Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon flammendes Inferno » 19.05.2016, 11:43


wenn er nicht bald verlängert,würde ich ihn auf die Tribüne setzen und als Ersatzmann in der 2.Mannschaft
auf die Bank hocken



Beitragvon jürgen.rische1998 » 19.05.2016, 11:57


flammendes Inferno hat geschrieben:wenn er nicht bald verlängert,würde ich ihn auf die Tribüne setzen und als Ersatzmann in der 2.Mannschaft
auf die Bank hocken


Sagen wir in der Rückrunde. Könnte ja auch im Winter jemand dringend einen Torhüter brauchen.
Dauerkarte 2017/2018 (Südtribüne)



Beitragvon SEAN » 19.05.2016, 12:19


jürgen.rische1998 hat geschrieben:
flammendes Inferno hat geschrieben:wenn er nicht bald verlängert,würde ich ihn auf die Tribüne setzen und als Ersatzmann in der 2.Mannschaft
auf die Bank hocken


Sagen wir in der Rückrunde. Könnte ja auch im Winter jemand dringend einen Torhüter brauchen.

Und dann passiert das selbe wie beim Abgang von Sippel. Da hätte man auch Müller gleich ins Tor stellen müssen, und man hats nicht gemacht.
Für mich geht nur:
- Vertrag verlängern und sich mit Pollerbeck um die 1 streiten
- Vertrag nicht verlängern und nen Käufer bringen
- Vertrag nicht verlängern und auf die Tribüne
Bei letzterem aber dann sofort in der neuen Saison, damit er merkt, das man es ernst meint. Die Entscheidung liegt dann bei ihm, ob er einen entsprechenden Käufer seines schlauen Beraters suchen lässt, oder doch verlängert. Dann spricht nix dagegen, das er im sportlichen Wettkampf nochmal ins Tor kann. Nur eins wird er dann nicht machen, einfach auf der Tribüne sitzen bleiben. Dann kann er aufhören von höheren gefilden zu träumen, ein Jahr ohne Spielpraxis, und er kann in Liga 3 oder 4 was suchen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Thomas » 19.05.2016, 12:34


Marius Müller wechselt nicht zu RB Leipzig

Die Gerüchte-Küche kochte rund um den Betzenberg. Geht FCK-Torwart Marius Müller zu RB Leipzig? Doch Sportdirektor Uwe Stöver hat andere Pläne mit dem Keeper. (...)

"Fakt ist, dass weder ein Verein noch Marius Müller in dieser Angelegenheit auf uns zugekommen sind", sagte Manager gegenüber dem SWR. Im Gegenteil, am Betzenberg hofft man auf ein langfristiges Engagement Müllers im Trikot der Roten Teufel. "Wir planen mit Marius Müller. Wir denken über eine Vertragsverlängerung über 2017 hinaus. Daran arbeiten wir." (…)

Quelle und kompletter Text: SWR
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FCK58 » 19.05.2016, 12:35


Genau das ist der einzige Weg, mit dem du als Verein den Beraterratten zeigen kannst, wo der Hammer hängt. In so einem Fall wäre deren "Wertverlust" nämlich so gravierend, dass sie sich sicherlich 2 mal überlegen würden, wie sie vorgehen wollen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Ktown2Xberg » 19.05.2016, 12:52


Hübsche Überschrift beim SWR. Fehlt da ein "heute"? :D

Wenn man schaut, was dann im Artikel kommt kann man die Überschrift in der Sommerpause sicher noch ein paar Mal bringen, bevor es dann evtl doch heißt "Müller wechselt zu XY".

Stöver sagt doch nicht mehr, als dass sich "noch" kein Verein gemeldet hat - und das wir gerne verlängern "wollen".

Let the games begin.
Mein Verein ist zweitklassig. Ich auch :D



Beitragvon asdf » 19.05.2016, 13:11


Eigentlich vermute ich das übliche Geplänkel, damit RB nochmal die Summe hochschraubt. Andererseits wäre es eine ziemlich blöde Idee sowas zu sagen, wenn heute Abend Rogon erklärt, dass Müller wechseln will(So wie sie es bei WO getan haben). Ihn ablösefrei ziehen lassen, tun wir unter Garantie nicht und damit wäre Stövers Aussage völlig unglaubwürdig.
Ein solches Eigentor kassierst du lieber nicht in der ersten Arbeitswoche, insofern könnte ich mir vorstellen, dass Müller wirklich bleiben will. :daumen:



Beitragvon flammendes Inferno » 19.05.2016, 13:16


Wenn man einfach abwartet und er verlängert nicht,dann wird er ablösefrei gehen können in 2017.
Die Ankündigung,dass er nur bei Vertragsverlängerung NR. 1 ist , sollte man ihm möglichst bald unter 4 Augen mitteilen.
Nichtverlängern = Ersatzbank
aber das wird wahrscheinlich so nicht geschehen,dazu sind ja alle zu nett zueinander....
Oder verticken für 2,99 Mio Sonderangebot an Rattenball



Beitragvon deGirsche » 19.05.2016, 13:19


was ist daran ein Eigentor, wenn er sagt, dass sich bei ihm noch niemand gemeldet hat und er vorhat mit Müller eine verlängerung zu erzielen?

er sagt ja, es kann halt alles passieren. Auch ein wechsel. Sommerpause ist lang und auch er weiß nicht 100% was Müller will



Beitragvon asdf » 19.05.2016, 13:24


deGirsche hat geschrieben:was ist daran ein Eigentor, wenn er sagt, dass sich bei ihm noch niemand gemeldet hat und er vorhat mit Müller eine verlängerung zu erzielen?

er sagt ja, es kann halt alles passieren. Auch ein wechsel. Sommerpause ist lang und auch er weiß nicht 100% was Müller will


Es ist genau dann ein Eigentor, wenn er bereits weiß, dass Müller weg will. Deswegen schreib ich ja, dass ich Hoffnung habe, dass Müller bleiben will.



Beitragvon deGirsche » 19.05.2016, 13:26


Okay ja, wenn er das dem Verein mitgeteilt hat, ist die Aussage natürlich nicht geschickt, da hast du recht :!: :daumen:



Beitragvon WolframWuttke » 19.05.2016, 13:38


Alles richtig gemacht und den Ball zu Müller geschoben nach dem Motto "Wenn Du weg willst, bring nen Verein - wenn Du bleiben willst, unterschreib!"


...sollte er beides nicht tun, würde ich ihn nicht mehr spielen lassen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 19.05.2016, 14:57


Was was was? Jetzt mal halblang.

Der 1.FCK möchte ernsthaft mit einem Leistungsträger verlängern anstatt sich mit einem läppisch niedrigen einstelligen Millionenbetrags zufrieden zu geben... :o

Ja ist denn heut schon Weihnachten??
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon hessenFCK » 19.05.2016, 15:03


WolframWuttke hat geschrieben:Alles richtig gemacht und den Ball zu Müller geschoben nach dem Motto "Wenn Du weg willst, bring nen Verein - wenn Du bleiben willst, unterschreib!"


...sollte er beides nicht tun, würde ich ihn nicht mehr spielen lassen.


Eben, ich persönlich halte ihn für einen Guten - was auch schon die Nachfrage zeigt. Fehler sollte man jungen Torleuten in der ersten Saison verzeihen, sind normal - des Sippelche hat sie noch nach Jahren gemacht... :D Bringt er einen Verein, der was hinblättert gut - wenn er bleiben will, auch gut - ein TW-Problem haben wir so oder so nicht!!!



Beitragvon Schwebender Teufel » 19.05.2016, 15:17


Was soll er auch bei dem kack club. Wenn man den Club in seiner Vita stehen hat kann man besser aufem Bau anfangen. :teufel2:



Beitragvon Baumbergeteufel » 19.05.2016, 15:24


Schwebender Teufel hat geschrieben:Was soll er auch bei dem kack club. Wenn man den Club in seiner Vita stehen hat kann man besser aufem Bau anfangen. :teufel2:



Ja, dir scheint die Brause auch Flügel zu verleihen. Mit dem Kopf wohl mehrfach gegen die Decke geschlagen oder was sollen die Vergleiche mit dem Bau.
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon WolframWuttke » 19.05.2016, 15:25


Schwebender Teufel hat geschrieben:Was soll er auch bei dem kack club. Wenn man den Club in seiner Vita stehen hat kann man besser aufem Bau anfangen. :teufel2:


Ich glaube, dann lässt man bauen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Rheinteufel2222 » 19.05.2016, 15:46


Schwebender Teufel hat geschrieben:Was soll er auch bei dem kack club. Wenn man den Club in seiner Vita stehen hat kann man besser aufem Bau anfangen. :teufel2:


Immer noch besser aufem Bau, als in den Bau, so wie Uli H.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Hellfire » 19.05.2016, 16:03


Schwebender Teufel hat geschrieben:Was soll er auch bei dem kack club. Wenn man den Club in seiner Vita stehen hat kann man besser aufem Bau anfangen. :teufel2:


Die Männer dort sollen sich wahrscheinlich noch für ihre ehrliche Arbeit entschuldigen oder was.
Du hast doch in deinem Leben den Knall nicht gehört...
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon hessenFCK » 19.05.2016, 17:28


Baumbergeteufel hat geschrieben:
Schwebender Teufel hat geschrieben:Was soll er auch bei dem kack club. Wenn man den Club in seiner Vita stehen hat kann man besser aufem Bau anfangen. :teufel2:



Ja, dir scheint die Brause auch Flügel zu verleihen. Mit dem Kopf wohl mehrfach gegen die Decke geschlagen oder was sollen die Vergleiche mit dem Bau.


Siehst, wieder einer der die Nerven verloren hat.. :D Er heißt doch schwebender Teufel, da sieht man mal, was das Zeugs aus einem macht :daumen:



Beitragvon Tyosuabka » 19.05.2016, 17:44


Welche Überraschung. Hoffentlich kommen bald noch die Dementi das Müller auch nicht nach Barca oder Man City wechselt. Danke SWR



Beitragvon WolframWuttke » 19.05.2016, 18:26


Wieso ist doch gute Werbung für den Jungen. Mal abwarten, wie sich das Torwartkarussell jetzt dreht.

Vielleicht macht er ja in Brentford auf sich aufmerksam:-)
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Tyosuabka » 19.05.2016, 18:32


Natürlich ist es das deswegen wurde so ein Gerücht ja auch in die Welt gesetzt weil Rogon wieder Geld riecht.



Beitragvon AxelH » 19.05.2016, 22:29


wkv hat geschrieben:dazu passt Müllers Aussage, dass er gerne ein zweites komplettes Jahr im Tor des FCK stünde, man aber nie wisse, was passiert. Das klingt für mich, als ob seine Ratte von Berater gewonnen hat, und Müller auch nicht verlängert. Jetzt hätte er bei mir die Wahl: Bring ein Konstrukt, welches uns Geld auf den Tisch legt. Verlänger den Vertrag. Oder setz dich auf die Tribüne, der nächste bitte.

Für andere weiter ausbilden, ohne den Hauch einer Chance, Nutzen zu ziehen, wozu? Herr Pollersbeck, bitte..... Ach ja: Den nächsten, der mit diesem Haufen braunen Kuhdung als Berater hier auftaucht, bitte gleich davonjagen.


Dann wirst du das NLZ aber gleich zumachen können.

Inkl. Seufert, Wekesser etc...



Beitragvon AlterFritz1945 » 19.05.2016, 23:07


Ich kann es schon nicht mehr hören.
Er wird gewettert und geschimpft auf RB Leipzig, dass sich die Balken biegen.
Sicher ist , dass auch ich die Kommerzialisierung des Fußballs nicht gut finde.
Es ist aber so, dass das Rad nicht mehr zurück gedreht werden kann. Leider !!
Wie oft höre ich, wir müssen eine Großsponsor finden (BASF oder ähnlich).
Wo ist aber da der Unterschied zu R-Bull ?
Sind wir doch mal ehrlich. Wenn Herr Mateschitz sich für den FCK entschieden hätte, wäre doch die Welt in Ordnung. Oder ?
Oder hätte man gesagt – bleib wo du bist.
Er hätte uns ein Top Leistungszentrum hingestellt, das Stadion übernommen etc.
Wäre doch traumhaft.
Außerdem hätte er die besten jungen Spieler in Deutschland verpflichtet, wie er es auch in Leipzig macht. Wär doch alles Top.
Eins muss man den Leipzigern lassen, sie haben ein Konzept. Kaufen für relativ viel Geld entwicklungsfähige, junge Spieler, z. B. Selke für 8 Mio., den sie dann irgendwann für möglicherweise 30 Mio. verkaufen können. Ist doch ein gutes Geschäft.
Alte ausgediente Profis haben bei denen keine Chance. Auch unser W. O. wird sich dort weiter entwickeln, bes. bei dem anstehenden Konkurrenzkampf, um auch später für ein vielfaches des Bezahlten wieder weiter veräußert zu werden.
Ich bin bestimmt kein Rangnick Fan, aber Respekt gebührt ihm schon. Er weiß, wie es geht und hat ein Konzept.
Erinnern wir uns an den FCK. Wir haben seinerzeit Djorkaef gekauft, für viel Geld und haben mit Sicherheit ein sattes Verlustgeschäft gemacht.
Einige sog. Traditionsmannschaften hätten auch die Gelegenheit gehabt, bei cleverer Planung den Weg nach oben zu beschreiten. Z. B. Stuttgart. Was ist dann nach der Meisterschaft passiert. Nichts.
Mit dem FCK. Nichts. Mit dem HSV. Nichts. Er hängt ständig am Tropf von Herrn Kühne.Diese Clubs haben die Situation nicht genutzt. Es fehlte einfach die Professionalität.
Man dachte nur mit Tradition, Friede,Freude, Eierkuchen würde man das Ding schon schaukeln.
Denkste, die Mainzer, die deutlich hinter uns lagen, haben uns links locker überholt. Leider.
Jetzt ist Aufbruch und Ruhe gefragt, um Verlorenes zurück zu holen. Aber Leute, es wird sauschwer, machen wir uns nichts vor. Bleibt ruhig uns sachlich.
Dann noch mal zu Leipzig. Ich bin der Meinung, dass auf jeden Fall ein Verein aus dem Osten, wenn nicht gar zwei, in die BL gehören.
Man sollte nicht vergessen. In Leipzig wurde der DFB gegründet. Leipzig war der erste Deutsche Meister und dann noch 2 mal. Wollen wir also mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn das keine Tradition ist.
Dass der Osten eine so traurige Vergangenheit hatte, dafür können die Menschen ja nun wirklich nichts. Vor dem Krieg war Sachsen auf jeden Fall eine blühende Landschaft, ein herausragendes, wirtschaftlich starkes Land.
Es tut den Menschen dort auf jeden Fall gut, dass sie jetzt oben dabei sind.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste