Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 11.06.2021, 20:09


Bild

DFB bestätigt: Der FCK erhält die Lizenz für 2021/22

Der DFB hat den Zwangsabstieg des KFC Uerdingen bestätigt und allen anderen sportlich qualifizierten Klubs die Lizenz für die 3. Liga erteilt. Auch der 1. FC Kaiserslautern hat die Zulassung damit endgültig schwarz auf weiß.

Nach Informationen von Der Betze brennt enthält die Lizenz für den FCK wie schon in den Vorjahren wieder bestimmte Auflagen. Diese können aber erfüllt werden, so dass einer erfolgreichen Saison 2021/22 zumindest formell nichts mehr im Wege steht.

Weil Uerdingen die Lizenzbedingungen nicht erfüllen konnte, rückt der eigentlich sportlich abgestiegene SV Meppen in die 3. Liga nach (siehe ältere DBB-Meldungen). Ansonsten gibt es keine Überraschungen. Allerdings bestätigte der DFB am Freitagabend zunächst nur 17 der 20 künftigen Drittliga-Starter, drei der vier Aufsteiger fehlen noch. Grund: Der SC Freiburg II bestreitet erst dieses Wochenende den letzten Spieltag, bei Borussia Dortmund II läuft noch ein Einspruch der Konkurrenz und der letzte Regionalliga-Aufsteiger wird erst noch zwischen Schweinfurt 05 und dem TSV Havelse (12. und 19. Juni) ausgespielt.

» Die heutige Pressemitteilung des Deutschen Fußball-Bundes im Wortlaut

Zulassungsverfahren: 17 von 20 Plätzen in der 3. Liga offiziell vergeben

Die ersten Entscheidungen im Zulassungsverfahren zur 3. Liga sind gefallen. Nach der Sitzung des Zulassungsbeschwerdeausschusses und der anschließenden Beschlussfassung des DFB-Spielausschusses stehen 17 von 20 Klubs für die Saison 2021/2022 offiziell fest. Darunter ist der SV Meppen, der trotz nicht erfolgter sportlicher Qualifikation an die Stelle des KFC Uerdingen rückt.

Der KFC konnte die erforderliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit im Rahmen des Verfahrens nicht nachweisen und hat daher keine Zulassung für die kommende Spielzeit erhalten. Es ist die erste Nichtzulassung in der 3. Liga für einen sportlich qualifizierten Klub seit dem TSV 1860 München im Sommer 2017.

Geregelt ist das Vorgehen in §55a Nr. 3. der DFB-Spielordnung. Demnach wird ein Klub, der trotz sportlichen Klassenerhalts in der 3. Liga keine Zulassung bekommt, an das Ende der Abschlusstabelle gesetzt. Die Anzahl der aus sportlichen Gründen abgestiegenen Klubs vermindert sich entsprechend. Der SV Meppen hatte sportlich in der abgelaufenen Saison den 17. Rang belegt und rückt nun auf einen Nichtabstiegsplatz.

Viktoria Berlin debütiert

Zurück in der 3. Liga sind der VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig und die Würzburger Kickers, die aus der 2. Bundesliga abgestiegen sind. Erstmals dabei ist der FC Viktoria 1889 Berlin als Aufsteiger aus der Regionalliga Nordost.

Drei Positionen sind im Teilnehmerfeld der 3. Liga noch zu besetzen. Dabei geht es um drei Aufsteigerplätze. In der Regionalliga Südwest steht der SC Freiburg II zwar als Meister fest, die dortige Saison wird allerdings erst an diesem Wochenende abgeschlossen. In der Regionalliga West muss der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) als zuständiger Ligaträger seinen Aufsteiger dem DFB ebenfalls noch offiziell melden. Den ersten Rang hatte nach dem letzten Spieltag Borussia Dortmund II belegt.

Letztes Ticket wird in Aufstiegsspielen vergeben

Das letzte Ticket zur 3. Liga wird sportlich in den Aufstiegsspielen zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem TSV Havelse vergeben. Die beiden Partien werden am morgigen Samstag und 19. Juni (jeweils ab 13 Uhr, live im BR und bei MagentaSport) ausgetragen.

Die Meldefrist für die Träger der Regionalligen läuft bis zum 1. Juli. Nach den erfolgten Meldungen wird der DFB-Spielausschuss die letzten Entscheidungen im Zulassungsverfahren treffen. Danach steht das Teilnehmerfeld der 3. Liga für die Saison 2021/2022 endgültig fest.

Der Rahmenspielplan soll Anfang Juli veröffentlicht werden. Eröffnet wird die neue Saison der 3. Liga am Freitag, 23. Juli.

Die bisher feststehenden Teilnehmer der 3. Liga für die Saison 2021/2022

VfL Osnabrück
Eintracht Braunschweig
FC Würzburger Kickers
TSV 1860 München
1. FC Saarbrücken
SV Wehen Wiesbaden
SC Verl
SV Waldhof Mannheim
Hallescher FC
FSV Zwickau
1. FC Magdeburg
FC Viktoria Köln
Türkgücü München
1. FC Kaiserslautern
MSV Duisburg
SV Meppen
FC Viktoria 1889 Berlin

Quelle: Der Betze brennt / DFB


Ergänzung, 13.06.2021:

Bild

Drittliga-Lizenz: Voigt dankt Investoren und Sponsoren

Der 1.FC Kaiserslautern hat die Zulassung für die 3. Liga Saison 2021/22 vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) erhalten. Zum aktuellen Zeitpunkt steht der FCK damit als einer von 19 fixen Drittligisten für die kommende Spielzeit fest.

Der Sieger aus den Aufstiegsspielen zwischen den Vertretern der Regionalligen Bayern und Nord steht noch nicht final fest. Dem KFC Uerdingen wurde die Zulassung aufgrund fehlender wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit verweigert, dafür rückt der sportlich eigentlich abgestiegene SV Meppen ins Teilnehmerfeld nach.

"Unser großer Dank für das erfolgreich abgeschlossene Lizenzierungsverfahren gilt unseren Investoren und Sponsoren, die uns durch ihr Engagement eine Planung in dieser Form erst ermöglicht haben. Nun gilt es in allen Bereichen in den nächsten Monaten weiter an der wirtschaftlichen Stabilisierung des FCK für die kommenden Jahre zu arbeiten. Es liegt ein extrem schwieriges und außergewöhnliches Jahr hinter uns. Alle Mitarbeiter sind bis an die Grenzen ihrer Belastungsfähigkeit gegangen und freuen sich nun voller Zuversicht auf eine neue Saison, in der wir hoffentlich bald wieder unsere Fans im Stadion begrüßen können", so der kaufmännische Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt.

Der erste Spieltag der 3. Liga ist für das Wochenende des 23. bis 26. Juli 2021 terminiert.

Quelle: fck.de
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Bob Rooney » 12.06.2021, 18:40


2. Mannschaften von Bundesligisten haben in der 3. Liga nix zu suchen.
Will keiner sehen und es kann auch mal schnell manipuliert werden, indem einige der 1. Mannschaft aufgestellt werden :tadel:



Beitragvon BetzeMonk » 13.06.2021, 16:19


@Bob Rooney


Hat Bayern nicht gemacht und werden auch die anderen nicjt machen. Und Manipulation ist es nicht. Manipulation ist es nur, wenn man ein Spiel extra verliert. Und durch die 2. Mannschaften bekommt der fck mehr Fernsehgeld, da die 2. keine TV-Gelder bekommen.



Beitragvon LDH » 13.06.2021, 16:55


Warum genau gilt besonderer Dank den Investoren und Sponsoren bzgl. der aktuellen Lizenzierung? Wegen dem Invest aus dem letzten Jahr oder hat noch etwas dazu beigetragen?
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon Betze_FUX » 13.06.2021, 17:09


So, eine Baustelle ist Mal fertig...vorerst...


12345
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon heiko1900 » 13.06.2021, 17:37


BetzeMonk hat geschrieben:@Bob Rooney


Hat Bayern nicht gemacht und werden auch die anderen nicjt machen. Und Manipulation ist es nicht. Manipulation ist es nur, wenn man ein Spiel extra verliert. Und durch die 2. Mannschaften bekommt der fck mehr Fernsehgeld, da die 2. keine TV-Gelder bekommen.

Vereine wie RW Essen wären mir auch lieber als BVB II od. Freiburg II, andererseits, die können nicht aufsteigen....
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Lonly Devil » 13.06.2021, 17:49


Thomas hat geschrieben:... ...
Nach Informationen von Der Betze brennt enthält die Lizenz für den FCK wie schon in den Vorjahren wieder bestimmte Auflagen. Diese können aber erfüllt werden, so dass einer erfolgreichen Saison 2021/22 zumindest formell nichts mehr im Wege steht.
... ...

Welche Auflagen wären das, die erfüllt werden können?

Vermutlich hing die zurückhaltende Tätigkeit, auf dem Transfermarkt, mit der späten Zusage zur Lizenzerteilung zusammen.
Wenigstens ist die Lizenz jetzt erst mal erteilt.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Zizou91 » 13.06.2021, 20:59


...es hätten noch deutlich mehr "Sponsoren" sein können.

--> Öffnet endlich die Fansäule. Es ist jetzt wirklich schon ne Weile her, als von der Mitgliederversammlung beschlossen wurde.

Wäre das schon passiert, hätten wir eine deutlich größere Möglichkeit "unseren" Jean Zimmer zu verpflichten :teufel2:
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon benoir » 13.06.2021, 21:29


Zizou91 hat geschrieben:...es hätten noch deutlich mehr "Sponsoren" sein können.

--> Öffnet endlich die Fansäule. Es ist jetzt wirklich schon ne Weile her, als von der Mitgliederversammlung beschlossen wurde.

Wäre das schon passiert, hätten wir eine deutlich größere Möglichkeit "unseren" Jean Zimmer zu verpflichten :teufel2:

Was bei Mitgliederversammlungen beschlossen wurde interessiert nur wenig. Bei dem Thema Fansäule geht es meiner Meinung nach auch eher darum „Wer darf mit am Tisch sitzen?“ anstatt um die Chance finanzielle Mittel zu generieren. Wäre die Fansäule offen, hätten die Fans auch Einblick.



Beitragvon donaldino » 14.06.2021, 07:04


Wann startet denn eigentlich der Dauerkartenverkauf?? Gibt es da schon etwas Neues??



Beitragvon BetzeMonk » 14.06.2021, 09:57


Mit Transparenz haben wir es wohl immer noch nicht so. Was haben die Investoren den. Dazu beigetragen? Einen Kredit? Heimlich weitere Anteile gekauft? Haben sie Geld für den DFB hinterlegt oder vorgestreckt? Sind überhaupt noch Anteile für einen Ankerinvestor oder die Fansäule da?

Das würde mich schon mal interessieren,



Beitragvon LDH » 14.06.2021, 12:25


@BetzeMonk:
Die Herren haben dazu gelernt. Wenn das keiner weiß, kann auch keiner meckern.
Marlon Ritter: „Anscheinend sind wir doch schlechter als wir denken“.



Beitragvon Homburgerteufel » 14.06.2021, 13:41


Ehrlich gesagt habe ich mir darum keine Sorgen gemacht. Mich würde nur interessieren, ob die SPI ihre Anteile erhöht hat. Jedenfalls liefen die Gespräche im Hintergrund dieses Mal ohne Störfeuer, was dringend notwendig war. 2019 und 2020 dürfen sich nicht wiederholen!
Mein Leben hab ich Dir vermacht!



Beitragvon LM2608 » 14.06.2021, 13:59


donaldino hat geschrieben:Wann startet denn eigentlich der Dauerkartenverkauf?? Gibt es da schon etwas Neues??

Ich habe meinen Dauerkartenantrag für nächste Saison ausgefüllt und an den FCK gemailt. (Formular gibt's im Onlineticketshop).
Der FCK hat sich darauf hin bei mir gemeldet und gesagt, dass sie den Antrag bearbeiten, sobald sie wissen, wann wieder wie viele Zuschauer ins Stadion dürfen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste