Neues vom Betzenberg

 

Offiziell: FCK stellt Trainer Norbert Meier frei

Der 1. FC Kaiserslautern hat auf die aktuelle sportliche Lage reagiert und mit sofortiger Wirkung Cheftrainer Norbert Meier und Co-Trainer Frank Heinemann freigestellt.

Norbert Meier hatte den 1. FC Kaiserslautern am 3. Januar 2017 als Cheftrainer übernommen und in 24 Spielen betreut. Nach den 17 Spielen der Rückrunde der Saison 2016/17, die der FCK auf Tabellenplatz 13 beendete, und den sieben Spielen in der aktuellen Spielzeit endet seine Amtszeit am Betzenberg. Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich bei Norbert Meier und Frank Heinemann herzlich für ihre geleistete Arbeit auf dem Betzenberg und wünscht ihnen für ihre Zukunft alles Gute.

"Wir reagieren mit dieser Entscheidung, die uns nicht einfach gefallen ist, auf die anhaltende sportliche Situation. Wir möchten uns ganz herzlich bei Norbert Meier für seinen Einsatz bedanken und dafür, dass er unseren Weg mitgegangen und den großen Umbruch mitgetragen hat. Aber die letzten beiden Spiele hinterließen bei uns nicht mehr das Gefühl, dass wir in dieser Konstellation die dringend benötigte Wende schaffen", erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon die Entscheidung.

Bis der FCK einen neuer Trainer vorstellt, wird das Training übergangsweise von Manfred Paula, dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Roten Teufel, und U19-Trainer Alexander Bugera geleitet.

Quelle: Pressemeldung FCK

Kommentare 470 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken