Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 11.02.2019, 16:00


Bild

Ehrmann über Waldhof: "Gibt es die immer noch?"

Beim 1. FC Kaiserslautern ist wohl keine Rivalität zu einem anderen Verein so ausgeprägt wie die zu Waldhof Mannheim. Einer, der das komplett verinnerlicht hat: Torwarttrainer Gerry Ehrmann.

Das Derby-Feeling trägt Ehrmann bis heute in sich. Im Rahmen von "FCK hautnah" wurde er gefragt, ob er denn im Falle eines Waldhof-Aufstiegs wieder im Tor stehe werde. Seine knappe und ironische Antwort: "Gibt es den Verein immer noch?!"

Ehrmann hat im FCK-Trikot schon viele Schlachten gegen den SV Waldhof geschlagen. 13-mal stand die FCK-Ikone in Spielen gegen die Kurpfälzer auf dem Rasen und hat dabei die Rivalität gelebt wie kein Zweiter.

Im kommenden Jahr könnte es, erstmals seit dem Pokalduell 2002, wieder zu einem Pflichtspiel zwischen den Roten Teufel und dem Waldhof kommen. Mannheim steht in der Regionalliga Südwest auf dem ersten Rang und kann in dieser Spielzeit aufgrund der Ligareform nicht mehr in der Relegation scheitern, wie es in den vergangenen Jahren eigentlich Tradition beim SVW geworden ist.

» Zum Videoclip: Gerry Ehrmann über Waldhof Mannheim (SWR bei Facebook)

Quelle: Der Betze brennt / SWR
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Marco2408 » 11.02.2019, 16:31


Na hoffentlich sagt das in 10 Jahren nicht mal irgendein Walhöfer über den FCK, weil dieser dann im Nirvana kickt .. :nachdenklich:

Am Samstag heisst es erstmal: Sieg oder Spielabbruch!!
Ä mol Lautrer .. Immer Lautrer ..

(Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten)



Beitragvon Marki » 11.02.2019, 17:01


Hoffentlich kommt es nächstes Jahr zum Derby gegen die Barackler, wenn es ganz dumm läuft, wären die eine oder zwei Ligen über uns. "Ein kleine Spende, Waldhof ist am Ende" habe ich damals auch gesungen. Hoffentlich wird's bald nicht andersrum und die Barackler singen das über uns, die haben jedenfalls keine finanziellen Sorgen mehr, seitdem der Unternehmer und Waldhof-Fan Bernd Beetz dort eingestiegen ist. Und genauso einen bräuchten wir ehrlich gesagt auch, einen Milliardär der gleichzeitig FCK-Fan ist. Leider wachsen die nicht auf Bäumen. :nachdenklich:



Beitragvon AxelH » 11.02.2019, 17:21


Ich bin davon überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Waldhof den FCK sportlich überflügelt hat. Perspektivisch haben sie das bereits mit dem angesprochenen Beetz.

Es existieren bereits konkrete Pläne für ein neues Stadion, für eine Personal und Vermarktungs-Strategie. Und vor allem auch für ein NLZ, welches nur deshalb auf Eis liegt, weil der DFB alle Neu-Anträge bis zur Saison 2020/21 ausgesetzt hat. Sie haben diesen lokalen He3lden gefunden, der dennoch ganz rational und ambitioniert Schritt für Schritt nach oben schreitet. Galgenhumor und Schadenfreude wird bald die Richtung wechseln. Unfassbar, wie schnell das geht. Aber einmal Hebel umgelegt (bzw. Lotto-Gewinn) vs. jahrelange Provinz-Posse machen es möglich.



Beitragvon steppenwolf » 11.02.2019, 17:27


Mhh, frage mich gerade, wer die notwendige Ausgründung seit Jahrzehnten verhindert hat? Doch eines weiß ich, Bader, Klatt und Co. waren es jedenfalls NICHT.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Südpälzer » 11.02.2019, 17:27


Marki hat geschrieben:Hoffentlich kommt es nächstes Jahr zum Derby gegen die Barackler, wenn es ganz dumm läuft, wären die eine oder zwei Ligen über uns.

Ist das überhaupt möglich?
Chemnitz, Erfurt, Offenbach, alle landeten letztlich in der Regionalliga.



Beitragvon since93 » 11.02.2019, 17:35


#Glashaus
#verdammtdünneseis

Deine Nachricht enthält 28 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 11.02.2019, 17:40


Ausgründung?
FCK von Baracklern überflügelt?
Nirvana spielen beim FCK?

Egal was es ist, nehmt weniger davon!

Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht - Gerry Ehrmann für immer FCK!

Selbst wenn die Hartgeldstr.... sportlich eine Liga über uns wären, würde ich die um keinen Geldgeber oder sonst einen Schei... beneiden.

Who the F*** is Otto Siffling?

...und wenn der Waldhof brennt...! :teufel2:
Niemals hätten wir es zulassen dürfen, dass Stefan Kuntz vom Betze vertrieben wird! Wer Erfolg hatte, kann auch Misserfolg haben, aber er weiß dann immer noch wie man Erfolg haben kann!



Beitragvon Mac41 » 11.02.2019, 17:46


Hey, wenn wir garnix positives über den FCK berichten können, wenn die Stimmung und das Selbstwertgefühl unter die Grasnarbe gesunken sind, dann braucht nur einer das Wort "Waldhof" zu rufen und schon geht es uns besser.
Also... schön das es sie noch gibt!
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Thomas » 11.02.2019, 18:13


..:NECKARTEUFEL:.. hat geschrieben:Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht - Gerry Ehrmann für immer FCK!

Selbst wenn die Hartgeldstr.... sportlich eine Liga über uns wären, würde ich die um keinen Geldgeber oder sonst einen Schei... beneiden.

Danke @Neckarteufel, genau so sieht es aus! :daumen: Jetzt auch noch vor dem seit 15 Jahren viert- und fünftklassigen Waldhof rumdrucksen, also soweit kommt es noch... Oder anders formuliert: In die 3. Liga abzusteigen ist wirklich mit das mieseste, was dem FCK je passiert ist, aber dadurch mal wieder ein Derby zu bekommen, wäre doch wenigstens ein netter, kleiner Nebeneffekt.

AxelH hat geschrieben:Es existieren bereits konkrete Pläne für ein neues Stadion, für eine Personal und Vermarktungs-Strategie. Und vor allem auch für ein NLZ, welches nur deshalb auf Eis liegt, weil der DFB alle Neu-Anträge bis zur Saison 2020/21 ausgesetzt hat.

Alles tolle Dinge also, die wir in Lautern schon längst und auf einem hohen Niveau haben. ;) Das muss uns keine Angst machen. @AxelH

Danke an Gerry Ehrmann, der es mit sechs einfachen Wörtern ganz simpel auf den Punkt gebracht hat. :teufel2:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hundsänger » 11.02.2019, 18:20


Das Tolle ist ja: wenn Mannheim den Aufstieg versemmelt, gehts wohl gegen Saarbrücken :!:



Beitragvon lawson » 11.02.2019, 18:23


AxelH hat geschrieben:Ich bin davon überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Waldhof den FCK sportlich überflügelt hat.


Denke nicht, dass die so schnell viermal Deutscher Meister und zweimal Pokalsieger werden.
Alles andere interessiert erstmal gar nicht.

Und selbst wenn Sie uns irgendwann "sportlich überflügelt" haben sollten, bleiben sie halt immer der Waldhof.



Beitragvon Marki » 11.02.2019, 18:58


lawson hat geschrieben:
Denke nicht, dass die so schnell viermal Deutscher Meister und zweimal Pokalsieger werden.
Alles andere interessiert erstmal gar nicht.

Echt? Das ist Schnee von gestern und davon können wir uns nichts kaufen. Mich interessiert schon noch einiges anderes, vor allem will ich den Spott nicht ertragen müssen, wenn die auf einmal wirklich in unserer Liga oder gar über uns sind. (Ich arbeite in Monnem :nachdenklich: )

Und das ist das die typische Arroganz und Überheblichkeit, dass wir uns immer noch für einen gefühlten Erstligisten halten, obwohl wir das schon lange nicht mehr sind. Wir sollten mal langsam in der Realität ankommen.
Zuletzt geändert von Marki am 11.02.2019, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Comu6 » 11.02.2019, 19:04


since93 hat geschrieben:#Glashaus
#verdammtdünneseis

Deine Nachricht enthält 28 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.


Genau das habe ich auch gedacht, aber es ist meines Erachtens auch genau dieses fehlgeleitete Selbstverständnis, welches den FCK zu Grunde richtet.
FCK seit 1993



Beitragvon Gypsy » 11.02.2019, 19:17


AxelH hat geschrieben:Ich bin davon überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Waldhof den FCK sportlich überflügelt hat. Perspektivisch haben sie das bereits mit dem angesprochenen Beetz.

Es existieren bereits konkrete Pläne für ein neues Stadion, für eine Personal und Vermarktungs-Strategie. Und vor allem auch für ein NLZ, welches nur deshalb auf Eis liegt, weil der DFB alle Neu-Anträge bis zur Saison 2020/21 ausgesetzt hat. Sie haben diesen lokalen He3lden gefunden, der dennoch ganz rational und ambitioniert Schritt für Schritt nach oben schreitet. Galgenhumor und Schadenfreude wird bald die Richtung wechseln. Unfassbar, wie schnell das geht. Aber einmal Hebel umgelegt (bzw. Lotto-Gewinn) vs. jahrelange Provinz-Posse machen es möglich.


Eigentlich ist Ehrmanns Spruch ein simpler Schmunzler an einem Montag Nachmittag, aufgrund der derzeitigen Situation kann ich auch nicht groß darüber lachen.

Dennoch überdrehst du hier etwas. Die Stadt Mannheim hat im November beschlossen, 2,4 Millionen Euro in die Modernisierung des Carl- Benz- Stadions zu stecken. Dies soll vor allem in Videoüberwachung und den Rasen gehen, um es überhaupt drittligatauglich zu machen. Um große Sprünge zu machen, braucht es heutzutage Hospitality im Stadion, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Dinge, die wir eigentlich auf dem Betze haben, jedoch nicht gut nutzen.

Pläne für ein neues Stadion hat in Mannheim niemand. Sie brauchen auch kein neues Stadion.Die Fanbase in Mannheim ist zugegebenermaßen schon nicht schlecht, dennoch ist sie sehr klein, da sie auch keine große Einzugsregion mehr haben. Schätzungsweise kommen auf einen Waldhöfer 10 FCK-Fans.Nicht zuletzt 1899 Hoffenheim hat doch sehr viele, potentielle SVW Fans abgezogen.



Beitragvon Südpälzer » 11.02.2019, 19:25


Gypsy hat geschrieben:Die Fanbase in Mannheim ist zugegebenermaßen schon nicht schlecht, dennoch ist sie sehr klein, da sie auch keine große Einzugsregion haben Nicht zuletzt 1899 Hoffenheim hat doch sehr viele, potentielle SVW Fans abgezogen. Schätzungsweise kommen auf einen Waldhöfer 10 FCK-Fans.

Das kann sich aber auf Dauer, sollte der Waldhof langfristig in die 2. Liga kommen, wieder ändern.
Mannheim ist eine Großstadt von 300.000 Einwohnern plus nicht zu unterschätzendem Umland rechts, aber auch links(!!) des Rheins.
Je geringer der Ligaabstand Waldhof - Hoffenheim, umso attraktiver dürfte für nachwachsende Fans der alte Arbeiterverein in der Stadt (Storytelling!) ggü. dem sterilen Gebilde irgendwo an der Autobahnabfahrt in der Prärie sein.
Interessant wird sein, wie sich in solch einem Szenario (in dem der FCK auch weiterhin mit sich selbst beschäftigt ist) nachwachsende Fans diesseits des Rheins, in LU, FT usw. orientieren.

lawson hat geschrieben:Denke nicht, dass die so schnell viermal Deutscher Meister und zweimal Pokalsieger werden.
Alles andere interessiert erstmal gar nicht.

Ist das so?
Mainz ist uns auch ohne Titel enteilt.



Beitragvon pfostenschießer » 11.02.2019, 19:28




Beitragvon FCK333 » 11.02.2019, 19:40


Legendär das Feuer in den Derbys gegen den Waldhof. Würde das sehr gerne nochmal erleben, dann hätten wir definitiv ein volles Haus im Heimspiel und vielleicht sogar einen an die alten Zeiten erinnernden Auswärtssupport :teufel2:
Was kann es Schöneres geben als ein kerniges Fußball-Derby?
NUR ZWEI SIEGE - home & away :schal:
Fragt Gerry, der weiß, wie's geht!
:teufel2: "Der Betze bebt wieder: Siegtor in der Nachspielzeit!" Und das war sie, die Bundesliga-Schlusskonferenz, und damit zurück ins Funkhaus! :teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 11.02.2019, 19:46


Marki hat geschrieben:Hoffentlich kommt es nächstes Jahr zum Derby gegen die Barackler, wenn es ganz dumm läuft, wären die eine oder zwei Ligen über uns. "Ein kleine Spende, Waldhof ist am Ende" habe ich damals auch gesungen. Hoffentlich wird's bald nicht andersrum und die Barackler singen das über uns, die haben jedenfalls keine finanziellen Sorgen mehr, seitdem der Unternehmer und Waldhof-Fan Bernd Beetz dort eingestiegen ist. Und genauso einen bräuchten wir ehrlich gesagt auch, einen Milliardär der gleichzeitig FCK-Fan ist. Leider wachsen die nicht auf Bäumen. :nachdenklich:

Und da wurden auch Flugblätter verteilt für eine Aktion "keine Mark für Waldhof" (Mark war die damalige Währung! :) )
Da kann ich mich dunkel erinnern....
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon fckhighlander » 11.02.2019, 20:01


Waldhof arbeitet im Moment alles sauber und ruhig ab!
Sie haben den richtigen Investor gefunden und das Stadion ist auch passabel.
Vor allem haben sie eine Scouting Abteilung die unserer weit voraus ist.
Aktuell würden Sie uns wahrscheinlich schlagen.

Also ich nehme meinen Mund nicht so voll.
Wenn wir nicht schleunigst etwas unternehmen, zieht der SVW an uns vorbei.
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon 7.4 » 11.02.2019, 20:07


Mac41 hat geschrieben:Hey, wenn wir garnix positives über den FCK berichten können, wenn die Stimmung und das Selbstwertgefühl unter die Grasnarbe gesunken sind, dann braucht nur einer das Wort "Waldhof" zu rufen und schon geht es uns besser.
Also... schön das es sie noch gibt!


Ich nehme an das es ironisch gemeint ist, mir ist nämlich total egal wie es dem Waldhof im Vergleich zu uns geht. Wir sollten erstmal schauen das es bei uns aufwärts geht, da interessiert mich der Waldhof null! Wenn man der Meinung ist das der Waldhof nicht gleichwertig zum FCK ist, warum wertet man ihn dann mit dieser krassen Rivalität auf??? Das der Waldhof Fan das nötig hat verstehe ich ja, die wollen sich ja immer mit den großen messen. Der halbe Support bei denen im Stadion besteht ja auch nur aus Anti-FCK Liedern/Rufe.

Also lasst uns doch versuchen einfach wieder besser zu werden, als zu jammern das ein Lokalrivale (mit zugegebenermaßen gut Potenzial) immer stärker wird. Da hilft nur eins, selber stärker werden.



Beitragvon Marki » 11.02.2019, 20:11


Gypsy hat geschrieben:
Dennoch überdrehst du hier etwas. Die Stadt Mannheim hat im November beschlossen, 2,4 Millionen Euro in die Modernisierung des Carl- Benz- Stadions zu stecken. Dies soll vor allem in Videoüberwachung und den Rasen gehen, um es überhaupt drittligatauglich zu machen. Um große Sprünge zu machen, braucht es heutzutage Hospitality im Stadion, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Dinge, die wir eigentlich auf dem Betze haben, jedoch nicht gut nutzen.

Beetz baut denen jetzt auch einen VIP-Turm im Stadion, den sog. Beetz-Tower. Dann ist deren Stadion top, VIP-Turm, LED-Flutlicht, Rasenheizung und Platz für 27000 Leute. Und die Barackler zahlen so gut wie keine Miete. So müsste es bei uns auch sein.



Beitragvon Lonly Devil » 11.02.2019, 20:13


Was soll der ganze Terz hier? :?

Ich habe nichts gegen Waldhöfer.
Jeder sollte 3 besitzen. :lol:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Betzebu^^ » 11.02.2019, 21:13


Meine Güte, der Ehrmann macht einen kleinen Scherz und hier wird sich direkt wieder darüber aufgeregt. Und das bei dem gleichen Mann der wegen seiner Verbundenheit und Leistungen für den Verein immer wieder mit Sprechchören empfangen wird...

@Thomas
Es gibt doch echt genug wichtigere Themen als dass man daraus eins machen muss



Beitragvon sandman » 11.02.2019, 21:24


Lonly Devil hat geschrieben:Was soll der ganze Terz hier? :?

Ich habe nichts gegen Waldhöfer.
Jeder sollte 3 besitzen. :lol:


Die sind auch günstig im Unterhalt...Zinn40 und Reval kostet ja net die Welt :D
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AZ-Michael, Beckerinho, Betzialischer, Betziteufel49, CrackPitt, dackeldolli, Darkfrost, raIDen, Red_Devil, sandman, schweizer74, Yves und 148 Gäste