Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Flo » 06.10.2021, 20:56


Bild
Foto: MS-Sportfoto

Kurz-Spielbericht: TuS Mechtersheim - 1. FC Kaiserslautern 2:1
Die große Blamage

Die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern hat für einen Tiefpunkt der Vereinsgeschichte gesorgt und sich frühzeitig aus dem Südwestpokal verabschiedet. Der DFB-Pokal kann nach der Blamage beim TuS Mechtersheim nur noch über die Liga erreicht werden.

- Fotogalerie | Verbandspokal: TuS Mechtersheim - 1. FC Kaiserslautern

Zum Spiel beim Oberliga-Neunten der Gruppe Süd hatte FCK-Trainer Marco Antwerpen seine Startelf auf sechs Positionen verändert. Felix Götze, Philipp Hercher und René Klingenburg waren gar nicht erst im Kader, sondern wurden nach ihren Blessuren aus den Wochen zuvor geschont. Mike Wunderlich, Kevin Kraus und Daniel Hanslik saßen auf der Bank. Dafür bekamen Marvin Senger, Kenny Redondo, Julian Niehues, Dominik Schad, Simon Stehle und Muhammed Kiprit die Gelegenheit, sich von Beginn an zu zeigen. So viel sei vorneweg gesagt: Keiner konnte seine Chance wirklich nutzen.

Oberligist sorgt nach der Pause für die Sensation

Der zwei Spielklassen höher angesiedelte FCK hatte vor der Pause klar mehr Ballbesitz und erspielte sich auch einige große Möglichkeiten. So köpfte Stehle übers Tor, einen Kopfball Alexander Winklers parierte Mechtersheims Keeper Maxime Klein überragend und Kiprit verpasste ein Zuspiel Redondos nur knapp. Nach 39 Minuten war dann der Bann gebrochen: Redondo schlug einen Eckball in den Strafraum und Niehues stieg am höchsten - 1:0 für den FCK. Wer aber nun dachte, das Spiel würde den üblichen Verlauf nehmen, der sah sich getäuscht, denn der Fünftligist schlug schnell zurück. Drei Minuten später tauchte Alexander Biedermann vor Matheo Raab auf und ließ diesem mit einem platzierten Schuss ins linke Eck keine Chance. Zur Pause stand es 1:1. Schmeichelhaft für Mechtersheim, aber das ist im Fußball und erst recht im Pokal ja egal.

Der Gastgeber schob seine Grundformation nach Wiederbeginn etwas weiter nach vorne und erkämpfte sich die ein oder andere Standardsituation. Der vom Regen in den Stunden vor dem Spiel ohnehin schon seifige Platz wurde nun immer schlechter, was eher der TuS half. Aber es stand ja immer noch "nur" 1:1. Der FCK hatte das Spiel zwar Mitte der zweiten Halbzeit wieder im Griff, stand hinten allerdings ziemlich offen und lief zwölf Minuten vor Schluss in den entscheidenden Konter, den der starke Marvin Benefo zum 2:1-Siegtreffer für Mechtersheim vollendete. Nach Abpfiff jubelte der Außenseiter verständlicherweise ausgelassen über die Sensation, während die Pokal-Verlierer aus Kaiserslautern mit hängenden Köpfen vom Platz schlichen. Dem vierfachen Deutschen Meister droht nun das erstmalige Nichterreichen des DFB-Pokals. Dazu wäre nach dem Pokal-Aus mindestens ein Platz unter den ersten Vier in der 3.Liga nötig.

Mechtersheim erweist sich als sympathischer Gastgeber

Die TuS hatte das selbsternannte "Spiel des Jahres" sehr gut organisiert. Eine schöne Kulisse war die Belohnung: 2.471 Zuschauer kamen unter Einhaltung der "3G-Regeln" ins Stadion an der Kirschenallee. Dass man sich auf einen Dorfsportplatz zubewegt, war schon vor der Partie zu sehen, als knapp 25 Pferde über die Straße, die als Parkplatz diente, liefen und wieder eingefangen werden mussten. Bei der Mannschaftsaufstellung verlas der Stadionsprecher die Vornamen der FCK-Spieler und die vielen Lautrer Fans im Publikum riefen ihre Nachnamen. Ein bisschen Betze-Feeling auf dem Dorf. Auch eine Fantrennung gab es nicht, viele der Zuschauer hatten eh zwei Herzen in der Brust. Und der von der TuS eigens engagierte DJ hatte bei der feiernden Meute nach Abpfiff natürlich auch seinen Spaß. Der Sensationssieg wurde natürlich noch lange nach Schlusspfiff gefeiert. 

Antwerpen sagt die Pressekonferenz ab und kritisiert seine Spieler

Nach dem Spiel gab es dann noch Pfiffe und Buhrufe für Marco Antwerpen, weil er die vorher vereinbarte Pressekonferenz nicht inmitten der jubelnden Heimfans abhalten wollte. Von den Gastgebern wurde der FCK-Coach deshalb per Mikrofon als "schlechter Verlierer" benannt. Antwerpen selbst erklärte sich später im kleinen Kreis bei den wenigen anwesenden Medienvertretern und analysierte die Pokal-Blamage seiner Mannschaft wie folgt: "Die Veranstaltung findet draußen mitten im Publikum statt und nicht in einem Presseraum. So kann man keine Pressekonferenz machen. Zum Spiel muss man nicht viel sagen: Wir gehen 1:0 in Führung und sind auf dem richtigen Weg. Dann haben wir diesen Ballverlust im Mittelfeld. Wir haben das zig Mal drüber gesprochen und hatten das in der Liga zuletzt auch abgestellt. Aber wir haben auch jüngere Spieler auf dem Platz, die das lernen müssen, welche Verantwortung man mit dem Ball hat. Da ist der ein oder andere noch nicht so weit, um auch mal unter die erste Elf in einem Meisterschaftsspiel zu kommen. Auch hatten wir einige Spieler auf dem Platz, die durch Sperren oder Verletzungen zuletzt nicht so viel gespielt haben. Da muss man sich dann aber auch mal zeigen und unter Beweis stellen, dass man ein Kaderspieler beim 1. FC Kaiserslautern sein will. Wir müssen in der ersten Halbzeit 3:0 oder 4:0 führen. Wir hatten drei Stürmer auf dem Platz, da muss man halt auch mal in der Lage sein, den Deckel drauf zu machen und sich zu zeigen. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann viele unnötigen Aktionen und haben das gemacht, was man eigentlich vermeiden will. Es kommt dann Stimmung auf, das Flutlicht ist fahl und man kann das dann nicht mehr stoppen. Dafür gibt es keine Ausreden."

Quelle: Der Betze brennt / Autor: Florian Reis


Vorherige Meldung von 20:52 Uhr:

Bild

Pokal-Aus in Mechtersheim: Lautern verliert mit 1:2

Riesige Blamage für den 1. FC Kaiserslautern: Der Titelträger von 2019 und 2020 ist im Südwestpokal am TuS Mechtersheim gescheitert. Am Ende hieß es 2:1 für den zwei Klassen tiefer spielenden Oberligisten.

Vor 2.471 Zuschauern im Stadion an der Kirschenallee erzielte Julian Niehues in der 39. Minute nach einer Ecke von Kenny Redondo das 1:0 für den zu diesem Zeitpunkt klar überlegenen FCK. Nur drei Minuten später traf Mechtersheims Angreifer Alexander Biedermann zum überraschenden Ausgleich für den Fünftligisten. In der zweiten Halbzeit ließen sich die Roten Teufel völlig unnötig auf einen offenen Schlagabtausch ein, den der Oberligist gegen den Drittligisten für sich entschied: Nach 78 Minuten vollendete Marvin Benefo einen Konter zum 2:1-Sieg für den TuS.

Damit muss der zuletzt aufstrebende FCK nicht nur einen ganz bösen Tiefschlag verdauen, sondern auch um den Einzug in den DFB-Pokal der Saison 2022/23 bangen: Nur die Verbandspokal-Gewinner sowie die ersten Vier der 3. Liga qualifizieren sich.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: TuS Mechtersheim - 1. FC Kaiserslautern 2:1



Beitragvon SuperBjarne » 06.10.2021, 20:57


Die wussten schon, warum sie nicht auf einen ordentlichen Platz ausgewichen sind.

Da wird die ganze Kohle in die Oberligatruppe gepumpt und dann fehlt das Geld um den Acker einigermaßen bespielbar zu machen oder zu mähen



Beitragvon Stephan866 » 06.10.2021, 20:57


Peinlich so gut wie die letzten spiele waren da sollte man sich auch mal fragen wieso man gegen eine oberliga manschaft gegen die man das letzte Freundschafts spiel 2 zu1 verloren hat die halbe manschaft schont. Anscheinend brauchen wir das geld nicht



Beitragvon Lonly Devil » 06.10.2021, 20:57


Mit den Terminen für weitere Pokalspiele braucht sich der 1.FCK nicht mehr zu beschäftigen. :daumen: :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon ilja82 » 06.10.2021, 20:59


Gut, dass wir raus sind. Jetzt können wir uns wieder voll auf den Abstiegskampf konzentrieren. :teufel2:



Beitragvon Racer » 06.10.2021, 21:02


Dann müssen wir uns halt über den Tabellenplatz für den Pokal qualifizieren :teufel2:



Beitragvon BetzePower67 » 06.10.2021, 21:04


Auf Grund der 2. Halbzeit ist der Sieg von Mechtersheim nicht unverdient. Das war viel zu wenig von uns. Ein enttäuschender Auftritt, das war nix.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon alexislalas » 06.10.2021, 21:05


Nun heisst es noch tiefer in die Tasche greifen bei bzw. für die Inverstoren,
die vermutliche nicht Teilnahme am DFB Pokal, muss ja auchgeglichen werden finanziell oder es geht nächste Saison, tendenziell nach unten. Gleichzeitig steigt der Druck aufs Team und den Trainer, doch unter die Top 4 zu kommen und so sich für den Pokal zu qualifizieren



Beitragvon Oktober1973 » 06.10.2021, 21:06


Den Benefo können sie direkt mit in den Bus einpacken. Der hat vorne auf Rechts ziemlich viel Alarm gemacht. Scheint nicht schlecht zu sein.



Beitragvon Fckfreack » 06.10.2021, 21:06


Oh was hier jetzt wieder gehatet wird!
Mein Gott Ausrutscher passt und passiert halt
Ist zwar richtig mies aber egal !
Verlangt nicht von anderen was man selbst nicht!!
ist jeden Tag perfekt zusein



Beitragvon Hellboy » 06.10.2021, 21:07


Au weia. Das war einfach mal ne wirklich peinliche Blamage.



Beitragvon OhFCK » 06.10.2021, 21:08


Auf den Boden der Tatsachen zurück … Volle Konzentration auf die Liga , müssen wir uns halt über den Tabellenplatz 1 bis 4 für den Pokal qualifizieren . Auf geht’s FCK



Beitragvon Fan1900 » 06.10.2021, 21:21


Unfassbar, größte Schmach der Vereinsgeschichte in diesem von uns ungeliebten Wettbewerb und das nach dem letzten Samstag!
So kommt’s wenn man das nicht ernst nimmt. Das ganze Selbstvertrauen in die Tonne getreten.
Hoffentlich der Dämpfer zur richtigen Zeit, jetzt verletzt sich wenigstens keiner mehr in diesem Wettbewerb.
Besser hier wie in der Liga, da wird hoffentlich jetzt kein Spiel mehr auf halber Backe gespielt.
Vielleicht rettet uns so das Spiel die Saison.
Ansonsten ist diesem Abend aber mal so gar nichts abzugewinnen. Das Trainerteam muss diesen Moment in dieser Art für sich nutzen und die Erdung wieder herstellen ohne das notwendige Selbstvertrauen noch weiter zu ruinieren.
Unfassbarer Abend.......



Beitragvon derchriserich » 06.10.2021, 21:22


Das kann man natürlich locker sehen wie so mancher hier im Forum oder auch wie vermutlich der ein oder andere Spieler heute...

"Werden wir halt Top 4 in Liga 3, ist doch egal..."
Wegen 3 Siegen am Stück, die toll waren und auch mal wieder schön zu erleben, scheint sich wieder ein gewisser Übermut einzuschleichen.

Ich sehe die Mannschaft nicht in den Top 4 und bin auch der Meinung du musst einfach gegen Mechtersheim verdammt nochmal weiter kommen. Und wenn der Spielverlauf unglücklich ist, dann von mir aus auch im Elfmeterschießen. Aber du musst weiter kommen. Solche Spiele sind Charaktertests.
Aber wenn ich das so lese hier, haben wir das ja nicht nötig.

Naja, schade um das Geld, hoffe in der Liga ham die wieder Bock auf's Gewinnen.
Zuletzt geändert von derchriserich am 06.10.2021, 21:28, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon iceman2008 » 06.10.2021, 21:22


Tja das zeigt uns das Spieler wie Redondo - stehle - Huth - kaprit- und auch zuck einfach kein 3 Liga Format haben !!!
Der zweite Anzug passt nicht !



Beitragvon Betze_FUX » 06.10.2021, 21:29


Da war alles zu sehen.
Einsatz, Kampf , Gier und Wille zum Sieg.
Da würde kein Ball verloren gegeben und bei Fehlern hat der Kollege versucht das auszubessern.
Ich sah das richtig gut!

Darum hat mechtersheim auch verdient gewonnen.

Ich hab noch zu meinem Kumpel nach 20 min gesagt, wenn die (FCK) so behäbig weiterklicken, geht das nach hinten los...
Et voila!

Und immer die gleiche Spielzüge...das war zu berechenbar.
Rechts am sechzehner steilpass, zur torauslinie und Flanke versuchen ...

Scheiße...
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon phibee » 06.10.2021, 21:39


Hi,

Leute geilt Euch jetzt nicht auf wegen dem verlorenen Spiel. Es ist ärgerlich, ja.

Aber es gibt kein Abo auf Erfolg, und es gibt auch kein automatisches Abo auf den Verbandspokal. Basta.

Ich sehe es nicht nur negativ. Es hat auch seine positiven Seiten. Es gibt keine Verletzten auf dem Acker und auch künftig wird es im Verbandspokal in dieser Runde keine Verletzten für uns geben. Lasst mal einen anderen den Pokal holen. Es muss nicht immer unser Verein sein.

Es zeigt jetzt Allen, dass den Himmelsstürmern vom Wochenende nichts von allein in den Schoss fällt. Insofern ist diese Bruchlandung folgerichtig und hoffentlich lehrreich.

Konzentrieren wir uns auf die nächsten Aufgaben, vor allen Dingen in der Liga.

LG



Beitragvon Gypsy » 06.10.2021, 21:43


War klar dass das irgendwann im Südwestpokal passiert. Wir sind die letzten Spiele in diesem Wettbewerb schon nur mit einem blauen Auge davongekommen.

Kalter, nasser Oktoberabend, nach einem klaren Sieg in der Liga, wie gemacht für solche Sensationen.

Jetzt nur ruhig bleiben und nicht draufhauen. Die Konzentration gilt der Liga



Beitragvon Mittelhaardt » 06.10.2021, 21:48


phibee hat geschrieben:Lasst mal einen anderen den Pokal holen. Es muss nicht immer unser Verein sein.

Das klingt, als hätten wir das Ding zehn Jahre am Stück geholt.

Wir stolpern über einen Amateurverein, verlieren damit gutes Geld und sind - sofern wir nicht mindestens Vierter werden - das erste mal in der Vereinsgeschichte nicht im DFB-Pokal.

Also nix mit "jo aller, dann halt des Johr ned".

Übrigens: Rekordsieger in diesem Amateurpokal ist ein gewisser FSV Mainz 05.
Immerhin etwas für deren Briefkopf.



Beitragvon BINIundFCK » 06.10.2021, 22:15


Mittelhaardt hat geschrieben:Wir stolpern über einen Amateurverein, verlieren damit gutes Geld und sind - sofern wir nicht mindestens Vierter werden - das erste mal in der Vereinsgeschichte nicht im DFB-Pokal.


Ui, gar nicht auf'm Schirm. Jetzt durch dein Kommentar erst bitter bemerkt.

Also Fazit: Auf geht's in de Liga -> 4 unn bessser ;-)



Beitragvon MarcoReichGott » 06.10.2021, 22:36


Habs Spiel nicht gesehen, aber es Ergebnis wundert mich bei der Aufstellung nicht. Unsere Ersatzspieler sind teilweise einfach nicht auf 3. Liga Niveau - und gerade strotzen sie auch nicht gerade vor Selbstvertrauen. Dann noch gegen nen 5. Ligisten fast nur mit defensiv Spielern zu beginnen ist auch irgendwie ein seltsames Signal.

Anscheinend sitzt das Geld bei uns locker und Antwerpen wollte lieber zusätzliche Regenartionstage demnächst haben.



Beitragvon MonnemerTeufel » 06.10.2021, 22:37


Was mir in HZ1 aufgefallen ist: Rechts war ganz oft Stehle frei, das Spiel wurde aber immer in die Mitte oder nach links verlagert. Mir kam es teilweise so vor, als hätte man die rechte Seite bewusst außen vor gelassen. Warum auch immer. Als Kleinsorge in der 2. Halbzeit kam, war er viel auf Rechts unterwegs. Gebracht hat’s aber auch nichts.
Und Huth…..war irgendwie überhaupt nicht auf dem Platz.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Willi116 » 06.10.2021, 22:41


Das unverschämteste an der Niederlage war das verhalten des Trainers, einfach nicht zur Pressekonferenz zu erscheinen. :?: Kein Respekt gegenüber den Fans und der gegnerischen Mannschaft. Nur Beschämend !!!!



Beitragvon Datenleak » 06.10.2021, 22:42


MarcoReichGott hat geschrieben: Unsere Ersatzspieler sind teilweise einfach nicht auf 3. Liga Niveau...


Dann sollten wir doch egtl trotzdem gegen einen 5. Ligisten gewinnen können. Oder haben unserer Ersatzspieler etwa nur Kreisliga Format?



Beitragvon BS66 » 06.10.2021, 22:52


Vielleicht brauchte es mal wieder einen Dämpfer um festzustellen, dass es nur mit 100% Einsatz funktioniert.... Wobei ich hatte die meiste Zeit des Spiels den Eindruck, dass der FCK das Geschehen kontrolliert. Und bis auf die beiden Kontertore kam von Mechtersheim nicht viel. Ab dem 16er hat uns der letzte Biss und die Konsequenz gefehlt um das Spiel zu gewinnen. Aber wenn jetzt in der Liga in den nächsten Spielen wieder gepunktet wird ist die Welt wieder in Ordnung.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Friedmann und 6 Gäste