Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon mms » 25.10.2006, 15:36


Alois Reinhardt tritt zurück

Der 1. FC Kaiserslautern muss zum zweiten Mal in der laufenden Saison einen neuen Trainer für seine Regionalliga-Mannschaft suchen. Der erst vor zwei Monaten als Nachfolger des zurückgetretenen Hans Werner Moser verpflichtete Alois Reinhardt (45) hat den Verein um sofortige Auflösung seines eigentlich noch bis zum 30. Juni 2007 laufenden Vertrags gebeten.

Der frühere Nationalspieler begründete seine Entscheidung mit persönlichen Aspekten und der sportlich auch für ihn unbefriedigenden Bilanz von acht Regionalliga-Spielen unter seiner Regie, in denen der Tabellenletzte FCK II keinen Sieg erzielen konnte. Der FCK stimmte der Vertrags-Auflösung zu, wobei der Vorstandsvorsitzende Erwin Göbel anmerkte: „Wir sind von diesem Schritt von Alois Reinhardt doch sehr enttäuscht, weil wir mehr Durchhaltevermögen bei einer Aufgabe vorausgesetzt hatten, für die der Trainer aber auch die volle Rückendeckung des Vereins besessen hat.“

Beim Punktspiel in Ingolstadt am kommenden Samstag wird der bisherige Co-Trainer Olaf Marschall (40) als Verantwortlicher auf der Bank sitzen. Dabei soll der frühere Nationalstürmer – wie auch bei den Übungs-Einheiten bis dahin – von den zum Kader gehörenden Routiniers Andreas Clauß und Oliver Schäfer Unterstützung erhalten.

Quelle: fck.de

Mod-Edit: Zitieregeln (siehe Forumsregeln) beachten!



Beitragvon Ciri79 » 25.10.2006, 17:31


Schade schade. Hätte ja schon gedacht, dass er etwas länger durchhält.

Wie wär´s denn jetzt endlich mal mit Axel Roos? Er hat im Flutlicht ja selbst mal gesagt, dass er das gerne machen würde...

:teufel2:



Beitragvon kepptn » 25.10.2006, 17:47


Ciri79 hat geschrieben:Schade schade. Hätte ja schon gedacht, dass er etwas länger durchhält.

Wie wär´s denn jetzt endlich mal mit Axel Roos? Er hat im Flutlicht ja selbst mal gesagt, dass er das gerne machen würde...

:teufel2:


genau an den hab ich auch gerade gedacht, beim lesen. :teufel2:



Beitragvon Südpfälzer » 25.10.2006, 18:14


Axel Roos ist bestimmt keine schlechte Idee. Allerdings ist mir Olaf Marschall mindestens genauso recht. Lasst mal den Marschall der macht das schon!

Olaf Marschall Fußball Gott



Beitragvon betzebub1985 » 25.10.2006, 21:56


Naja Ichd enk auchd as er mehr Durchhaltevermögen mit bringen gemusst hätte. Das es schwer ist hätt ihm schon zu Beginn klars ein müssen. Denk aber auch das vieleicht Olaf diese Aufgabe übernehmen kannw enn er dabei von Oliver Schäfer unterstützt wird der schon immer ein Kämpfer war drau den beiden das zu. Ich denk aber ind er Sache muss man nichts überstürzene rst mal das so weitermachen und dann in Ruhe entscheiden



Beitragvon ar.ti » 26.10.2006, 13:16


Hatte auch gleich an Axel Roos gedacht, doch glaube ich nicht das er der Nachfolger wird.Der FCK hatte ihn ja damals gefragt ob er Interesse hätte,welches er dann auch bekundet hatte.Stöver führte dann ein Gespräch mit ihm in dem er ihm mitteilte,dass ein anderer Trainer wird.
Ein Interview im Futlicht führte zu Krach zwischen Roos und wolle und deshalb denke ich dass ein anderer trainer wird.
Zu Reinhardt: Find es nur arig schwach nach 2 Monaten wieder zu gehen. Als er den Posten angetreten hatte, musste ihm die Schwierigkeit dieser Aufgabe doch klargewesen sein.



Beitragvon 05er-hass » 26.10.2006, 14:07


puhh beim ersten überlesen hatte ich gedacht sebastian reinhardt ^^ ich denke auch axel roos sollte es machen
unsre Heimat, unsre Liebe in den Farben rot-weiß-rot, Kaiserslautern 1900 wir sind treu bis in den Tod



Beitragvon mephistoKS » 26.10.2006, 14:34


Das überrascht mich ein wenig. Normalerweise kennt man diese "Bräuche", dass schon nach wenigen Spieltagen erneut das Handtuch geschmissen wird, nur aus dem Ausland.

Schade und ärgerlich zugleich.
Never surrender Amateure! :kampf:



Beitragvon Schobersen » 26.10.2006, 16:25


Hätte ja schon gedacht, dass er etwas länger durchhält. Aber ich kann ihn auch verstehn er merkt halt das er bei der Mannschaft 0,0 ankommt es passte einfach nicht...schade schad Hofentlich kommt jetzt einer der werre Erfolg hat mit de Amas... und wir die Klasse noch irgendwie halten können!!!



Beitragvon kepptn » 26.10.2006, 16:29


und besser den stuhl räumen wenn man merkt das man der falsche mann ist, als noch ewig zu bocken und kohle für nix zu kassieren. so gesehen sollte man ihm schon einen gewissen respekt zollen.



Beitragvon OWL-Teufel » 27.10.2006, 07:57


Mannomann...die Kleinen machen echt in dieser Saison mehr Sorgen als die Großen... :?




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste