Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Flo » 18.07.2019, 12:39


Bild

Neuer FCK-Kapitän: Hildmann wählt Hemlein aus

Der neue Mannschaftskapitän des 1. FC Kaiserslautern steht fest: Trainer Sascha Hildmann gab am Donnerstag bekannt, dass Mittelfeldspieler Christoph Hemlein die Roten Teufel am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching aufs Feld führen wird.

Am Mittwoch hatte das Team seinen Mannschaftsrat bestimmt, dem neben Hemlein auch Kevin Kraus, Christian Kühlwetter, André Hainault und Florian Pick angehören. Aus diesem Quintett bestimmte Hildmann den neuen FCK-Spielführer: "Christoph Hemlein wird die Mannschaft am Samstag auf den Platz führen. Er hat im Mannschaftsrat die meisten Stimmen bekommen und eine große Erfahrung. Ich glaube schon, dass das passt", sagte der FCK-Chefcoach bei der ersten Spieltagspressekonferenz der neuen Saison.

Kein fester Stellvertreter für Hemlein

Einen festen Vertreter für Hemlein gibt es nicht. "Alle aus dem Mannschaftsrat sind die Stellvertreter", erläuterte Hildmann. Ebenfalls will sich sich der Coach vorbehalten auch mal andere Spieler aus dem Mannschaftsrat als Kapitän zu benennen: "Damit bin ich in der Vergangenheit ganz gut gefahren, die Jungs nehmen das auch komplett so an."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Mannschaftsrat gewählt: Wer wird neuer Kapitän? (Der Betze brennt)
Bild



Beitragvon Mephistopheles » 18.07.2019, 12:47


Für mich nicht nachvollziehbar. Hemlein ist ein Ergänzungsspieler. Nach meinem Dafürhalten sollte ein Spieler Mannschaftskapitän sein, der Stammspieler ist. Oder plant Hildmann mit Hemlein? Hemlein ist ein Kämpfer, sicher. Habe aber selten gesehen, dass er an seinem Gegenspieler vorbeikommt. Ein insgesamt limitierter Spieler, ganz sicher kein "Unterschiedsspieler". Dass er in Bielefeld keinen Vertrag mehr bekam, kann ich nachvollziehen.
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 18.07.2019, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 18.07.2019, 12:49


Kann dann ja eigentlich nur heißen, dass er Hemlein auch regelmäßig in der Startelf sieht. Ich hätte auf seiner Position eher Skarlatidis erwartet, denn Hemlein war für mich eine der großen Enttäuschungen der letzten Saison.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon DerRealist » 18.07.2019, 12:50


Wir kennen das Binnenklima in der Mannschaft nicht.
Mannschaftsratswahlen und -ergebnisse kommen nicht von ungefähr. Es wirkt mir hier nicht so, als ob Hildmann der Mannschaft Hemlein als Kapitän "aufgezwungen" hätte.
Dick war letztlich letzte Saison auch der heimliche Kapitän (von der Bank aus).



Beitragvon sandman » 18.07.2019, 12:51


Ich begrüße diese Entscheidung sehr :daumen:

Hemlein war wahrlich nicht immer glücklich in seinen Aktionen..hat das aber nie resignierend hingenommen, sondern an sich gearbeitet.
Er ist einer, der sich nicht wegduckt, einer mit Ecken und Kanten, einer mit Charakter...der für seine Mannschaft einsteht. Einer, hinter dem WIR stehen sollten...

Herzlichen Glückwunsch, Locke :teufel1:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Mic » 18.07.2019, 12:54


Ich habe hier auch den passenden link zur Pk. :
https://youtu.be/G4oLk7hab4A



Beitragvon karsten » 18.07.2019, 12:57


Mephistopheles hat geschrieben:Für mich nicht nachvollziehbar. Hemlein ist ein Ergänzungsspieler. Nach meinem Dafürhalten sollte ein Spieler Mannschaftskapitän sein, der Stammspieler ist. Oder plant Hildmann mit Hemlein? Hemlein ist ein Kämpfer, sicher. Habe aber selten gesehen, dass er an seinem Gegenspieler vorbeikommt. Ein insgesamt limitierter Spieler, ganz sicher kein "Unterschiedsspieler". Dass er in Bielefeld keinen Vertrag mehr bekam, kann ich nachvollziehen.


Genau meine Meinung, absolut nicht nachvollziehbar.



Beitragvon karsten » 18.07.2019, 13:02


Mic hat geschrieben:Ich habe hier auch den passenden link zur Pk. :
https://youtu.be/G4oLk7hab4A


Der Herr Bader wieder mal angepisst, wie ein kleiner Junge, dem man das Spielzeug weggenommen hat. Nur weil Thomas und der Herr vom Kicker es gewagt haben, konkrete Fragen zu stellen.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 18.07.2019, 13:02


Bin da bei sandmann.

Wenn ihn die Mannschaft mit den meisten Stimmen in den Mannschaftsrat wählt, muss er ein gewisses Standing haben und Hildmann sollte/wird das Innenleben der Mannschaft besser kennen als wir.

Auch an Hemlein wird es wieder von einigen Seiten viel zu meckern geben, genaus wie Dick letzte Saison zu alt war, Moritz davor zu ruhig, Halfar zu oft verletzt und ohne Leistung. Die Liste ist endlos.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon bazi » 18.07.2019, 13:06


Gute Wahl. Sehe Hemlein auch als wichtigen Stammspieler.



Beitragvon jojo » 18.07.2019, 13:08


Ich finde das gar keine so schlechte Lösung.
Es gab meiner Meinung nach jetzt keinen anderen Spieler, der sich klar als Kapitän aufgedrängt hätte.
So hat man Hemlein klar und eindeutig den Rücken gestärkt, nimmt ihn gleichzeitig aber auch in die Pflicht.
Abtauchen wie im letzten Jahr wird somit nicht möglich sein.
Ich hoffe, dass ihn das beflügelt.



Beitragvon raIDen » 18.07.2019, 13:10


Eieieiei...

Jetzt hat er also auch noch die Legitimation zum Meckern und eine Bestätigung für sein divenhaftes Auftreten bekommen. Hervorragend. Wenn das mal nicht Karten hagelt.

Für mich eine der größten Enttäuschungen der vergangenen Saison und aufgrund seines Laienschauspiels auch immer wieder ein Nervtöter.

Womit hat er sich dieses Amt verdient? Immerhin GLAUBT unser Trainer, dass das passten könnte. Dann kann ja nichts mehr schief gehen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon Corain » 18.07.2019, 13:23


raIDen hat geschrieben:Eieieiei...

Jetzt hat er also auch noch die Legitimation zum Meckern und eine Bestätigung für sein divenhaftes Auftreten bekommen. Hervorragend. Wenn das mal nicht Karten hagelt.

Für mich eine der größten Enttäuschungen der vergangenen Saison und aufgrund seines Laienschauspiels auch immer wieder ein Nervtöter.

Womit hat er sich dieses Amt verdient? Immerhin GLAUBT unser Trainer, dass das passten könnte. Dann kann ja nichts mehr schief gehen.


Bin ich bei dir. Hemlein ist für mich kein Stammspieler, der wäre bei mir wenn Skarla wieder fit ist, sogar nur Nummer 3 im RM...



Beitragvon SEAN » 18.07.2019, 13:25


Mephistopheles hat geschrieben:Für mich nicht nachvollziehbar. Hemlein ist ein Ergänzungsspieler. Nach meinem Dafürhalten sollte ein Spieler Mannschaftskapitän sein, der Stammspieler ist.


Mal ehrlich, wer im Kader kann man als "Stammspieler" betrachten? Ich seh da keinen, zumindest jetzt noch nicht, außer vielleicht Grill und Kraus. Der Grill ist aber verdammt jung, zudem find ich einen TW nie passend als Kapitän, und auch auf der Position muß man mal sehen, ob der neue ihm nicht Dampf macht. Und er ist nicht im Mannschaftsrat. Das wäre dann höchstens noch Kraus, und auch sehe ich nicht als uneingeschränkten Stammspieler. Ich bin mal auf Scholz gespannt, und Matuwila hat offensichtlich deutliche Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Kraus. Der Rest im Rat, Pick, Hainault und Kiesewetter werden viel zwischen Bank und Feld pendeln.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Corain » 18.07.2019, 13:28


SEAN hat geschrieben:Mal ehrlich, wer im Kader kann man als "Stammspieler" betrachten? Ich seh da keinen, zumindest jetzt noch nicht, außer vielleicht Grill und Kraus. Der Grill ist aber verdammt jung, zudem find ich einen TW nie passend als Kapitän, und auch auf der Position muß man mal sehen, ob der neue ihm nicht Dampf macht. Und er ist nicht im Mannschaftsrat. Das wäre dann höchstens noch Kraus, und auch sehe ich nicht als uneingeschränkten Stammspieler. Ich bin mal auf Scholz gespannt, und Matuwila hat offensichtlich deutliche Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Kraus. Der Rest im Rat, Pick, Hainault und Kiesewetter werden viel zwischen Bank und Feld pendeln.


Genauso wird Hemlein kein Stammspieler sein. Die Problematik liegt einfach daran, dass im gesamten Team kein richtiger Leader vorhanden ist.

Im Endeffekt müssen wir es aber akzeptieren und ihn sowie die Mannschaft unterstützen. Aber gutheißen kann ich die Entscheidung für mich persönlich nicht.



Beitragvon Rubert 1848 » 18.07.2019, 13:29


Eine riskante Entscheidung. Meiner Meinung nach ist das aber auch eine Chance für Hemlein. Wenn er abgeklärter und souveräner auftritt und seine Leistung mit seinem Anspruch (ein Aggressive Leader zu sein) in Deckung bringt, dann ist er der Richtige. Gelingt ihm das nicht, dann ist sein Auftreten nicht mehr als albernes Gehabe.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon SuperBjarne » 18.07.2019, 13:30


raIDen hat geschrieben:
Jetzt hat er also auch noch die Legitimation zum Meckern und eine Bestätigung für sein divenhaftes Auftreten bekommen. Hervorragend. Wenn das mal nicht Karten hagelt.

Für mich eine der größten Enttäuschungen der vergangenen Saison und aufgrund seines Laienschauspiels auch immer wieder ein Nervtöter.



Das bringt es dermaßen auf den Punkt. Dieses unerträgliche Meckern und die Schauspielerei bei der leichtesten Berührung werden vermutlich dadurch nicht weniger.....



Beitragvon pfälzer-Bayer » 18.07.2019, 13:37


SuperBjarne hat geschrieben:
raIDen hat geschrieben:
Jetzt hat er also auch noch die Legitimation zum Meckern und eine Bestätigung für sein divenhaftes Auftreten bekommen. Hervorragend. Wenn das mal nicht Karten hagelt.

Für mich eine der größten Enttäuschungen der vergangenen Saison und aufgrund seines Laienschauspiels auch immer wieder ein Nervtöter.



Das bringt es dermaßen auf den Punkt. Dieses unerträgliche Meckern und die Schauspielerei bei der leichtesten Berührung werden vermutlich dadurch nicht weniger.....


Ist es denn ausgeschlossen, dass Hemlein seine Spielweise ändert?
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 18.07.2019, 13:44


Wäre jetzt nicht unbedingt meine erste Wahl gewesen, aber es hatte sich schon angedeutet.

Wir können jetzt debattieren, aber es ändert sich nichts.
Und vielleicht beflügelt es Hemlein ja, vielleicht war das letzte Saison einfach ein schwaches Jahr. Er wurde mit den meisten Stimmen in den Mannschaftsrat gewählt, dass heißt er hat ein gewisses Standing in der Mannschaft.

Jetzt ist Hemlein unser Kapitän und ich hoffe, dass er durch Leistung die Wahl rechtfertigen kann.

Wünsche ihm alles Gute! :daumen:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon DerRealist » 18.07.2019, 13:46


pfälzer-Bayer hat geschrieben:
Ist es denn ausgeschlossen, dass Hemlein seine Spielweise ändert?


Nein!! Wie könnte er nur? Der erste Eindruck und so.
Das ist man hier direkt drauf festgenagelt.

Ich glaube wenn einer Anzahl von Usern hier so in der Wirklichkeit begegnet werden würde, wäre das Gejammer groß.



Beitragvon ballbreaker87 » 18.07.2019, 13:51


Glückwunsch Locke . Symphatischer Typ. Hab mich in Weingarten kurz mit ihm unterhalten . Macht einen netten Eindruck . Viel Erfolg und Gesundheit für die Zukunft



Beitragvon FCK-Fan aus Essen » 18.07.2019, 14:02


Ich kann mit der Entscheidung sehr gut leben und ich denke die Binde wird Hemlein gut tun und er wird sein Potenzial in dieser Saison abrufen.



Beitragvon Oktober1973 » 18.07.2019, 14:16


Ich habe Locke in der letzten Saison oft kritisiert und weiss noch nicht genau wie ich mit der Entscheidung umgehen soll. Wobei ich ihn aber aufgrund seiner Aggressivität an der richtigen Stelle gerne sehe.
Fakt ist, das SH nun mal sein persönliches Profil schärfen soll und die Entscheidung ist wie sie ist.
Die Zusammensetzung des Mannschaftsrates hätte auch die Option Kühlwetter, den ich gerne gesehen hätte oder Kraus zugelassen.
Ich hoffe nur nicht, dass dieses Amt nahe einer "Stammplatzgarantie"??, die Tür für Toni Jonjic auf mehr Einsatzzeiten zunichte macht. Das ist meine Sorge.



Beitragvon lancelot666 » 18.07.2019, 14:39


Für mich auf seiner Position dritte Wahl.
Nach unserem Grecco und Jonjic.
Verstehe den Trainer nicht. Letzte Saison in vielen Spielen unser schlechtester Mann.
Lass mich gerne überraschen.
Manche Menschen sind so anständig, dass sie sich Moral gleich doppelt leisten können.



Beitragvon krummbolzer » 18.07.2019, 14:51


sicher kann man die Entscheidung auf Grundlage der Leistung/des Verhaltens von Hemlein in der letzten Saison nicht wirklich begründen. Wer aber die letzten Trainingseinheiten beobachtet hat, konnte einen Hemlein sehen, der die anderen mitgerissen und unterstützt hat und selbst top dabei war.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste