Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon derhonkel » 19.12.2007, 13:41


@Karsten:

Danke für die vernünftige Antwort.

Durch diesen Vorschlag zeigst Du, dass Du Dich wohl tatsächlich mit dem Thema befasst hast und nicht nur polemisch gegen Rekdal wettern kannst.
Aber, bei all den genannten Reputationen des Herrn Krancjar, ist das nicht WIEDER ein Experiment? Ein Experiment, auf dem alle hier rumreiten, ähnlich wie Rekdal?
Rekdal war mit einer Truppe aus Nobodies Meister in Norwegen. Und die Norweger sind jetzt technisch auch nicht unbedingt die größten Rumpelfußballer.
Im Endeffekt kann die Wahl eines solchen Trainers sowohl klappen als auch ins Auge gehen. Ich befürchte jedoch, dass der Trainer wieder eine neue Philosophie mitbringt, wieder neue Spieler aus Kroatien dabei hat und wir wieder bei Null anfangen.
Ich halte nicht zu Rekdal, weil mir seine Warze auf der rechten Schläfe so gut gefällt, sondern weil ich der Meinung bin, dass er ein Trainer ist, der a) Charakter hat (er gibt zB Fehleinkäufe zu, auch wenns weh tut) b) realistisch analysieren kann und c) eine Spielphilsosophie hat, die wir eigentlich sehen wollen. Die Ansätze sind ganz klar zu erkennen, nur leider noch nicht über 90+ Minuten abzurufen.
Alles was jetzt in Richtung Trainerwechsel passieren wird, ist blinder Aktionismus. Es wird, wenn es so kommt, einer der üblichen Trainerkandidaten aus der Bundesliga sein, und somit stehen wir wieder da, wo wir schon zu oft standen.

Und eins noch zu Finke, der ja auch häufig vehement gefordert wird. Erinnert euch bitte an das Ende der letzten Saison, welche Aussagen dazu hier im Forum zu lesen waren.



Beitragvon Ray » 19.12.2007, 13:42


Hab gehört das ein Fanbus mit Steinen beworfen wurde und auch einige zu Bruch gingen.Wer weiss was genaueres???



Beitragvon Yves » 19.12.2007, 13:53


karsten hat geschrieben:@tominio

dann wollen wir doch mal hoffen, daß die rheinpfalz recht hat und toppi auf der suche nach einem nachfolger unterwegs ist. es würde mich auch sehr gewundert, wenn so ein erfolgsverwöhnter ex-spieler und trainer dem treiben des herrn rekdal weiterhin tatenlos zu sieht.

du fragst nach einem geeigneten nachfolgekandidaten. ich habe mir mal gedanken gemacht. dafür halte ich es für sinnvoll nicht nur in deutschland zu suchen, sonern die suche auf europa auszuweiten. energie cottbus ist in slowenien fündig geworden und hat mit dem ex-nationaltrainer bojan prasnika meiner meinung nach einen topmann verpflichtet. deshalb gingen meine gedanken auch in richtung ex-jugoslawien.
mein vorschlag: zlatko krancjar, 2002 meister mit nk zagreb und kroatischer nationaltrainer bei der vergangenen fußball-wm. natürlich können jetzt wieder ganz schlaue ihr veto einwerfen, weil kroatien nach der vorrunde abdüsen mußte, aber ich werte die qualifiaktion als erfolg, bei der wm gegen brasilien war kroatien überlegen, hat unglücklich verloren und ich behaupte wenn man gegen japan nicht den elfer (ja ja die elfer) verballert hätte, wäre man mindestens eine runde weiter gekommen. meines wissens müßte z.krancjar verfügbar sein und deutsch sprechen. kroatische mannschaften sind technisch gut und spielen immer hart, am rand der legalität, also kampf ohne rücksicht auf verlust, eine spielweise die an recken vergangener tage erinnert (melzer, neues, dusek, briegel...) das wäre doch mal eine überlegung wert.


Tja, um unglücklich zu verlieren brauchen wir wohl keinen neuen Trainer, oder? Das schaffen wir auch unter Rekdal.
Einen ehemaligen Nationaltrainer zu verpflichten hört sich ganz toll an. Aber warum denn? Damit er die Jungs, die so langsam anfangen zu verstehen was Rekdal will, wieder was anderes lernen sollen? Bis sie dessen Philosophie kapiert haben, ist die Runde vorbei. Und wie Du sagtest, die kroatische Nationalmannschaft hat so und so gespielt. Die Jungs beim FCK spielen anders... Und darauf müssen wir schauen. Ein Natinaltrainer hat einen unglaublich "grossen Kader". er kann aus tausenden von Spielern auswählen. Ein Vereinstrainer dagegen hat nur ein paar. Lass es in Lautern mal insgesamt 50 Leute sein (Profis und Amateure, sowie die Jugend). So, und wenn die eben nicht so toll kicken können wie andere, dann bringt auch der beste Trainer nichts. mal davon abgesehen, dass es doch sehr fragwürdig ist, ob er denn wirklich besser wäre. Du sagt, dass kroatische Mannschaften technoisch tollen Fussball spielen. Dann brauchen wir die Spieler, nicht den Trainer.
Ist nur meine Meinung. Bin auf alle Fälle dafür, dass Rekdal den Karren aus dem Dreck ziehen darf. Der so vehement geforderte Zusammenhalt lassen leider genau die Personen vermissen, die ihn gefordert haben.



Beitragvon karsten » 19.12.2007, 13:59


@derhonkel

freut mich, daß wir annähernd einer meinung sein und du erkannt hast, daß ich mich hier nicht vehement gegen k.rekdal ausspreche, nur um halt mal ein bißchen schlechte stimmung zu verbreiten. auch ich habe erkannt, daß es in deutschland kaum einen geeigneten nachfolger gibt der a) den fans "verkaufbar" und b) auch noch finanzierbar.
ich denke übrigens nicht das z.krancjar ein zu großes risiko wäre, denn der mann ist im besten traineralter (schätze mal knapp über 50), war früher selbst ein guter fußballer und hat schon erfahrung als trainer. außerdem kann ich mir gut vorstellen, daß er gute kontakte hat. natürlich weiß ich auch das sein sohn, eduardo da silva oder luka modric für uns bezahlbar sind, aber gerade im adria-raum laufen genug talentierte spieler rum (bjelica und mikic wären in unserer jetztigen situation eine verstärkung).
natürlich ist meine reaktion gegen rekdal schon teilweise heftig, aber ich habe angst um meinen über alles geliebten fck. da die erfolge ausbleiben fühle ich mich auch persönlich angegriffen



Beitragvon Wilfried Schmölz » 19.12.2007, 14:04


Völlig unabhänig davon, wie man zu dem Trainer steht, ob positiv oder
negativ.......... auf den heutigen " Rheinpfalz" Kommentar von Horst
Konzok verweisend, ist der dort geäußerten Aussage beizupflichten:
ist ist mehr als unüblich- trägt man sich nur mit dem Gedanken, den
Trainer zu entlassen - diesen in den Urlaub mit der Bemerkung zu schicken,
die Entlassung würde dann erfolgen, wenn man " etwas Besseres"
hätte..... so schafft man keine Ruhe , klare Fronten; trägt auch
nicht gerade zur Motivation - oder besser - Steigerung des Selbst-
wertgefühles des NOCH Trainers bei.



Beitragvon Yves » 19.12.2007, 14:13


karsten hat geschrieben:@derhonkel

du schreibst "ohne rekdal wird es noch schlimmer", mit verlaub, wie soll das gehen ?
noch weniger als 15 punkte in der rückrunde ?
noch weniger fans im stadion ?
noch schlimmere auftritte als gg. wehen und paderborn ?
noch mehr fehlverpflichtungen?
noch mehr sinnlose spielersuchspendierungen ?
o.k. 2 plätze weiter nach hinten in der tabelle ist noch möglich, aber ob du als 16. oder 18. absteigst ist egal.


Muss mich hier nochmal einmischen. Wenn Du denkst, dass es nicht schlechter geht, dann hast Du Dich gewaltig geschnitten. Es geht schlecht, viiiiiel schlechter.
- ja, wir können auch weniger als 15 Punkte holen (0-14)
- ja, es können auch weniger Zuschauer ins Stadion kommen
- in der Hinrunde gab es ja Gott sei Dank nicht nur die beiden Spiele gegen Wehen und Paderborn (es gab auch einige Spiele, die gut waren, sowas vergisst man als Dauernörgler aber gerne)
- noch mehr Fehlverpflichtungen geht wohl aber wirklich nicht, weil wir keine Kohle für irgendwelche Verpflichtungen haben
- und wieso waren die Spielersuspendierungen sinnlos? Du findest es also toll, wenn einer, der im Training nix macht, weiterhin immer wieder seine Chance bekommt ? Sowas hat auch Auswirkungen auf die anderen Spieler.



Beitragvon headstar99 » 19.12.2007, 18:04


Es hilft nichts aber unterm strich ist mir egal wer unsere mannschaft trainiert. Ich will dass der fck in liga2 bleibt.
Rekdal hat in meinen augen dazu bisher nicht wesentliches geleistet, 15 punkte bedeuten den historischen tabellentiefpunkt unseres vereins!
Die talente waren bereits vor ihm da. Leute wie schönheim, reinert, bohl, ziemer stagnieren in ihren leistungen oder die jungs werden wie bei kotysch systematisch verunsichert, da holt rekdal null raus. Halfar erfolgreich vergrault, was denn noch? Hatten wir übrigens schon zwiemal hintereinander die gleiche elf auf dem platz?
Seine wunschspieler waren samt und sonders mega flopps.
Bello spielt als linker verteidiger aussen, super genau seine position, bernier hat klasse laktatwerte und wird gegen köln einem reinert vorgesetzt, leistung fehlanzeihe. Beda rumpelt als lustloser kapitän vor sich hin, null konsequenzen, ein super vorbild! Die einwechlung von esswein war zumindest fragwürdig. Gegen jena schiesst ein runström gegen den willen des trainers 'nen elfer. Als ersatz steht beda bereit, wow ich vermute der hätte die pille wahrscheinlich aus dem stadion getreten. Ein simpson gesteht nach dem aachen spiel.. ja wir üben zu wenige freistöße...
Man hört das einige spieler rekdal nicht ernst nehmen... was denn noch alles??
Klare konsequenzen müssen her.. Rekdal ab in den winterurlaub aber ohne rückflugticket! Tschüss und danke für nix!!
Auf die Dauer hilft nur Power



Beitragvon beim 7:4 dabei » 19.12.2007, 19:18


warum hat Reinert nicht gespielt? Warum schicke ich als Trainer einen 17 Jährigen in den Abstiegskampf.............ich glaube es reicht jetzt endgültig.....wenn ich Sonntags diesen Bauckage höre wird mir schlecht.......typisch Ex-Politiker auf Fragen keinen Antworten.......Wischemann lässt grüßen.......hier gehen die Lichter
Der Vorstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste