und 5,
Borello ist sicher die 3.

Ich hoffen immer noch auf Liendl und Kruse :teufel2:



Beitragvon DasMagischeEinhorn » 25.05.2017, 17:59


Dierk hat geschrieben:Willkommen zurück :teufel2:

Betze_FUX hat geschrieben:Ps: was ist denn mit diesem Australier?! Soweit ich weiß hieß es doch das er kommt wenn der Klassenerhalt Geschäft ist.
Hab ich da was übersehen?


Gestern wurde der Wechsel von Modica verkündet und heute von nun der von Kessel. Der nächste Wechsel wird frühstens morgen verkündet, so bleibt man im Gespräch und in den Medien vertreten.


Es war auch noch von 2 weiteren die Rede die vor der Unterschrift stehen, da ist auch noch nix durchgesickert :langweilig:



Beitragvon Betze_FUX » 25.05.2017, 18:34


Wenn ich am Samstag dann lese "Ewerton verstärkt ein weiteres Jahr das FCK-Bollwerk" setz ich mich mit meiner flasche Bowmore Devils Cash auf meine Terasse :)
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon Jostra » 25.05.2017, 18:45


@ Betze FUX:
Und wenn ich noch lese, das Marcel Gaus überraschenderweise seinen Vertrag verlängert, dann mache ich kurzerhand einen "Fanmarsch" durch mein Dorf inkl Fanschal und Tröte! :lol:




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste