Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon AlterFritz1945 » 30.05.2021, 14:08


Chrisss hat geschrieben:
BetzeBodega hat geschrieben:Wie hier alle nach mehr Geld der Investoren krähen, so als sei es Naturgesetz, dass der FCK nur mit mehr Geld aufsteigen kann. Ich finde der FCK sollte einfach auch mal hart an sich und seinen Strukturen arbeiten, dann kommt auch irgendwann der Erfolg. Mehr Geld ist zwar schön, ersetzt aber keine harte Arbeit...


Das haben einige hier noch immer nicht verstanden. Am Geld lags all die Jahre jedenfalls nicht. Im Gegenteil, dank unserer unfassbaren Ineffizienz, haben wir uns zum Gespött der Nation gemacht.

@ Betzebodega u. Chriss
Den Kommentar kann ich auch nur unterschreiben. Es ko..t mich langsam an, dass hier immer nur nach mehr Geld geschrien wird.

Ich finde der FCK sollte einfach auch mal hart an sich und seinen Strukturen arbeiten, dann kommt auch irgendwann der Erfolg.
Dieser eine Satz von Betzebodega drückt komplett unser Problem aus. Hervorragend. Greuther Fürth hat es vorgemacht. Mit sehr geringen Mitteln den Aufstieg in die erste Liga geschafft, ohne Relegation. Ein Meisterstück.



Beitragvon TigerWutz » 30.05.2021, 14:08


Chrisss hat geschrieben:
BetzeBodega hat geschrieben:Wie hier alle nach mehr Geld der Investoren krähen, so als sei es Naturgesetz, dass der FCK nur mit mehr Geld aufsteigen kann. Ich finde der FCK sollte einfach auch mal hart an sich und seinen Strukturen arbeiten, dann kommt auch irgendwann der Erfolg. Mehr Geld ist zwar schön, ersetzt aber keine harte Arbeit...


Das haben einige hier noch immer nicht verstanden. Am Geld lags all die Jahre jedenfalls nicht. Im Gegenteil, dank unserer unfassbaren Ineffizienz, haben wir uns zum Gespött der Nation gemacht.


:daumen:
Danke für die beiden Beiträge



Beitragvon GerryTarzan1979 » 30.05.2021, 14:15


diabolo666 hat geschrieben:
phibee hat geschrieben:Nichts gegen Klingenburg oder andere die möglicherweise kommen. Aber das sind keine Verpflichtungen, die wir bräuchten, um mal vorne mitzuspielen.



Welche Verpflichtungen sind das denn?? EHemalige Zweitliga- oder Erstligastars/spieler a la Hemlein, STernberg, Biada, Ritter? :D.


Für mich ist Klingenburg auch nicht der Neuzugang, der mich in Jubelstürme ausbrechen lässt. Dich etwa?
Gebe dir bei Hemlein und Sternberg recht, die waren bei uns nix. Biada allerdings funktioniert in Sandhausen, bei uns leider nicht. Klarer Fall von falscher Zeitpunkt wahrscheinlich. Und Ritter sehe ich auch nicht als den Fehleinkauf schlechthin.
"Der Doktor hat gesagt ich soll mir ne Luft suchen die weniger bleihaltig ist."
aus "Die Rückkehr der glorreichen Sieben" 8-)
scheiss fc köln hat geschrieben:
Und wenn ich aufsteigen will, sollten die das auch wollen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 30.05.2021, 14:21


@Vorschreiber

Ich glaube ihr verwechselt da was. Es wird nicht NUR nach Geld geschrien. Dennoch brauchen wir auch Geld um zu überleben (übrigens nicht nur für die Mannschaft)
Wir benötigen BEIDE Faktoren: Geld & sportliche Kompetenz (und vielleicht Punkt 3: mal Glück.)
"Der Doktor hat gesagt ich soll mir ne Luft suchen die weniger bleihaltig ist."
aus "Die Rückkehr der glorreichen Sieben" 8-)
scheiss fc köln hat geschrieben:
Und wenn ich aufsteigen will, sollten die das auch wollen.



Beitragvon salamander » 30.05.2021, 14:30


Chrisss hat geschrieben:Ich weiß nicht, wieso hier immer wieder so seltsam über die Investoren gesprochen wird, im Sinne von, „die sind wohl so hohl und lassen den FCK verhungern, wenn wir nicht aufsteigen“. Gab doch genug Interviews, wo diese Herren klar dargelegt haben, dass der FCK sogar in der Regionalliga weiter unterstützt würde und entsprechend weiter existieren wird. Und dann sollen die ihr ganzes Kapital vernichten die nächste Saison, wenn wir nicht aufsteigen?! Hää??


Die Investoren sind nicht hohl. Aber sie sind typische Drittligainvestoren, deren Mittel ausreichen, einen strukturell chronisch unterfinanzierten FCK noch einige Jährchen in der unteren Hälfte der dritten Liga zu halten, indem sie immer wieder neue Löcher stopfen. Daraus ergibt sich aber keine Aufstiegsperspektive und schon gar nicht die Möglichkeit, sich in Liga 2 zu etablieren um von dort den Aufstieg anzugehen. Denn unter dem Strich bleibt es eine Abwärtsspirale. Jedes Jahr wird der Etat etwas kleiner werden, schleichend sinkt die Wettbewerbsfähigkeit, für abgehende überdurchschnittliche Spieler erhält man keinen adäquaten Ersatz. Mit dem Geld der lokalen reicht es wahrscheinlich noch für 2, 3 oder 4 Jahre, aber irgendwann werden die merken, dass sie einfach nur Geld verbrennen. Und daran den Spaß verlieren.

Als man den Verein verkauft und letztlich dem Einfluss seiner Mitglieder weitgehend entzogen hat, war der Grundgedanke, genug Geld einzusammeln, um dieser Abwärtsspirale zu entkommen und eine Überlebensperspektive zu sichern. Nicht, das Leiden um weitere 3 Jahre zu verlängern, um dann doch den Weg in die Regionalliga anzutreten. Dieser Grundgedanke können wir mit den derzeitigen Investoren ad Acta legen. Das ist nicht deren Schuld, es sind nunmal keine Milliardäre oder internationale Investorengruppen. Aber man sollte dies im Blick haben.



Beitragvon Miggeblädsch » 30.05.2021, 14:31


FCK-Augustin hat geschrieben:...Ergänzung allerdings von mir:
„Die Hoffnung ist der Tod des Kaufmanns“ (Herman Josef Abs) :wink: 8-)
:schild:


:lol: :lol:

Na ja, da das Kaufmännische beim FCK bereits vor vielen Jahren gestorben ist, leben wir seither nur noch von der Hoffnung. Da hast du Recht.

Würde mich aber schon freuen, wenn wir das Kaufmännische wiederbeleben könnten 8-)
:prost:
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Miggeblädsch » 30.05.2021, 14:35


GerryTarzan1979 hat geschrieben:@Vorschreiber

Ich glaube ihr verwechselt da was. Es wird nicht NUR nach Geld geschrien. Dennoch brauchen wir auch Geld um zu überleben (übrigens nicht nur für die Mannschaft)
Wir benötigen BEIDE Faktoren: Geld & sportliche Kompetenz (und vielleicht Punkt 3: mal Glück.)


Danke schön :daumen: :daumen:
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 30.05.2021, 14:39


Chrisss hat geschrieben:
BetzeBodega hat geschrieben:Wie hier alle nach mehr Geld der Investoren krähen, so als sei es Naturgesetz, dass der FCK nur mit mehr Geld aufsteigen kann. Ich finde der FCK sollte einfach auch mal hart an sich und seinen Strukturen arbeiten, dann kommt auch irgendwann der Erfolg. Mehr Geld ist zwar schön, ersetzt aber keine harte Arbeit...


Das haben einige hier noch immer nicht verstanden. Am Geld lags all die Jahre jedenfalls nicht. Im Gegenteil, dank unserer unfassbaren Ineffizienz, haben wir uns zum Gespött der Nation gemacht.

Stimmt, es lag in der Vergangenheit nicht zwingend am Geld. Sondern vielmehr an beauftragten und/oder sich einmischenden Akteuren. :oops:

Die beauftragten Akteure wurden ausgetauscht, bleibt zu wünschen, dass sich niemand Unqualifiziertes mehr einmischt.
Etwas mehr Handlungsspielraum, als "die letzten Krümel im Topf", könnte jedoch sehr hilfreich sein.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon BetzeMonk » 30.05.2021, 14:49


Was hier Leute schon wieder meckern. Wahrscheinlich kennen 90% hier den garnicht und bemühen TM.de oder sonstige Seiten ihn zu bewerten. Ich gebe Hengen Kredit, ist seine erste Transferperiode. Wird sind durch den späten Klassenerhalt spät dran, aber das wird schon.

Wie wäre es denn im Sturm mit Deniz-Fabian Bindemann? Soll ein großes Talent sein. Wäre zwar Stürmer aber U23 Regel, und super talentiert.



Beitragvon AlterFritz1945 » 30.05.2021, 15:15


@GerryTarzan1979:
Scheinst wohl der Anwalt von Phibee zu sein. OK ich nehme labern zurück, setze stattdessen Floskel ein. Ist zwar das Gleiche, hört sich aber besser an. "Floskel, Gelaber, nur um (überhaupt) (irgend)etwas zu sagen"

Wenn die Mannschaft erfolgreichen Fußball, auch ohne neue Invests spielt, werden wir auch wieder ausreichend Geldeinnahmen haben. Die allerdings auch sinnvoll investiert werden müssen.
Ich denke, wenn wir oben durch begeisternden "Betzefußball" mitspielen, werden wir den mit Abstand höchsten Zuschauerschnitt haben, zusammen mit den Löwen.
Insgesamt denke ich, sind wir auf einem guten Weg.



Beitragvon Chrisss » 30.05.2021, 16:26


@salamander: Na ja. Gibt es keine Vereine mehr, die kein Investor haben und sowieso einen niedrigeren Etat und besser spielen als wir? Ich habe gelesen, dass beim KSC jetzt auch jemand einsteigt. Größenordnung Finanzstärke seitens des Investors und Invest wie beim FCK. Ich weiß nicht, warum hier viele davon ausgehen, dass unsere Investoren nicht finanzstark genug sind, um uns eine stabile Perspektive für die Zukunft zu geben. Es wird hier immer davon ausgegangen, dass die Investoren kleine Leute sind, denen in 2 Jahren die Kohle ausgeht. Dabei wird ja hier vollkommen das Problem verdreht: Nicht das Kapital entscheidet über sportlichen Erfolg sondern die Entscheidungen und Ergebnisse im sportlichen Bereich - Geld spielt eine Rolle aber in unseren Breiten nicht die entscheidende. Wenn wir mal effizienter werden, uns restrukturieren, und mal sportlichen Erfolg haben oder wenigstens genug sportliche Stabilität, wird der Wert vom FCK steigen und damit automatisch auch die Bereitschaft von Unternehmen, in den FCK zu investieren. Wer glaubt, erst fließt Kapital und dann gibt’s Erfolg, hat wenig Ahnung - noch weniger, wenn man davon ausgeht, dass irgendwer auf dem Planeten große Summen in den FCK investiert wenn wir quasi kurz davor sind in die Regionalliga abzusteigen.



Beitragvon Devil's Answer » 30.05.2021, 16:50


Laut dieblaue24.com hatte der FCK einen Spieleretat von 6,8 Mio. Verl hatte einen Spieleretat von 3,5 Mio.

Wer hat's besser gemacht?

Wenn wir einen leicht verminderten Etat (von 5,5 Mio.?) haben und es ebenso gut machen wie Verl, sollten wir deutlich weiter vorne landen.

Geld ist nicht alles! OK, ohne Geld ist alles nichts.

Aber wir müssen einfach besser mit dem Geld umgehen. Mit Konzept, mit sportlichem Verstand. Etwas Glück darf gerne auch dabei sein.

Das ist für mich die wichtigste Baustelle.

Gehen wir jetzt einfach mal davon aus, dass wir mit Thomas Hengen einen guten Bauleiter haben. Und in Marco Antwerpen einen ordentlichen Architekten.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon Chrisss » 30.05.2021, 16:50


@scheiss fc Köln: Du versteht nicht: Mir ist es scheiss egal ob mit wenig Geld oder so viel Geld dass es dir aus den Ohren rauskommt. Mir ist völlig egal wie der fck sportlichen Erfolg bekommt. Mit Geld ohne Sachverstand jedenfalls nicht. Mit viel Sachverstand und weniger Geld wohl eher.



Beitragvon AlterFritz1945 » 30.05.2021, 16:53


Ich glaube, hier wird hin und wieder Sponsor und Investor verwechselt.
Ohne als Klugscheißer hingestellt zu werden, da besteht schon ein erheblicher Unterschied. Wobei jemand auch beides sein kann indem er spendiert und investiert.
Beispiel Dietmar Hopp.



Beitragvon scheiss fc köln » 30.05.2021, 16:59


Chrisss hat geschrieben:@scheiss fc Köln: Du versteht nicht:


Ich verstehe alles, Junge! Die Formel kann aber nicht sein, wie du sie hier darstellst. Nur weil wir in der Vergangenheit mit Kohle verkackt haben, können wir jetzt nicht weniger Kohle zur Verfügung stellen und Thomas Hengen einfach mal die daumen drücken. Der Verein geht so ganz einfach kaputt. Wir brauchen Kompetenz (meinetwegen Antwerpen/Hengen) und Kohle.

Was ist das denn hier für eine Scheiße? Wir verscherbeln den Verein and Investoren und hoffen darauf ohne Invest über die Runden zu kommen? Leute, die MV hat den Weg für Investoren frei gemacht. Und dann sollen die gefälligst investieren. Nicht nur Löcher stopfen. Und wenn die Investoren einem Thomas hengen nicht zut6rauen, das investierte Geld schlau und erfolgreich zu nutzen, dann sollen sie entweder austeigen, oder ihm vertrauen und investieren. Und zwar soviel, das der FCK endlich aus dieser verschissenen Liga raus kommt. Was jetzt abgeht, hilf niemnadem.
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon Gerrit1993 » 30.05.2021, 17:07


Mod-Hinweis: Bitte bleibt im Umgang fair und sachlich und bleibt vor allem beim Thema. Hier soll es um den Spielern René Klingenburg gehen, und ob er dem FCK helfen würde. Für das Thema Investoren, Investment usw. haben wir genügend andere Threads.

:danke:



Beitragvon Erklärbär » 30.05.2021, 18:54


Ich frage mich, für wen er verpflichtet wird.
Unter Antwerpen war er ZM/OM.
Könnte für Ouahim sein, falls der zu teuer ist.
Und wenn Antwerpen ihn hinkriegt-mit 27 nicht zu alt - dann einfach mal vorsichtig optimistisch sein.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 30.05.2021, 19:01


AlterFritz1945 hat geschrieben:@GerryTarzan1979:
Scheinst wohl der Anwalt von Phibee zu sein. OK ich nehme labern zurück, setze stattdessen Floskel ein. Ist zwar das Gleiche, hört sich aber besser an. "Floskel, Gelaber, nur um (überhaupt) (irgend)etwas zu sagen"
...


Natürlich bin ich nicht der Anwalt von @phibee. Nur stößt mir diese "Verurteilung" ein wenig sauer auf.
phibee hat doch nichts Verwerfliches geschrieben, sondern nur seine Meinung, die man nachvollziehen kann. Auch wenn man anderer Meinung ist, muss man ihn nicht so hinzustellen, als ob er nur labert oder mit Floskeln um sich wirft. Daher finde ich deinen Kommentar etwas deplaziert.
@phibee hat sich in meinen Augen zu einem guten Schreiber hier entwickelt und ich bin froh, dass er dieses Forum bereichert.
Im übrigen verwenden wir alle hier und da "Floskeln" auch du und ich.
Es geht mir darum einen normalen Beitrag nicht von "oben" herab zu betrachten. Mehr wollte ich gar nicht.

Um aber die Kurve zum Spieler Klingenburg zu bekommen: Falls er zu uns kommt, dann wünshe ih ihm natürlich den bestmöglicchen Erfolg. Skeptisch bin ich allerdings. Aber das hat mit der Vergangenheit zu tun. Für mich hätte es gerade Prio 1, die Stützen der Mannschaft weiterzuverpflichen, oder gleichwerrtigen Ersatz zu bekommen. Und hier steht und fällt nun mal alles mit den Möglichkeiten der Finanzierung. Und deswegen geht es hier auch um das Geld. Einen Götze oder Zimmer können wir nunmal nicht per Nulltarif bekommen. Und ich würde sie liebend gerne nä. Saison wieder bei uns im Trikot sehen.
Und wenn hier von dem "Wohlwollwn der Investoren" geredet wird, wird einfach u.a. auch dieser Aspekt damit gemeint. Ganz einfach.

@AlterFritz1945, hoffe du verstehst nun meine Intention. Ist nicht persönlich gemeint.
"Der Doktor hat gesagt ich soll mir ne Luft suchen die weniger bleihaltig ist."
aus "Die Rückkehr der glorreichen Sieben" 8-)
scheiss fc köln hat geschrieben:
Und wenn ich aufsteigen will, sollten die das auch wollen.



Beitragvon ChrisW » 30.05.2021, 19:28


Allein schon das Anforderungsprofil von TH und MA gefällt mir.
Wie lange schon sind wir die Standard-schwächste Mannschaft im Profifußball? Wie viele Kopfballduelle gewinnen wir im Mittelfeld?
Was nützen begabte Kicker, wenn sie alle 1,70 sind und 65 kg haben?
Wie oft schon wurden wir in entscheidenden Momenten weggedrückt? Wie oft haben sich unsere IVs und 6er im gegnerischen Strafraum durchgesetzt? Kaum....
Die Mischung machts in einer Mannschaft und unsere Mischung der letzten Teams war immer zu wenig auf der Seite der Körperlichkeit.
Vielleicht ist es mal ganz sinnvoll, dass mit Hengen ein Bundesliga Abwehrspieler am Ruder ist, der weiß, worauf es wirklich ankommt. Und MA scheint ins gleiche Horn zu blasen.
Wir brauchen Wucht und Mentalität, dann werden auch unsere feineren Fußballer automatisch mehr Freiheiten bekommen.



Beitragvon diago » 30.05.2021, 19:52


Wenn wir nicht investieren können, spielen wir klar gegen den Abstieg. Das hat man doch letzte Saison gesehen. Der Kader ist ohne die Leihspieler nicht drittligatauglich. Und ich glaube nicht, dass Spieler wie Klingenburg das ändern können. Ich denke wir sind uns einig, dass wir aufsteigen müssen. Wenn wir nicht investieren können wir das vergessen. Ich verstehe nicht wie man da anderer Meinung sein kann.



Beitragvon MH85 » 30.05.2021, 22:15


Hallo... Einige Beiträge gelesen aber die Diskussionen verstehe ich nicht ganz... Grobe Einschätzung aller Beiträge.
1.
Klingenburg wird nicht als die große Verstärkung gesehen.
2.
Geld ist nicht alles
3.
Verl machts mit weniger Geld besser...
Frage an alle...

Hättet ihr gerne die Mannschaft von Verl wenn euch ein Klingenburg nicht gut genug ist, damit die investoren nichts investieren müssen... Damit der FCK mal mit eigenen Mitteln zu helfen weiß? Wozu dann überhaupt Investoren?

Wir brauchen eine Mannschaft die dieses Jahr definitiv besser abschneidet als letzte Saison und eins weiß ich. Die selbe Mannschaft jetzt wieder ins Rennen zu schicken dann hätten wir auch eine bessere Saison. Großer Umbruch und auf die eigenen Spieler der 2. Mannschaft setzen dann steigen wir ab. Umbruch ist das was wir jedes Jahr hatten und bisher hat es nix gebracht. Man muss auch mal investieren um später den Lohn daraus zu schlagen... Es gibt nichts für nichts.



Beitragvon Rickstar » 30.05.2021, 23:16


ChrisW hat geschrieben:Allein schon das Anforderungsprofil von TH und MA gefällt mir.
Wie lange schon sind wir die Standard-schwächste Mannschaft im Profifußball? Wie viele Kopfballduelle gewinnen wir im Mittelfeld?
Was nützen begabte Kicker, wenn sie alle 1,70 sind und 65 kg haben?
Wie oft schon wurden wir in entscheidenden Momenten weggedrückt? Wie oft haben sich unsere IVs und 6er im gegnerischen Strafraum durchgesetzt? Kaum....
Die Mischung machts in einer Mannschaft und unsere Mischung der letzten Teams war immer zu wenig auf der Seite der Körperlichkeit.
Vielleicht ist es mal ganz sinnvoll, dass mit Hengen ein Bundesliga Abwehrspieler am Ruder ist, der weiß, worauf es wirklich ankommt. Und MA scheint ins gleiche Horn zu blasen.
Wir brauchen Wucht und Mentalität, dann werden auch unsere feineren Fußballer automatisch mehr Freiheiten bekommen.
danke, bester Beitrag ever. :daumen:



Beitragvon Miggeblädsch » 31.05.2021, 10:16


diago hat geschrieben:Wenn wir nicht investieren können, spielen wir klar gegen den Abstieg. Das hat man doch letzte Saison gesehen. Der Kader ist ohne die Leihspieler nicht drittligatauglich. Und ich glaube nicht, dass Spieler wie Klingenburg das ändern können. Ich denke wir sind uns einig, dass wir aufsteigen müssen. Wenn wir nicht investieren können wir das vergessen. Ich verstehe nicht wie man da anderer Meinung sein kann.


Die Dinge sind eigentlich so klar und einleuchtend, dass es gar keine andere Meinung geben dürfte, jedenfalls nicht für die diejenigen, die sich ein wenig mit den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen befasst haben, die den FCK umgeben.

Wenn wir in der nächsten Saison nicht aufsteigen, sind wir pleite und müssen wieder Insolvenz anmelden. Es sei denn, die SPI buttert dann weitere 6-7 Mio hinein, dann langt es wieder für ein weiteres Jahr in der dritten Liga. Aber sorry, Freunde, wenn die jetzt nicht investieren, werden sie es auch nach einer weiteren vergeigten Saison nicht tun.

Die Vertreter der anderen Meinung wiederum gehen davon aus, dass wir tatsächlich im letztjährigen Hinrundenkader eine Mega-Qualität hatten. Nur waren Schommers und Saibene zu doof. Aber jetzt sind ja der Thomas und der Marco da. Die kitzeln nun die hohe Qualität heraus. Kraus wird viel schneller sein, als im letzten Jahr. Huth und Röser machen jeweils 20 Buden und Kleinsorge und Redondo spielen die ganze Liga schwindelig. Rieder wird sich zum Meister der offensiven Spieleröffnung entwickeln. Das hat er sich beim Felix abgeguckt, daher brauchen wir nun den Felix nimmer. Die haben alle nur darauf gewartet, bis Antwerpen kommt und zeigen nun alle ihre große Klasse. Das wird ganz toll werden alles.

Frage von mir an die Vertreter der anderen Meinung:

Was macht ihr denn, wenn wir nach ein paar Spieltagen in der unteren Tabellenhälfte stehen? Da der Kader ja klasse ist, können dann logischerweise nur der Thomas und der Marco schuld sein, wenn's nicht läuft. Ab wann schreit ihr dann nach dem nächsten Trainerwechsel und nach einen neuen sportlichen Leiter?

Für mich ist völlig klar, dass den Investoren bewusst ist, dass nun investiert werden muss! Wenn sie von alleine nicht darauf gekommen sind, werden Hengen und Antwerpen es ihnen erklärt haben. Wenn nun in der Transferphase die Geldbörse geschlossen bleibt, dann wollen oder können die nicht. Punkt!
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 31.05.2021, 10:36


Der arme Rene Klingenburg!
Da will er (offenbar) zum FCK wechseln und löst erstmal eine (weitere) Diskussion um Investoren, Finanzen und all das aus.
Schade dass die Person hier in den Hintergrund rückt.

Dennoch kann man das Thema Geld und Investoren nicht einfach unbeachtet lassen.
Ja (mMn) brauchen wir jetzt nochmal n Sack voll Kohle um einen Top-Kader zusammen zustellen. Aber einen richtigen!
Auch ich bin der Meinung, dass der Ofen aus ist, wenn wir dieses Jahr nicht aufsteigen UND dann keine Kapitalerhöhung kommt.

Ja, viele andere Mannschaften haben mit weniger Budget erfolgreichere Mannschaften gehabt! Siehe Tabelle.
Hier gilt es (Mal wieder) zu hoffen, dass TH und MA eine gute Personalwahl treffen.
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon betzefan3006 » 31.05.2021, 10:39


Betze_FUX hat geschrieben:Der arme Rene Klingenburg!
Da will er (offenbar) zum FCK wechseln und löst erstmal eine (weitere) Diskussion um Investoren, Finanzen und all das aus.
Schade dass die Person hier in den Hintergrund rückt.

Dachte ich mir auch :lol:




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Koksi und 2 Gäste