Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 14.09.2020, 14:37


Bild

Fabian Schönheim verstärkt die FCK-Geschäftsstelle

Ab sofort kann der 1. FC Kaiserslautern einen weiteren "Neuzugang" auf seiner Geschäftsstelle begrüßen. Im Rahmen einer Umschulung zum Sportfachwirt verstärkt Ex-Profi Fabian Schönheim die Administration der Roten Teufel.

Als Spieler schaffte Fabian Schönheim beim 1. FC Kaiserslautern den Sprung zum Profi, spielte insgesamt von 2001 bis Ende 2008 siebeneinhalb Jahre lang am Betzenberg. Nach weiteren Stationen beim SV Wehen Wiesbaden, dem 1. FSV Mainz 05 und Union Berlin musste der Innenverteidiger seine Karriere in diesem Sommer nach u.a. 19 Bundesliga- und 157 Zweitligaspielen verletzungsbedingt beenden. Und damit bot sich für den 33-Jährigen, der seit einem Jahr wieder in Kaiserslautern lebt, die Möglichkeit, in neuer Rolle zum FCK zurückzukehren.

Ab Oktober 2020 absolviert Schönheim 18 Monate lang eine Umschulung zum Sportfachwirt und wird dabei – wie auch schon Florian Dick seit April 2020 – in der FCK-Geschäftsstelle praktische Erfahrungen sammeln. Wie sein früherer Mannschaftskamerad soll auch Fabian Schönheim im Laufe seiner Ausbildungsmaßnahme verschiedene Bereiche beim 1. FC Kaiserslautern durchlaufen.

"Neben Florian Dick absolviert nun auch Fabian Schönheim seine Umschulung zum Sportfachwirt beim FCK. Fabi wird bei uns ebenfalls in alle sportlichen und administrativen Bereiche Einblick erhalten und insbesondere im Sportbereich eigene Projekte verantworten. Wir freuen uns sehr, dass ein weiterer ehemaliger Spieler seine langjährige Erfahrung als Fußballprofi für den Verein einbringen wird", so FCK-Sportdirektor Boris Notzon.

"Der FCK hat schon immer eine besondere Rolle in meinem Leben gespielt, da ich mit und durch den Verein groß geworden bin. Meine sportliche Karriere hat hier begonnen und nun starte ich hier auch in mein Leben nach der Karriere. Ich freue mich darauf und bin sehr gespannt, welche neuen Aufgaben und Herausforderungen hinter den Kulissen auf mich warten", ergänzt Fabian Schönheim.

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Florian Dick ab sofort wieder im Dienste des FCK (Pressemeldung FCK, 01.04.2020)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon heiko1900 » 14.09.2020, 14:47


hmmmm, scheint an der Position zu liegen, 2 re AV landen in der Gesch.stelle.... wollte man die Abwehr für das nächste Spiel Gesch.stelle gegen Profis stabilisieren?
:D
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon NureinFan » 14.09.2020, 14:51


Willkommen zurück Fabian - schön, dass du wieder da bist! :daumen: Viel Erfolg auf deinem beruflichen Weg- und für uns alle- viel Erfolg für unseren FCK. Nach dem Pokal ist vor der (schweren) Punktspielrunde!



Beitragvon Savage1 » 14.09.2020, 15:09


heiko1900 hat geschrieben:hmmmm, scheint an der Position zu liegen, 2 re AV landen in der Gesch.stelle.... wollte man die Abwehr für das nächste Spiel Gesch.stelle gegen Profis stabilisieren?
:D




:lol: :lol: :lol: Sehr gut :daumen:



Beitragvon Betze_FUX » 14.09.2020, 15:59


na ist doch schön wenn der FCK immer noch attraktiv für jüngere Arbeitnehmer ist.

p.S.: ganz schöne Backen bekommen der FS :D
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
COVIDIOT ist keine Beleidigung



Beitragvon scheiss fc köln » 14.09.2020, 17:41


Guter Kerl! Wenn Sippel noch zurück kommt.... Nicht als Sportfachwirt! :)
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon Otto78 » 14.09.2020, 21:49


Für Sippel gäbe es sicher auch noch eine Verwendung.
Schließlich müssen wir ja derzeit kleine Brötchen backen! :D :wink:
Egal was passiert ich bleibe treu



Beitragvon oskarwend » 15.09.2020, 01:08


Sicher nur ein unbezahlter Praktikantenjob. Ansonsten wäre es mutig vom FCK, aktuell ein Insolvenz-Verein, wo doch alle mir bekannten seriösen Unternehmen wegen coronabedingt fehlender Einnahmen einen Einstellungsstopp verfügt haben.

Trotzdem kann er bestimmt viel lernen für später.



Beitragvon BernddasBrot2 » 16.09.2020, 10:46


Ich kann die Freude darüber nicht nachvollziehen.
Ich habe ihn als hochnäsigen, arroganten und unfreundlichen Zeitgenossen persönlich in Erinnerung.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 68 Gäste