Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon zabernd » 04.07.2020, 20:38


Dannyzk hat geschrieben:
Thüringen-Teufel73 hat geschrieben:dann mal checken, ob die Ablöse nicht einfach bei den Gläubigern landet.


Das muss nicht zwingend schlecht sein. Wenn die Gläubiger somit zufriedenzustellen sind und man sie somit besser von einem Schuldenschnitt überzeugen kann, sollte man das machen.

Deshalb ist es auch wichtig bei Heidenheim viel Geld für den Transfer von Pick rauszuholen, darauf wird es auch hinauslaufen. Wenn man für ihn, sagen wir mal 1,5 Millionen bekommt, sind das schon mal 6,25% von den aktuellen Schulden, dazu der Schuldenschnitt und man ist bei 16,25% der Schulden die man abbezahlen würde.

Weiß nicht wie das beim Grill Transfer ist, ob die 2 Millionen da auch in die Gläubiger mit einfließen, weiß das vlt. jemand?

Klingt für mich vernünftig.
Wahrscheinlich werden auch Sickinger und Kühlwetter bei höherklassigen Angeboten weg wollen.
Je mehr Geld in die Insolvenzmasse fließt, umso wahrscheinlicher wird eine Einigung. Am Ende wäre der FCK 24 Mio Schulden los und die Millionen eines Investor würden den FCK handlungsfähig machen.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Betzegeist » 04.07.2020, 20:43


Ich kann ihn verstehen. Er wollte dieses Jahr aufsteigen und mit dem FCK durchstarten. Ging komplett in die Buxe.

Man wird sich bestimmt einigen, von daher alles Gute auf deinem weiteren Weg.



Beitragvon DentDoc » 04.07.2020, 20:52


Also ehrlich gesagt, falls Heidenheim aufsteigt, werden die ejnen Pick aus der 3. Liga sicherlich nicht verpflichten, da gibt es für mehr Geld dann noch bessere...Der Sprung ist dann doch etwas zu hoch.



Beitragvon Dannyzk » 04.07.2020, 20:52


Rickstar hat geschrieben:Nur mal so als Idee, um Quattrex & Co ans Bein zu pissen. Können wir nicht so einen Deal wie Magdeburg und Union dieses Jahr machen mit Bülter. Sprich wir verlängern Picks Vertrag um 1 Jahr, leihen ihn nach HDH aus und HDH bekommt eine Kaufoption für den 30.06.2021. Dann bekommt Pick seinen Wechsel in Liga 2, HDH bekommt Pick und wir nächsten Sommer entweder Pick zurück oder die Ablösesumme. :teufel2:


Quattrex & Co mit vollkommener Absicht ins Bein pissen, jawoll :daumen:

Ernsthaft. Gehts noch? Wenn man sowas durchzieht, braucht man sich echt nicht wundern dass die Gläubiger sich strikt gegen einen Schuldenschnitt oder sonstige Einigung wehren.

Wenn man eins nicht tun sollte, dann die Gläubiger verärgern, denn sie sind immer noch diejenigen, die darüber entscheiden, wie es mit dem FCK weitergeht bzw. ob es überhaupt weitergeht.



Beitragvon aufzurjagd » 04.07.2020, 20:55


DentDoc hat geschrieben:Also ehrlich gesagt, falls Heidenheim aufsteigt, werden die ejnen Pick aus der 3. Liga sicherlich nicht verpflichten, da gibt es für mehr Geld dann noch bessere...Der Sprung ist dann doch etwas zu hoch.


Heidenheim will Pick haben, das gilt unabhängig ihrer Ligazugehörigkeit.



Beitragvon Talentfrei » 04.07.2020, 20:56


Florian .sich wünsch dir alles gute und viel Erfolg . Hoffe es ist Heidenheim und ,sorry Bremen,sie steigen auf. Sportlich hätten sie es verdient. Die Kohle wird wohl an die Gläubiger gehen. Was auch richtig ist. Ich kann nicht auf der einen Seite sagen ich hab nichts und kann euch nichts geben, auf der anderen Seite steck ich mir 1 Million in die Tasche. Wie asozial wär das denn.



Beitragvon Rickstar » 04.07.2020, 20:58


Dannyzk hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:Nur mal so als Idee, um Quattrex & Co ans Bein zu pissen. Können wir nicht so einen Deal wie Magdeburg und Union dieses Jahr machen mit Bülter. Sprich wir verlängern Picks Vertrag um 1 Jahr, leihen ihn nach HDH aus und HDH bekommt eine Kaufoption für den 30.06.2021. Dann bekommt Pick seinen Wechsel in Liga 2, HDH bekommt Pick und wir nächsten Sommer entweder Pick zurück oder die Ablösesumme. :teufel2:


Quattrex & Co mit vollkommener Absicht ins Bein pissen, jawoll :daumen:

Ernsthaft. Gehts noch? Wenn man sowas durchzieht, braucht man sich echt nicht wundern dass die Gläubiger sich strikt gegen einen Schuldenschnitt oder sonstige Einigung wehren.

Wenn man eins nicht tun sollte, dann die Gläubiger verärgern, denn sie sind immer noch diejenigen, die darüber entscheiden, wie es mit dem FCK weitergeht bzw. ob es überhaupt weitergeht.

Aber was ist denn der Sinn einen unserer besten Spieler abzugeben und dann das Geld an irgendwelche Finanzhaie zu überweisen anstatt es wieder in die Mannschaft investieren zu können? Erklär mir mal, wie das laufen soll mit der Rückkehr in die Bundesliga?



Beitragvon Höllenschlange » 04.07.2020, 21:06


Rickstar hat geschrieben:Nur mal so als Idee, um Quattrex & Co ans Bein zu pissen. Können wir nicht so einen Deal wie Magdeburg und Union dieses Jahr machen mit Bülter. Sprich wir verlängern Picks Vertrag um 1 Jahr, leihen ihn nach HDH aus und HDH bekommt eine Kaufoption für den 30.06.2021. Dann bekommt Pick seinen Wechsel in Liga 2, HDH bekommt Pick und wir nächsten Sommer entweder Pick zurück oder die Ablösesumme. :teufel2:

Nein, können wir nicht!
Was würdest du als Gläubiger denn machen, wenn deine Zustimmung erwünscht ist und du kannst die Quote hochtreiben, wenn du weißt, der Schuldner kann einen Spieler verkaufen? Na also!
Das heißt auch nicht nur, dass die Kohle bei den Gläubigern landet, sondern dass er auf jeden Fall wenn ist. Und jeder andere, für den ein Angebot kommt, auch.
Beitragvon betzeopa » 13.09.2020, 15:01
Warum nur hab ich den Eindruck, dass meine gedämpfte Erwatung über den Transfer von Hlousek schon jetzt bestätigt wird? :o
...nach dem ersten (!) Spiel gegen Regensburg... :shock:



Beitragvon Nickthequick030 » 04.07.2020, 21:17


Pick hat es sich einfach verdient den FCK zu verlassen, so komisch das klingt.
Finde er hat wirklich immer alles gegeben und mit seinen Einzelleistungen sicher ein großes Stück zum Klassenerhalt beigetragen. Auch das klingt komisch...super Klassenerhalt.
Vielleicht hat er er in den letzten beiden Spielen tatsächlich nicht mehr 100% gegeben, aber ehrlich, wer will es ihm verdenken, es ging um die goldene Ananas.
Mit Kleinsorge haben wir einen ähnlichen Spielertyp.
Finanziell ist es auch richtig, 1 Jahr vor Ende des Vertrages, wenn ich überlege wie viele noch vor einem Jahr an Pick arg gezweifelt haben...da ist jetzt sicher 1 Million drin, egal ob es vielleicht Balsam auch die Wunden der Gläubiger ist oder uns hilft.. Danke für deinem Einsatz Picki !!



Beitragvon Dannyzk » 04.07.2020, 21:22


Rickstar hat geschrieben:Aber was ist denn der Sinn einen unserer besten Spieler abzugeben und dann das Geld an irgendwelche Finanzhaie zu überweisen anstatt es wieder in die Mannschaft investieren zu können? Erklär mir mal, wie das laufen soll mit der Rückkehr in die Bundesliga?


Die Rückkehr in die Bundesliga funktioniert nur mit einem Investor. Die Gläubiger zu verärgern führt dazu, dass es nie einen Investor geben wird. Denn, kein Schuldenschnitt = kein Investor.

Wir müssen den Gläubigern entgegenkommen, mit ihnen eine Einigung erzielen. Wenn der Verkauf Picks dazu führt, dem Schuldenschnitt einen erheblichen Schritt näher zu kommen, nur zu.

Von mir aus, auch schon morgen, damit der Schuldenschnitt schneller kommt, das Geld des Investors schneller kommt und man somit einen gestandenen 2. Liga Spieler als Pick Ersatz verpflichten kann.

Natürlich ist das nicht so einfach dass wir Pick schon morgen verkaufen und übermorgen ist das Geld da, aber die Kaderplanung würde anders aussehen wenn man sich sicher wäre, das Geld des Investors zur Verfügung zu haben.



Beitragvon SEAN » 04.07.2020, 21:22


DentDoc hat geschrieben:Also ehrlich gesagt, falls Heidenheim aufsteigt, werden die ejnen Pick aus der 3. Liga sicherlich nicht verpflichten, da gibt es für mehr Geld dann noch bessere...Der Sprung ist dann doch etwas zu hoch.

Wenn Heidenheim es tatsächlich schafft, sich gegen Bremen durchzusetzen und in die Bundesliga aufzusteigen, würde ich zu 80-90% darauf wetten, das es ein zweites Paderborn gibt. Nicht nur sportlich in der Tabelle, sondern auch mit dem finanziellen Risiko, das sie gehen werden. Unter dem Strich wird dann eine Saison Bundesliga in der Vita stehen, und in der Saison 21/22 wieder eine Klasse tiefer antreten.
Von dem Standpunkt bin ich überzeugt, das sie eher einen Pick für vergleichsweise schmales Geld holen würden als ein Spieler, der vielleicht das doppelte kostet, und den Klassenerhalt genau so wenig garantiert wie Pick und beim Abstieg wieder weg ist.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon Stephan866 » 04.07.2020, 21:26


Saarländer1973 hat geschrieben:
MathiasLu hat geschrieben:Sollen se mal ne gute Ablösesumme von 2 - 3 Millionen bezahlen.

Bitte Realistich bleiben ... wenn wir 1,5 bekommen sind wir sehr gut davon gekommen .



Wenn ein Torwart für über 2mio wechselt muss für pick wohl 3 kommen



Beitragvon ChrisW » 04.07.2020, 21:31


Wenn du als eine der teureren Kader der Liga nicht aufsteigst, werden dich die Leistungsträger immer verlassen. Pick ist weg und Kühli und/oder Sickinger werden folgen. Bis es vielleicht einen solventen Investor gibt, sind die Messen gelesen. Trotzdem sind all diese Spieler nicht unersetzlich, wenn du das nötige Kleingeld aufbringst. Kleinsorge ist nicht schlechter als Pick und Huth kann die Tore von Kühlwetter erzielen.



Beitragvon Nic7 » 04.07.2020, 21:42


ich bin der Meinung, man sollte ihn verkaufen, wenn das Interesse da ist. Kleinsorge wird ihn wahrscheinlich gut ersetzen können. Mit Thiele und Skarlatidis haben wir dann 3 schnelle Flügelspieler. Wenn Huth zurück kommt, hätten wir dann mit Kühlwetter ( sofern er uns nicht auch noch verlässt, wovon ich nicht ausgehe, da ihm meiner Meinung nach die Schnelligkeit und Kondition für 2. oder 1. Liga fehlen) auch die beiden Sturmspitzen( die nachweislich Tor gefährlich sind/waren). Die Verlockung mit einem Spielerverkauf( 1- maximal 2 Millionen) der Insolvenz von der Schippe zu springen( sofern die Gläubiger dann akzeptieren) und somit 24 Millionen( effektiv dann wahrscheinlich circa 20 Mio) erlassen zu bekommen ist durchaus eine große Verlockung. Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass die Transferphase deutlich länger geht als bisher, was die Möglichkeit geben könnte mit einem Investor gemeinsam weitere Spieler( dabei auf Qualität statt Quantität zu setzen)zu verpflichten. Sollte das Ziel des Investors wirklich die Bundesliga sein, so wird er sicherlich nicht „Nein“ zu weiteren Transfers sagen, die den FCK weiter in Richtung Aufstieg bringen.



Beitragvon rotweiss76 » 04.07.2020, 21:47


Pick soll (muss) bleiben, wann das Ziel in der nächste Saison Aufstieg heißen soll...
Dann kann er in der Saison 2021/2022 zeigen, ob er in der 2. Liga mithalten kann.
Wir können doch nur aufsteigen, wenn die Unterschiedsspieler bei uns in der Mannschaft sind.
Hoffentlich bleibt BN hart!



Beitragvon Talentfrei » 04.07.2020, 21:55


rotweiss76 hat geschrieben:Pick soll (muss) bleiben, wann das Ziel in der nächste Saison Aufstieg heißen soll...
Dann kann er in der Saison 2021/2022 zeigen, ob er in der 2. Liga mithalten kann.
Wir können doch nur aufsteigen, wenn die Unterschiedsspieler bei uns in der Mannschaft sind.
Hoffentlich bleibt BN hart!

Pick will wechseln. Verabschiede dich von ihm. Der bleibt nicht beim FCK. Da geht's nur noch um die Ablöse.



Beitragvon 100%FCK1984 » 04.07.2020, 22:00


Reisende soll man nicht aufhalten.

Wenn er denkt das es für ihn der beste Weg ist soll er gehen und uns eine vernünftige Ablöse einbringen.

Ihn gegen seinen Willen mit aller Kraft halten finde ich keine gute Idee. Wie solche Spieler dann auftreten haben wir schon zu genüge erlebt.



Beitragvon Nugget82 » 04.07.2020, 22:36


wodik hat geschrieben:was er in den letzten Spielen gezeigt hat lässt auf seine Einstellung schliessen. Nichts wie weg mit ihm.


Boah, diese Aussage finde ich ziemlich unfair.
Für mich wirkte er gegen Ende eher überspielt, ausgepumpt.
Und das ist auch kein Wunder.
Elf Spiele in 5-6 Wochen.

Schommers hat jedes Spiel fleißig rotiert, immer mindestens vier frische Spieler rein.
Pick ist der einzige (!!!) der jedes Spiel von Beginn an auf dem Platz stand!
Das sollte man nicht vergessen.
ANTI RB!



Beitragvon zabernd » 04.07.2020, 22:41


FP hat mit seinen Toren in der Vorrunde dafür gesorgt, dass wir am Ende nicht abgestiegen sind. In der Rückrunde ist er jedoch deutlich abgefallen. Dafür lief es dann bei Kühlwetter besser.
Um ehrlich zu sein, an Tagen, an denen FP keine Topform hat, ist er, da er für den Gegner leicht auszurechnen ist, wenig effektiv. Er probiert halt immer wieder das Gleiche...
Ich bin mir ziemlich sicher, dass unsere beiden Top-Torschützen nächste Saison woanders spielen werden. Wahrscheinlich auch Sickinger. Die Ablösen braucht der Verein als „Verhandlungsbasis“ für den Schuldenschnitt.
5-6 Mio für die Gläubiger, dafür dann 15 Mio Schuldenerlass. Klingt doch sehr gut!
Wenn das klappen würde, wäre der erste Knoten durchschlagen...
Die genannte 3 Spieler waren Stammspieler und werden natürlich erst einmal fehlen. Aber sie sind nicht unersetzlich!
Wenn das nach dem Schuldenschnitt mit dem Investor hinhaut, ist der Verein wieder handlungsfähig. Vielleicht gelingt es sogar den „Stadionknoten“ zu durchschlagen. Das wäre natürlich ein Befreiungsschlag.
Grundsätzlich gilt für den FCK jetzt und für alle Zeit:
Leistungsträger, die nur noch ein Jahr Vertrag haben, müssen entweder verlängern oder gegen Ablöse gehen. Punkt!
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon peter111 » 04.07.2020, 22:43


Reisende soll man nicht aufhalten - schon gar nicht im Fussball.
Blumenstrauß und Fertig.
--- Fußballmafia DFB ---



Beitragvon Lonly Devil » 04.07.2020, 22:47


peter111 hat geschrieben:Reisende soll man nicht aufhalten - schon gar nicht im Fussball.
Blumenstrauß und Fertig.

Einen von Klatt? :lol:

Wenn Pick gehen will, dann soll er gehen.
Gute Reise und danke für alles. :teufel2:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Rickstar » 04.07.2020, 22:49


Dannyzk hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:Aber was ist denn der Sinn einen unserer besten Spieler abzugeben und dann das Geld an irgendwelche Finanzhaie zu überweisen anstatt es wieder in die Mannschaft investieren zu können? Erklär mir mal, wie das laufen soll mit der Rückkehr in die Bundesliga?


Die Rückkehr in die Bundesliga funktioniert nur mit einem Investor. Die Gläubiger zu verärgern führt dazu, dass es nie einen Investor geben wird. Denn, kein Schuldenschnitt = kein Investor.

Wir müssen den Gläubigern entgegenkommen, mit ihnen eine Einigung erzielen. Wenn der Verkauf Picks dazu führt, dem Schuldenschnitt einen erheblichen Schritt näher zu kommen, nur zu.

Von mir aus, auch schon morgen, damit der Schuldenschnitt schneller kommt, das Geld des Investors schneller kommt und man somit einen gestandenen 2. Liga Spieler als Pick Ersatz verpflichten kann.

Natürlich ist das nicht so einfach dass wir Pick schon morgen verkaufen und übermorgen ist das Geld da, aber die Kaderplanung würde anders aussehen wenn man sich sicher wäre, das Geld des Investors zur Verfügung zu haben.

Hmm OK aus der Perspektive betrachtet, macht das vielleicht Sinn Pick zu verkaufen und HDH anzuweisen das Geld an Quattrex und Becca zu überweisen. Wenn wir dadurch unsere Schulden gestrichen bekommen, wären wir fein raus. Aber wenn wir dann Pick, ggf. Kühlwetter und Sickinger verlieren, stehen wir wieder am Anfang des Kaderbaus. Das kann ja auch nicht im Sinne des Investors sein. Der steigt ja sicher auch nur bei uns ein, weil er weiß dass der Kader einen hohen Wert hat.



Beitragvon Dannyzk » 04.07.2020, 23:07


Rickstar hat geschrieben:Hmm OK aus der Perspektive betrachtet, macht das vielleicht Sinn Pick zu verkaufen und HDH anzuweisen das Geld an Quattrex und Becca zu überweisen. Wenn wir dadurch unsere Schulden gestrichen bekommen, wären wir fein raus. Aber wenn wir dann Pick, ggf. Kühlwetter und Sickinger verlieren, stehen wir wieder am Anfang des Kaderbaus. Das kann ja auch nicht im Sinne des Investors sein. Der steigt ja sicher auch nur bei uns ein, weil er weiß dass der Kader einen hohen Wert hat.


Mit dem Geld was der Investor zur Verfügung stellt, könnten wir einen 2. Liga Kader zusammenkaufen.

Aber ich gebe dir natürlich Recht, wir sollten nicht alle Leistungsträger verkaufen, wenn wir nicht müssen.



Beitragvon MarcoReichGott » 04.07.2020, 23:24


Also wer hier meint, dass Pick abgebaut hätte: Pick hat nach der Coronapause in jedem der 11 Spiele gespielt, was eine ziemlich Belastung gewesen sein muss. Trotzdem kam er auf einen Kickernotenschnitt von 2,9, bereitete 5 Tore vor und schoss 2 selber.

Ich würde es dem Jungen auch eigentlich ohne Zweifel gönnen, dass er in der höheren Liga die Chance bekommt sich zu beweisen. Das hat er sich spielerisch aber auch charakterlich mehr als verdient bei uns.

Das Problem an der Sache ist nur, dass sich für uns ein Verkauf einfach kaum lohnen dürfte. Der Sachwalter dürfte uns kaum zum Verkauf von Pick zwingen können. Sofern wir ihn aber verkaufen, dürfte er durchaus dazwischengrätschen können, wenn wir das Geld in nem laufenden Insolvenzverfahren reinvstieren wollen.

Sprich: Die Transfereinnahmen dürften an unsere Gläubiger gehen. Nun kann das natürlich auch sinnvoll sein, damit wir schneller zu einer Einigung kommen. Problem: Jedes Jahr in der dritten Liga kostet uns mehrere Millionen. Sofern wir tatsächlich glauben, dass wir aufsteigen können nächste Saisin, dürfte es weder uns noch potentiellen Investoren daran gelegen sein, dass wir gerade Stammspieler abgeben....

Ich bin daher mal gespannt wie die Sache ausgehen wird. Meine Hoffnung wäre, dass man Pick überzeugt bekommt bis zur WInterpause doch bei uns zu bleiben. Wenn es dann nicht nach Aufstieg aussieht, kann man ihn dann ein halbes Jahr vor Vertragsende nach Ende des INsolvenzverfahrens noch abgeben. Sieht es hingegen gut aus, dann kann man ihn hoffentlich überzeugen den Weg erstmal weiterzugehen bei uns.



Beitragvon Olaf4ever » 04.07.2020, 23:29


Unser bester und dazu noch mit einem guten Charakter. Verstehe nicht wie man bei diesem Jungen nachtreten kann.
Vielen Dank, wünsche nur das Beste für die Zukunft. Ich hoffe es wird alles so wie du es dir vorstellst. Und Hdh ist denke ich eine gute Adresse wo du dich weiter entwickeln kannst.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste