Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 22.01.2016, 12:41


Ohne Worte
Pump up like Gerry


Was macht Gerry Ehrmann, während die Mannschaft trainiert? Er stählt seinen Körper. Der SWR war im Trainingslager dabei und hat's gefilmt.

Bild

Übrigens: Neben der PR-Abteilung des FCK geben auch der SWR in einem Liveblog sowie die mitgereisten Mitglieder des Fanclubs Aeternus Fides regelmäßig Einblicke ins Trainingslager in Oliva/Spanien für die Daheimgebliebenen. Reinschauen lohnt sich!

Quelle: Der Betze brennt / SWR
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Ktown1983 » 22.01.2016, 12:47


Unantastbar!!!

Gerry is de Geilste! Wenn der mo geht...



Beitragvon Rilzemer » 22.01.2016, 12:54


Gerry du bist einfach der Beste :teufel2: :daumen:



Beitragvon SEAN » 22.01.2016, 13:01


Der Vorstand, der Gerry mal in Rente schickt, oder seine Kündigung entgegennehmen muß, ist nicht zu beneiden. So leicht wird das nicht, einen Nachfolger zu finden. Und wenn sie ihn feuern, müssen sie um ihr Leben bangen. :D
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon BlackSheep » 22.01.2016, 13:35


Is halt 'ne geile Sau. Wenn die Möglichkeit bestünde, würde ich mich durch ihn trainieren lassen.

Weiter so, Gerryyyyyyyyyyyyyyyy! :teufel2: :teufel2: :daumen:
Haters don't really hate you. They hate themselves, because you're a reflection of what they wish to be. (Paolo Coelho)



Beitragvon jan » 22.01.2016, 14:20


SEAN hat geschrieben:Der Vorstand, der Gerry mal in Rente schickt, oder seine Kündigung entgegennehmen muß, ist nicht zu beneiden. So leicht wird das nicht, einen Nachfolger zu finden. Und wenn sie ihn feuern, müssen sie um ihr Leben bangen. :D


Ich glaube so schwer wird die Nachfolge gar nicht. Tobi Sippel kann ich mir da später richtig gut vorstellen. Er kommt von allen Torhütern die unter Gerry trainierten ihm am nächsten. Mit allen Stärken und auch Schwächen.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 22.01.2016, 14:46


Geiles Video! 500 Liegestütze! So kann man also auch seinen Tag verbringen. Ich schaff noch 25...
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon FCK58 » 22.01.2016, 15:18


Ach sooo, Liegestützen. :langweilig:
Ich habe nur Pump ab gelesen, die Wasserflasche gesehen und an meine eigene Fähigkeiten als Pumpe gedacht. :D

Gerry geht nicht in Rente und der wird auch nicht entlassen. Irgend wann tragen sie den mit einer Bahre vom Platz und auf dem Weg zum Leichenwagen inthronisiert er noch schnell seinen eigenen Nachfolger. :daumen:
Sippel? Daran habe ich auch schon gedacht. Das könnte gut sein. Wenn der denn so lange warten will. :wink:
Zuletzt geändert von FCK58 am 22.01.2016, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Hellfire » 22.01.2016, 15:29


Gerrrrrrryyyyy!! Der muss irgendwann mal in das Gremium formerly known as "Ehrenrat".
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon derletzteallerhoticfans » 22.01.2016, 15:37


Nix!

Das einzig Wahre (und auch Hochverdiente) ist im Minimum ein Eingangstor oder ne Tribüne nach ihm zu benennen. Der Mann steht seit langem in einer Reihe mit den Größten, die dieser Club je hervorgebracht hat bzw. die hier gespielt haben und steht für alles, was unseren Verein ausmacht, also warum nicht?



Beitragvon RossTheBoss » 22.01.2016, 15:39


Wie viele Liegestütze schafft Gerry Ehrmann ?
ALLE ! :love
Always be yourself. Unless you can be Batman ...
Then better be Batman!



Beitragvon SEAN » 22.01.2016, 15:53


FCK58 hat geschrieben:Sippel? Daran habe ich auch schon gedacht. Das könnte gut sein. Wenn der denn so lange warten will. :wink:

Der wäre bei mir auch ganz sicher ein Kandidat für Gerrys Nachfolger, ein Top-Kandidat sogar. Die Frage ist, wie lange Gerry noch machen will. Sippel wird noch 7-8 Jahre aktive Zeit vor sich haben, dann wäre Gerry ca. 65. Könnte passen. Wenn Sippel überhaupt will. Kann ja auch sein, das er wieder Brötchen backen will. :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Atti1962 » 22.01.2016, 16:09


Gerry Ehrmann ist der einzige Mensch, vor dem Chuck Norris Angst hat. :love:
Lautern ist der geilste Club der Welt! :teufel2:



Beitragvon Forever Betze » 22.01.2016, 16:10


derletzteallerhoticfans hat geschrieben:Nix!

Das einzig Wahre (und auch Hochverdiente) ist im Minimum ein Eingangstor oder ne Tribüne nach ihm zu benennen. Der Mann steht seit langem in einer Reihe mit den Größten, die dieser Club je hervorgebracht hat bzw. die hier gespielt haben und steht für alles, was unseren Verein ausmacht, also warum nicht?

Nicht nur einer der größten. Für mich ist er der Größte mit Fritz Walter, der jemals für den FCK aufgelaufen ist. Natürlich gab es Spieler wie Klose oder Ballack, die noch erfolgreicher waren, aber Fritz Walter und Gerry Ehrmann haben den FCK meiner Meinung nach am meisten geprägt und dem FCK am meisten gegeben.
Dem gehört nicht nur ne eigene Tribüne gewidmet, sondern eine eigene Statue mitten in der Stadt.
Fritz Walter und Gerry Ehrmann für mich die absolut größten in der Lautrer Fußball Geschichte.



Beitragvon Westernfuzzi » 22.01.2016, 16:17


Warum nicht das NLZ nach ihm benennen?

Gerry for President :daumen:



Beitragvon odde1978 » 22.01.2016, 17:11


Forever Betze hat geschrieben:
derletzteallerhoticfans hat geschrieben:Nix!

Das einzig Wahre (und auch Hochverdiente) ist im Minimum ein Eingangstor oder ne Tribüne nach ihm zu benennen. Der Mann steht seit langem in einer Reihe mit den Größten, die dieser Club je hervorgebracht hat bzw. die hier gespielt haben und steht für alles, was unseren Verein ausmacht, also warum nicht?

Nicht nur einer der größten. Für mich ist er der Größte mit Fritz Walter, der jemals für den FCK aufgelaufen ist. Natürlich gab es Spieler wie Klose oder Ballack, die noch erfolgreicher waren, aber Fritz Walter und Gerry Ehrmann haben den FCK meiner Meinung nach am meisten geprägt und dem FCK am meisten gegeben.
Dem gehört nicht nur ne eigene Tribüne gewidmet, sondern eine eigene Statue mitten in der Stadt.
Fritz Walter und Gerry Ehrmann für mich die absolut größten in der Lautrer Fußball Geschichte.


Sehe ich genauso. Ein Überbleibsel des FCK aus alten und glorreichen Zeiten. Vielleicht hängen wir genau deshalb so an dieser Person. Er verkörpert ( im wahrsten Sinne des Wortes ) alles, was wir mit unserem Verein verbinden und gehört somit außer Frage in die HALL OF FAME. Und wenn Du das hier liest Gerry. Hoffentlich bleibst Du uns noch möglichst lange erhalten. Ich kann den Gedanken, selbst als erwachsener Mann, Dich irgendwann flennend oben auf unserem Berg verabschieden zu müssen, jetzt schon kaum ertragen.



Beitragvon Franconian Devil » 22.01.2016, 20:53


Wenn dir in der Pfalz ein teuflisch gewandeter Adonis mit der Erfahrung eines Silberrückens, dem Kreuz eines Stieres, der Mähne eines Löwen und gottgleichen Bratpfannen-Händen entgegentritt ...
... dann wird es Zeit, sich ehrfurchtsvoll (bis in den tiefen Liegestütz!) zu verneigen und Gerry Ehrmann zu huldigen.

Gerry lebt eindrucksvoll vor, was man mit Fleiß und Disziplin erreichen kann ... für mich DIE unumstößliche Konstante am Betze! Oder poetischer: Gerry ist die unzerstörbare Pumpe für mein Betze-Herzblut ...



Beitragvon Kilmister » 23.01.2016, 11:28


Bock hat er auf die Fettis ja nicht so recht.

Ich frage mich seit Jahren, was in ihm so abgeht. Beim 2:4 in Fürth ließ er mal das Visier fallen, aber sonst...
Ob er sich auf anderer Ebene einbringen sollte? In der sportlichen Leitung etwa - immerhin ist er DIE Konstante , äh (was Weibliches passt auf den nicht, also:) DER konstante Mann in vorderster Reihe des Spielbetriebs.
Wieso trauen manche Spieler sich überhaupt in der Hinrunde dem Ball nicht nachzugehen, wenn einer wie er auf der Bank sitzt, nicht weit entfernt? Müsste man seine Energie nicht mehr nutzen? Oder brauchte es einen wie Kurz, um diese abzurufen?
Don't forget them: they were Motörhead. And they played Rock'n'Roll!



Beitragvon ! » 23.01.2016, 14:40


Gerry Ehrmann ist der einzige der nie Scheisse labert sondern einfach nur seinen Job macht. und das verdammt gut. :!:
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon Rheinteufel2222 » 23.01.2016, 15:00


! hat geschrieben:Gerry Ehrmann ist der einzige der nie Scheisse labert sondern einfach nur seinen Job macht. und das verdammt gut. :!:


Im kicker stand neulich, dass Alexander Bade, der Torwarttrainer beim 1.FC Köln, dort einen unbefristeten Vertrag hat. Man fragt sich da, who the fuck is dieser Alexander Bade im Vergleich zu Gerry. Und trotzdem wird Gerrys Vertrag immer nur befristet verlängert. Ich finde, Gerry hätte schon längst auch einen unbefristeten Vertrag verdient.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Betze-Bub-Alb » 23.01.2016, 15:41


Das beste Beispiel für Machen und nicht Labern :!:
Ein absolutes Vorbild :daumen: :teufel2:
Seit 1990 Treuer FCKler , auch in dieser Zeit :teufel2: jetzt erst recht !!!



Beitragvon FCK58 » 23.01.2016, 15:48


@Rheinteufel
Bader hat den unbesfristeten Vertrag ja auch nötig und Gerry eben nicht. Oder siehst du hier irgend jemanden, der Ehrmann entlassen könnte? Natürlich außer ihm selber. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon jones83 » 24.01.2016, 14:22


Oh Mann ist das schön diesen Threat zu lesen...
Das ist Betzefeeling in seiner reinsten Form. Danke Jungs!

Es geht um Liebe und Verpflichtung gegenüber diesem einmaligen Verein. Gerry Ehrmann ist FCK pur! Die Werte die er verkörpert sollte die Leitlinie des Vereins sein!
Welcher aktuelle Spieler in unserem Kader hat nur ein Bruchteil dieser Identifikation? Finde darauf sollte man mal bei der Personalauswahl mehr achten...
SK hat das mal in seinem ersten Jahr gesagt, wie wichtig die charakterliche Eignung des Spielers wäre, leider schien er das schon bald auch wieder vergessen zu haben...
Lieber sehe ich einem limitierten 3. oder 4. Ligakicker zu der sich "verreißt uff'm Platz" als irgendwelche, sorry es sind, Söldner die am Wochenende das Vereinswappen küssen und unter der Woche bei Wolfsburg oder RB unterschreiben.
Auf Zimmer hab ich seitdem ich die Vertragsverhältnisse kenne auch kein Bock mehr...



Beitragvon Westkurvenalex » 24.01.2016, 14:48


Und Gott fragte die Steine ' Steine, wollt ihr wie Gerry sein?' Und die Steine antworteten: ' nein, wir sind nicht hart genug!'




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: City-Service, Satanische Ferse, Temuco und 30 Gäste