Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Ageongki » 06.06.2024, 17:51


So viel Geld haben wir auch nicht. Von den knapp 10 Mio aus dem Pokal fließen 'nur' 2 Mio in den Spieleretat. Natürlich kann man wieder Anteile verscherbeln und noch die 7,5 Mio der Investoren nehmen aber das beißt uns langfristig, vor allem bei Erfolg, wieder in den A*sch.

Zum Thema:

Angeblich will er ja in der Region bleiben, würde schon mal für uns sprechen. Allerdings hatte er bereits einige Vereine und ist 28 Jahre. Da wird er nochmal richtig abkassieren wollen. Demnach glaube ich nicht, dass wir da wirklich eine Chance haben. Nehmen würde ich ihn auf jeden Fall.



Beitragvon Dynamo » 06.06.2024, 18:19


Natürlich können wir nicht mithalten wenn bspw. der HSV oder Augsburg ernst machen. Aber ins Verhältnis der letzten Jahre gesetzt, bin ich sicher, dass wir momentan verhältnismäßig großen Spielraum haben.
4 Säulen: Spieler gehen und machen Gelder frei, hohe Zuschauereinnahmen, Pokalgeld, Investorengeld...

Trotzdem sind wir nicht Graf Koks, ist ja wohl klar...



Beitragvon Carsten2707 » 10.06.2024, 08:39


Ivan Prtajin ist natürlich ein guter Stürmer, den ich allerdings nicht zusammen mit Ache als Doppelspitze o.ä. sehe.

Und wenn es um die Übernahme von Spielern von Wehen Wiesbaden geht, würden Aleksandar Vukotic als Innenverteidiger und Robin Heußer als variabler, aber in Wiesbaden meist auf der 6er-Position eingesetzter Spieler eher unsere Probleme in der Defensive lösen.

Ich muss aber bei Vukotic anführen, dass er eben nicht die Torgefahr eines Boris Tomiak ausstrahlt, sondern eher den Stil eines Axel Roos verkörpert.
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot



Beitragvon Thomas » 10.06.2024, 14:17


+++ Transfer-Ticker +++

Ablöse, Gehalt, Handgeld: FCK macht Angebot für Wehens Stürmer Ivan Prtajin

Nur ein Trick des Beraters, um den Preis für seinen Spieler noch etwas nach oben zu treiben? Diese Vermutung liegt nahe beim neuesten Bericht der "Bild" zu Ivan Prtajin, an dem u.a. laut einer vorherigen Info von "Sky" mehr als ein halbes Dutzend Erst- und Zweitligisten interessiert sein sollen. Der Mittelstürmer von Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden kann für eine feste Ablöse von rund einer Million Euro wechseln (bei Klassenerhalt wären es zwei Millionen gewesen). Laut "Bild" soll der FCK ihm ein Handgeld von 500.000 Euro plus ein Jahresgehalt von 600.000 Euro bieten. Bundesliga-Aufsteiger Holstein Kiel sei demnach auch in die Verhandlungen eingestiegen und 720.000 Euro bieten. Der Spieler verlange allerdings Stand jetzt ein Jahresgehalt von knapp 800.000 Euro. Dass diese mutmaßlichen konkreten Zahlen durchgestochen werden, lässt vermuten, dass zu diesem Transferpoker in den nächsten Tagen noch weitere Meldungen folgen werden ...

Bild hat geschrieben:So heiß ist der Poker um Top-Torjäger Prtajin

Alle jagen das Super-Schnäppchen! (...) BILD kennt die Zahlen: Neben der zu bezahlenden 1-Mio.-Klausel bieten FCK-Boss Thomas Hegen (49) und Co. rund 600 000 Euro Jahresgehalt, dazu ein Handgeld in Höhe von 500 000 Euro. Im Gesamtpaket also 2,1 Mio. Euro. (...) Bundesliga-Aufsteiger Holstein Kiel soll ebenfalls am Kroaten-Schnäppchen interessiert sein und rund 120 000 Euro mehr pro Jahr bieten. Auch Liga-Konkurrent Hertha BSC könnte noch einmal genauer nachbohren, sollte Top-Stürmer Haris Tabakovic in die Bundesliga wechseln. Dem Spieler selbst schwebt offenbar ein Jahresgehalt von knapp 800 000 Euro vor. (...)

Quelle und kompletter Text: Bild
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Dynamo » 10.06.2024, 14:33


Der Mann ist schwer gefragt. Der hat, so lese ich seine Vita, auch noch keine Superverträge abgeschlossen und ist halt auch "schon" 28. Für den geht es um sehr viel, den Vertrag seines Lebens....das ganze kann also noch dauern bzw. finanziell heftig werden.... 600 000 für zweite Liga, der Markt ist doch vollkommen eskaliert mittlerweile :nachdenklich:
Wir sollten uns auch anderweitig umsehen. Irgendwo muss doch etwas gleichwertiges ohne diese Konkurrenz dabei sein.....mich stört auch, dass er noch nicht dauerhaft auf hohem Niveau gespielt hat... 1 Jahr zweite deutsche Liga ist jetzt nicht so der Meganachweis...



Beitragvon zabernd » 10.06.2024, 14:55


Wäre schön, wenn er zu bekommen wäre.
Ich vertraue auf Thomas Hengen, daß man nicht das Gehaltsgefüge sprengt.
Bitte kein "koste-es-was-es-wolle".
Wenn die Zahlen der Bild stimmen, hat das sicher der Berater durchgestochen.
Schlechter Stil...
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Einfach_FCK » 10.06.2024, 15:06


Alleine die Tatsache das der Berater die Meldung durchgestochen hat, ist schon ein Grund hier auszusteigen.

Ganz schlechter Stil.

Mitbieten würde ich auch nicht. Der Mann ist 28 Jahre alt und es ist verständlich, dass er noch einen "Dicken Vertrag" unterschreiben will, aber in 3 Jahren oder so bekommen wir für denen keinen ct. mehr....

Daher bitte keine "wilden" Sachen machen....



Beitragvon Ereborn » 10.06.2024, 15:07


Also als Backup oder Zweitstürmer zu Ache wäre das einfach zu teuer. Der Mann kann was, das hat er auch gegen uns gezeigt, aber wenn Ache fit ist, ist er für mich stärker.

Also entweder sucht man eine Alternative, falls Ache mal wieder verletzt ist - dann darf das aber vielleicht auch ein torgefährlicher noch jüngerer Stürmer sein, der dann auch nicht so viel kostet und sich noch entwickelt.

Oder man befürchtet, das Ache noch weggekauft wird - und will das Geld dann in Prtajin investieren, da man darin annähernd einen gleichwertigen Ersatz sieht.
Vieles im Leben kann man mit Geld kaufen.
Emotion und Leidenschaft nicht.



Beitragvon schirmi86 » 10.06.2024, 15:13


Ich weiß nicht wie unser Gehaltsgefüge aussieht, das muss Thomas Hengen entscheiden.
Wenn wir etwas erreichen wollen, müssen wir auch Geld in die Hand nehmen. Wir müssen uns dafür auch von unserem Drittliga-Denken ein wenig verabschieden.
Wenn er jetzt natürlich 200tsd. mehr als der Durchschnitt verdient, dann können wir das nicht machen. Wenn es aber in unserer Range ist, dann sind 2,1 Mio. Gesamtpaket für einen Stürmer okay.
Wir haben, aus meiner Sicht, noch 3 große Baustellen im Kader, wo wir uns zwingend qualitativ verbessern müssen. Das wäre ein Stürmer, ein weiterer Innenverteidiger (mit Startelfambitionen) und einen 6er (da kann ich unseren Neuzugang nicht einschätzen). Natürlich nur wenn uns kein "Stammspieler" mehr verlässt, sonst müssen wir da auch noch Nachrüsten.
Und wenn dann noch ein bisschen Puffer ist, gerne noch jemand für Rechtsaußen oder rechten Verteidiger. Da sind wir mit Tachie/Abiama bzw. Zimmer/Ronstadt auch nicht so dolle besetzt, ohne denen zu nah treten zu wollen.
Also wenn es machbar ist, würde ich Prtajin holen. Dann wäre eine große Baustelle geschlossen.

Ansonsten müssten wir unseren Kader weiter ausdünnen, es gibt noch genug Spieler die höchstwahrscheinlich keine oder wenig Einsatzzeiten bekommen. Denke da an Gibs, Lobinger, Basenach oder auch Aremu (wobei ich dem jetzt gerne nochmal eine Chance geben würde mit einer kompletten Vorbereitung mit, hoffentlich, keiner neuen Verletzung).



Beitragvon Rubert 1848 » 10.06.2024, 15:19


Ich konnte ihn einige Male live sehen und ich halte sehr, sehr viel von ihm. Bin felsenfest davon überzeugt, dass er ein absoluter Top-Neuzugang wäre und ich glaube, er würde sehr gut auf den Betze passen. Ob wir allerdings in diesem Umfeld mitbieten können?? Generell glaube ich, dass wir raus sind sobald ein Erstligist ernsthaft interessiert ist.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon AlterFritz1945 » 10.06.2024, 15:23


Was ich nicht verstehe ist, dass wir nicht verstärkt in den Regionalligen, U 19 Ligen und Bundesligisten, deren Toptalente noch keine Chance bekommen "wildern".
Wir haben doch eigentlich gute Erfahrungen gemacht mit solchen Spielern, wie z.B. Niehues und Tomiak.
Wenn ich z. B. höre, dass ein Galjen nach Regensburg wechselt, ein Harres nach Kiel, dann weiß ich nicht was ich davon halten soll.
Selbst Elversberg!! schaffte es, einen Wanner von den Bayern loszueisen.
Ich kann das nur so deuten, dass wir einfach keine gute Adresse für solche Toptalente sind und hier bringe ich wieder das ungeduldige, unruhige Umfeld ins Spiel.
Und ich lasse mir von niemandem einreden, dass dies kein Grund wäre, nicht zum FCK zu gehen. Es ist einer.
Hier wird jeder Spieler, selbst wenn er noch keinen Ball getreten hat erst mal in Frage gestellt, dabei weiß eigentlich jeder, dass Spieler, die in dem Verein A keine große Rolle spielen, plötzlich in Verein B explodieren.
Ist oft eine Frage des Trainers und des Spielsystems.
Beispiel im eigenen Verein ist Hanslik, der oft in Frage gestellt wurde, teils nur Ersatz war, und plötzlich unter Funkel hervorragende Spiele macht.
Nur nebenbei, würde ich Futkeu von Eintracht Frankfurt versuchen auszuleihen. Hat 21 Tore in der Regionalliga Südwest geschossen. Ist ja auch kein schlechter Wert.



Beitragvon Ben86 » 10.06.2024, 15:35


Bin mir sehr sicher das es unsere Finanzielle Range ist in dem sich die Topspieler in unserem Kader befinden (Vertraue da auf Hengen, er hat die Zeit damals Miterlebt als das Gehaltsgefüge komplett durcheinander war und weiß was für Folgen sowas haben kann). Glaube auch das mit den neuen Sponsoren soviel Geld zur Verfügung steht wie schon 10 Jahre nicht mehr.
Um eine Saison ohne Abstiegskampf zu erleben muss man eben investieren. Ob es gut ausgeht kann man vorher nie sagen…
Ich hoffe er kommt



Beitragvon Adaleh » 10.06.2024, 15:42


Mein Gott... was Hu...geschäft! Dann soll der doch hingehen wo der Pfeffer wächst...
Wie schon ein Forist zuvor geschrieben hat - ganz schlechter Stil, jetzt quasi ein öffentliches Versteigerungsverfahren durchzuführen. Daß man zunehmend auch in der 2. Liga mit Millionen um sich wirft, zeigt wohin die Reise geht...



Beitragvon FCKberliner » 10.06.2024, 15:44


@AlterFritz1945:
Futkeu wechselt wohl zu Fürth laut Transfermarkt.



Beitragvon zabernd » 10.06.2024, 15:46


Muß den Vorschreibern Recht geben.
Wir wollen ja irgendwann um den Aufstieg mitspielen, da geht es nicht ohne den Griff in höhere Regale.
Hier vertraue ich TH, dass er die richtige Balance findet.
Talente aus der Regionalliga sind natürlich willkommen, nur sind wir da nicht die Einzigen, die suchen.
Es bleibt spannend...
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Miggeblädsch » 10.06.2024, 16:15


"Was ich nicht verstehe ist, dass wir nicht verstärkt in den Regionalligen, U 19 Ligen und Bundesligisten, deren Toptalente noch keine Chance bekommen "wildern".

@AlterFritz1945: Na ja, mit Sirch hat man doch einen dieser Kategorie verpflichtet.

Ich gebe dir Recht, dass man gerade im Hinblick auf die finanzielle Situation ein Augenmerk auf günstige junge Talente haben sollte, die entwicklungsfähig sind und Transfererlöse generieren können.

Aber solange wir einen inhomogenen Kader mit 2-3 Baustellen haben (falls uns kein Leistungsträger mehr verlassen sollte, dann werden es noch mehr), sollte man vordringlich versuchen, diese Baustellen qualitativ hochwertig zu besetzen, sonst spielen wir von "Anfang" an wieder gegen den Abstieg.

Und mit "qualitativ hochwertig" meine ich Spieler, die mit großer Wahrscheinlichkeit sofort auf gehobenem Zweitligalevel funktionieren. Davon kann man halt bei jungen Talenten oder Regionalligaspielern nicht einfach mal ausgehen. Kann gut gehen, muss aber nicht.

Ich denke, der gesunde Mix macht's. Mit Siech haben wir einen aus dem von dir geschilderten Regal. Was den Mittelstürmer und andere vakante Baustellen betrifft, würde ich aber gerne einen gestandenen Spieler sehen. Und die kosten halt mal Geld...

So komisch sich das anhört, haben wir mit Ache eine besonders schwierige Transfersituation bezüglich des zweiten Mittelstürmers geschaffen. Wenn Ache fit ist, wird er auch spielen, weil er einfach eine Rakete für die 2.Liga ist. Jedoch muss man realistischerweise befürchten, dass Ache vielleicht nur 20 Spiele fit sein könnte, wir aber 34 Spiele absolvieren müssen. Oder er ist nach 60 Minuten platt und muss runter. Oder wir spielen tatsächlich mal mit 2 Stürmern.

Also meiner Meinung nach muss der 2. Mittelstürmer nachgewiesenermaßen solides Zweitliganiveau besitzen. Er wird über die Saison hinweg ausreichend Spielzeiten bekommen, kann sich beweisen und gegebenenfalls den Startelfplatz erobern. Aber zunächst wird er sich wohl hinter "Air Ache" einordnen müssen. Das ist das Problem. Wäre Boyd noch da, könnte ich damit leben.
Jetzt geht's los :teufel2:



Beitragvon teldix » 10.06.2024, 16:29


Sollte an dem Gerücht der Bild etwas dran sein: Finger weg!



Beitragvon Jacob » 10.06.2024, 16:32


Bei den Zahlen musste ich erstmal schlucken. Aber dann fiel mir ein, dass ich das gar nicht einordnen oder bewerten kann.
Wieviel verdienen denn unsere Spitzenleute, wie Ritter, Ache, Tomiak und Co. So bei uns? Über Ablösesummen liest man ja ab und an was, aber über Gehälter eigentlich nichts.
Geht ja auch nur Arbeitgeber und -nehmer etwas an.
Aber hat denn jemand ne Idee, in welchem groben Bereich sich die Gehälter bei uns bewegen?

Zum Spieler an sich muss ich sagen, dass ich auch von ihm überzeugt bin. Richtig guter Spieler, der auch Mentalität und Siegeswille mitbringt.
Wird wohl noch etwas dauern bis wir wissen, wohin es ihn zieht. Ich erwarte mal nichts, dann wird man nur positiv überrascht. :wink:



Beitragvon DeralteSchwede62 » 10.06.2024, 16:33


Die wunderbare "betze-brennt-Welt" in Ihrer ganzen Vielfältigkeit. Für die einen ist Prtajin zu teuer, zu alt, will (?) DEN letzten Vertrag seines Berufslebens (und noch mal so richtig abkassieren = Söldner??), für die anderen ist die Konkurrenz zu groß, der Berater hat Details durchgestochen und generell und warum überhaupt nicht etc. pp. WENN Ache bleibt ist es m.E. schwierig (unmöglich), einen TOP-Mann zu bekommen, der sich dann auf die Bank setzt, um auf die Verletzung von ihm(die regelmäßig kommt) zu warten. Und zeigt mir bitte ein "unbekanntes Sturmjuwel", was NICHT auch auf dem Radar anderer Vereine ist. Der FCK wird in Konkurrenz gehen müssen und kann ggf. mit anderen Dingen (Fans, Stadion, Tradition, Wucht) AUSSER Geld punkten. TH übernehmen Sie.



Beitragvon Excelsior » 10.06.2024, 16:34


Denke, @schirmi86 hat schon den Stoß in die korrekte Richtung gegeben -> auch meiner Meinung nach sollte man es tunlichst vermeiden, unser "Gehaltsgefüge" in Relation zu anderen Zweitligavereinen zu unterschätzen.
Gehe stark davon aus, dass wir da gut und gerne im oberen Mittelfeld unterwegs sind... und auch die von "Bild" kolpotierten Beträge im Bereich des Möglichen liegen würden.
Zumal die sportliche Leitung in Hinblick auf Ablösesummen ja bis dato für die neue Saison noch relativ verhalten agiert hat...

Ob die Beträge nun für einen zweiten Stürmer a la Prtajin investiert werden müssen, lass ich Stand jetz mal dahingestellt...

Insgesamt bin ich aber ziemlich bei @Miggeblädsch, dass für die bekannten "neuralgischen Stellen" dann auf jeden Fall mehr als irgendwelche "Schnäppchen" ins Auge gefasst werden sollten...



Beitragvon JG » 10.06.2024, 16:56


Ache und seine Fitness/Gesundheit sind für mich ganz schwer einzuschätzen.
Wenn der dass mit der Achillessehne nicht in den Griff bekommt und dauerhaft nur mit 80% spielen kann, dann werden wir nicht die Rakete haben die alle gerne hätten.
Denn der Ache aus den letzten sieben Spielen wird uns nicht weiter bringen. Und nur darauf sich zu verlassen, dass der jetzt in der Pause vollständig genest ist in meinen Augen Harakiri.
Da müssen die Ärzte ein eindeutiges Signal machen ob bei Ache die realistische Chance besteht zu Saisonbeginn bei 100 Prozent zu sein.
Wenn dem nicht so ist, dann sind die Millionen für Prtajin vielleicht doch besser angelegt.
Ganz schwieriges Thema.



Beitragvon boxtobox » 10.06.2024, 17:09


Jacob hat geschrieben:Bei den Zahlen musste ich erstmal schlucken. Aber dann fiel mir ein, dass ich das gar nicht einordnen oder bewerten kann.
Wieviel verdienen denn unsere Spitzenleute, wie Ritter, Ache, Tomiak und Co. So bei uns? Über Ablösesummen liest man ja ab und an was, aber über Gehälter eigentlich nichts.
Geht ja auch nur Arbeitgeber und -nehmer etwas an.
Aber hat denn jemand ne Idee, in welchem groben Bereich sich die Gehälter bei uns bewegen?

kürzlich konnte man ja lesen, dass unser Etat für 1. Mannschaft inkl Staff bei ca 17,5 Millionen liegt, da sind wir im mittleren Bereich der 2. Liga. Jetzt teile mal die 17,5 Millionen duch ca 30 Leute, dann hast du den Durchschnit, also kommt das spekulierte Gehalt für einen überdurchschnittlichen hin. Jetzt könnte man das Handgeld noch auf die Jahre der Vertragslaufzeit verteilen, dann wäre das schon richtig dick, plus Prämien



Beitragvon Hütte1981 » 10.06.2024, 17:54


@AlterFritz1945:
Ja. Kann deine Sicht nachvollziehen.
Sehe einen kleinen Haken, denn meist benötigen Talente Zeit. Nicht immer. Aber doch meistens. Ein Niehues hat nicht immer so performed wie am Ende. Ein Tomiak war okay, aber auch sehr viel unruhiger. Etwas weiter zurück. Altintop kam aus der Regionalliga. Hat 4 Saisons benötigt um zu performen und wurde sogar Torschützenkönig, dann war der Vertrag leider ausgelaufen. Das ist bei Niehues jetzt auch der Fall. Und dann sind se weg.

Zeit haben wir eigentlich nicht. Ausleihen um für andere auszubilden finde ich nur dann gut - wenn es wirklich kurzfristig hilft. Sonst macht das keinen Sinn.

Und ausbilden um ablösefrei zu „verlieren“…

Vereinzelt einbauen ja. Aber wir können da nicht alles auf diese Karte setzen.



Beitragvon DevilsRightHand » 10.06.2024, 18:26


Ereborn hat geschrieben:Also als Backup oder Zweitstürmer zu Ache wäre das einfach zu teuer. Der Mann kann was, das hat er auch gegen uns gezeigt, aber wenn Ache fit ist, ist er für mich stärker.

Also entweder sucht man eine Alternative, falls Ache mal wieder verletzt ist - dann darf das aber vielleicht auch ein torgefährlicher noch jüngerer Stürmer sein, der dann auch nicht so viel kostet und sich noch entwickelt.

Oder man befürchtet, das Ache noch weggekauft wird - und will das Geld dann in Prtajin investieren, da man darin annähernd einen gleichwertigen Ersatz sieht.

Ich VERMUTE,dass Ache verkauft wird. Macht ja Sinn ,obwohl er echt gut ist. Man kann ihn jetzt gut zu Kohle machen ,da er überzeugt hat. Er ist aber viel zu verletzungsanfällig. Lieber zwei Stürmer vom Format von Prjatin holen , die solide sind und saubere Leistungen zeigen.
Ich muss dann mal zum Bus.



Beitragvon Schnullibulli » 10.06.2024, 18:42


Knifflig...

Kenne die Gehälter natürlich auch nicht, aber die hier erwähnten Einwürfe sind einige nachvollziehbar. Ich mach ihm keinen Vorwurf bezüglich Gehaltsvorstellung. Der Markt gibt's her, und seine Position ist legitim und nachvollziehbar.
Wichtig wird für ihn wohl auch sein wie die Einsatzmöglichkeiten sind. Traut er sich Bundesliga zu etc.
Wenn wir als FCK mit Stadion und Fans argumentieren zieht das wohl wenn man als Konkurrenz nen anderen Zweitligist hat, zumal er ja nicht mal umziehen brauch. Aber gegen Kiel, bei aller Tradition und Liebe... Da hat er eben auch die Chance auf Erste Liga. Da rücken solche Faktoren wie Stadion und Fans eher ins zweite Glied. Und für "die große Historie des Vereins" kannst Du dir eben auch Nichts auf's Butterbrot schmieren (auch wenn er sich sicherlich keine Gedanken um den Belag seiner Stulle machen muß).




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 58 Gäste