Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon NeverWalkAlone » 16.12.2019, 20:46


Und in Ingolstadt bitte abpfeifen. Und zwar jetzt :daumen:
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 21:09


Läuft im Audi-Land. Schützenhilfe aus München. Zwischenstand 1:2 für 60, 50 Minuten gespielt.



Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 21:18


Oha gehts da ab in Ingolstadt.

Glatt rot für Beister. Alter hat der n Vogel?!?!? Dunkelrot!!!



Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 21:25


Und ausgerechnet Gaus trifft schon wieder für Audi in Unterzahl zum 2:2.

Und holt sich ne Bierdusche der 60er für Provokation ab.



Beitragvon NeverWalkAlone » 16.12.2019, 21:39


Scheint ein geiles Match zu sein....
Unentschieden akzeptiert ich gerade noch :?
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 21:42


    Ja geht gut zur Sache. Ziemlich giftig in der 2. HZ. Lagen schon alle am Boden .

    60 hat sich eben mal selbst um 2 Mann dezimiert. Paul blutend vom Platz. Weber ne Beule, dass man meinen könnte da wächst ein 2. Kopf.


    Beister wird bei Ingolstadt für diese äußerst brutale Blutgrätsche auf der Torlinie der 60er sicherlich länger gesperrt werden. Mein lieber Mann hat der da die ganz große Flex ausgepackt.



    Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 21:53


    Endergebnis 2:2. besser gehts kaum. 60 2 Punkte auf Distanz gehalten, 2 Punkte auf Ingolstadt gut gemacht. Läuft.



    Beitragvon reklov » 16.12.2019, 22:05


    Wir sind dran. 6 Punkte Rückstand zum direkten Aufstiegsplatz. Wir haben 8 Siege und bis auf Duisburg hat keine Mannschaft mehr als 9.

    Das kann eine richtig geile Rückrunde werden.



    Beitragvon moddi1.FCK » 16.12.2019, 22:10


    Danke 60!!
    Danke 60!!
    Danke 60!!
    Danke 60!!
    Danke 60!!
    :love: :teufel2: :pyro: :huepf: :xmas:
    Vollgas!



    Beitragvon Thomas » 16.12.2019, 22:14


    Danke 1860! Hier in News-Form zusammengefasst die neue Tabellensituation:

    Bild
    Foto: Imago Images

    Die Lage der Liga
    Montagsspiel: 1860 ergattert Punkt in Ingolstadt


    Vier Punkte Rückstand auf Platz 3, sechs Punkte auf Platz 2 - so gestaltet sich die Tabellensituation für den 1. FC Kaiserslautern nach dem Abschluss der Hinrunde. Im Montagsspiel leisteten die Freunde von 1860 München dem FCK Schützenhilfe.

    Weil der TSV 1860 beim Tabellenzweiten FC Ingolstadt (jetzt 34 Punkte) ein 2:2-Unentschieden ergatterte, haben die in Topform befindlichen Roten Teufel weitere zwei Zähler aufgeholt. Zuvor hatten bereits der Dritte Eintracht Braunschweig (32 Punkte) und der Vierte SpVgg Unterhaching (32 Punkte) gepatzt. Haching ist gleichzeitig der nächste Gegner des FCK, der seinerseits mit 29 Zählern in Lauerstellung auf Platz 9 steht. Mit dem sechsten Sieg in Folge will das Schommers-Team dann dafür sorgen, dass es in Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen in die Winterpause geht.

    1860 gibt Führung trotz Überzahl noch aus der Hand

    Beinahe hätten die Sechzger im Montagsspiel sogar alle drei Punkte aus dem Ingolstädter Sportpark mitgenommen: Vor 14.697 Zuschauern, darunter ein vollbesetzter Gästeblock, drehten die Löwen einen 0:1-Rückstand zunächst in eine 2:1-Führung (Tore: Gaus/10., Owusu/16., Mölders/19.). Ab der 58. Minute spielten die Gäste nach Platzverweis gegen Maximilian Beister zudem in Überzahl. Weil kurz darauf erneut der Ex-Lautrer Marcel Gaus einnetzte (64.), kam es aber doch noch zum Unentschieden im Bayern-Duell. 1860 bleibt damit im Tabellen-Mittelfeld auf Platz 11.

    Die Ergebnisse des 19. Spieltages in der Übersicht:

    Preußen Münster – 1. FC Magdeburg 2:0 (Freitag)
    Bayern München II - 1. FC Kaiserslautern 1:3 (Samstag)
    Hansa Rostock - Chemnitzer FC 1:2
    FSV Zwickau - Waldhof Mannheim 0:1
    Eintracht Braunschweig - SV Meppen 1:2
    Hallescher FC - Würzburger Kickers 2:5
    Viktoria Köln - KFC Uerdingen 0:1
    Sonnenhof Großaspach - Carl Zeiss Jena 1:2 (Sonntag)
    SpVgg Unterhaching - MSV Duisburg 2:2
    FC Ingolstadt - 1860 München 2:2 (Montag)

    Quelle: Der Betze brennt

    Weitere Links zum Thema:

    - Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
    Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



    Beitragvon Red_Devil » 16.12.2019, 22:15


    Wenn Beister 3 Spiele bekommt, wovon auszugehen ist, wäre er gegen uns gesperrt.



    Beitragvon Lonly Devil » 16.12.2019, 22:21


    Thomas hat geschrieben:Vier Punkte Rückstand auf Platz 3, sechs Punkte auf Platz 2 - so gestaltet sich die Tabellensituation für den 1. FC Kaiserslautern nach dem Abschluss der Hinrunde.
    ... ...

    Eine Tabellensituation, die vor wenigen Wochen noch wie ein Reich in fernster Utopie anmutete.
    https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
    Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
    Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



    Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 22:21


    Red_Devil hat geschrieben:Wenn Beister 3 Spiele bekommt, wovon auszugehen ist, wäre er gegen uns gesperrt.


    Die 3 Spiele sehe ich auch, so wie der den auf der Linie abgeräumt hat.



    Beitragvon SEAN » 16.12.2019, 22:30


    Ich hatte die Hoffnung, daß wir nochmal rankommen würden, das es aber noch vor Weihnachten soweit sein könnte, dass nicht.
    Um das Weihnachtsfest perfekt zu machen, bräuchten wir noch einen Sieg bei Unterhaching. Es gilt also noch einmal alle Kräfte zu bündeln, und das maximale aus München mitnehmen.
    Noch was zu München. Der Spielplan könnte richtig geil für uns sein, oder gibt es was besseres, als am letzten Spieltag zuhause gegen Bayern aufzusteigen? :wink:



    Beitragvon reklov » 16.12.2019, 22:34


    roterteufel81 hat geschrieben:
    Red_Devil hat geschrieben:Wenn Beister 3 Spiele bekommt, wovon auszugehen ist, wäre er gegen uns gesperrt.


    Die 3 Spiele sehe ich auch, so wie der den auf der Linie abgeräumt hat.


    Die gleichen Gedanken hatte ich auch. Es macht einfach wieder Spaß, die anderen Spiele zu verfolgen und vom Aufstieg zu träumen.

    Nächste Woche das Sixpack schnüren, dann das Auftaktspiel gegen den Dorfklub gewinnen und dann schlägt in Ingolstadt die Stunde der Wahrheit und zwar ohne Beister.



    Beitragvon roterteufel81 » 16.12.2019, 22:39


    SEAN hat geschrieben:Noch was zu München. Der Spielplan könnte richtig geil für uns sein, oder gibt es was besseres, als am letzten Spieltag zuhause gegen Bayern aufzusteigen? :wink:


    Aber auch nur wenn die Meisterschaft in der 1. Liga weiter so spannend bleibt. Nicht das auf einmal Lewa in der Startelf gegen uns steht :lol:



    Beitragvon Betziteufel49 » 16.12.2019, 22:45


    SEAN hat geschrieben:Ich hatte die Hoffnung, daß wir nochmal rankommen würden, das es aber noch vor Weihnachten soweit sein könnte, dass nicht.
    Um das Weihnachtsfest perfekt zu machen, bräuchten wir noch einen Sieg bei Unterhaching. Es gilt also noch einmal alle Kräfte zu bündeln, und das maximale aus München mitnehmen.
    Noch was zu München. Der Spielplan könnte richtig geil für uns sein, oder gibt es was besseres, als am letzten Spieltag zuhause gegen Bayern aufzusteigen? :wink:


    Typisch diese Vorfreude auf Weihnachten das Abheben und die Euphorie auf unsere 5 gewonnenen Spiele.
    Bleibt doch bitte einmal auf dem Teppich. Es wird in Haching keinen Sieg geben.
    Wenn wir ein unentschieden erreichen können wir überglücklich sein. :D

    Auch der Satz: Wir wissen ja was wir können von Kühli
    sollten wir nicht überheblich rausposaunen.

    Das geht alles viel zu schnell. Lieber etwas mehr Demut
    walten lassen. :teufel2:



    Beitragvon Lonly Devil » 16.12.2019, 22:47


    roterteufel81 hat geschrieben:
    SEAN hat geschrieben:Noch was zu München. Der Spielplan könnte richtig geil für uns sein, oder gibt es was besseres, als am letzten Spieltag zuhause gegen Bayern aufzusteigen? :wink:


    Aber auch nur wenn die Meisterschaft in der 1. Liga weiter so spannend bleibt. Nicht das auf einmal Lewa in der Startelf gegen uns steht :lol:

    Na und?
    Dann lernt er halt den Betze kennen, wenn es denn so kommen sollte. :lol: :lol:
    https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
    Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
    Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



    Beitragvon Chrisss » 16.12.2019, 23:11


    Jetzt ist die klassische Situation: Wenn man kurz davor ist, den Bock umzustoßen, darf man keine 2 % nachlassen, sondern muss nochmal 20 % draufpacken! Gegen Haching gilts. Dann Vollgas in der Rückrunde! Ob’s für den Aufstieg reicht, weiß man nicht - aber es macht auf jeden Fall mal mehr Spaß ein hohes, ambitioniertes (und realistisches?) Ziel zu haben, statt immer nur auf den Strich zu schielen, in der Hoffnung nicht abzusteigen! Auf geht’s Lautern!!



    Beitragvon Chrisbee76 » 16.12.2019, 23:20


    Betziteufel49 hat geschrieben:Typisch diese Vorfreude auf Weihnachten das Abheben und die Euphorie auf unsere 5 gewonnenen Spiele.


    Ja, stimmt, immer diese unbegründete Euphorie wenn wir mal wieder 5 Spiele in Folge gewinnen.
    Stört mich auch jedes Mal.
    :D :lol:
    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ - Bertolt Brecht



    Beitragvon phibee » 16.12.2019, 23:23


    Hi Leute,

    so mein Wunsch danach, dass 60 heute in Ingolstadt was mitnimmt wurde erfüllt. Der Spieltag lief wie gemalt für uns (dieses Mal). Das kann natürlich nächste Woche wieder ganz anders aussehen.
    Fakt ist: Wir sind auf Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. 4 Punkte auf Platz 3, 6 Punkte auf Platz 2.
    Und genau diese Plätze müssen unser Anspruch sein.
    Und mindestens genauso wichtig:
    Die Gegner werden wieder Respekt vor uns haben!
    Kein Selbstbedienungsladen "Betzenberg" mehr!
    Und auswärts sind wir sowieso eine Macht mit 5 Siegen.
    Für das nächste Wochenende wünsche ich mir für Weihnachten noch mindestens 1 Punkt. Bitte nicht verlieren!!! Ja, mit einem Punkt wäre ich sehr zufrieden.
    Es wird verdammt schwer in U-haching. Habe gestern das Spiel gegen Duisburg komplett im TV gesehen.
    aber wenn wir dort bestehen, haben wir alle Voraussetzungen, um in 2020 anzugreifen.
    Die Spieler hatten schon immer Potential. Auch als wir auf den Abstiegsplätzen lagen.
    Jetzt ist aber endlich jemand da, der alle Mosaiksteine richtig zusammensetzen kann.

    Ich glaube, der Turnaround ist geschafft.....
    Schommers hat im Fahrstuhl endlich den Knopf nach Oben gefunden.


    Schönen Abend noch Allen



    Beitragvon NeverWalkAlone » 16.12.2019, 23:24


    Kann nicht ganz nachvollziehen warum wir in Haching nicht gewinnen können @Betziteufel

    Fakt ist das die MANNSCHAFT aktuell vor Selbstvertrauen strotzt weil's einfach läuft. Gegen Bayern 2 war etwas Glück dabei, das nenn ich jetzt einfach Ma das Glück des/der Tüchtigen

    Ich hoffe natürlich das wir am letzten Spieltag den Sixpack schnüren, wissen tut's natürlich (noch) keiner.

    Aktuell sind die Jungs saugut druff, ein Sieg sollte der Anspruch sein, genauso wie der weiter gen Norden zu schielen

    WO 5 GEHEN GEHEN AA 6

    AUF GEHTS LAAAUUUUTRREEEE :teufel2:
    :prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



    Beitragvon Michl1974 » 16.12.2019, 23:35


    Haching zu bezwingen wird sicherlich kein Selbstläufer. Aber in puncto Selbstvertrauen muß man sich einfach mal vor Augen halten das die nach dem 14. St auf uns "vierzehn" Punkte Vorsprung hatten. Wenn wir das Spiel am Samstag ziehen ist 6 ST später davon noch genau "einer" übrig geblieben.... Any questions? :teufel2:



    Beitragvon shady » 16.12.2019, 23:48


    Betziteufel49 hat geschrieben:Bleibt doch bitte einmal auf dem Teppich. Es wird in Haching keinen Sieg geben.

    Klasse, wir haben jemanden unter uns, der jetzt schon das Ergebnis kennt. Stark!



    Beitragvon Der Niederrheiner » 17.12.2019, 01:01


    Bei aller Euphorie über die letzten 5 Siege: Lasst bitte die Kirche erstmal im Dorf! Diese Siege waren zweifelsohne erstmal enorm wichtig, um uns a) nach hinten Luft zu verschaffen und b) der Mannschaft das notwendige Selbstvertrauen zu geben, um wieder oben angreifen zu können.

    Diese Liga ist dermaßen eng, dass fast jeder jeden schlagen kann (Tagesform und ein wenig Glück sind sehr oft spielentscheidend). Egal ob wir in Haching was holen oder nicht, entscheidend werden die ersten Partien nach der Winterpause sein! Sollten wir dann nochmal eine Siegesserie hinlegen können, haben wir eine echte Aufstiegschance. Falls es umgekehrt kommt, wird der Blick wieder ganz schnell nach unten gehen müssen (was ich allerdings nicht glaube).

    Fazit: Lasst und alle in‘s Stadion gehen, nicht zu viel und zu früh rechnen, die Truppe anfeuern und erst dann feiern, “wenn die Beer gescheelt iss!“




    Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste