Neues vom Betzenberg

 

Spielernoten FCK-SGA: Zu wenig für den Aufstieg

Nach dem 0:0 des 1. FC Kaiserslautern gegen Sonnenhof Großaspach herrscht weitgehende Einigkeit bei Fans und Journalisten: Trotz guter Chancen und Pech vor dem gegnerischen Tor war diese Leistung zu wenig, um nochmal im Aufstiegsrennen einzugreifen.

Die beste Note im FCK-Team erreicht sowohl bei "Rheinpfalz" und "Kicker" als auch bei den Fans auf Der Betze brennt Torwart Lennart Grill - damit ist fast schon alles gesagt. Auch sonst ähneln sich die Bewertungen an diesem Spieltag: Solide Leistungen werden noch den beiden Innenverteidigern Kevin Kraus und André Hainault bescheinigt. Ansonsten blieben alle FCK-Spieler im neuformierten 4-3-3-System unter ihren Möglichkeiten, die sie im Endspurt des Jahres 2019 gezeigt hatten. Insbesondere der diesmal nur eingewechselte Timmy Thiele wurde für seine vergebene Großchance kurz vor dem Schlusspfiff abgestraft: Mit einer DBB-Durchschnittsnote von 4,4 erhält der bis dato zweitbeste Saisontorschütze die schlechteste Bewertung des Großaspach-Spiels, ähnlich fällt der Vergleich bei "Rheinpfalz" und "Kicker" aus.

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Sonnenhof Großaspach

Komplette Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Sonnenhof Großaspach

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Großaspach können noch bis heute, 20:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-SGA.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-SGA 0:0 | Kein Start nach Maß (Der Betze brennt)

Kommentare 90 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken