Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Lotte?

Umfrage endete am 30.09.2018, 12:00

Heimsieg für den FCK
116
81%
Unentschieden
20
14%
Auswärtssieg für Lotte
7
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 143

Beitragvon Flo » 28.09.2018, 12:00


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Sportfreunde Lotte
Die englische Woche veredeln


Vier Punkte konnte der FCK bislang in der englischen Woche erspielen. Mit einem Heimsieg gegen Lotte soll nun der Sprung in die obere Tabellenhälfte gelingen.

Die Erleichterung nach dem 4:1 in Braunschweig war bei Spielern und Fans des 1. FC Kaiserslautern groß. Die Sieglosserie von acht Pflichtspielen ist seit Dienstag endlich beendet. Vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte der FCK eine gute Leistung und nutzte die Fehler des Gegners gnadenlos aus. Mit nun elf Punkten sprangen die Lautrer auf den 11. Tabellenrang und könnten mit einem Heimsieg gegen die Sportfreunde Lotte nicht nur auf einen einstelligen Platz klettern, sondern sogar schon den Anschluss an die Aufstiegsplätze herstellen.

Was muss man zum 10. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Es geht weiter Schlag auf Schlag. Mit einem Heimsieg gegen Lotte möchte der 1. FC Kaiserslautern - zurzeit bei zwei Siegen, fünf Unentschieden und zwei Niederlagen stehend - die englische Woche veredeln. Der Rückstand auf die Aufstiegsplätze beträgt momentan fünf Punkte, allerdings sind es auch weiterhin nur zwei Zähler zu den Abstiegsrängen.

"Never change a winning team" oder doch etwas verändern? FCK-Trainer Michael Frontzeck hat die Qual der Wahl. Julius Biada ist nach zwei Spielen Verletzungspause wieder fit, wird aber wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen. Ebenfalls in den Kader zurückkehren wird Florian Dick. Ob der Kapitän allerdings von Beginn an spielt, ist offen - auch weil Dominik Schad in Braunschweig als Rechtsverteidiger überzeugte. Dagegen hat Senkrechtstarter Christian Kühlwetter nach drei Toren in zwei Spielen seinen Platz in der Startelf vorerst sicher. Dorthin drängen auch wieder Mads Albaek und Christoph Hemlein.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Die mit dem FCK punktgleichen Sportfreunde Lotte galten vor der Saison bei den Experten als einer der ersten Abstiegskandidaten. Und tatsächlich holte der VfL nur einen Zähler aus den ersten vier Saisonspielen. Danach musste Trainer Matthias Mauksch aufgrund interner Querelen gehen. Unter seinem Nachfolger Nils Drube erkämpften die Westfalen zehn Punkte aus den letzten vier Spielen und konnten sich vorerst ein wenig aus der Abstiegszone befreien. Drube ist bereits der sechste (!) Trainer der Lotter seit Juli 2017.

Mit Michael Schulze kommt ein Ex-Lautrer zurück auf den Betze. Der zweite ehemalige FCK-Spieler im Lotter Kader Marcus Piossek wird dagegen mit einem Muskelfaserriss fehlen.

Frühere Duelle

Beide Teams treffen erstmals überhaupt aufeinander, allerdings hat die zweite Mannschaft des FCK schon öfter gegen Lotte gespielt: Der letzte Vergleich datiert aus der Saison 2011/12, als die damalige U23 der Roten Teufel mit Spielern wie Willi Orban, Hendrick Zuck und Denis Linsmayer den Sportfreunden zuhause mit 0:1 unterlag.

Fan-Infos

Am Samstag werden um die 20.000 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion erwartet. Die meisten der 500 Gästefans werden mit dem ersten Sonderzug der Lotter Vereinsgeschichte nach Kaiserslautern reisen.

Das Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern sammelt an den durch die Fanregion Überregional bekannten Sammelstellen Pfandbecher. Dadurch wird die farbliche Gestaltung weiterer Wände im Stadion finanziert.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Die jungen Spieler haben mich zuletzt überzeugt, ohne Wenn und Aber. Das heißt aber nicht, dass in Zukunft nur junge Spieler eingesetzt werden. Es wird immer die Mannschaft spielen, die die größte Gewinnchance hat."

Lottes Mittelfeldspieler Jules Reimerink: "Auf dem Betzenberg habe ich noch nie gespielt. Das ist zusätzliche Motivation, nicht mit leeren Händen heimzukommen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Patrick Alt (Illingen)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Hesl - Dick (Schad), Kraus, Gottwalt, Sternberg - Hemlein, Albaek, Löhmannsröben, Kühlwetter - Bergmann - Thiele

Es fehlen: Botiseriu (Knie-OP), Esmel (Kreuzbandriss), Sievers (Sehnen-Anriss), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Sportfreunde Lotte: Kroll - Langlitz, Rahn, Straith, Neidhart - Schulze, Chato - Reimerink, Hofmann, Oesterhelweg - Wegkamp

Es fehlen: Breitfelder (Außenbandriss), Dietz, Piossek (beide Muskelfaserriss), Pytlik (Schambeinverletzung), Stelzer (Trainingsrückstand), Wendel (Aufbautraining), Yildirim (Innenbandriss)

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon simba » 28.09.2018, 12:25


Da sich Mannschaften wie der KSC zu stabilisieren scheinen, ist ein Sieg wohl Pflicht um den Abstand nicht abreissen zu lassen.



Beitragvon Betze_FUX » 28.09.2018, 12:28


es ist erstaunlich wie ein Sieg die Stimmung umschwenken lässt. eben so wie kein Sieg...also unentschieden.
Positiv dargestellt sind wir 5 Spiele ungeschlagen das ist ja auch mal schön. der Sieg gegen Braunschweig war meiner Meinung nach auf kein Zufallsprodukt oder Geschenk (bis auf das Eigentor). So weiter machen, dann klappts auch gegen die "Schlampe aus NRW" :)

ich würde den 2-HZ-Kader von letzter Woche von Beginn aufs Feld schicken. Biada eher noch etwas schonen das da nichts passiert. evtl als Joker gegen Ende.
Jetzt noch n 3er nachlegen wäre unheimlich wichtig für das Selbstvertrauen und die Gemüter aller.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon FCKPersey1962 » 28.09.2018, 12:37


Ich habe gegen BTSV zum 1. mal auf Unentschieden getippt und prompt haben wir einen 3er eingefahren. Daher habe ich das Ganze wiederholt.
Knapp 20000 - dann ist meist die Stimmung am Besten.
Fußballgott, laß den FCK mal länger feiern- die Mannschaft wird kämpfen, da bin ich mir sicher :teufel2:
Dauerkarte Südtribühne 18/19



Beitragvon OATeufel » 28.09.2018, 13:19


So Freunde der Nacht und des gepflegten Fußballs es ist angerichtet. Die Mannschaft erwartet so etwas wie die Wochen der Wahrheit. In den nächsten drei Spielen werden wir wohl etwas mehr wissen wo die Reise hingeht in dieser Saison. Die Stärken und Schwächen der Gegner sind wohl weitestgehend bekannt und die Liga hat sich wohl etwas geordnet.
Auch die Stärken und Schwächen des FCK sind schon erkennbar oder es zeigt sich zumindest ein Trend.
Abwehr: sieht immer noch oft ungeordnet aus und der Gegner hat noch zu viele Chancen. Aber dies scheint generell das Problem der meisten Mannschaften zu sein. Hier sehe ich vor allem unsere AV’s als Schwachpunkt. Aber gute bis sehr gute AV‘s sucht man in jeder Mannschaft auf dieser Welt und diese sind Mangelware.
Mittelfeld: bekommt leider oft noch zu wenig Zugriff auf die Spiele. Dominanz ist das Zauberwort.
Angriff: Sahnestück in den letzten Wochen. Hoffe der Lauf hält an.

Letztendlich hoffe ich auf 9 Punkte und eine spannende Runde für uns alle. Um einfach und ein Stück Lebensqualität und Stolz für uns alle zurück zu bekommen. Geschunden ist die Seele aller FCK Fans genug geworden in den letzten Jahren. Aber wenn es Wunder gibt im Fußball dann beim FCK.
In diesem Sinne: Hosen runter und Karten auf den Tisch.



Beitragvon Betze_FUX » 28.09.2018, 13:26


OATeufel hat geschrieben:In diesem Sinne: Hosen runter und Karten auf den Tisch.

wie spielst du denn Fußball???? :o :lol:
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon steppenwolf » 28.09.2018, 13:38


Betze_FUX hat geschrieben:
OATeufel hat geschrieben:In diesem Sinne: Hosen runter und Karten auf den Tisch.

wie spielst du denn Fußball???? :o :lol:


Na ja, Hosen haben sie ja an. Karten hat in der Regel der Schiri dabei. Nur das mit dem Tisch bekomme ich noch nicht auf die Reihe. :lol:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Red Devil » 28.09.2018, 14:19


Das ist ein weiteres schwieriges Spiel, da der Sieg gegen die Waldhoffreunde (die am Dienstag mal wieder grottenschlecht waren, da hätte selbst ein Kreisligist locker gewonnen) nur etwas wert ist, wenn man gegen das Lotter Autobahnkreuz ein passable Leichtung erbringt. Dann am sonsten war der Sieg vom Dienstag nichts wert. :daumen:

In diesem Sinnen

REIßT EUCH DEN VERDAMMTEN ARSCH AUF!!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon BavarianDevil » 28.09.2018, 14:55


Es wird auf jeden Fall sehr schwierig morgen. Lotte wird ein äußerst unangenehm zu spielender Gegner sein, die werden sich wohl eher hinten rein stellen und den Faktor Zeit für sich nutzen (möglichst lange 0:0, Publikum wird unruhiger etc.).
Deshalb: Vollgas-Fußball, schnell 1:0 in Führung gehen und vor allem danach weiter voll draufgehen. Das wäre mein Wunsch für morgen. Die Aufstellung gefällt mir gut, auch wenn ich Hemlein als Einwechsler noch einen Tick stärker sehe, wenn er mit seiner Energie und Einsatzfreude auf eine schon etwas platte Abwehr trifft.
Auf 3 Punkte morgen :teufel2:
FCK - Ein Leben lang!



Beitragvon Forever Betze » 28.09.2018, 17:01


Ich habe ein sehr schlechte Gefühl. Zu oft dachte ich das der Knoten geplatzt ist und immer wieder bekamen wir auf die Fresse. Ich hoffe so sehr es klappt morgen und wir können weiter auf die oberen Plätze anschließen, aber Lotte spielt vielleicht den besten Fußball der 3. Liga seitdem der neue Trainer da ist. Dem neuen Trainer seine Bilanz heißt 4 Spiele 10 Punkte. Ich erwarte Lotte eingestellt wie Fortuna und Münster und genau davor habe ich Angst. Wir machen das Spiel und der Gegner kontert uns aus. Teams wie Braunschweig liegen unserem neuen Team weshalb ich sogar glaube das wir in Liga 2 mit dem Team gut mitspielen könnten, aber uns liegt es überhaupt nicht selbst im Ballbesitz zu sein und Ideen zu kreieren. Bisher sind unsere Tore mehr aus reagieren, statt agieren gefallen.
Ich hoffe so sehr das Braunschweig dem Team Selbstvertrauen eingebracht hat und jetzt die Wende kommt, aber Teams wie Haching oder Uerdingen die selbst viel drücken wären mir lieber denn da können wir spielen wie gegen den BTSV und so zwei Siege in Folge könnte wirklich die Wende her bringen. Das jetzt nach dem lang ersehnten Sieg ausgerechnet ein Sandhausen 2.0 aufn Betze kommt, gefällt mir gar nicht. Trotz allem werde ich alles im Stadion geben. Nur ist meine Angst, dass hier die gute Stimmung nach Samstag direkt wieder kaputt ist.
Gegen Lotte erwartet man automatisch einen Sieg, allein schon (bei allem Respekt) wegen dem Namen, da vergisst man schnell das Lotte momentan das Formatärkste Team der 3. Liga ist.



Beitragvon niemand27 » 28.09.2018, 17:41


Forever Betze hat geschrieben:.... Wir machen das Spiel und der Gegner kontert uns aus. Teams wie Braunschweig liegen unserem neuen Team weshalb ich sogar glaube das wir in Liga 2 mit dem Team gut mitspielen könnten, aber uns liegt es überhaupt nicht selbst im Ballbesitz zu sein und Ideen zu kreieren. Bisher sind unsere Tore mehr aus reagieren, statt agieren gefallen.
..


Ich sehe das auch so. Morgen kommt ein Gegner, bei dem unsere Balance endlich stimmen muss. Wir müssen vorne gefährlich werden, ohne hinten offen zu sein, sonst geht es uns so wie Braunschweig am Dienstag.
Lotte wird eine härtere Nuss als viele denken. Gerade im Hinblick auf unsere Defensiv-Schwächen (7 Gegentore in 3 Spielen :? )
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon Hellboy » 28.09.2018, 17:50


Ohne dumme Wortspiele bemühen zu wollen, erwarte ich morgen wieder eine Lotte-rie ähnlich der der letzten drei Spiele. Die Frage wird sein, ob wir es diesmal wieder schaffen, mehr Buden zu machen als zu kassieren. Optimistisch, wie ich bin, tippe ich mal auf einen 5:3-Sieg.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon KallisErbe » 28.09.2018, 18:10


niemand27 hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:.... Wir machen das Spiel und der Gegner kontert uns aus. Teams wie Braunschweig liegen unserem neuen Team weshalb ich sogar glaube das wir in Liga 2 mit dem Team gut mitspielen könnten, aber uns liegt es überhaupt nicht selbst im Ballbesitz zu sein und Ideen zu kreieren. Bisher sind unsere Tore mehr aus reagieren, statt agieren gefallen.
..


Ich sehe das auch so. Morgen kommt ein Gegner, bei dem unsere Balance endlich stimmen muss. Wir müssen vorne gefährlich werden, ohne hinten offen zu sein, sonst geht es uns so wie Braunschweig am Dienstag.
Lotte wird eine härtere Nuss als viele denken. Gerade im Hinblick auf unsere Defensiv-Schwächen (7 Gegentore in 3 Spielen :? )


Sehe ich auch so. Wir müssen unser Heil derzeit im Angriff suchen ohne hinten zu offen zu stehen. In dieser Liga spielen nahezu alle Mannschaften mit offenem Visier, was uns aktuell - solange wir hinten zT doch erheblich schwimmen - nicht unbedingt entgegen kommt. Sobald wir hinten sicher(er) stehen, ist alles möglich...



Beitragvon Berthold » 28.09.2018, 19:19


steppenwolf hat geschrieben:
Na ja, Hosen haben sie ja an. Karten hat in der Regel der Schiri dabei. Nur das mit dem Tisch bekomme ich noch nicht auf die Reihe. :lol:


Mit, auf die Reihe kriegen ist nicht unbedingt deins, nee :p
Ich versuche dir etwas auf die Sprünge zu helfen.
Bekanntlich werden am grünen Tisch die Strafmaße entschieden. :lol:


Hellboy hat geschrieben:Ohne dumme Wortspiele bemühen zu wollen, erwarte ich morgen wieder eine Lotte-rie ähnlich der der letzten drei Spiele. Die Frage wird sein, ob wir es diesmal wieder schaffen, mehr Buden zu machen als zu kassieren. Optimistisch, wie ich bin, tippe ich mal auf einen 5:3-Sieg.


Muss ich doch ausnahmsweise mal einem deiner vielen, sehr guten Post die Tage hier, widersprechen.
Ja, wir werden es wieder schaffen mehr Buden zu schießen wie wir uns einfangen,
Wir werden dieses Mal souverän und auch noch überlegen 5 :2 gewinnen.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon Lonly Devil » 28.09.2018, 19:40


Sorgt bitte dafür, dass mein Tipp stimmt und holt den Heimsieg.

Bild
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU



Beitragvon Zamorano » 28.09.2018, 21:11


Vor dem Braunschweig-Spiel war ich optimistischer. Ich bin da bei @Forever Betze: Wenn wir zu blauäugig ins Spiel gehen, kann das schnell nach hinten losgehen. Die größte Gefahr dürfte darin liegen, dass man Lotte unterschätzt und dann den berüchtigten Schritt weniger macht. Meine Hoffnung ist aber, dass wir den treffsichereren Sturm haben.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 28.09.2018, 22:23


Wenn auch nur ein Spieler nach 9 Spielen in dieser Liga Lotte wegen dem Namen unterschätzt, dann läuft was falsch. Und das glaube ich auch nicht. Und ich habe auch keine Angst, sondern sehe es als Chance, dass Mannschaft und Trainer zeigen können, dass sie sich wirklich weiter entwickeln. Lotte ist mit Sicherheit die härteste Nuss zum Abschluss der englischen Woche. Wenn man aus Braunschweig Selbstvertrauen mitgebracht hat, platzt vielleicht gegen diesen "ekligen" Gegner richtig der Knoten. Deshalb eben eine Chance, eine Chance auch mir zu zeigen, dass man mit diesem Trainer richtig die Kurve bekommen kann. Da kommt eine Truppe wie Lotte genau richtig. Und packt man dann auch diese Aufgabe, dann kann gegen die nächsten schweren Gegner was gehen. Ich bin gespannt :wink: Und das ist schon einmal mehr als ich die letzten Woche erwartet habe.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Sascha89 » 28.09.2018, 22:26


Geschossene Tore Platz 6,kassierte Tore Platz 10. Unser Sturm kam erst ab Jena langsam richtig ins Rollen, allerdings zu Lasten der Defensive, die bis dahin rein von den kassierten Toren gesehen Top war... Frontzeck hat in der PK angesprochen, was ich mir als Spielweise für morgen auch wünsche. Früh gegen den Ball spielen und so hoffentlich Konter gar nicht erst wirklich ermöglichen. Ich hoffe unsere Jungs können das erfolgreich umsetzen. Wenn dem so ist, gehen wir auch als Sieger vom Platz. Dann nur noch im Verbandspokal ne Runde weiter kommen. So könnten die 14 Tage Pause bis zum nächsten Spiel echt angenehm werden. Hab nämlich keinen Bock wieder zwei Wochen durchgehend mies gelaunte FCK Fans zu erleben :/ Eine positive Grundstimmung während der Pause wäre sicher auch von Vorteil für das weitere Vorankommen unserer Mannschaft :daumen:
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"

Fritz Walter, 1. Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 28.09.2018, 22:32


Sascha89 hat geschrieben: So könnten die 14 Tage Pause bis zum nächsten Spiel echt angenehm werden. Hab nämlich keinen Bock wieder zwei Wochen durchgehend mies gelaunte FCK Fans zu erleben :/ Eine positive Grundstimmung während der Pause wäre sicher auch von Vorteil für das weitere Vorankommen unserer Mannschaft :daumen:


Osnabrück kommt allerdings noch vor der Pause. Also ne harte Nuss. Oder eine weitere Chancen sich zu beweisen :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Lonly Devil » 28.09.2018, 22:42


jürgen.rische1998 hat geschrieben:... ...

Osnabrück kommt allerdings noch vor der Pause. Also ne harte Nuss. Oder eine weitere Chancen sich zu beweisen :wink:

Inklusive morgen sind es noch 21 Chancen sich zu beweisen. :wink:
Möge das Gesamtergebnis positiv ausfallen. :daumen:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU



Beitragvon Sascha89 » 28.09.2018, 22:46


jürgen.rische1998 hat geschrieben:
Osnabrück kommt allerdings noch vor der Pause. Also ne harte Nuss. Oder eine weitere Chancen sich zu beweisen :wink:

Hoppla, stimmt ja :oops:
Hab ich glatt übersehen, da es für die Planung meiner freien Tage auf der Arbeit diesmal leider nicht relevant ist. Ein geiles Stadion, schön klein und eng. Aber der Gegner wird ne wirklich harte Nuss. Die bislang beste defensive der Liga :shock: da können wir nur drauf hoffen, dass unsere Chancenerarbeitung bis dahin erste Sahne is.

Wieso 21 Chancen? Die Saison hat doch 4 Spieltage mehr, nicht 4 weniger :?:
Zuletzt geändert von Sascha89 am 28.09.2018, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!"

Fritz Walter, 1. Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 28.09.2018, 22:46


Lonly Devil hat geschrieben:Inklusive morgen sind es noch 21 Chancen sich zu beweisen. :wink:
Möge das Gesamtergebnis positiv ausfallen. :daumen:


Wann vor Runden Ende melden wir ab? Und wie viele Pokalrunden sind mit eingerechnet 8-) Oder stehe ich auf dem Schlauch mit den 21 Chancen??
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Lonly Devil » 28.09.2018, 22:54


Hm.
Warte mal. :nachdenklich:

38 Ligaspiele ...... 9 sind erledigt ...... bleiben noch 29 übrig. :shock:

Wer hatte da meinen Finger auf die falsche Taste gesetzt? :knodder: :oops:

Pokalrunden nicht mit einbezogen. :wink:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU



Beitragvon Jupp64 Cologne » 28.09.2018, 22:56


Der FCK hat das für mich wichtige/richtungsweisende Spiel in Braunschweig gewonnen - Lotte wird nicht einfacher - wahrscheinlich ein Geduldsspiel - aber man kann/muss, und davon bin ich überzeugt - dieses Spiel gewinnen und dann ist mit dem FCK wieder zu rechnen.
Alles Gute Leute, haut rein :daumen: - Jupp



Beitragvon KIBKL1900 » 29.09.2018, 07:45


Hintergründig dessen, dass das nächste Spiel ein schweres Auswärtsspiel in Osnabrück ist, gilt es heute nachzulegen, was ich auch inständig hoffe. Mein Bauchgefühl heute morgen gibt was anderes her - nämlich erneuter Rückschlag. Gerne lässt sich aber mein Bauch eines besseres belehren. Haut rein !!! :teufel2:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste