Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Nicolas Sessa?

1
19
9%
2
88
44%
3
53
26%
4
17
8%
5
10
5%
6
15
7%
 
Abstimmungen insgesamt : 202

Beitragvon Thomas » 24.07.2020, 10:23


Bild

Offensivspieler Nicolas Sessa wechselt zum FCKl

Mittelfeldspieler Nicolas Sessa wechselt ablösefrei vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue auf den Betzenberg. Der 24-jährige Deutsch-Argentinier unterschreibt beim 1. FC Kaiserslautern einen Zweijahresvertrag.

Der gebürtige Stuttgarter durchlief unter anderem die Nachwuchsabteilung der TSG Hoffenheim, ehe er in der Zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart den Durchbruch im Herrenbereich schaffte und sich in der Regionalliga Südwest für höhere Aufgaben empfahl. Anschließend entwickelte er sich beim VfR Aalen zum Leistungsträger in der 3. Liga. In der vergangenen Saison spielte der einmal für die deutsche U18-Nationalmannschaft aufgelaufene Offensivspieler beim FC Erzgebirge Aue in der Zweiten Liga. In seiner bisherigen Karriere kam Sessa in zwei Zweitligaspielen, 30 Drittligapartien (6 Tore) und 77 Regionalligabegegnungen (20 Treffer) zum Einsatz.

FCK-Sportdirektor Boris Notzon: "Nicolas Sessa ist ein spielstarker, zentraler und variabel einsetzbarer Offensivspieler, der über ein gutes Tempodribbling verfügt und im letzten Drittel Spieler in Szene setzen kann. Wir freuen uns über die Verpflichtung und darüber, dass wir uns im Offensivbereich weiter verstärken können."

Nicolas Sessa: "Ich wollte unbedingt nach Kaiserslautern, bin auf den Verein zugegangen und freue mich riesig, in Zukunft für den FCK und hoffentlich auch bald vor den tollen Fans auf dem Betzenberg auflaufen zu dürfen. Ich werde alles dafür geben, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind, um den Verein wieder da hinzubringen, wo er hingehört."

Spielerdaten
Name: Nicolas Sessa
Position: Mittelfeld
Geboren: 23.03.1996 in Stuttgart
Nationalität: Deutsch/Argentinisch
Größe: 1,72 m
Gewicht: 67 kg
Beim FCK ab: 01. August 2020
Vertrag bis: 30. Juni 2022
Frühere Vereine: FC Erzgebirge Aue, VfR Aalen, VfB Stuttgart, TSG 1899 Hoffenheim, SGV Freiberg, SSV Reutlingen, 1. FC Normannia Gmünd

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2020/21
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 21:00 Uhr:

Bild
Nicolas Sessa, 2018/19 noch im Drittliga-Trikot des VfR Aalen; Foto: Imago Images

Dritter externer Neuzugang: Das ist Nicolas Sessa

Der 1. FC Kaiserslautern hat Nicolas Sessa ablösefrei von Erzgebirge Aue verpflichtet. Der 24-jährige Offensivspezialist soll das Spiel nach vorne bereichern und die Roten Teufel bei Standardsituationen weiter verbessern.

Nicht alles im Leben klappt auf Anhieb - das gilt auch für den Fußball. 2019 stieg Nicolas Sessa mit dem VfR Aalen in die Regionalliga ab, der FCK und seine damaligen Sportchefs Martin Bader und Boris Notzon wollten ihn unbedingt in die Pfalz lotsen. Es gab sehr vielversprechende Gespräche, der Transfer stand kurz vor dem Abschluss, als im letzten Moment Zweitligist Erzgebirge Aue anklopfte. "Wir hatten uns schon zu weiteren Gesprächen [mit dem FCK] getroffen. Dann kam aber der Anruf aus Aue, da bin ich noch einmal ins Grübeln gekommen", erklärte Sessa damals und entschied sich doch noch für den Zweitligisten, sagte dem FCK ab, was auf dem Betzenberg gar nicht gut ankam.

"Ich wollte unbedingt nach Lautern und bin auf den Verein zugegangen"

Bei den Sachsen wurde der gebürtige Stuttgarter allerdings nicht glücklich. Schon nach wenigen Wochen verließ "sein" Trainer Daniel Meyer den Klub, im System von Nachfolger Dirk Schuster spielte Sessa überhaupt keine Rolle, kam lediglich zu zwei Kurzeinsätzen über insgesamt nur vier Spielminuten. Jetzt, rund ein Jahr später, nahm Sessa laut eigener Aussage von sich aus nochmals Kontakt zum FCK auf und der Transfer kam so doch noch zu Stande: "Ich wollte unbedingt nach Kaiserslautern, bin auf den Verein zugegangen und freue mich riesig, in Zukunft für den FCK auflaufen zu dürfen." Nach den Ereignissen des Vorjahres durchaus wohlklingende Worte, denen aus Sicht vieler Fans aber möglichst auch schnell Taten folgen sollten.

Techniker und Standardschütze: Viel Potential für die Lautrer Offensive

Mit Sessa bekommt der FCK einen Spielertypen, wie die Pfälzer nicht viele in ihren Reihen haben. Der 24-Jährige ist 1,70 Meter klein, quirlig und verfügt über ein enormes Tempo, das er in der zentralen Offensive sowie auch auf dem Flügel ausspielen kann. Als Linksfuß ist er dribbelstark und sucht so immer wieder den Torabschluss, auch mal aus der Distanz. Zudem ist er zweikampfstark und in der Lage, durch eine frühe Balleroberung im Mittelfeld ein Spiel zu lenken, es zu lesen, aufzubauen oder Konter einzuleiten. Dies zeigt etwa sein Traumtor 2018 gegen Preußen Münster eindrucksvoll, als er nach Ballgewinn vor dem eigenen Strafraum ein 60-Meter-Solo mit dem erfolgreichen Abschluss krönte.

» Zum Video: Nicolas Sessa krönt gegen Münster sein 60-Meter-Solo

Sessa hat aber auch schon die Technik und Übersicht bewiesen, den Ball noch einmal abzuspielen - selbst unter hohem Gegnerdruck. Eine Spezialität: Der vertikale Schnittstellenpass. Im Mittelfeld agierte Sessa beim VfR Aalen meist als klassischer Zehner, wurde aber auch schon im Sturm oder auf dem rechten Flügel eingesetzt. Mit diesen Attributen könnte Sessa das Lautrer Offensivspiel, das in der vergangenen Saison sehr von der Leistung eines Florian Pick abhing, unberechenbarer machen und spielerisch verbessern.

Und auch Standards zählen zu den Stärken Sessas, womit der Wunsch von Sportdirektor Boris Notzon, einen Spieler zu verpflichten, um die immer noch bestehende Standardschwäche der Lautrer zu beheben, bedient sein dürfte.

Fußballverrückte Familie Sessa: Der Fußball liegt im argentinischen Blut

Sessas Talent und seine Spielanlagen kommen nicht von ungefähr: Die ganze Familie Sessa ist fußballverrückt. Ursprünglich stammen die Sessas aus Argentinien und kamen Ende der 1980er Jahre nach Deutschland. Genauer gesagt nach Stuttgart, wo Nicolas 1996 auch geboren wurde. So besitzt er neben der deutschen auch die argentinische Staatsbürgerschaft.

Die Familie ist begeisterter Fan der argentinischen Nationalmannschaft. Vater Marcelo hatte 2005 einst Kontakt zu einem Zeugwart der "Albiceleste", und so kam es, dass der damals neunjährige Nicolas sein Idol Lionel Messi traf. Der Spitzname "Mini-Messi" hält sich bis heute. Auch sein jüngerer Bruder Kevin ist Profi geworden, und spielt mittlerweile beim 1. FC Heidenheim.

» Zum Video: Die fußballverrückte Familie Sessa

"Ziehväter" Nagelsmann und Wolf - Was noch fehlt, ist die Konstanz

In der Nähe seines Stuttgarter Geburtsortes machte Sessa seine ersten Schritte als Fußballer und durchlief die Jugendabteilungen diverser Vorortvereine. Dort fiel er früh auf: 2013 bei einem Jugendspiel des SGV Freiberg gegen die B-Jugend der TSG Hoffenheim war es kein Geringerer als deren damaliger Trainer Julian Nagelsmann, der Sessa entdeckte und prompt zu den Kraichgauern holte. Mit dem heutigen Leipziger Trainer und der A-Jugend Hoffenheims wurde der damals 19-Jährige A-Jugend Meister und wechselte anschließend zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Und auch dort weckte er das Interesse eines Bundesligatrainers: Hannes Wolf berief ihn in der Saison 2017/18 dreimal in den Bundesligakader des VfB, auch wenn er damals ohne Einsatz blieb.

Durch starke Leistungen und 17 Tore in 39 Regionalliga-Spielen, wechselte Sessa 2018 erstmals in die 3. Liga zum VfR Aalen. Auch dort ließ er sein großes Potential durchblicken, wenn auch noch nicht konstant genug. Eine Aufgabe, die jetzt auf FCK-Trainer Boris Schommers zukommt.

Mit sechs Toren und sieben Vorlagen in 30 Partien konnte der Mittelfeldspieler den damaligen Abstieg des VfR in die Regionalliga jedoch nicht verhindern. Einen seiner Treffer erzielte Sessa ausgerechnet gegen den FCK: Im Oktober 2018 traf er - damals im offensiven Zentrum agierend - nach Balleroberung eines Mitspielers, blitzschnellem Umschalten und einem kleinen Solo sehenswert ins lange Eck. In der damaligen Saison eine typische Sessa-Szene.

» Zum Video: Niklas Sessas sehenswerter Treffer gegen den FCK

Dass der 24-Jährige jetzt quasi eine komplette Saison nicht gespielt hat, ist sicher ein Risiko. Wenn es den FCK-Verantwortlichen aber gelingt, das Talent Sessas wieder herauszukitzeln und der "Mini-Messi" zu einer konstanten Leistung findet, kann er eine enorme Bereicherung für den FCK-Kader sein.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon GerryTarzan1979 » 24.07.2020, 10:28


Viele werden jetzt über die Passage stolpern und sich fragen, warum er dann letztes Jahr nach Aue gewechselt ist.

Nicolas Sessa: "Ich wollte unbedingt nach Kaiserslautern, bin auf den Verein zugegangen und freue mich riesig, in Zukunft für den FCK und hoffentlich auch bald vor den tollen Fans auf dem Betzenberg auflaufen zu dürfen. Ich werde alles dafür geben, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind, um den Verein wieder da hinzubringen, wo er hingehört."

Ja, war unglücklich, aber vielleicht hat er seinen Fehler erkannt. Geben wir ihm eine faire Chance. Freue mich auf ihn und hoffe, er ruft sein Potenzial ab.

Willkommen auf dem Betze und in der Westernstadt, "Quick-Nick". Howdy!
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Elvandy » 24.07.2020, 10:29


Willkommen auf dem Betze.

Auch wenn ich ihm seine "Phrasen" nicht abkaufe. "wollte unbedingt zum fck" warum haste dann letztes Jahr Notzon mit dem Vertrag sitzen lassen, wenn du doch "unbedingt" zum fck willst. naja vergangenheit ist vergangen. Dann zeig mal was du kannst.

Und allgemein finde ich diese Phrasen so unnötig. Bei jedem Verein ist immer das gleiche zu lesen :D "Bin froh hier zu sein" "wollte unbedingt hier her" "ich freue mich auf die tollen fans" "ein toller traditionsverein" "tolles stadion" :D



Beitragvon Philippee » 24.07.2020, 10:30


Auch wenn nun einige Hasskommentare folgen werden, freue ich mich persönlich über diesen Transfer! Bin überzeugt davon, dass er uns weiterbringen wird und er eine Menge Kreativität und fußballerische Klasse in unser Spiel mit einbringt. Trotz der schwierigen und ungewissen Lage hat er sich für den FCK entschieden. Das sollte man nicht ausblenden!



Beitragvon Forever Betze » 24.07.2020, 10:31


Da ja meine Spieler Bewertungen hier einem Running Gag gleichen gebe ich euch was ihr möchtet und sage "Der kann nichts und wird komplett floppen." Die Leute die es verstehen werden wohl nun ein gutes Gefühl bei Sessa haben :lol:



Beitragvon Otto Rehagel » 24.07.2020, 10:32


Das ergibt auch ganz neue Fangesänge:

Statt "Que sera" heisst es ab sofort "Que Sessa, Sessa ..."

Willkommen und hilf uns
in Liga 2 zu kommen :teufel2:



Beitragvon ChrisW » 24.07.2020, 10:32


Herzlich willkommen Nicolas! Und denk immer daran, so wie der FCK dir helfen kann deine ins Stocken geratene Karriere wieder anzuschieben, so kannst du dem FCK helfen wieder erfolgreicheren Fußball zu spielen. Und das geht nur über das Team und die eigene Bereitschaft wirklich ALLES zu geben. Als dribbelstarker Spieler beim FCK wünsche ich dir, dich im richtigen Moment vom Ball zu trennen und auch den beschwerlichen Weg nach hinten nicht zu scheuen. Daran sind schon so viele vor dir hier gescheitert.



Beitragvon roterteufel81 » 24.07.2020, 10:39


Ich weiß nicht was ich von dem Wechsel halten soll...

Erstens mal wollte er nicht unbedingt zum FCK, sonst wäre er nicht letztes Jahr nach Aue gegangen, als die Papiere schon fertig in KL auf dem Tisch lagen und er nicht erschien. Siehe hierzu auch: viewtopic.php?f=4&t=25554

Zweitens die 2 Einsätze in Liga 2 bei Aue sind ganze 4 Minuten Spielzeit. Der Rest war Bank drücken. Entsprechend keine Praxis.

3. Mit Aalen abgestiegen, Schlüsselspieler hin oder her. Und 6 Torbeteiligungen sind nun auch nicht wirklich viel.

Der Rest waren Einsätze in der Regionalliga...

Ich verweise auch gerne auf den sehr lesenswerten Kommentar von RamsteinerTeufel zu diesem Spieler: viewtopic.php?p=1292126#p1292126

Die Gefahr ist hoch, dass das ein „klassischer“ FCK Transfer wird: Billig, Ärger, Bringt uns nicht wirklich dahin wohin wir möchten und vor Allem nicht sofort weiter.
Zuletzt geändert von roterteufel81 am 24.07.2020, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Hellboy » 24.07.2020, 10:41


Was heißt denn „...bin auf den Verein zugegangen...“?
Hat er sich gemeldet, so nach dem Motto: War ein Fehler, letztes Jahr nicht zu kommen, jetzt würd ich den gern korrigieren...? Das wär ja nicht verkehrt.

Ich freue mich jedenfalls über den Transfer. Herzlich willkommen!



Beitragvon Calvados » 24.07.2020, 10:43


die Note 6 in der Bewertung, was ist der Grund für die 6 ?
Nur weil er zuletzt nicht zum FCK gewechselt ist,und sich für ein Verein in der 2.Liga angeschlossen hat?
Lachhaft wenn das der Grund wäre.
Bin mal gespannt wie viele diesen Grund auch angeben!
:shock:
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon Allievi89 » 24.07.2020, 10:50


Hab ein ganz gutes Gefühl bei dem Transfer. Dass Sessa bißchen was kann hat man ja spätestens im Spiel gegen uns gesehen. Vermute, dass da viel an Einstellung und Mentalität hängen wird. Wenn die passt, dann geht da was.



Beitragvon Olinho88 » 24.07.2020, 10:51


Herzlich Willkommen bei unserem geliebten FCK :teufel2: :daumen: !
Hoffentlich können wir Dich und die Jungs bald wieder im Stadion sehen...ich vermisse es so sehr:(
Mein Leben hab ich Dir vermacht, jeden Tag und jede Nacht! :teufel2:



Beitragvon Fck02 » 24.07.2020, 10:51


roterteufel81 hat geschrieben:Ich weiß nicht was ich von dem Wechsel halten soll...

Erstens mal wollte er nicht unbedingt zum FCK, sonst wäre er nicht letztes Jahr nach Aue gegangen, als die Papiere schon fertig in KL auf dem Tisch lagen und er nicht erschien. Siehe hierzu auch: viewtopic.php?f=4&t=25554

Zweitens die 2 Einsätze in Liga 2 bei Aue sind ganze 4 Minuten Spielzeit. Der Rest war Bank drücken. Entsprechend keine Praxis.

3. Mit Aalen abgestiegen, Schlüsselspieler hin oder her. Und 6 Torbeteiligungen sind nun auch nicht wirklich viel.

Der Rest waren Einsätze in der Regionalliga...

Ich verweise auch gerne auf den sehr lesenswerten Kommentar von RamsteinerTeufel zu diesem Spieler: viewtopic.php?p=1292126#p1292126

Die Gefahr ist hoch, dass das ein klassischer Notzon Transfer wird: Billig, Ärger, Bringt uns nicht wirklich dahin wohin wir möchten und vor Allem nicht sofort weiter.

Bin mir auch noch nicht sicher ob ich mich freuen soll,aber zudem Thema er hatte nur 4 Minuten in Aue: Ciftci hatte auch nur 8 Minuten und er war meiner Meinung nach eine absolute Verstärkung und hat einen großen Anteil, dass unsere Mittelfeld sowohl zerstören als auch ansehnlich (in großen Teilen)spielen kann.
Indem Sinne Viel Glück Sessa.



Beitragvon FCK05B » 24.07.2020, 10:53


@roterteufel81:
1. Ich denk er ist wegen dem Geld nach Aue, dann gemerkt dass er in Aue nicht glücklich wurde und jetzt geht er in die Liga wo es schonmal geklappt hab.

2. Das mit der Praxis ist natürlich Sch***e aber wir haben glaub ich auf jeden Fall genug Freundschaftsspiele um ihm wieder halbwegs auf das Level zu bringen

3. In Aalen waren es 6 Tore und 7 Vorlagen das ist mehr wie ein Röser etc. und das als Zehner

Alles in allem glaube ich das dies eine gelungene Verplichtung ist. ist ja auch erst 24



Beitragvon Bananenflanke » 24.07.2020, 11:27


Dann mal viel Erfolg bei uns. Vielleicht kannst du ja auch noch deinen kleinen Bruder überzeugen, dass er unbedingt zu uns wechseln muss. Mit seinem aktuellen Verein pflegen wir ohnehin schon gute und ständige Kontakte. Also hau rein



Beitragvon BernddasBrot2 » 24.07.2020, 11:31


Hallo auf dem heiligen Berg. Wie nur zwei Jahre Vertrag, mhh, okay, wahrscheinlich plant man nicht für die erste Liga mit ihm. Trotzdem bleib gesund Junge
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon ooolaff » 24.07.2020, 11:33


Zuerst einmal HELLO, ich bin hier neues Mitglied, Mazedonier, 1.FCK-Fan seit 1994, also entschuldigen Sie bitte, dass ich schlecht Deutsch spreche :) Ich benutze die meiste Zeit die Übersetzung.

Ich kann sagen, dass ich mit der Versetzung von Sessa zufrieden bin. Mit ihm haben wir Spieler, die BS braucht ihn schon lange. Wenn er seine Spiele wie in Aalen wiederholt, bekommen wir große Verstärkung.

Grüsse aus Mazedonien


First of all HELLO, i'm a new member here, Macedonian, 1.FCK fan since 1994, so i'm sorry for my speaking bad German :) I use translate most of the time.

I can say that i'm satisfied with Sessa's transfer. With him we got player BS need it for a long time. If he repeats his games as in Aalen, we get great reinforcement.

Greetings from Macedonia



Beitragvon Hochwälder » 24.07.2020, 11:37


@roterteufel81:
Einfach mal an Rudi Carell und das Lied denken was er gesungen hat: Lass dich überraschen ! Lasst den Burschen einfach mal für den Verein gegen den Ball treten!! Damit fährt man sicher am allerbesten!!



Beitragvon Forever Betze » 24.07.2020, 11:42


Calvados hat geschrieben:die Note 6 in der Bewertung, was ist der Grund für die 6 ?
Nur weil er zuletzt nicht zum FCK gewechselt ist,und sich für ein Verein in der 2.Liga angeschlossen hat?
Lachhaft wenn das der Grund wäre.
Bin mal gespannt wie viele diesen Grund auch angeben!
:shock:

Man will sich nur punktuell verstärken meinte man und holt einen Spieler der in der Regionalliga bei Hoffenheim auf der Bank gesessen hat, beim VfB in der Regionalliga ebenfalls lange auf der Bank war und dann irgendwann mal Stamm spielte mit nicht gerade krassen Scorer. Ging zu Aalen und ist abgestiegen mit 6 Toren und 7 Assists was jetzt nicht gerade toll ist und kam bei Aue auf 4!! Einsatzminuten obwohl er nie verletzt war. Sessa hat noch nirgendwo bewiesen, dass er ein Team zum Sieg führen kann.
Das sind für mich keine punktuellen Verstärkungen und jetzt kommt nicht standing mit dem Thema Pick. Das war jetzt 1 mal in 100 Fällen das sich einer überraschend entwickelte, der aber auch deutlich mehr Profi Erfahrung hatte als Sessa und als Stammspieler mit Magdeburg aufgestiegen ist.
Sessa ist für mich keine Verstärkung. Kleinsorge ja, Sessa definitiv nein. Zudem zweifle ich extrem am Charakter. Mag sein das manchen sowas wie Stolz egal ist da wir eh schon tief gesunken sind, aber die Aktion letzten Sommer hat nichts mit "gegen den FCK entschieden" zu tun.
Wer sein Wort gibt und dann nicht beim Termin zum unterschreiben auftaucht ohne abzusagen und woanders unterschreibt, der hat keinen Charakter für mich. 1 Mann 1 Wort.
Und das wir ihn trotzdem holen zeigt mir 2 Sachen
1. Notzon muss unfassbar verzweifelt sein, immerhin wurde er am meisten verarscht.
2. Die FCK Fans haben komplett ihre Stolz verloren und heißen das noch gut weil sie eh schon gewöhnt sind, als FCK Fan erniedrigt zu werden. Bei vielen anderen Traditionsvereinen würde man sowas noch kritisieren. Hier nimmt man es einfach nur noch hin.

Ein Verein der es nicht nötig hat, hätte diesen Spieler nach der Aktion definitiv nicht auf den Betze geholt. Aber wir haben es wohl nötig.

Für mich ist Sessa eben keine punktuelle Verstärkung.

Ich habe übrigens keine 6 gegeben. Dazu gehört dann doch mehr.
Ich habe ihm eine 5 gegeben da ich sowohl an seinen fußballerischen Fähigkeiten als auch an seinem Charakter zweifle und wenn ich sehe das Dynamo Spieler wie Mai oder Sohm holt, ist Sessa dagegen nicht vergleichbar sorry
Zuletzt geändert von Forever Betze am 24.07.2020, 11:50, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon BetzeBoss » 24.07.2020, 11:43


Soweit ich das sehe, gibt es 2 Hauptkritikpunkte.
Punkt 1: Die Aktion letztes Jahr, dass er Notzon hat sitzen lassen und nach Aue abgedampft ist. Das geht natürlich nicht, spricht aber nicht gegen die Qualität als Spieler. Charakterlich ist das natürlich verwerflich.

Punkt 2: Er hat letztes Jahr bei Aue nur 4min gespielt. Das ist natürlich ein einfaches Argument, wenn man nicht weiter hinterfragt, wieso das eigentlich der Fall war. Was könnte also dafür sprechen, dass er trotzdem ein guter Spieler ist?
Naja, der Trainer von Aue ist Dirk Schuster. Wie der gerne Fußball spielen lässt, sollte den meißten bekannt sein.. da hast du als 1,70m "kleiner" Flitzer wenig Chancen. Die direkten Konkurrenten Baumgart, Hochscheidt und Nazarov sind alle 1,80m oder größer. Zudem lief es für Aue mit Schusters Taktik ziemlich gut (7.Platz). Also kein Grund, Anderen (wie Sessa) eine Chance zu geben.

Warum ist Sessa also überhaupt zu Aue gegangen, wenn Schuster dort Trainer ist? Ganz einfach: Gar nicht. Sessa kam schon 1,5 Monate bevor Schuster dort den Posten übernahm.

Abschließen ist zu sagen, ich bin weder Aue-Fan, noch habe ich besonders stark die 2.Liga verfolgt. Aber soweit ich das sehe, sollten wir dem Jungen eine Chance geben. Gerade in dieser Zeit, wo wir fest zusammenhalten und eine positive Stimmung erzeugen müssen!



Beitragvon Schulbu_1900 » 24.07.2020, 11:47


Herzlich willkommen auf dem Betze Nicolas :teufel2:

Nun hast Du Deine Chance, nutze Sie und zeige was in Dir steckt... 8-)

Ich finde das eine gute Nachricht, gerade in der jetzigen Situation. Das kann für beide Seiten eine "win win" Situation werden.

Die negativen Kommentare hier kann ich nicht verstehen, was glaubt Ihr denn wer jetzt in dieser Schwebe kommt ? Das hat man ja an den letzten Transfergerüchten gesehen... Natürlich ist er wegen dem Geld nach Aue gegangen. Wegen dem tollen Gebirge und den Wanderwegen bestimmt nicht...

Hau rein Nicolas und zeigs uns... :teufel2:
"Home, sweet home." JZ 12.01.2020 :love:
"Es ist eine Ehre für mich, Trainer des FCK zu sein" SH 06.12.2018



Beitragvon FORZA85 » 24.07.2020, 11:49


Eine klare 1.

Kann er Freistoss?? Ansonsten einen Freistoss/Eckballschützen verpflichten.

Jetzt noch Sergio Ramos verpflichten, dann stehen wir gut da.



Beitragvon RamsteinerTeufel » 24.07.2020, 11:58


Oh nee, das kann nicht wahr sein. Es hieße doch man will sich nur Punktuell verstärken. Aber mit Sessa?

Er hat in seiner gesamten Karriere nur ein einziges Jahr in der dritten Liga gespielt. Das war in der Saison 18/19 für den VFR Aalen, der ja bekanntlich auch abgestiegen ist mit ihm. Danach in Aue stand er in der ganzen Saison ganze 4 Minuten auf dem Platz!
In der ganzen Saison!!!

Und ja was war vor Aaalen? Überhaupt nichts!

Alles davor sind lediglich Regionalliga Spiele für die 2. Mannschaften von Hoffenheim und Stuttgart, aber selbst dort war er kein Überflieger und nicht mal Stammspieler. Also zumindest in Hoffenheim bei der zweiten Mannschaft spielte er selten von Anfang an, kam des öfteren dann mal von der Bank...

Als er dann nach Stuttgart gewechselt ist war er erst mal auch nur Bankdrücker in der zweiten Garnitur des VFB, erst in seinem zweiten Jahr in der Saison 17/18 kam er dann zu Regelmäßigen Einsätzen bei der zweiten Mannschaft von Stuttgart in der Regionalliga, wobei die Stuttgarter aber auch in der Zeit nur gegen den Abstieg in die Oberliga gekämpft haben...

Ja und sonst stehen eben nur Jugendspiele für die TSG Hoffenheim auf dem Zettel, in seiner Jugendzeit wurde er durchaus mal als gutes Talent gehandelt, der aber einfach nie den Durchbruch geschafft hat und nun ist er eben auch schon 24 Jahre und wird den Durchbruch auch nicht mehr schaffen, da es ihm auch die ganzen Jahre zuvor nicht gelungen ist und er meiner Meinung nach wirklich beim besten Willen nicht mehr als durchschnittliches Regionalliga-Niveau auf den Platz bringt.

Schade da will Heidenheim uns alle brauchbaren Spieler weg kaufen, mit denen wir echt eine Chance gehabt hätten bei punktuellen Verstärkungen aufzusteigen und dann holt der FCK ernsthaft so einen Spieler, obwohl man die Aussage getätigt hat das man nur einen Offensivspieler für die kommende Saison verpflichten will, dieser aber eine punktuelle Verstärkung wäre, die uns sofort weiter helfen würde, tja und eben diesen Anspruch erfüllt er nicht mal im Ansatz!!!

Es scheint mir so als wolle in der aktuellen Situation einfach niemand mehr zu uns wechseln, nicht mal brauchbare Spieler aus der 3.Liga Spieler...

Sollten nur 2 der genannten 3 nach Heidenheim gehen, wird es definitiv wieder nur Abstiegskampf, da mir solch ein Verpflichtung ganz klar zeigt wie verzweifelt man sein muss wenn man ernsthaft einen Sessa als die Verstärkung sieht, die uns in der Offensive fehlen soll. Ich denke es hat wohl reihenweiße Absagen für den FCK gehagelt und Sessa dürfte dann nicht mal mehr eine B sodern eher die D-Lösung sein...!!!

Also gute Nacht wenn das jetzt die Ansprüche an die Spieler sind die uns angeblich punktuell verstärken sollen... Den hier wird dann ein Spieler geholt, der selbst mit 24 Jahren noch keinen Fuss auf den Platz bekam, oh mein Gott da gab es wirklich etliche andere ablösefreie Spieler bei denen man hätte mal anklopfen können. Sohm wäre z.b bei gleicher Position ein Königstransfer gewesen, da wäre ich an die absolute Schmerzgrenze gegangen aber gut er hat wohl höhere Ansprüche.

Trotzdem muss man sagen das so viele Spieler, vor allem wegen Corona gerade ablösefrei auf dem Markt sind, auch gestandene 2 Liga Profis, für die es aktuell keine vorliegenden Angebote gibt und für die es jetzt in ersten Linie darum geht so schnell wie möglich wieder einen Job zu finden, da macht man notfalls auch mal wieder einen Schritt zurück in die 3. Liga, ich könnte da wirklich unzählige Beispiele nennen, aber es bringt alles nichts der FCK hat sich mal wieder für einen characterlosen Anti-Fussballer entschieden...!!! Jetzt fehlt eigentlich nur noch die endgültige Meldung das unsere Anker Spieler definitiv alle zu Heidenheim wechseln und dann werden die Sponsoren auch keine Lust mehr haben und das wars dann endgültig mit Profifussball für den FCK. Ich könnte heulen... :cry: :cry:
:cry: :cry: :cry:



Beitragvon Kusler75 » 24.07.2020, 12:05


@Forever Betze:
Danke für Deinen Beitrag, welcher mir aus der Seele spricht :daumen:

Als ich zum Thema Kühlwetter etwas geschrieben habe und auf Dresden kam, wurde ich angegangen, wie ich so etwas schreiben kann. Aber die Beispiele Mai, Sohm zeigen wer aufsteigen will und dies sehe ich bei uns nicht, obwohl so viele gute Spieler keinen Vertrag haben.



Beitragvon Chrisss » 24.07.2020, 12:07


@ForverBetze: Bei dir gibt es leider oft nur hop oder top.

Hab mir mal seine Daten angesehen:

Hoffenheim
- 14/15, U19-BuLi: 21 x Startelf bei 26 Spielen (5 eingewechselt), 11 Scorerpunkt
- 15/16, Regionalliga SW: 11 x Startelf (8 eingewechselt) bei 34 Spielen, 5 Scorerpunkte

Hoffenheim & VFB
- 16/17, Regionalliga SW: 20 x Startelf (8 eingewechselt) bei 38 Spielen, 10 Scorerpunkte

VFB
- 17/18, Regionalliga SW: 29 x Startelf bei 38 Spielen (4 x im BuLi-Kader), 17 Scorerpunkte

Aalen
- 18/19, 3. Liga, 27 x Startelf bei 38 Spielen (3 eingewechselt), 13 Scorerpunkte

Der hatte in seiner Saison bei Aalen einen Schnitt von 3,25, Pick in der aktuellen Saison 3,0.

Also... Ich denke, Sessa ist so schlecht, wie er hier zT skizziert wird, auch nicht :nachdenklich: Übrigens finde ich es normal, dass ein Spieler, der aus der Jugend kommt, nicht sofort Stammspieler im Herrenbereich ist.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Puffer, TigerWutz und 57 Gäste