Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon paulgeht » 25.06.2019, 11:42


Bild

Wolfgang Hesl verlässt die Roten Teufel

Der 1. FC Kaiserslautern und Torhüter Wolfgang Hesl haben ihren ursprünglich noch ein Jahr laufenden Vertrag in beidseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.

Der 33-jährige Keeper wechselte zur Saison 2018/19 vom FC Würzburger Kickers an den Betzenberg und lief in der vergangenen Spielzeit in 14 Drittligaspielen für die Roten Teufel auf.

Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich bei Wolfgang Hesl für seinen Einsatz zwischen den Pfosten der Roten Teufel und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Quelle und kompletter Text: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2019/20
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon klee2808 » 25.06.2019, 11:47


Alles Gute ....mal gespannt wenn wir dafür holen.

Oder ob noch einer aus dem Nachwuchs hochgezogen wird da ja Sievers ja auch noch wiederkommt .
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter)



Beitragvon betzebub1985 » 25.06.2019, 11:49


Sehr schade. War für mich eine sehr gute Nummer 2 und war jemand auf den man sich verlassen konnte wenn er gebraucht wurde.Sein Abschied kommt etwas überraschend ,da eigentlich von Anfang an klar war dass er der routinierte Backup für die jungen Torhüter war. Für mich kommen 2 Möglichkeiten in Frage. Möglichkeit 1 es ist irgendwas vorgefallen. Möglichkeit 2 er hat Angebote von anderen Vereinen , wo er nochmal die Möglichkeit hat als Nummer 1 zu spielen.

Ich wünsch ihm auf jeden Fall alles Gute für seine Zukunft. Klar ist das nun auf jedenfall noch ein Torwart kommen wird da Sievers ja frühstens zur Rückrunde wieder zurückkommen wird.



Beitragvon Kuhardter » 25.06.2019, 12:06


Ich bring mal noch ne 3. Variante ins Spiel.

Man hat mit Grill vereinbart, dass er noch diese Saison bei uns bleibt und man ihm dann in der nächsten Saison keine Steine in den Weg legt den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Dafür rüstet man sich bereits jetzt und holt sich eine potentielle Nummer 1 ins Boot, der Gerry dann bis zur nächsten Saison den nötigen Feinschliff noch mitgibt und der Grill bei Verletzung o.ä. auch jetzt schon vertreten könnte.



Beitragvon menges » 25.06.2019, 12:19


Schätze eher etwas in Richtung Variante 1 und er hat sich in irgendeiner Art und Weise kritisch geäußert (vielleicht wie der Umgang mit Löh/Albaek war), wo man dann letztendlich gesagt hat: "Nein, geht nicht - bevor er seinen Stunk auf die Mannschaft überträgt" (reine Spekulation!)

Falls Variante 2, dann frage ich mich wieso wir nicht fähig sein eine Ablöse zu generieren. Andere Clubs kriegen es auch hin, dass sie ihre Spieler aus ihren Verträgen raus KAUFEN lassen. Das ist mir bei Biada schon aufgefallen.
Mitglied #6879 beim 1.FC Kaiserslautern.
Rot, Weiß, Rot. Für immer.



Beitragvon Solingerteufel » 25.06.2019, 12:33


ich denke das wird ein kosten/nutzen faktor gewesen sein. er wird schon ein gutes gehalt bekommen haben und ähnlich wie bei biada hat er ja viell ein angebot vorliegen mit höheren einsatzzeiten.
ich finde grill, hesl und siewers auch ein visschen viel für diese position. da hätte man genauso gut auch marius behalten(ausleihen) können
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon FCK797 » 25.06.2019, 12:33


@menges Bei Hesl eine Ablöse zu bekommen stell ich mir eher schwierig vor(Alter,Qualität), bei Biada bin ich bei dir.Kann mir die Variante mit Grill und einer neuen potentiellen Nummer 1 auch sehr gut vorstellen..



Beitragvon EchterLauterer » 25.06.2019, 13:20


betzebub1985 hat geschrieben:(...) da Sievers ja frühstens zur Rückrunde wieder zurückkommen wird.


oder man löst die Leihe auf ... denn in Fernost spielt er ja auch nicht wirklich oft.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon 1:0 » 25.06.2019, 13:41


Wundere mich über die alljährlige Fluktuation auf der Torhüterposition.
Find ich nicht gesund.
Naja, was ist schon gesund beim FCK anno 19... :x



Beitragvon Oppauer77Bomber » 25.06.2019, 13:57


Wolfgang. Du hast dich immer im Dienst der Mannschaft gestellt. Immer wenn du gespielt hast, kam eine sehr gute Leistung rüber und hast sehr viel Ruhe ausgestrahlt.

Für deine Zukunft wünschen wir Dir alles alles Gute :pyro:



Beitragvon Walk on! » 25.06.2019, 14:45


...oder Variante 3:

Hesl beendet sein Spielerkarriere und wird von Ehrmann zum Torwarttrainer und seinem Nachfolger ausgebildet, da Gerry die Schnauze voll hat und seine Karriere als Torwarttrainer beenden möchte...

... ah nein, das macht ja schon das Sippelsche in ein paar Jahren als würdiger Nachfolger von Ehrmann!

:wink:



Beitragvon Schlossberg » 25.06.2019, 14:53


Die "Variante 3" gefällt mir nicht.
Dass Gerry die Schnauze voll und nicht besonders große Lust auf das Ausbilden von Talenten für die dritte Liga haben könnte, scheint mir aber soo ganz unwahrscheinlich auch wieder nicht.


Vielen Dank an Wolfgang Hesl und alles Gute für den weiteren Lebensweg!

Zeit für Phoenix 2.0



Beitragvon Ronsen » 25.06.2019, 18:16


Variante 4
Mann will Konkurrenzkampf auf der Position.
Mit hesel auf Nummer 2 ist die Gefahr schon da das Grill es ein bisschen schleifen lässt. Ist ja so ein super Talent.
Aber mit einem jungen hungrigen Torhüter der von Ehrmann genauso gepusht wird.
Holt er alles raus und alle gewinnen.



Beitragvon FCK-Ralle » 26.06.2019, 12:04


Alles gute Wolfgang Hesl.
Menschlich integer, sportlich auf ähnlichem Niveau wie Sievers.

Mal schauen wer als Konkurrenz oder Backup zu Grill geholt wird.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Flo » 05.07.2019, 13:13


+++ Transfer-Ticker +++

Profi-Karriere wohl beendet: Wolfgang Hesl kehrt nach Bayern zurück

Wolfgang Hesl, der Ende Juni seinen Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern aufgelöst hatte, kehrt in seine Heimat Bayern zurück und wird seine Profi-Karriere wohl beenden. Der 33-Jährige wird künftig als Hobby-Feldspieler in der Bezirksliga Oberpfalz Nord auflaufen. Am Freitag unterschrieb Hesl beim TSV Stulln seinen Passantrag. Das berichteten die "Oberpfalzmedien".

Oberpfalzmedien hat geschrieben:Der Schwarzenfelder, dessen Vertrag beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern vergangene Woche aufgelöst wurde, hat 19 Bundesligaspiele absolviert, in der zweiten Liga waren es mehr als 130 Partien. Mit dem SV Ried wurde er in Österreich Pokalsieger. Ausgebildet wurde er beim Hamburger SV spielte auch bei Greuther Fürth, Arminia Bielefeld oder auch Dynamo Dresden. Aber Hesl will gar nicht mehr ins Tor: "Wolfgang hat einen starken linken Fuss", erklärt Zechmann. So im linken Mittelfeld könnte sich ihn der Trainer vorstellen. Er und Hesl kennen sich schon seit Ewigkeiten. "In der Jugend haben wir zusammen gespielt." Der Kontakt ist nie abgerissen, auch die Frauen der beiden sind miteinander befreundet. Hesl war ja auch immer wieder zu Hause in Schwarzenfeld gewesen, hat dort ein Haus gebaut. Am Donnerstag trainierte der 33-Jährige ersrtmals mit der Mannschaft. "Wolfgang spielt einen guten Ball", war der TSV-Trainer beeindruckt. Am Freitag unterschrieb der Neuzugang seinen Passantrag für den Bayerischen Fußballverband. (...) Ob er nochmal die große Fußballbühnen betritt, wenn doch noch ein Angebot kommt, kann er nicht sagen: "Aber ich glaube, das war es mit der großen Fußballkarriere." (...)

Quelle und kompletter Text: Oberpfalzmedien
Bild



Beitragvon DevilsRightHand » 05.07.2019, 13:27


Toll, Klasse Typ. Da können sich einige eine Scheibe abschneiden.
Alles gute Wolfi.



Beitragvon k-schr » 06.07.2019, 00:11


Kann man nur sagen: leb und genieß dein Leben! Hau rein und alles Gute!
Alles richtig gemacht :daumen:



Beitragvon ExilDeiwl » 06.07.2019, 07:18


Na dann noch viel Spaß bei der Amateurfeldspielerkarriere! Gefällt mir! :daumen:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon SEAN » 06.07.2019, 12:45


Das hört sich jetzt völlig anders an als das Gerücht, das was vorgefallen wäre.
Ich wünsch ihm alles Gute, auch wenn ich ihn als Nummer 2 gerne noch bei uns gesehen hätte.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste