Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Lonly Devil » 06.01.2019, 17:09


zet hat geschrieben:... ...
Die traurige Wahrheit ist aber:
wir wollten das so!!!!

Damit meine ich nicht einzelne Individuen, sondern die FCK-Mitglieder als Ganzes.
Wir hatten doch viel zu viele Transfers, viel zu viele Fehltreffer usw. usw. Genau da sollte doch auch der Riegel vorgeschoben werden, und das wurde er ...
Also brauchen wir auch jetzt nicht jammern.


Schön, das du diejenigen, die dem gebaren skeptisch gegenüberstanden, da mit ins Boot nehmen willst. :?
NEIN ! Nicht alle wollten das so!
(Von den 18.000 Mitgliedern die du auch mit einbeziehst, können auch nicht ALLE zu den JHV's kommen.)

Zum Glück gab es danach auch keine Fehltreffer mehr bei den Transfers,
Die haben ALLE gepasst, um die Mannschaft da hin zu bringen wo sie heute ist.
Auch das wollten nicht ALLE!


Ich jammere nicht. Ich verweise nur auf Tatsachen, die gerne übersehen werden.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon LM2608 » 06.01.2019, 17:30


Ob Dick besser ist als Kessel ist wage ich auch zu bezweifeln, aber dass Kessel schon letztes Jahr mindestens zwei Klassen zu schlecht für die zweite Liga war, das ist nach wie vor meine Meinung. Bei jedem Zweikampf viel er hin. Körperlich gar nicht auf der Höhe. Kopfballspiel eine Katastrophe. Wenn sich ein Spieler aus Angst beim Kopfballduell mit dem Rücken hineindreht, dass hat das nichts mit Profifußball zu tun.



Beitragvon ooolaff » 06.01.2019, 19:52


Im a little late, but its still counts

MERRY CHRISTMAS AND A HAPPY NEW YEAR TO ALL FCK FANS !!!
I wish to all of you a lot of health, happiness and joy and FCK to return on the top of German fudball where it belongs.

I think that we should invest in creative player. We need a player that can win a game with one move. Also, SH should train set pieces since that is a weaker parto of our game.

Ilicevic is free, but..

Sorry for english language, but im Macedonian and i dont speak German...

greetings from Macedonia



Beitragvon Lonly Devil » 06.01.2019, 20:01


@ zet

Danke für die klärende PN!

Wir sind gar nicht so weit auseinander. :prost:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon paulgeht » 11.01.2019, 17:30


Ein DBB-Kommentar zur momentanen (Nicht-)Tätigkeit des FCK auf dem Transfermarkt:

Bild

Kummt Senf druff
Wintertransfers? Die Zurückhaltung ist richtig


Der 1. FC Kaiserslautern bewegt sich auffallend ruhig auf dem Transfermarkt. Die vorläufige Zurückhaltung ergibt jedoch in mehrfacher Hinsicht Sinn.

Das Transferkarussell in der 3. Liga nimmt Schwung auf. Nach ruhigen Tagen zu Beginn des Monats vermelden die Konkurrenten der Roten Teufel immer mehr Spielerwechsel. Vor allem bei Eintracht Braunschweig wird der Kader kräftig umgebaut. Das Schlusslicht hat in nur wenigen Tagen zehn Transfers bekanntgegeben. Auch andere Vereine nehmen Kaderkorrekturen vor, wie etwa der KFC Uerdingen mit der Verpflichtung von Osayamen Osawe. Weitere Spekulationen um namhafte Akteure wie Adriano Grimaldi (ebenfalls zum KFC Uerdingen?) oder Manuel Schäffler (zu 1860 München?) halten sich.

Auf dem Betzenberg bleibt die Gerüchteküche in dieser Transferperiode allerdings noch kalt. Weder Zugänge noch Abgänge bahnen sich kurzfristig an (siehe DBB-Meldung: Wintertransfers wohl nicht vor Mitte Januar). Auch die üblichen Meldungen über das angebliche FCK-Interesse an Spielern bleiben bislang weitgehend aus. Ein Fingerzeig, dass die Roten Teufel mittlerweile im Mittelmaß der 3. Liga versunken sind?

Eine ungewohnte Passivität, die aber angemessen ist

Die Kaderplaner vom Betzenberg üben sich in Zurückhaltung. Spielerwechsel stehen, wenn überhaupt, erst zum Ende der Transferperiode an. Und der Blick für Neuzugänge richtet sich wohl ausschließlich auf die Offensive. Eine - gemessen an früheren Jahren - merkwürdige Passivität, die allerdings der jetzigen Situation genau angemessen ist. In vielerlei Hinsicht.

Es mag zwar ein merkwürdiges Gefühl hervorrufen, wenn andere Klubs teils namhafte Transfers verkünden und der FCK scheinbar tatenlos zusieht. Doch die momentan aktivsten Klubs gehen in deutlicher anderer Ausgangslage in die Restsaison als der Betze. Braunschweig, Großaspach und Aalen wollen sich zum Beispiel für die Aufholjagd im Tabellenkeller rüsten. Uerdingen, Karlsruhe, Osnabrück und Halle kämpfen um den Aufstieg und versuchen die Kaderqualität punktuell zu steigern.

Aus sportlicher und wirtschaftlicher Sicht wenig sinnvoll

Der FCK bewegt sich im Tabellen-Mittelfeld, hat einen kaum noch einzuholenden Rückstand auf die Spitzengruppe. Selbst durch größere Investitionen in den Kader würde die Wahrscheinlichkeit, doch noch einen der oberen drei Plätze zu belegen, wohl nicht entscheidend ansteigen. Von daher sind auch Ausleihen wenig zielführend, sofern die Spieler nicht über das Saisonende hinaus in Kaiserslautern bleiben könnten.

Wohl auch deshalb hat FCK-Coach Sascha Hildmann mehrmals betont, den Fokus verstärkt auf die Entwicklung der vorhandenen Spieler zu legen, insbesondere der jungen. Sollten die Roten Teufel ein weiteres Jahr in der 3. Liga feststecken, sind wohl auch dann keine größeren Sprünge auf dem Transfermarkt möglich. Umso wichtiger ist die Förderung der eigenen Nachwuchsspieler, die schon jetzt durch Training und Spielpraxis an die Profi-Ebene herangeführt werden können.

Die wichtigste Wirkung hat der Verzicht auf viele Transfers auf vor allem auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Roten Teufel. Die notwendigen Voraussetzungen für die Lizenz müssen bis März geplant werden. Angesichts des weiterhin nicht in Aussicht stehenden Investors wird jeder Cent benötigt. Transfers, die womöglich die Qualität nicht nachhaltig anheben, machen da erst recht keinen Sinn.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon sven69 » 13.01.2019, 09:57


zet hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:Die finanziellen Einsparungen, vor allem im sportlichen Bereich, haben einen bis heute durchschlagenden Erfolg. :kotz:
Es wurden nur noch sinnvolle Transfers getätigt und keine weiteren Schulden mehr verursacht.

Oder so ähnlich, .. irgendwas war da doch mal. :?


Auf die kleinen Angestellten mag ich gar nicht erst eingehen. :shock:


Die traurige Wahrheit ist aber:
wir wollten das so!!!!

Damit meine ich nicht einzelne Individuen, sondern die FCK-Mitglieder als Ganzes. Wir hatten doch viel zu viele Transfers, viel zu viele Fehltreffer usw. usw. Genau da sollte doch auch der Riegel vorgeschoben werden, und das wurde er ...
Also brauchen wir auch jetzt nicht jammern.


Na, es gab mal ne Zeit da wurde fast jeder verpfilchtet, der irgendwie zu haben war. Ob auf Grund eines YT Videos oder sonstiger 'Beweise'. Ich erinnere mal nur an Villar, Vreven, Daham....das hat nix mit den Fans zu tun, sondern miesem Management und null Plan in der sportlichen Führung.



Beitragvon betzeopa » 13.01.2019, 16:11


Keine oder maximal 1-2 Transfers zur Winterpause zu tätigen ist mehr als richtig! Gründe liegen klar auf der Hand!
- Was haben die Wintertransfers der letzten 15 Jahre gebracht? War auch nur eine Rückrunde dadurch besser?
- Das tätigen von diesen Alibiverstärkungen bringt lediglich die im Aufbau befindliche Hierarchie durcheinander. Soll das professionell sein?
- Welche Spieler sind auf dem Markt die uns wirklich weiter helfen würden?
- Die, die vor der Saison ausgesucht wurden, sollten das Vertrauen erhalten und in die Pflicht genommen werden!
-......
-........

Daher richtige Entscheidung!
FCK-Bayern 7:4; FCK-Real 5:0; KSC-FCK 3:5; FC Köln-FCK 2:6; FCK-Werder 3:2; FCK-Barcelona 3:1;... unvergessen!



Beitragvon sifal36 » 13.01.2019, 16:26


Pannewitz von Jena in richtige Handy genommen, wäre machbar ( Schwager von TT)



Beitragvon SEAN » 13.01.2019, 17:58


sifal36 hat geschrieben:Pannewitz von Jena in richtige Handy genommen, wäre machbar ( Schwager von TT)

Japp, am besten noch Ziemer dazu, und wir sprechen wieder ein GEWICHTiges Wort mit. Zudem Steigt MC Donalds als Sponsor dann ein. :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon sandman » 13.01.2019, 18:40


sifal36 hat geschrieben:Pannewitz von Jena in richtige Handy genommen, wäre machbar ( Schwager von TT)


Auch wenn da viele die Hände überm Kopf zusammenschlagen...ich finde die Idee gar nicht mal so abwegig.

Er sagt doch von sich selbst, das er nen harten Hund braucht, der ihm auf die Füße tritt und ständig überwacht. Wir haben den härtesten aller harten Hunde...gebt den mal 2Monate Gerry in die Hände. Nicht das übliche Athletik–Training bei Becker...der Kerle braucht nen Mentor..nen SCHLEIFER.

Täglich 1 Stunde Sondertraining mit Gerry...und dazu ein extrem eng gestrickter, Leistungsbezogener Vertrag.

Und wenn es nur schon in Voraussicht auf nächste Saison ist....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon ExilDeiwl » 13.01.2019, 19:58


sandman hat geschrieben:
sifal36 hat geschrieben:Pannewitz von Jena in richtige Handy genommen, wäre machbar ( Schwager von TT)


Auch wenn da viele die Hände überm Kopf zusammenschlagen...ich finde die Idee gar nicht mal so abwegig.

Er sagt doch von sich selbst, das er nen harten Hund braucht, der ihm auf die Füße tritt und ständig überwacht. Wir haben den härtesten aller harten Hunde...gebt den mal 2Monate Gerry in die Hände. Nicht das übliche Athletik–Training bei Becker...der Kerle braucht nen Mentor..nen SCHLEIFER.

Täglich 1 Stunde Sondertraining mit Gerry...und dazu ein extrem eng gestrickter, Leistungsbezogener Vertrag.

Und wenn es nur schon in Voraussicht auf nächste Saison ist....


Mann, was bist Du doch für ein Sadist, :lol: :daumen:

Stellt sich allerdings die Frage, wie das mit @SEANs Plänen für den neuen Großinvestor zusammen passt, der uns quasi die goldenen Tore in eine gehaltvolle... ähm... erfolgreiche Zukunft öffnen soll :D



Beitragvon sandman » 13.01.2019, 20:16


ExilDeiwl hat geschrieben:

Mann, was bist Du doch für ein Sadist, :lol: :daumen:

Stellt sich allerdings die Frage, wie das mit @SEANs Plänen für den neuen Großinvestor zusammen passt, der uns quasi die goldenen Tore in eine gehaltvolle... ähm... erfolgreiche Zukunft öffnen soll :D


Man muss in solchen Fällen halt auch mal Risiko und ein wenig über den Tellerrand blicken, bzw es versuchen. Warum denn den Kerle nicht noch zusätzlich hier die Konditionseinheiten mitbolzen lassen:
https://www.partnerdervereine.de/1-fck-boxen ...da wird er FIT...aber 1000%
Der braucht DRUCK...der macht sich den nicht selbst. Talent hat der Junge, man muss ihm nur den inneren Schweinehund ständig „nahe bringen“ :D
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon sifal36 » 14.01.2019, 00:04


SEAN hat geschrieben:
sifal36 hat geschrieben:Pannewitz von Jena in richtige Handy genommen, wäre machbar ( Schwager von TT)

Japp, am besten noch Ziemer dazu, und wir sprechen wieder ein GEWICHTiges Wort mit. Zudem Steigt MC Donalds als Sponsor dann ein. :wink:

Was soll das Geschwätz kennst Du die Umstände. Der Junge hat Biss und einen Willen zum Kämpfen. BALD SCHNAPPT IHN EIN ANDERER CLUB VOR DER NASE WEG.



Beitragvon Hephaistos » 14.01.2019, 00:47


sifal36 hat geschrieben: Was soll das Geschwätz kennst Du die Umstände. Der Junge hat Biss und einen Willen zum Kämpfen. BALD SCHNAPPT IHN EIN ANDERER CLUB VOR DER NASE WEG.


Er kam in den letzten 6,5 Jahren insgesamt auf 23 Einsätze in der 3. Liga. Alle andere Spiele machte er in der Regio oder tiefer. Er war in den letzten 6,5 Jahren bei 5 Vereinen und konnte sich nirgends längerfristig durchsetzen, selbst in der Oberliga oder bspw. in der Berlinliga. So sieht also der Biss aus? So viele Chancen wie er bekommt kaum einer im Profifußball.



Beitragvon Hans Dampf » 14.01.2019, 07:51


Ich denke nicht, dass die Mannschaft an die Aufstiegsplätze heranrücken kann. Der Rückstand ist zu groß und die Saison ist somit gelaufen. Gleichzeitig sollte die Mannschaft gut genug sein, um den Klassenerhalt (das einzige Ziel noch)auch ohne Verstärkung zu erreichen. Von daher macht es Sinn jeden € für die Lizenz zu sparen.

Geld wurde in all den Jahren genug verbrannt und es gehen doch sowieso bald die Lichter aus. Von daher ....
!! druff un dewedder !!



Beitragvon Betze_FUX » 14.01.2019, 13:24


also wenn, dann würde ich einen spieler holen um evtl. Verletzungen ausgleichen zu können oder wenn ein talentierter Junge als Perspektivspieler zu holen ist.
von der viel gerühmten "Soforthilfe" halte ich nichts.
Ich glaube der letzte Wintertransfer der wirklich eingeschlagen hat war Pavel Kuka damals....
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon KL74 » 15.01.2019, 13:43


Vorab. Mein Kommentar hat nichts mit dem Testspiel zu tun. Das habe ich gar nicht gesehen.

Ich bin immer noch der Meinung, dass wir versuchen sollten im Januar den einen oder anderen besser verdienenen Spieler ( z.B. Albaeck ) los zu werden um damit Gehalt zu sparen und Geld zu generieren.
Einige Spieler der U21 können auch nicht viel schlechter sein. Mit denen sollte auch der Nichtabstieg zu vermeiden sein.

Würde mich jetzt schon darauf konzentrieren den Kader für die Saison 2019/2020 vorzubereiten. Mit der Hälfte der Spieler ist leider wohl nämlich nicht der Aufstieg in die 2. Liga möglich.

Sorry möchte keine schlechte Stimmung machen o.ä. sondern lediglich meine ehrliche und objektive Meinung
Zuletzt geändert von paulgeht am 15.01.2019, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verschoben in den Transfer-Thread



Beitragvon Lonly Devil » 15.01.2019, 17:02


KL74 hat geschrieben:... ...
Einige Spieler der U21 können auch nicht viel schlechter sein. Mit denen sollte auch der Nichtabstieg zu vermeiden sein.
... ...

Viel schlechter als die Spieler im aktuellen Kader müssen die Jungs aus der U21 auch nicht sein. Ein wenig schlechter reicht schon, siehe Punktabstände in der Tabelle, damit es schneller nach unten geht. :?
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Rotweisrotsaar » 16.01.2019, 11:11


KL74 hat geschrieben:Vorab. Mein Kommentar hat nichts mit dem Testspiel zu tun. Das habe ich gar nicht gesehen.

Ich bin immer noch der Meinung, dass wir versuchen sollten im Januar den einen oder anderen besser verdienenen Spieler ( z.B. Albaeck ) los zu werden um damit Gehalt zu sparen und Geld zu generieren.
Einige Spieler der U21 können auch nicht viel schlechter sein. Mit denen sollte auch der Nichtabstieg zu vermeiden sein.

Würde mich jetzt schon darauf konzentrieren den Kader für die Saison 2019/2020 vorzubereiten. Mit der Hälfte der Spieler ist leider wohl nämlich nicht der Aufstieg in die 2. Liga möglich.

Sorry möchte keine schlechte Stimmung machen o.ä. sondern lediglich meine ehrliche und objektive Meinung




Ich finde du triffst es einfach auf den punkt :daumen:
Das hat auch nichts mit schlechter Stimmung zu tun,das ist einfach sich mit der Realität beschäftigen!



Beitragvon SEAN » 16.01.2019, 11:51


Wenn die Jungs von der U21nicht schlechter sind, dann frag ich mich, warum die zwei Klassen tiefer auch nur im grauen Mittelfeld stehen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Donji46 » 16.01.2019, 13:20


Abu Hanna wechselt auf Leihbasis zu Fortuna Köln.
Ich hätte ihn lieber bei uns gesehen fand ihn gut als er bei uns spielte wenn er dann spielte.

Quelle https://www.transfermarkt.de/fortuna-ko ... ews/327426



Beitragvon KL74 » 16.01.2019, 14:41


@Sean
Es geht ja auch nicht darum, die gesamte U21 einzusetzen, sondern von denen nur die Besten. Gebe zu, dass ich diese Saison noch kein Spiel der U21 gesehen habe, aber sicher ist unter dem 24 Mann Kader, der Eine oder Andere der unterstes Niveau 3. Liga spielen kann.
Nicht falsch verstehen. Ich sage nicht das es die beste Lösung ist, sondern lediglich meine aktuelle Meinung. Sollte S. Hildmann am Ende mit der Mannschaft so viele Punkte mehr holen als in der Hinrunde, lasse ich mir gerne gefallen, dass ich keine Ahnung habe. Damit könnte ich super leben. Würde bedeuten, dass wir einieg Spiele mehr gewonnen haben.
So wie es aber aussieht brauchen wir aktuell wohl wichtiger Geld als Punkte. So traurig das ist



Beitragvon Hephaistos » 17.01.2019, 15:09


Der SC Idar-Oberstein und der 1. FC Kaiserslauten haben sich über die Wechsel-Modalitäten von Justus Klein geeinigt. Klein verlässt den SC Idar-Oberstein bekanntlich in der Winterpause und wechselt zu den Roten Teufeln, wo er zunächst zum Kader der Oberligamannschaft gehören wird. Im Gegenzug hat sich der 1. FC Kaiserslautern zu einem Freundschaftsspiel im Idarer Haag-Stadion verpflichtet.


Quelle: rhein-zeitung.de

Profile bei tm

In der Oberliga in 17 Spielen als LA mit 10 Toren und 7 Vorlagen beteiligt. Die Quote hört sich viel versprechend an.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste