Neues vom Betzenberg

 

Schommers: "In der Box konsequenter abschließen"

Gelingt dem 1. FC Kaiserslautern endlich der erste Sieg in der Rückrunde? Im Gastspiel bei Eintracht Braunschweig kann Trainer Schommers wieder auf zwei zuletzt angeschlagene Spieler zurückgreifen - und fordert von seiner Mannschaft eine mutige Herangehensweise.

"Es geht für uns darum, dass wir nicht nur gute Spiele absolvieren, sondern unterm Strich auch einen Ertrag haben und etwas mitnehmen aus Braunschweig", zeigt sich Boris Schommers genervt von den schlechten Ergebnissen nach der Winterpause. "Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg weitergehen, haben diese Woche sehr konzentriert trainiert, aber nichtsdestotrotz ist der Fußball auch ein Ergebnissport. Um das zu erreichen, müssen wir noch mutiger spielen, auch immer mal wieder den Gegner andribbeln und in der Box konsequenter abschließen."

Thiele und Röser wieder einsatzbereit - Ciftci zwei Spiele gesperrt

Wieder einsatzbereit sind nach einwöchiger Verletzungspause die beiden Stürmer Timmy Thiele und Lucas Röser. Auch sonst können Trainer Schommers und sein Team bis auf eine Ausnahme weiter aus dem Vollen schöpfen: Mittelfeldspieler Hikmet Ciftci wurde nach seinem Platzverweis gegen Münster für zwei Partien gesperrt.

Ins 440 Kilometer entfernte Braunschweig wird der FCK von mindestens 1.300 Fans begleitet - so viele Gästeblock-Tickets waren bis Freitagmittag verkauft. Gepfiffen wird die Partie vom 46-jährigen Fifa-Schiedsrichter Manuel Gräfe von Hertha 03 Zehlendorf (Berlin).

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in Braunschweig folgen heute Nachmittag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Eintracht-Stadion, Braunschweig

Kommentare 237 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken