Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon diago » 05.01.2021, 23:03


Zwickau kann ja Röser holen. Vielleicht wollen sie ja den.



Beitragvon Rickstar » 05.01.2021, 23:05


Ich hätte Huth abgegeben gegen eine marktgerechte Ablöse plus Weiterverkaufsbeteiligung. Röser kann wenigstens noch Fussballspielen. Ob dann Huth nicht trifft oder Röser ist am Ende auch egal.



Beitragvon Mathias » 05.01.2021, 23:11


Ich verstehe das nicht. Man möchte was ändern, findet dann einen möglichen Abnehmer für einen Spieler, um am Ende doch nichts zu ändern.

Was will Notzon eigentlich?

Dieser Frage rennen wir doch bereits seit min. 4 Jahren hinterher.....
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon EvilKnivel » 06.01.2021, 00:11


Find ich gut... wenigstens hat man gelernt keinen Konkurrent zu stärken... Ich würde nämlich wetten, dass er in Zwickau wieder buden machen würde.



Beitragvon ExilDeiwl » 06.01.2021, 01:17


EvilKnivel hat geschrieben:Find ich gut... wenigstens hat man gelernt keinen Konkurrent zu stärken... Ich würde nämlich wetten, dass er in Zwickau wieder buden machen würde.


So sehe ich das auch. Huth nach Zwickau zu geben wäre die Stärkung eines direkten Konkurrenten gewesen. Wie auch immer man zu Notzon steht, diese Entscheidung halte ich für richtig. Und für Huth wünsche ich mir einfach, dass er in die Spur findet und auch mal besser bedient wird.



Beitragvon lancelot666 » 06.01.2021, 03:57


Rickstar hat geschrieben:Ich hätte Huth abgegeben gegen eine marktgerechte Ablöse plus Weiterverkaufsbeteiligung. Röser kann wenigstens noch Fussballspielen. Ob dann Huth nicht trifft oder Röser ist am Ende auch egal.


Dass der Röser nicht Drittligareif ist haben fast alle hier gesehen, Du anscheinend nicht. Wie kommst Du eigentlich darauf dass der R. "Fussballspielen" kann? Der hat doch bei all seinen Einsätzen höchstens pro Spiel zweimal den Ball BERÜHRT ?
Einer der Unterschiede von Huth zu Röser: Der Huth kämpft wenigstens.
Eine Frau ist ein Fisch, der den Angler fängt!



Beitragvon ballbreaker87 » 06.01.2021, 09:00


Mathias hat geschrieben:Ich verstehe das nicht. Man möchte was ändern, findet dann einen möglichen Abnehmer für einen Spieler, um am Ende doch nichts zu ändern.

Was will Notzon eigentlich?

Dieser Frage rennen wir doch bereits seit min. 4 Jahren hinterher.....

Da will ich nicht wissen was hier los wäre. BN vorwerfen Pick und Kühli ziehen lassen zu haben und dann beim 1. Angebot (Gab es überhaupt eins? ) schwach werden. Klar da gibt es klare Leistungsunterschiede aber den Willen kann man EH nicht absprechen. Wir werden an dem Jungen noch unsere große Freude haben



Beitragvon Rickstar » 06.01.2021, 10:24


lancelot666 hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:Ich hätte Huth abgegeben gegen eine marktgerechte Ablöse plus Weiterverkaufsbeteiligung. Röser kann wenigstens noch Fussballspielen. Ob dann Huth nicht trifft oder Röser ist am Ende auch egal.


Dass der Röser nicht Drittligareif ist haben fast alle hier gesehen, Du anscheinend nicht. Wie kommst Du eigentlich darauf dass der R. "Fussballspielen" kann? Der hat doch bei all seinen Einsätzen höchstens pro Spiel zweimal den Ball BERÜHRT ?
Einer der Unterschiede von Huth zu Röser: Der Huth kämpft wenigstens.

Und täglich grüßt das murmeltier, aber ich lege auch gerne dir nochmal nach, warum Röser nicht der Anti-Christ ist. Huth ist kopfballstarker und körperlich kompakter, aber Röser ist der technisch bessere Fußballer. Huth springt mehr als jeder zweite Ball vom Fuss und er ist als Zentrumsspieler für mich unbrauchbar. Röser hat darüber hinaus mehr Spiele und vor allem mehr Tore in der dritten Liga gemacht als Huth. Insgesamt würde ich beide abgeben, da das aber nunmehr kein *ich wünsche mir was ist *, sehe ich, dass wir für Huth eine Anfrage haben und für Röser nicht. Daher lautet die einfache Formel Huth abgeben und Röser seine Chance geben. Alternativ wechseln wir auch in der Rückrunde unseren Null-Tore-Huth ein und lösen Rösers Vertrag auf, wobei wir sicherlich eine Menge Geld verlieren. Wenn du mir darauf sachlich antworten würdest, wäre ich sehr dankbar.



Beitragvon mahatma » 06.01.2021, 10:33


Rickstar hat geschrieben: Und täglich grüßt das murmeltier, aber ich lege auch gerne dir nochmal nach, warum Röser nicht der Anti-Christ ist. Huth ist kopfballstarker und körperlich kompakter, aber Röser ist der technisch bessere Fußballer. Huth springt mehr als jeder zweite Ball vom Fuss und er ist als Zentrumsspieler für mich unbrauchbar. Röser hat darüber hinaus mehr Spiele und vor allem mehr Tore in der dritten Liga gemacht als Huth. Insgesamt würde ich beide abgeben, da das aber nunmehr kein *ich wünsche mir was ist *, sehe ich, dass wir für Huth eine Anfrage haben und für Röser nicht. Daher lautet die einfache Formel Huth abgeben und Röser seine Chance geben. Alternativ wechseln wir auch in der Rückrunde unseren Null-Tore-Huth ein und lösen Rösers Vertrag auf, wobei wir sicherlich eine Menge Geld verlieren. Wenn du mir darauf sachlich antworten würdest, wäre ich sehr dankbar.


Ganz genau so ist es! Vielen Dank für den ersten Beitrag, der das alles mal richtig zusammenfasst. Röser wird zum Sündenbock. Witzig daran ist - man verspricht sich Verbesserung, dabei hat er eh kaum gespielt. Huth hingegen hat wesentlich mehr Chancen bekommen um sich zu zeigen. Ergebnis ist hinlänglich bekannt.



Beitragvon Mathias » 06.01.2021, 11:53


ballbreaker87 hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:Ich verstehe das nicht. Man möchte was ändern, findet dann einen möglichen Abnehmer für einen Spieler, um am Ende doch nichts zu ändern.

Was will Notzon eigentlich?

Dieser Frage rennen wir doch bereits seit min. 4 Jahren hinterher.....

Da will ich nicht wissen was hier los wäre. BN vorwerfen Pick und Kühli ziehen lassen zu haben und dann beim 1. Angebot (Gab es überhaupt eins? ) schwach werden. Klar da gibt es klare Leistungsunterschiede aber den Willen kann man EH nicht absprechen. Wir werden an dem Jungen noch unsere große Freude haben


Hmm, ich hätte differenzierter schreiben sollen. Es ging nicht um Elias Huth als spezifische Person.

Es wurde zu Beginn der Winterpause gemeldet, dass Veränderungen anstünden. Aktuell habe ich nicht den Eindruck, dass irgend was geändert werden würde, wenn nun doch alle Angebote ausgeschlagen werden. Dann hätte man das von vornherein so kommunizieren können. Ganz gleich, ob wir als Fans Elias Huth supertoll finden, oder nicht.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Olamaschafubago » 06.01.2021, 14:23


Huth an den direkten Abstiegskonkurrenten abzugeben, wo er vor paar Monaten mit den dortigen Teamkollegen noch ordentlich oft genetzt hat, wäre auch fahrlässig gewesen. Das kann den einen Tabellenplatz ausmachen, der über den Klassenerhalt entscheidet.

Huth traue ich auch bei uns noch die Wende zu, aber das hängt auch viel von seinen Mitspielern ab. Bei Röser hab ich es ehrlich gesagt aufgegeben, da waren für meinen Geschmack zu viele Null-Bock-Einsätze dabei, das kannst Du Spielstil hin oder her beim FCK nicht bringen. Klar, technisch ist der okay, aber dafür muss man sich die Bälle auch mal erarbeiten..



Beitragvon Elvandy » 06.01.2021, 14:35


lancelot666 hat geschrieben:Dass der Röser nicht Drittligareif ist haben fast alle hier gesehen, Du anscheinend nicht. Wie kommst Du eigentlich darauf dass der R. "Fussballspielen" kann? Der hat doch bei all seinen Einsätzen höchstens pro Spiel zweimal den Ball BERÜHRT ?
Einer der Unterschiede von Huth zu Röser: Der Huth kämpft wenigstens.


Rickstar hat geschrieben:Und täglich grüßt das murmeltier, aber ich lege auch gerne dir nochmal nach, warum Röser nicht der Anti-Christ ist. Huth ist kopfballstarker und körperlich kompakter, aber Röser ist der technisch bessere Fußballer. Huth springt mehr als jeder zweite Ball vom Fuss und er ist als Zentrumsspieler für mich unbrauchbar. Röser hat darüber hinaus mehr Spiele und vor allem mehr Tore in der dritten Liga gemacht als Huth. Insgesamt würde ich beide abgeben, da das aber nunmehr kein *ich wünsche mir was ist *, sehe ich, dass wir für Huth eine Anfrage haben und für Röser nicht. Daher lautet die einfache Formel Huth abgeben und Röser seine Chance geben. Alternativ wechseln wir auch in der Rückrunde unseren Null-Tore-Huth ein und lösen Rösers Vertrag auf, wobei wir sicherlich eine Menge Geld verlieren. Wenn du mir darauf sachlich antworten würdest, wäre ich sehr dankbar.



Das ist ja alles schön und gut. Aber auch schon mal daran gedacht, dass Röser mit der Situation auch nicht zu frieden ist und gehen möchte?
Also warum sollte man einen Huth an einen direkten Konkurenten abgeben, bei dem er schon bewiesen hat dass er Tore schießt. Und er hat ja auch gerade erst seinen Vetrag in Lautern verlängert, also scheint er sich ja trotzdem hier wohl zu fühlen und denkt, dass er es hier noch schaffen kann. Das zeigt im übrigen von Charakter. Ja er war teilweiße glücklos, aber er kämpft weiter und versucht es.
Auf der anderen Seite hast du Röser, der mit der Situation hier eventuell nicht so zufrieden ist und daher auch gehen möchte. Seine Einsätze waren nicht nur Glücklos, sondern haben auch oft auf die Null-Bock Einstellung hingewiesen.
Also wäge ab, wen willst du behalten?



Beitragvon lancelot666 » 06.01.2021, 15:08


@rickstar
Der Röser ist weder der Antichrist, noch der Sündenbock, er ist schlicht nicht brauchbar und deshalb würde ich ihn abgeben wollen. Und auch wenn Du es nochmals und wiederholt behauptest, er wäre technisch besser als Huth, ich hab davon nichts, nicht mal ansatzweise (auch beim Training) sehen können. Im Übrigen brauche ich als Sturmspitze keinen Supertechniker, da sind andere Qualitäten gefragt.
Eine Frau ist ein Fisch, der den Angler fängt!



Beitragvon Mr.Blum » 07.01.2021, 09:47


diago hat geschrieben:Zwickau kann ja Röser holen. Vielleicht wollen sie ja den.


Wegen mir können sie Huth UND Röser haben.



Beitragvon Gerrit1993 » 08.01.2021, 20:23


+++ Transfer-Ticker +++

Auch Elias Huth bestätigt, dass er den FCK nicht verlassen wird

Ein Abgang von FCK-Stürmer Elias Huth noch in diesem Winter kann wohl endgültig zu den Akten gelegt werden. Wie der 23-Jährige gegenüber der "Rheinpfalz" verrät, sieht er seine Zukunft trotz des bekanntgewordenen Interesses des FSV Zwickau in der Pfalz. Weder er noch sein Berater hätten auf einen vorzeitigen Wechsel gedrungen.

Rheinpfalz hat geschrieben:Trainer und Sportdirektor des FCK sowie auch Huth selbst indes sehen seine nähere Zukunft am "Betze". Trotz seiner momentanen Rolle als Einwechselspieler. "Ich habe mir viel vorgenommen für die Rückrunde. Nicht woanders, sondern hier", betont Huth, den die Bemühungen unter anderem aus Zwickau ehren, ihn jetzt im Januar zu verpflichten. Sein Berater und er hätten dabei aber keine aktive Rolle gespielt, sagt Huth im RHEINPFALZ-Gespräch. "Wir sind auf niemanden zugegangen, haben nichts verlangt."

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz



Beitragvon ExilDeiwl » 08.01.2021, 21:40


Naja, das ist doch wenigstens mal ne Ansage. Verständnis hätte ich durchaus gehabt, wenn er gerne wieder dahin gewechselt wäre, wo er erfolgreich war. Dann sieh mal zu, dass Du das auch umsetzen kannst, was Du Dir vorgenommen hast!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 09.01.2021, 11:26


Dann wäre die Personalie mal geklärt.
Wie die Rückrunde verläuft können wir nicht wissen, aber ich wünsche Elias (wie allen anderen Spielern auch), dass sie im neuen Jahr richtig ankommen, durchstarten und erfolgreicher spielen. Jetzt geht es darum die nä. Spiele zu punkten um Sicherheit zu bekommen, dann kann das Andere (Tore, Spielverständnis, Selbstvertrauen) auch von selbst kommen.
Warten wir ab und hoffen auf das Beste!
Das gibt es nur im Wilden Westen...



Beitragvon tantehilda » 09.01.2021, 11:40


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Dann wäre die Personalie mal geklärt.
Wie die Rückrunde verläuft können wir nicht wissen, aber ich wünsche Elias (wie allen anderen Spielern auch), dass sie im neuen Jahr richtig ankommen, durchstarten und erfolgreicher spielen. Jetzt geht es darum die nä. Spiele zu punkten um Sicherheit zu bekommen, dann kann das Andere (Tore, Spielverständnis, Selbstvertrauen) auch von selbst kommen.
Warten wir ab und hoffen auf das Beste!

das sehe ich genau so, Jungs haut rein :huepf:



Beitragvon ChrisW » 09.01.2021, 12:59


Ich finde es Klasse von Huth, dass er da nicht rumeiert sondern sich klar zum FCK bekennt und sich fokussiert.
Ich wünsche ihm heute einfach mal, dass der Kölner Torwart bei seinen Schüssen und Kopfbällen keine absoluten Glanzparaden zeigt, dass der Kölner Verteidiger Huths Schuss nicht mit dem großen Zehennagel am Pfosten vorbei lenkt und dass die Volleyabnahme nicht vom Innenpfosten über die Linie und raus rollt.
Pech hatte er wahrlich schon genug diese Saison.



Beitragvon Nordteufel666 » 09.01.2021, 17:38


Gerrit1993 hat geschrieben:+++ Transfer-Ticker +++

Auch Elias Huth bestätigt, dass er den FCK nicht verlassen wird

Ein Abgang von FCK-Stürmer Elias Huth noch in diesem Winter kann wohl endgültig zu den Akten gelegt werden. Wie der 23-Jährige gegenüber der "Rheinpfalz" verrät, sieht er seine Zukunft trotz des bekanntgewordenen Interesses des FSV Zwickau in der Pfalz. Weder er noch sein Berater hätten auf einen vorzeitigen Wechsel gedrungen.

Rheinpfalz hat geschrieben:Trainer und Sportdirektor des FCK sowie auch Huth selbst indes sehen seine nähere Zukunft am "Betze". Trotz seiner momentanen Rolle als Einwechselspieler. "Ich habe mir viel vorgenommen für die Rückrunde. Nicht woanders, sondern hier", betont Huth, den die Bemühungen unter anderem aus Zwickau ehren, ihn jetzt im Januar zu verpflichten. Sein Berater und er hätten dabei aber keine aktive Rolle gespielt, sagt Huth im RHEINPFALZ-Gespräch. "Wir sind auf niemanden zugegangen, haben nichts verlangt."

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Schade.........................

50 Zeichen müssen es mindestens sein.............




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzedeiwel88, Gobo82, Marc222, Taffarel und 92 Gäste