Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 10.02.2017, 14:58


Bild

Vertragsgespräche mit Gaus, Glatzel und Co.

Nach der Transferperiode ist vor den Vertragsverlängerungen: Bei neun FCK-Profis laufen am Saisonende die Verträge aus. Priorität haben zunächst die Gespräche mit Marcel Gaus und Robert Glatzel.

Das Online-Magazin Fussballtransfers.com hat die Berater einiger Spieler befragt, deren Verträge beim 1. FC Kaiserslautern am 30. Juni 2017 enden.

Fordert Gaus ein höheres Gehalt?

Flügelspieler Marcel Gaus (27) hatte bereits im Dezember angekündigt, Vertragsgespräche erst im neuen Jahr führen zu wollen (siehe ältere Meldungen auf Der Betze brennt). Gaus' Berater Jörg Neblung bestätigte nun, dass noch im Februar erste Sondierungsgespräche geplant seien. Der FCK möchte den 2013 gekommenen Spezialisten für die linke Seite demnach gerne halten, Gaus hingegen ziert sich wohl noch: Mit seiner aktuellen Position als Linksverteidiger soll der gelernte Mittelfeldspieler demnach unzufrieden sein. Zudem spekuliert die FT-Redaktion, dass Gaus ein höheres Gehalt fordert.

Berater Neblung ist außerdem für Tim Heubach (28) zuständig, bei dem noch keine Tendenz zu erkennen ist. Über den Innenverteidiger ist ebenfalls beim geplanten Februar-Gespräch ein Austausch vorgesehen.

Andere Vereine interessieren sich für Glatzel

Ins Blickfeld gespielt hat sich außerdem U23-Torjäger Robert Glatzel (23), der vergangene Woche gegen Würzburg sein erstes Zweitliga-Tor erzielte. Sein Berater Jan Dreyer sagte: „Robert ist auch für andere Vereine ein sehr interessanter Spieler. Einige Anfragen gab es bereits. Erster Ansprechpartner ist aber in jedem Fall Kaiserslautern." Die Gespräche mit FCK-Sportdirektor Uwe Stöver laufen bereits, für Glatzel ist aber neben der finanziellen vor allem auch die sportliche Perspektive wichtig – immerhin ist die Konkurrenz mit Spielern wie Jacques Zoua, Osayamen Osawe oder Kacper Przybylko relativ groß.

Zukunft der Leihspieler entscheidet sich erst später

Noch keine konkreten Ergebnisse sind derzeit bei den Leihspielern des FCK in Aussicht: Hier fallen die Entscheidungen gewöhnlich erst rund um das Saisonende im Frühjahr. Mit Sebastian Kerk (22), Marlon Frey (20) und Ewerton (27) stehen derzeit drei ausgeliehene Spieler am Betze unter Vertrag. Vor allem Abwehrchef Ewerton würden die FCK-Verantwortlichen gerne halten, auch der Brasilianer hat bisher stets sein Wohlbefinden in der Pfalz bekundet. Ob Sporting Lissabon den bei Transfermarkt.de mit einem Marktwert von 2,00 Mio. Euro gelisteten Innenverteidiger längerfristig nach Kaiserslautern abgibt, dürfte vor allem von finanziellen Fragen abhängen.

Ähnliches wie bei den Leihspielern gilt für Mensur Mujdza (32): Der Rechtsverteidiger hat Ende August einen Einjahresvertrag beim FCK unterschrieben und ist seitdem durchgehend verletzt. Eine Option auf Verlängerung, abhängig von einer bestimmten Zahl an Pflichtspieleinsätzen, kann Mujdza nicht mehr erreichen. Vertragsgespräche werden somit vom weiteren Gesundheitszustand des Spielers abhängen und wohl ebenfalls erst in Richtung Saisonende terminiert.

So gut wie sichere Abgänge: Sebastian Jacob und Michael Schindele

Des Weiteren laufen die Verträge von Michael Schindele (23) und Sebastian Jacob (23) aus. Beiden winkt voraussichtlich keine längerfristige Zukunft als FCK-Profis: Innenverteidiger Schindele wird schon seit längerem nur noch bei der U23 eingesetzt, ist dort aber immerhin Mannschaftskapitän. Angreifer Jacob ist in dieser Saison ebenfalls weitgehend außen vor, kommt aber zumindest auf vier Pflichtspieleinsätze bei den Profis.

Von den mit längeren Verträgen ausgestatteten FCK-Spielern hat darüber hinaus Christoph Moritz (27) eine Ausstiegsklausel.

Quelle: Der Betze brennt


Update, 15.03.2017:

FCK: Zukunft von Kerk und Frey offen

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern plant die Zukunft. Vertragsverhandlungen mit Profis, die der FCK halten will, sind angelaufen. Offen ist die Zukunft der Leihgaben Sebastian Kerk (22; SC Freiburg) und Marlon Frey (20; Bayer Leverkusen). Um den von Sporting Lissabon ausgeliehenen Abwehrchef Ewerton (27) kämpft der FCK. (...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hatschongelb » 10.02.2017, 15:11


Ewerton muss unter allen Umständen gehalten werden. Alles andere ist sekundär!



Beitragvon carphunter » 10.02.2017, 15:37


Ewerton langfristig binden egal wie. Die zwei Millionen sollten doch aufzubringen sein. So am Stock geht der Fck nun auch nicht. Jedenfalls so einen Riesen Kader brauchen wir nicht.



Beitragvon gari » 10.02.2017, 15:39


Hatschongelb hat geschrieben:Ewerton muss unter allen Umständen gehalten werden. Alles andere ist sekundär!



Das sagt zumindest transfermarkt.de:

Im Team seit: 30.08.2016
Vertrag bis: 30.06.2017
Vertragsoption: Kaufoption

Scheint wohl, dass man doch eine Kaufoption hat? Wäre natürlich klasse und Ratinho sollte ihn weiterhin mit gutem Essen füttern, sodass ein Vertrag bis 2020 möglich ist. :)

Wenn Glatzel bleiben sollte, dann müsste definitiv einer der fünf Stürmer gehen oder das Spielsystem wird auf 4-4-2 umgemodelt, wobei letzteres äußerst unwahrscheinlich scheint. Fände ich natürlich schade, aber man kann ja eine Verlängerung mit Leihe in der 2.Liga vereinbaren? Also, dass man ihn langfristig hält, ihn Spielpraxis gibt und nach einem Jahr bei Bedarf wieder holt.

Deville wird wohl verkauft werden, da er auch beim FSV kaum Spielpraxis erhält und sich nicht ins Rampenlicht spielen kann. Dann wären es zumindest nur noch vier Stürmer, die der FCK nebst Glatzel haben würde.

Gaus wird wohl gehen, dafür kommt Alliji wieder auf die linke Seite und wenn Manni wieder da ist, wird er sich wohl die Position mit Dittgen teilen, ergo leider wird Gaus ersetzt.
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon Betzebub24 » 10.02.2017, 15:46


Ewerton ist ein sehr guter Verteidiger, es wäre toll, wenn man ihn halten könnte. Und auch mit Glatzel würde ich verlängern, am besten aber nächstes Jahr erstmal in die 3.Liga ausleihen, wo er Spielpraxis bekommen würde.

Gaus scheint mir mittlerweile ziemlich ersetzbar zu sein, als Linksverteidiger ist er nicht so geeignet bzw. auch unsicher und als Offensiver fehlt ihm der Zug zum Tor. Wenn er also sogar ein höheres Gehalt fordert, braucht man darüber nicht zu reden!

Kerk ist für die Außenbahn auch eine Verstärkung, wenn verletzungsfrei. Aber das wäre eher ein zusätzlicher Spieler, nur wenn die Kasse es auch wirklich zulässt!



Beitragvon Red Devil » 10.02.2017, 15:51


Ewerton zu halten wäre zwar wichtig, aber nicht um jeden Preis. Wenn Sporting Lissabon nicht mit seiner Ablöseforderung runter geht, dann muss so schwer es einem fällt Ewerton zurück nach Lissabon. :!: :!:

Und was die angebliche Kaufoption des FCK für Ewerton abgeht: Das sind Hingespinste der porugiesischen Medien. Wir haben keine Kaufoption auf Ewerton, dies wurde von Sportdirektor Stöver nach der Verpflichtung noch Mal deutig zur Sprache gebracht. :wink: :wink:
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon jones83 » 10.02.2017, 16:01


Hoffentlich pokert Gaus und geht! Er wird älter aber nicht besser...eher schlechter weil jetzt schon immer langsamer, Führungsspieler ist er auch nicht. Allerhöchstens einen Vertrag zu stark reduziert Bezügen...am besten abgeben!!!
Schindele ist sicher nicht schlechter als Heubach. Von Heubach halte ich gar nichts, kein Durchsetzungsvermögen, absolute Defizite im Spielaufbau - Kategorie Hefkichel sorry...zu teuer lieber einen Jungen aus der A-Jugend nehmen.
Diese auslaufenden Verträge von Ergänzungsspielern lieber nutzen um den Gehaltskosten zu senken! Oder mit dem eingesparten Geld Ewerton locken!
Wir sehen doch Spieltag für Spieltag dass die jungen wesentlich mehr Potential haben, als die überteuerten Kaderleichen. Und die Ausstiegsklausel von Moritz bereitet mir auch keine schlaflosen Nächte - ebenfalls die Hefkichel-Kategorie, der geht auch nicht hin wo's wirklich weh tut, leider auch nur ein Alibikicker.

Bitte die Situation annehmen und nen sauberen harten Schnitt machen!



Beitragvon Westkurvenalex » 10.02.2017, 16:11


jones83 hat geschrieben:Hoffentlich pokert Gaus und geht! Er wird älter aber nicht besser...eher schlechter weil jetzt schon immer langsamer, Führungsspieler ist er auch nicht. Allerhöchstens einen Vertrag zu stark reduziert Bezügen...am besten abgeben!!!
Schindele ist sicher nicht schlechter als Heubach. Von Heubach halte ich gar nichts, kein Durchsetzungsvermögen, absolute Defizite im Spielaufbau - Kategorie Hefkichel sorry...zu teuer lieber einen Jungen aus der A-Jugend nehmen.
Diese auslaufenden Verträge von Ergänzungsspielern lieber nutzen um den Gehaltskosten zu senken! Oder mit dem eingesparten Geld Ewerton locken!
Wir sehen doch Spieltag für Spieltag dass die jungen wesentlich mehr Potential haben, als die überteuerten Kaderleichen. Und die Ausstiegsklausel von Moritz bereitet mir auch keine schlaflosen Nächte - ebenfalls die Hefkichel-Kategorie, der geht auch nicht hin wo's wirklich weh tut, leider auch nur ein Alibikicker.

Bitte die Situation annehmen und nen sauberen harten Schnitt machen!


Also wenn die Verantwortlichen unseres Vereins, die eine große Fußballerfahrung aufweisen, der Meinung sind, Gaus einen weiteren Vertrag geben zu wollen, dann werden sie ihn aller Wahrscheinlichkeit im Gegensatz zu dir, nicht als Alibikicker bezeichnen. Die Frage ich schlichtweg, ob man für gleiches Geld jemand besseres oder gleichwertig bekommt, bezogen auf das Gesamtpaket (Ablöse + Gehalt). Ich sehe das eher wie der Verein. Man sollte Gaus versuchen zu behalten, natürlich nicht um jeden Preis.



Beitragvon Travis » 10.02.2017, 16:20


Tja so unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Statistisch gesehen ist Gaus torgefährlicher als der Rest unseres Mittelfelds. Aber wahrscheinlich gehört er in die Reihe Dzaka Kirch Löwe......



Beitragvon Miggeblädsch » 10.02.2017, 16:23


Marcel Gaus ist ein klasse Typ mit Kämpferherz. Ich mag ihn sehr, finde aber auch, dass er technisch/spielerisch kein Zweitliga-Niveau hat. Schon gar nicht offensiv, da er eigentlich nie einen Zweikampf nach vorne gegen seine Gegenspieler gewinnt, sehr unsaubere Pässe spielt und ihm die Bälle sehr oft verspringen. Meiner Meinung nach kann man ihm gegen angemessene Bezüge (also wahrscheinlich weniger, als er aktuell hat) eine Verlängerung um 2 Jahre anbieten. Wenn er gar meint, er müsse mehr verdienen, dann bitte bei einem neuen Arbeitgeber.
Sebastian Kerk muss noch besser reinkommen, aber er hat riesen Potenzial und macht immer mächtig Betrieb. Ist mir schon letzte Saison sehr positiv aufgefallen. Wenn man den erschwinglich kaufen könnte, sollte man das tun.
Robert Glatzel kann ich noch nicht ausreichend beurteilen.
Ewerton: die brasilianische Schrankwand ist der Garant für die Stabilität in unserer Abwehr. Falle es realisierbar wäre, sollten wir ihn natürlich kaufen. Aber das ist leider unrealistisch. Er ist doppelt wichtig, da er nicht nur selbst nahezu fehlerfrei spielt, sondern zusätzlich mit seiner ruhigen Ausstrahlung positiv auf seine Mitspieler wirkt. Das sah man in der Vergangenheit bereits mit Torrejon. Ohne ihn hätte sich Heinz und der andere niemals so gut entwickelt.
Marlon Frey gilt eigentlich als großes Talent. Wenn er allerdings nicht in der Lage ist, an Ziegler vorbei zu kommen, macht eine Verpflichtung nur wenig Sinn.

Ich wünsche Uwe Stöver das richtige Händchen beim Vertragspoker. :vertrag:



Beitragvon 0620schotti » 10.02.2017, 16:36


Ich würde Gaus auch bei gleichbleibenden Bezügen ziehen lassen. Für mich hat er außer Kampfkraft nicht viel zu bieten.
Stellungsspiel und Spielintelligenz sind in meinen Augen unzureichend, zumindest, wenn man das Ziel hat, über kurz oder lang wieder aufzusteigen.



Beitragvon Thüringen-Teufel73 » 10.02.2017, 17:22


Schade um Marcel, ich find ihn einen guten Typ, und ...

er ist halt kein LV, hat in mehr als einem Spiel eine echte 100%ige in entscheidenden Situationen liegen lassen (ja da ist er nicht allein) und im LM/Linksaußen haben wir Optionen, die eher wirtschaftlich günstiger kommen bei gleichem Level. Daher wird's wohl nix mit einer Vertragsverlängerung, wenn er nicht bereit ist, sich an das wirtschaftlich Notwendige beim FCK anzupassen.

Drum muss er sich umso mehr ins "Schaufenster stellen", damit er ein ordentliches Handgeld beim ablösefreien Wechsel einstreichen kann :)
Zuletzt geändert von Thüringen-Teufel73 am 10.02.2017, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich habe schon bessere Spiele von meiner Mannschaft gesehen, doch die haben wir alle verloren." (Friedhelm Funkel)"
Immer, wenn ich breit bin, werd ich spitz." (Außenrist-Idol Wolfram Wuttke)



Beitragvon ylhu » 10.02.2017, 17:23


Horst Eckel hat doch mal in einem Interview gesagt" Ich hätte auch Geld bezahlt um beim FCK kicken zu dürfen"
Warum wollen die Spieler verhandeln, sollen doch froh sein beim FCK kicken zu dürfen. :D Nostalgiemodus aus.



Beitragvon Hunsbuggel » 10.02.2017, 18:33


Laut FCK.de und Tm läuft auch der Vertrag von Tim Heubach aus.
Bitte ergänzen :wink:
Zuletzt geändert von Thomas am 11.02.2017, 01:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Erledigt! ;-) Sorry, war durchgerutscht.



Beitragvon asdf » 10.02.2017, 19:01


Naja mit allen verlängern können wir nicht. Wir wollten ja mal den Kader verkleinern, dann müssen schon ein paar von den Jungs gehen. Es sollen ja auch noch ein paar neue kommen.
An Ewerton glaub ich nicht. Sporting lässt den nicht zu zivilen Preisen ziehen und der wäre durchaus auch für einen der schwächeren Erstligisten interessant für kommende Saison...
Bei Kerk ist es so ein zweischneidiges Schwert. Wenn der jetzt noch stärker wird, muss er wohl zurück. Wenn er wieder abbaut ist er nicht mehr interessant für uns.
Frey bringt nicht die erforderliche Leistung um eine Verstärkung für uns zu sein.
Bei Glatzel schnuppert der Berater zu viel Höhenluft. Er hat jetzt ein Tor geschossen, wenn er zu Sandhausen oder Würzburg wechseln will, bitteschön. Kommt er wieder auf den Boden der Tatsachen, kann er aber gerne verlängern
Bei Gaus weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Einerseits hängt er sich richtig rein. Andererseits möchte ich unsere Talente Dittgen und Manni regelmäßig spielen sehen und Gaus ist als Backup zu teuer.
Jacob, Deville und auch Wekesser werden sich hier wohl nicht durchsetzen. Das ist schade, aber sie bringen halt noch nicht die erforderliche Leistung.
Wenn Heubach auch noch angeschaut werden muss, bin ich fürs verkaufen. Als Backup ist er zu teuer. Da ich aber mit einem Ewerton-Abgang rechne, werden dann aber gleich 2 Planstellen in der Abwehr frei. Da weiß ich nicht, ob er vielleicht doch noch bleibt dafür.



Beitragvon ExilDeiwl » 10.02.2017, 21:58


Tja, das mit der Höhenluft hält scheinbar an nach dem erneuten Tor von ihm und beinahe sogar noch dem zweiten kurz vor Schluss. Wenn er so weiter macht, dann hat Glatzel gute Chancen auf eine Vertragsverlängerung.



Beitragvon SEAN » 10.02.2017, 22:23


ExilDeiwl hat geschrieben:Tja, das mit der Höhenluft hält scheinbar an nach dem erneuten Tor von ihm und beinahe sogar noch dem zweiten kurz vor Schluss. Wenn er so weiter macht, dann hat Glatzel gute Chancen auf eine Vertragsverlängerung.

Ne, dann hat er gute Chancen woanders unterzukommen. Interessenten sollen ja schon da sein.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon kai900 » 11.02.2017, 00:30


Ich denke an der Ablöse für Ewerton würde es noch nicht mal scheitern bei seiner Verletzungshistorie. Da würden uns Sporting bestimmt entgegen kommen. Allerdings können wir garantiert das Gehalt nicht zahlen das er bei Sporting hat.
Willst du bequem nach Hause laufen musst du Roschi Schuhe kaufen



Beitragvon MäcDevil » 11.02.2017, 08:57


Wer bleibt, wer geht, dass überlasse ich dem Trainerteam und dem Verein. Vertraue ganz Trainer Meier...mit Gaus würde ich nochmal verlängern, Glatzel :?:, Heubach gehört wieder in die dritte Liga...Den Kader nochmal ausmisten: Die Spreu vom Weizen trennen. Versuchen nochmal Erfahrung zu verpflichten und die Mannschaft wenigstens auf dem Papier konkurrenzfähig zu gestalten. Vor allem AV und IV dringend gesucht. Ewerton halten - da bin ich überfragt - gibt eventuell günstigere Spieler auf dem Transfermarkt.
Das Spielerkarussell dreht sich bereits...mal schauen wer am Ziel ankommt ?! :lol: :)
Zuletzt geändert von MäcDevil am 17.02.2017, 09:00, insgesamt 1-mal geändert.
***********??????????????????????????*************



Beitragvon wernerg1958 » 11.02.2017, 13:00


Was wir brauchen ist ein Spieler der das Team führen kann ein Leader haben wir nicht! Von den deren Verträge auslaufen Glatzel Gaus und Ewerton zu halten versuchen.
Abgeben Ziegler, Halfar, Pritsche und wenn einer gute Kohle für Osawe gibt auch weg, der hat keinen Bock mehr oder kanns nicht besser. Es wird wieder ein großes Wechselspiel zum Sommer geben.



Beitragvon Schlossberg » 11.02.2017, 13:05


Sollte man anstreben, mit Tim Heubach zu verlängern?
Ich tendiere zu einem JA.
Seine mäßigen Qualitäten als Verteidiger sind hinlänglich bekannt, aber wir brauchen einen Back-up für die IV, und einen Mann von der Klasse Ewertons können wir uns dafür nicht leisten.
Andererseits ist Heubach durchaus nicht talentfrei. Es ist nicht zu leugnen, dass er im Aufbauspiel auch immer mal wieder gute Momente hat, seltsamerweise, wenn er in der Startelf ist, eher in der zweiten Hälfte. Da spielt er - wie auch gestern mehrmals - sehr genaue und gut verwertbare Bälle nach vorn, so dass man sich fragt, ob das der gleiche Spieler ist, der kurz vorher durch schlechtes Stellungsspiel oder technische Unsicherheiten aufgefallen war.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon KLKiss » 13.02.2017, 10:30


Thomas hat geschrieben:
Marcel Gaus
Robert Glatzel.

Tim Heubach (28)
Sebastian Kerk (22),
Marlon Frey (20)
Ewerton (27)
Mensur Mujdza (32)
Sebastian Jacob und
Michael Schindele


Quelle: Der Betze brennt


Gaus würde ich auf jedenfall behalten wenn das Gehalt auch stimmt, aber dann auf der LV Position wo er gerade spielt, denn defensiv spielt er besser als offensiv und zumindest auch besser als Aliji der gelernter LV ist und nicht an Gaus vorbei kommt !!!
Glatzel ist einer für die Zukunft und sollte gehalten werden und weiter mehr und mehr mit eingebaut werden.
Heubach finde ich ok als Backup, wird schwer sein wieder einen zu finden der ruhig bleibt als Backup, daher am besten verlängern
Kerk ist auch eine Bereicherung für die linke Seite und sollte wenn es Geldmäßig möglich ist gehalten werden
von Frey hatte ich irgenwie mehr erwartet, aber wenn er nicht mal an Ziegler vorbei kommt ist es wohl besser sich zu trennen.
Ewerton sollte wenn möglich gehalten werden, warum wissen wir alle.
Mujdza wird bestimmt kein großes Gehalt verlangen und daher würde ich ihn als Backup behalten, wenn er denn fit wird um mal zu spielen
Jacob und Schindele spielen echt leider keine Rolle mehr, daher sollte es die Trennung geben
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon MadDog1900 » 16.02.2017, 14:04


Ich möchte gerne einmal die Frage in den Raum werfen, ob sich einige der o.g. Spieler auch die Blöße geben würden, mit dem FCK in die 3.Liga zu gehen? Jeder redet hier nur, wer unbedingt bleiben sollte und wer ruhig gehen kann. Im Worst Case könnten wir vielleicht sogar froh sein, wenn wenigstens die vermeintlichen Streichkandidaten blieben... Sollten wir drin bleiben, muss US den Kandidaten eine gute sportliche Entwicklung des Gesamtvereins malen können, was schwer genug werden dürfte. Und zudem natürlich auch deren Forderungen akzetieren. Drum fürchte ich eher, dass wir noch froh sein können, wenn wenigstens einige der von einigen hier betitelten Alibi-Kicker am Ende verlängern.

Gruß,
MadDog 8-)



Beitragvon Hernan-Cortes » 16.02.2017, 15:29


Wir sollen doch eine KO über Ewerton haben. Wieso soll Sporting uns entgegen kommen etc? Entweder wir ziehen diese Option oder nicht. Andere Vereine interessieren uns da auch nicht, selbst Sporting nicht. Wo Ewerton nä. Saison kickt ist bis Mai nur von uns abhängig. Wenn er zB ein Angebot von Bayern bekommt, müssen sie auch erst mit uns verhandeln und diese KO freikaufen. Sonst sind da die Hände gebunden.



Beitragvon Red Devil » 15.03.2017, 12:01


FCK: Zukunft von Kerk und Frey offen

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern plant die Zukunft. Vertragsverhandlungen mit Profis, die der FCK halten will, sind angelaufen. Offen ist die Zukunft der Leihgaben Sebastian Kerk (22; SC Freiburg) und Marlon Frey (20; Bayer Leverkusen). Um den von Sporting Lissabon ausgeliehenen Abwehrchef Ewerton (27) kämpft der FCK. (...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Zuletzt geändert von Thomas am 15.03.2017, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung angepasst. Danke fürs Einstellen!
Klagt nicht, kämpft!!!!!




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste