Neues vom Betzenberg

 

Aufruf: Gemeinsam für den Volkssport Fußball!

Die emotionale Sicherheitsdebatte ist derzeit das bestimmende Thema bei Fans und Vereinen (wir berichteten mehrfach auf „Der Betze brennt“). Anfang November fand zu diesem Thema ein bundesweiter Fan-Gipfel in Berlin statt, an dem auch Vertreter aus Kaiserslautern teilnahmen.

Die Anhänger von 49 Vereinen diskutierten dabei über gemeinsame Proteste bis zum DFL-Sicherheitsgipfel am 12. Dezember 2012 und möchten alle deutschen Fankurven unter anderem in einem temporären Stimmungsboykott für je zwölf Minuten ab Ende November bündeln. Rund um das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Energie Cottbus (Freitag, 18:00 Uhr) sollen die FCK-Fans zunächst über die geplanten Aktionen informiert werden.

Wir dokumentieren an dieser Stelle den Aufruf der Fanvertretung des 1. FC Kaiserslautern, der beim Heimspiel gegen Cottbus auch als Flyer verteilt wird:

Liebe FCK Fans,

das Konzept „Sicheres Stadionerlebnis“ hat in den letzten Wochen hohe Wellen geschlagen. Auch wenn viele Vereine das Konzept öffentlich ablehnen, es ist realistisch, dass trotzdem demnächst viele Einschränkungen auf uns Fans warten.

In der Diskussion sind Einschränkungen wie:

- Stehplatzverbote in den Stadien
- Ganzkörperkontrollen am Eingang
- Keine Karten für ganze Fanklubs bei Fehlverhalten einzelner Fans

Sollte dies umgesetzt werden, wird es die Fankultur und den Stadionbesuch, so wie wir ihn kennen und lieben gelernt haben, bald nicht mehr geben. So weit dürfen wir es nicht kommen lassen! Daher müssen alle Fußballfans aus ganz Deutschland zeigen, was sie von diesen Plänen halten. Dafür werden in den kommenden Wochen verschiedene Aktionen folgen.

Auf einem Treffen in Berlin haben Fans aus ganz Deutschland über ein gemeinsames Vorgehen diskutiert. Einstimmiger Konsens: Ab dem 16. Spieltag (Der FCK spielt zu Hause gegen Regensburg) soll es bundesweit für 12 Minuten und 12 Sekunden einen Stimmungsboykott geben. Wir sind uns darüber bewusst, dass sich unser Verein in einer sportlich wichtigen Situation befindet. Der Stimmungsboykott richtet sich ausdrücklich nicht gegen die Mannschaft, die über die Gründe informiert wird. Nur so können wir zeigen, was der Fußball ohne uns Fans ist: langweilig und eintönig. Wir schlagen daher vor, dass sich die FCK-Fans diesem Stimmungsboykott anschließen. Die 12:12 Minuten wurden übrigens gewählt, um auf das Datum der DFL-Tagung, den 12.12.2012, aufmerksam zu machen.

Wenn ihr bei den Aktionen mitarbeiten wollt, egal ob einzelner Fan oder Fanklub, oder Fragen habt, schreibt an: osks-kl(at)gmx.de

Bei den kommenden Spielen wird es weitere Flyer geben, auch auf den gängigen Internetseiten bleibt ihr stets auf dem aktuellen Stand. Verweisen möchten wir an dieser Stelle speziell noch einmal auf die Unterschriftenliste der Homepage www.ich-fuehl-mich-sicher.de.

Hier könnt ihr mit einem einfachen Eintrag euren Teil zum Erhalt der Fankultur beitragen.

Gemeinsam für den Volkssport Fußball!
Fanvertretung des 1.FC Kaiserslautern e.V.

Quelle: Fanvertretung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Bundesweite Fanproteste gegen DFL-Sicherheitskonzept geplant (schwatzgelb.de)
- Fans drohen mit Boykott, DFL bessert nach (Spiegel Online)

Kommentare 40 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken