Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 15.09.2015, 10:35


Ansgar Schwenken wird nicht Grünewalt-Nachfolger

Ansgar Schwenken wird nicht Nachfolger von FCK-Vorstand Fritz Grünewalt. Wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) mitteilt, übernimmt der 45-Jährige ab dem 30. November 2015 das Amt als Direktor für "Fußball-Angelegenheiten und Fans" und gehört damit zur Geschäftsführung der DFL.

Schwenken war seit Juli 2014 für den 1. FC Kaiserslautern in beratender Funktion tätig und galt als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Fritz Grünewalt, der den FCK zum 31. März 2016 verlassen wird.

Update, 17.09.2015:
Wie die Rheinpfalz heute unter Berurfung auf den FCK-Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr. Dieter Rombach meldet, soll der neue Finanzvorstand auf dem Betzenberg bis Jahresende gefunden sein. Eine Personalberatungsfirma sei für die Suche eingeschaltet worden.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Ansgar Schwenken wird Direktor für Fußball-Angelegenheit & Fans (bundesliga.de)
- Rombach: Fünf Kandidaten für Grünewalt-Nachfolge (10.08.2015)
- Finanzvorstand Fritz Grünewalt verlässt den FCK (05.08.2015)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.09.2015, 10:41


Ups!

(ist ein kurzes Wort und hat leider weniger als 50 Zeichen)
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon hannes » 15.09.2015, 10:45


Keine Panik! Unser VV wird schon noch einen geeigneten "Tanzbären" auftreiben. Das kann er ganz gut.



Beitragvon c » 15.09.2015, 10:46


hannes hat geschrieben:Keine Panik! Unser VV wird schon noch...


Was macht eigentlich Marco Haber?



Beitragvon jan » 15.09.2015, 10:54


Eventuell ein Indiz dafür das Kuntz beim FCK früher fertig hat als viele momentan denken...



Beitragvon ix35 » 15.09.2015, 10:58


c hat geschrieben:
hannes hat geschrieben:Keine Panik! Unser VV wird schon noch...


Was macht eigentlich Marco Haber?

Ist der jetzt plötzlich Finanzfachmann geworden? Meines Wissens hat der doch nur die Aufgabe die Hotels für die Mannschaft zu buchen bei gutem Salär.



Beitragvon Otto78 » 15.09.2015, 11:02


Nanu, war der Schwenken doch nicht so schlecht, wie hier gemutmaßt wurde :?: :lol:

Kriegt nen tollen Job bei der DFL...
Egal was passiert ich bleibe treu



Beitragvon Schlossberg » 15.09.2015, 11:03


Direktor für "Fußball-Angelegenheiten und Fans"


Schon erstaunlich, was es alles für schöne Posten gibt in dieser Welt.

Immerhin wird also nun ein Herr Direktor für Fans, der während seiner Tätigkeit für den FCK ständig den Kontakt mit den Fans gesucht und sich für ihre Interessen eingesetzt hat.



Beitragvon Perez87 » 15.09.2015, 11:10


Das kommt etwas überraschend :lol: . Ich hätte niemals gedacht das ein Kuntz Spezi einfach so den Job bekommt, Vetternwirtschaft was ist das? Jetzt fehlt nur noch das Kuntz den Vertrag von Runjaic verlängert, aber ich befürchte er fühlt sich zu höherem berufen und hat kein Interesse zu verlängern. Schwenkens arbeit in Bochum lässt keine großartigen Verbesserungen erwarten er war 11 Jahre dort und verbessert hat sich nichts, dass passt zu Kuntz in diesem Punkt. Eine wirtschaftliche Verbesserung ist aber wohl auch nicht mögllich in einer strukturschwachen Region in der, der FCK beheimatet ist :wink: . Vom Regen in die Traufe nennt man das wohl. Es macht nicht gerade sonderlich viel Spass FCK-Fan zusein, aber nachdem Sieg gegen 60, auf dem Oktoberfest wird es bestimmt wieder besser sein.



Beitragvon wernerg1958 » 15.09.2015, 11:12


Man könnte salob sagen der FCK ist keine Adresse mehr für gute und sichere Positionen, ach übrigens kenn der Schwenken sicher sehr genau die Bilanz des FCK und den Kasseninhalt. Da würde ich auch die DFL vorziehen.



Beitragvon ix35 » 15.09.2015, 11:13


wernerg1958 hat geschrieben:Man könnte salob sagen der FCK ist keine Adresse mehr für gute und sichere Positionen, ach übrigens kenn der Schwenken sicher sehr genau die Bilanz des FCK und den Kasseninhalt. Da würde ich auch die DFL vorziehen.

Hoffentlich gereicht uns das bei der nächsten Lizenzvergabe nicht zum Nachteil. :nachdenklich:



Beitragvon paulgeht » 15.09.2015, 11:15


Perez87 hat geschrieben:Das kommt etwas überraschend :lol: . Ich hätte niemals gedacht das ein Kuntz Spezi einfach so den Job bekommt, Vetternwirtschaft was ist das? (...) Schwenkens arbeit in Bochum lässt keine großartigen Verbesserungen erwarten er war 11 Jahre dort und verbessert hat sich nichts, dass passt zu Kuntz in diesem Punkt. (...) Vom Regen in die Traufe nennt man das wohl. Es macht nicht gerade sonderlich viel Spass FCK-Fan zusein, (...)

Verzeihung, aber hast Du verstanden, dass Schwenken KEINEN Job beim FCK antritt?
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon bjarneG » 15.09.2015, 11:34


Perez87 hat geschrieben:Das kommt etwas überraschend :lol: . Ich hätte niemals gedacht das ein Kuntz Spezi einfach so den Job bekommt...


Obviously you are not a golfer. :wink:



Beitragvon Eilesäsch » 15.09.2015, 11:41


War A. Schwenken nicht derjenige der unsere Ausgliederung voranbringen sollte?
Oder irre ich mich?
Nanu, was ist passiert!?
Da hab ich mich doch glatt mal auf unsere selbsternannten "Fehl"Propheten verlassen und jetzt wirft er hin! Hm!?
Dabei wissen gerade die doch soviel!
Es iss awwerra ...
Weil dem so ist, will man Kuntz jetzt schon wieder Namen von seinen Familienangehörigen in den Mund legen? Hat man sonst keine Angriffsfläche?
Wie bereits gesagt, kann es auch sein das ich mich irre.

Gruß & Kuss
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon c » 15.09.2015, 11:47


ix35 hat geschrieben:
c hat geschrieben:Was macht eigentlich Marco Haber?

Ist der jetzt plötzlich Finanzfachmann geworden? Meines Wissens hat der doch nur die Aufgabe die Hotels für die Mannschaft zu buchen bei gutem Salär.


Ach was! Der kann alles!



Beitragvon salamander » 15.09.2015, 12:03


These 1:
Mangels Unterstützung durch die Mitglieder und fehlendem Investor sieht er wahrscheinlich keine Chance, die Ausgliederung zeitnah durchzukriegen. Also Kein Investor -> Keine Kohle -> Kein wirklich fettes Gehalt -> Kein Renommee

These 2:
Kuntz haut am Saisonende in den Sack und hat das seinem Spezi rechtzeitig gesteckt.

Keine Ahnung, was da los ist, aber es riecht angebrannt.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 15.09.2015, 12:07


@salamander:
Ich wüde eindeutig zu 1 tendieren, mit dem Zusatz, dass ein Posten bei der DFL wohl grundsätzlich gerne genommen wird, vor allem so einer. Gutes Gehalt, keine Arbeit. Da hätte er mit einer Ausgliederung weit aus mehr Mühe gehabt. Da schiebt der doch sicher lieber die ruhige Kugel :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon SEAN » 15.09.2015, 12:12


@jürgen.rische1998:
Ich tendiere zu beidem. Mangels Investoren und einem zu befürtetem scheitern der Ausgliederung haut er ab. :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon ks_969 » 15.09.2015, 12:12


c hat geschrieben:Was macht eigentlich Marco Haber?

Der Marco Haber ist jetzt "Nachwuchskoordinator Übergangsbereich"...hier steht es:
http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/der-fck/vereinsstruktur/organigramme.html#lightbox8161/0/

Was auch immer das sein soll....
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon SEAN » 15.09.2015, 12:14


ks_969 hat geschrieben:Der Marco Haber ist jetzt "Nachwuchskoordinator

Was auch immer das sein soll....

Steht doch da, er koordiniert.
Er kuckt, das die Bälle bei jedem Trainig aufgepumpt und vor Ort sind. :D
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon ks_969 » 15.09.2015, 12:15


salamander hat geschrieben:
These 2:
Kuntz haut am Saisonende in den Sack und hat das seinem Spezi rechtzeitig gesteckt.


Das wäre ja eine Katastrophe für den FCK....SK ist immerhin alternativlos für den Verein. :wink:
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon FCK58 » 15.09.2015, 12:28


salamander hat geschrieben:These 1:
Mangels Unterstützung durch die Mitglieder und fehlendem Investor sieht er wahrscheinlich keine Chance, die Ausgliederung zeitnah durchzukriegen. Also Kein Investor -> Keine Kohle -> Kein wirklich fettes Gehalt -> Kein Renommee

These 2:
Kuntz haut am Saisonende in den Sack und hat das seinem Spezi rechtzeitig gesteckt.

Keine Ahnung, was da los ist, aber es riecht angebrannt.



Nein, es riecht nicht angebrannt, es riecht verbrannt. Und damit meine ich nicht nur die verbrannte Kohle aus den letzten Jahren.
Das Schwenken geht, sehe ich mit einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge. Lachend, weil das Thema "Ausgliederung" zumindest aufgeschoben sein dürfte, "weinend", weil ich mit einem verdammt dicken Ende rechne.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon BernddasBrot2 » 15.09.2015, 12:48


Verlassen die "Ratten" das sinkende Schiff?
Hat der Fritzel nicht auch vielleicht bewusst auf ein nichtverlängern hingearbeitet?
Alles Spekulatius, aber Spaß macht es trotzdem.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Paul » 15.09.2015, 12:53


Ein Verein, der mehrere Millionen Transfererlöse erwirtschaftet und kaum was davon reinvestiert...
...ja, das riecht tatsächlich alles sehr verbrannt.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Loweyos » 15.09.2015, 13:00


BernddasBrot2 hat geschrieben:Verlassen die "Ratten" das sinkende Schiff?...

Jetzt hast Du mir meine Worte aus dem Munde genommen.
Genau das wollte ich gerade schreiben.

Vielleicht kann man jetzt auch den Grünewald-Abgang in einem anderen Licht sehen.
Jeder der vom Rechnungswesen auch nur einen Funken Ahnung hat sieht doch, wo wir bilanziell Ende der nächsten Saison stehen werden und macht deshalb schleunigst den Abgang.

Es scheint um unseren Großmeister ziemlich einsam zu werden.
Zuletzt geändert von Loweyos am 15.09.2015, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.
(Fan seit 40 Jahren)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste