Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Betzegeist » 21.09.2017, 12:28


http://m.sport1.de/fussball/2-bundeslig ... -der-pfalz

Runjaic hat schon mal vorsorglich abgesagt.
Notzon raus!



Beitragvon ix35 » 21.09.2017, 12:53


Betzegeist hat geschrieben:http://m.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2017/09/1-fc-kaiserslautern-kosta-runjaic-ueber-trainer-job-in-der-pfalz

Runjaic hat schon mal vorsorglich abgesagt.

:daumen: :daumen: :-D :verbeug: :applaus: :prost:



Beitragvon GerryTarzan1979 » 21.09.2017, 12:55


Betzegeist hat geschrieben:http://m.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2017/09/1-fc-kaiserslautern-kosta-runjaic-ueber-trainer-job-in-der-pfalz

Runjaic hat schon mal vorsorglich abgesagt.


Schade :(

Wobei jetzt ganz viele bei dieser Meldung jubeln werden...
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Micky1409 » 21.09.2017, 13:00


Finde das auch schade, kann es aber verstehen. Wäre wirklich ne sehr gute Option gewesen.



Beitragvon ix35 » 21.09.2017, 13:00


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Betzegeist hat geschrieben:http://m.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2017/09/1-fc-kaiserslautern-kosta-runjaic-ueber-trainer-job-in-der-pfalz

Runjaic hat schon mal vorsorglich abgesagt.


Schade :(

Wobei jetzt ganz viele bei dieser Meldung jubeln werden...

siehe oben :D



Beitragvon Aufsichtsrat » 21.09.2017, 13:18


Betze_FUX hat geschrieben:
kh-eufel hat geschrieben:Ich nenne keine Namen. Ist denke ist auch ziemlich sinnlos und sinnlos wird hier schon genung diskutiert.

Zum Profil:
-harter Hund: muss zwingend einige "alte" mit Stammplatzgarantie anzählen oder aussortieren
-muss junge Talente fördern können: die, die alten, die nicht mitziehen wollen, ersetzen (glaubt es mir: da ziehen einge schon lange nicht mehr mit... und spielten trotzdem)
-Autoritätsperson
-Psychologe: Mental ist die "Mann"schaft am Ende
-Teamentwickler: Ein Team ist nicht vorhanden
-muss Mentalität vermitteln können
-ein bisschen von Magath: Das wünsche ich jedenfalls einigen Spielern.
-Motivator

Das wichtigste: Starke Nerven! Er muss einiges Porzellan zerschlagen. Es wird auch Spieler treffen müssen, die hier von einigen verteidigt werden.



darf sich einen scheiss drum scheren was die Fussballspezialisten bei Facebuch und/oder DBB von sich geben. :wink:


Falls sich die Trainer der letzten Jahre tatsächlich darum geschert haben was in diversen sozialen Netzwerken oder Foren geschrieben wird - und zu allem Elend das auch noch in ihre Entscheidung bezgl. Transfers, Taktik und Aufstellung haben einfließen lassen - dann wäre ganz schnell klar wo der Misserfolg her kommt bei dem Müll der hier von einigen verzapft wird.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 21.09.2017, 13:31


Boah, bin ich gespannt wer dann mol vunn uns de Trainer werd... :o

Hier kursieren ja die heftigsten Namen, da wird einem ja schon ganz schwindelig und anders.

Ich kenne ja keinen Persönlich, aber manche kann ich mir auf dem Betze einfach nicht vorstellen.

- Also Kosta wird es nicht.
- Hollerbach sehe ich als Typ als passenden Mann, aber taktisch? Eher nicht.
- Stanislawski fände ich cool, aber der war schon zu lange aus dem Geschäft. Schwierig.
- Luhukay... :shock:
- Ismael... :nachdenklich:
- Rene Weiler: kann ich schwer einschätzen, hat eigentlich alles zum guten Trainer, aber in Nürnberg gescheitert.. :-|
-Kauzcinski: bitte nicht
-Walpurgis: eher was
-Ruthenbeck: könnte ich mir gut vorstellen. War mein Favorit letztes Jahr. Hatte aber in Fürth nicht die besten Erfolge.. :?:
-Sforza: als Trainer für mich unbekannt, Stallgeruch, sagt seine Meinung, aber passt das?
- Slomka: was war da beim KSC???
-Jeff Strasser: Jo, könnte was sein :daumen:
- Dino Toppmöller: Für mich unbekannt, aber hat ja nichts zu bedeuten.
Und dann haben wir noch den U-Trainer von Dortmund: Warum nicht?
Alle anderen sind für uns ja sowieso unerreichbar.

Schubert oder Weinzierl hätten ja auch was, aber nicht möglich.

PS: Liverpool schwächelt gerade. Warten wir doch bis Klopp frei wird :D

Oder de Nagelsmann wird sofort Bayerntrainer und wir bekommen de Ancelotti :lol:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon [name838] » 21.09.2017, 13:41


Nach der Posse mit top12.de halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass morgen Norbert Meier als neuer Trainer präsentiert wird. :lol:



Beitragvon kibodevil » 21.09.2017, 13:43




Beitragvon Larsef » 21.09.2017, 13:57


[name838] hat geschrieben:Nach der Posse mit top12.de halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass morgen Norbert Meier als neuer Trainer präsentiert wird. :lol:


:lol:



Beitragvon Seit1969 » 21.09.2017, 14:11


Die Rheinpfalz auf der journalistisch gleichen Ebene wie die BLÖD.
B-Klassen Trainer zur Trainerfrage eines Profiklubs zu Wort kommen lassen......

Jedem, der auch nur ein Rest von Herzblut für den Verein mit sich herum trägt, sei geraten die dann getroffene Trainerauswahl zu unterstützen und Kommentare dazu wohl überlegt zu schreiben.
So viele Patronen, Nerven und Zeit sind garantiert nicht übrig um Nebenschauplätze wie die "Öffentlichkeit" und das Umfeld abzuarbeiten.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon Thomas » 21.09.2017, 14:13


In der "Augsburger Allgemeinen" gibt es ein paar Hintergrundinformationen zu Interimstrainer Manfred Paula:

Interimstrainer Manfred Paula coacht die Roten Teufel

Der Aindlinger [Manfred Paula] übernimmt nach der Entlassung von Norbert Meier vorübergehend das Traineramt beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Was der 52-Jährige zuvor gemacht hat.

(...)

Doch Manfred Paula ist erfahren genug, um mit der schwierigen Situation umzugehen. Helfen kann Paula dieser Tage vielleicht auch seine Zeit beim TSV Aindling. Für seinen Heimatverein war er in der Bayernliga drei Mal als Trainer tätig. Von seiner Qualifikation her könnte er jede Aufgabe übernehmen, nachdem er über die Lizenz als Fußballlehrer verfügt. Dass er nun am Betzenberg zumindest vorübergehend die Chefrolle übernimmt, ist auch darauf zurückzuführen, dass er bei diesem Klub bereits seit einiger Zeit als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums tätig ist. Daneben bringt Paula Erfahrungen vom FC Ingolstadt und vom FC Augsburg mit; eine kurze Zeit arbeitete er auch für den SSV Ulm.

(...)

Als Sportlicher Leiter arbeitete Josef Kigle bei den drei Engagements für den TSV Aindling jeweils eng mit Manfred Paula zusammen. "Ich wünsche dem Manni alles Gute", meinte er gestern, von den Aichacher Nachrichten auf die Entwicklung am "Betze" angesprochen. "Ich habe nach wie vor guten Kontakt zu ihm. Der wird die Sache hochprofessionell angehen wie bei all seinen Stationen. Er hat oft genug schon bewiesen, dass er ein guter Mann ist." Seinem ehemaligen Weggefährten traut Kigle einiges zu. (…)

Quelle und kompletter Text: Augsburger Allgemeine

Weitere Links zum Thema:

- Trainersuche läuft: Meier-Nachfolger im Anflug (Der Betze brennt, 20.09.2017)
- Medien spekulieren über Meier-Nachfolger (Der Betze brennt, 21.09.2017)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Paule83 » 21.09.2017, 14:14


[name838] hat geschrieben:Nach der Posse mit top12.de halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass morgen Norbert Meier als neuer Trainer präsentiert wird. :lol:


:D :D :D



Beitragvon AlterFritz1945 » 21.09.2017, 14:19


Westkurvenalex hat geschrieben:Anforderungsprofil des neuen Trainers:

- jung, dynamisch, unverbraucht, Alter nicht über 40
- günstig (sehr günstig)
- "den Namen muss man mal gehört haben", also keinen Unbekannten. Darf aber auch nicht zu bekannt sein.
- Erfahrung im Fußball (mindestens 30-40 Jahre)
- darf nicht bei Bayern, Mannheim oder Mainz gespielt haben
- hat am Besten irgendwie eine FCK Vergangenheit
- hat am Besten noch nichts mit dem FCK zu tun gehabt
- muss immer brav den Fans zuwinken, darf hier keine Kritik äußern
- muss sich Aufsichtsrat nicht nur intern sondern auch extern in seinen Äußerungen unterordnen
- darf keinen Ziegler aufstellen
- darf keinen Halfar aufstellen
- darf keinen Osawe aufstellen
- darf nicht defensiv aufstellen
- darf grundsätzlich keine Söldner aufstellen
- muss grundsätzlich 1 Stunde vor dem Spiel die Aufstellung mit allen Facebooktrainern abstimmen (hoffentlich bekommen wir 11 Spieler zusammen).
- darf keinen Anzug tragen
- muss Autorität ausstrahlen
- muss kumpelhaft sein
- darf keine Testspiele verlieren

Mal schauen ob wir so einen bekommen.

Der beste Beitrag seit langem. Trifft genau den Punkt. Da denke ich direkt an die Eier legende Wollmilchsau.
Viele im Forum haben noch immer nicht gecheckt, dass man einen Trainer und div. Spieler auch kaputt kommentieren kann.



Beitragvon Kukafan » 21.09.2017, 14:23


Ihr könnt euh gar nicht vorstellen welche Namen da aus den Reihen so mancher FCK Ikonen gefallen sind:
ich habe was von Peter Neururer, Rathino, Otto Rehagel, Daum sogar gehört.
Und das was denen Ihr ernst, guten Nacht



Beitragvon Micky1409 » 21.09.2017, 14:28


name838 hat geschrieben:Nach der Posse mit top12.de halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass morgen Norbert Meier als neuer Trainer präsentiert wird. :lol:

Ich lach mich krumm - echt witzig was hier so geschrieben wird - wenn die Situation nur nicht so traurig wäre.

Aber wir hoffen mal weiter.



Beitragvon Betze_FUX » 21.09.2017, 14:32


Trainer raus - den Hoffnungsträger ausm NLZ zum (interims)Trainer gemacht .... Verheizt?!

Die Geschichte kommt mir bekannt vor....
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Lonly Devil » 21.09.2017, 14:33


Zamorano hat geschrieben:
Wo kommt das Gerücht denn nun schon wieder her? Im Interview sagt der SWR-Reporter doch nicht, dass die Alten gegen Meier gespielt hätten, sondern dass "die erfahrenen Spieler gegen ihn waren". Über die Gründe können wir nur mutmaßen, aber wenn ich mir den Fußball anschaue, den Meier spielen ließ, fallen mir tausend Argumente ein, als Spieler gegen ihn zu sein. Das ist aber meilenweit davon entfernt, absichtlich keine Leistung zu bringen.


Erfahrene Spieler -> das werden wohl die älteren Spieler gewesen sein und nicht unsere Nachwuchsspieler mit kaum Einsätzen.

Also, wohl doch "die alten".
Da keine Namen genannt werden, darf man über die Formulierung ein wenig streiten und spekulieren wer denn gemeint war. 8-)

Mir fallen, wenn ich will, auch viele Gründe ein, meinen Job nur fahrlässig zu machen.
Irgend ein Vorgesetzter oder dessen Vorgaben gefallen mir auch nicht immer.
Mache ich meinen Job aber dauerhaft nicht ordnungsgemäß und gefährde dadurch die Firma, dann gibt es FÜR MICH - NICHT FÜR DEN VORGESETZTEN - einen Arschtritt. Wenn es sein muss auch noch mit Anlauf.

Wenn Spieler gegen den Trainer spielen, weil ihnen irgend eine Ansage nicht gefällt, dadurch Spiele verlieren und den Verein in die Abstiegszone bringen ... ...

Was ist das sonst, als absichtlich keine Leistung zu bringen.


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Geht eigentlich auch differenzieren? Haben Gestern echt alle Spieler keinen Bock gehabt?
... ...
... ...

Differenzieren?
Das fällt mir selbst heute noch sehr schwer.

Von Anpfiff an gab es keine Reaktion der Mannschaft, die angezeigt hätte - "Wir wollen an der Tabellensituation etwas ändern".
Kein Aufbäumen - kein Dagegenhalten Nichts.

Das dürfte, taktikunabhängig, auch machbar sein.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon sandman » 21.09.2017, 14:35


Betze_FUX hat geschrieben:Trainer raus - den Hoffnungsträger ausm NLZ zum (interims)Trainer gemacht .... Verheizt?!

Die Geschichte kommt mir bekannt vor....


Die Geschichte war schon damals mies...hoffentlich wird das jetzt nicht noch die Steigerung davon :nachdenklich: ....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Yogi » 21.09.2017, 14:45


Ich kann und konnte mir noch NIE vorstellen das eine Mannschaft gegen ihren Trainer spielt. Das sind alles gut bezahlte Profis.

Ich denke wenn der Erfolg ausbleibt ist das Kopfsache.

Je prekärer die Situation umso mehr die Angst ein Fehler auf dem Platz zu machen. Nur weg mit dem Ball zum nächsten Mitspieler, kein Selbstvertrauen usw.

Denke das war am Dienstag zu erwarten und so hat es auch ausgesehen. Der Glaube an sich selbst hat mittlerweile einfach gefehlt. Jetzt muss ein neuer Trainer , neue Impulse geben.



Beitragvon kategorie abc » 21.09.2017, 14:51


Schön wieder da hin wo wir bisher immer waren. Interimstrainer verheizen, "Bugera Verheizen. Es läuft ja wenigstens in der u17, bis her! Einige Kommentatoren philosophieren über die nächste Trainer Personalie! Wie wenn sich alle darum reißen würden, so ein Witz! So eine Mannschaft wie momentan, würde ich so nicht übernehmen! Dass Problem der Mannschaft ist bekannt. Doch wer traut sich daran!?
Das selbe Prozedere, jedes Jahr! Dieses reagieren auf den medialen druck, ganz vorne ein medium, dass seine Infos journalistisch ungeprüft hinaus schießt,der "SWR MAINZ(05"). Wie fast alle Medien seine Infos von Von Reuters bezieht, bezieht sie der SWR vom A. Springer Verlag.....Ich glaube dass Erstmal geschaut wird ob "Paula u. Bugi den karren aus der Sch*** ziehen, wenn ja werden sie dass Traum Team, wenn nicht, wird es ein Hans-otto :wink:
Sorry für meine Polemik!! :!:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Paule83 » 21.09.2017, 14:55


Diese Trainersuche ist die allerschwierigste, da das die letzte Patrone ist. Wenn der neue Trainer nicht zündet, ist man zur Winterpause schon abgeschlagen und kann den Verein quasi abmelden.

Die „Wunschkandidaten“ einiger hier ist wirklich abenteuerlich.
Bei der Trainerwahl muss man zunächst mal 2 Dinge berücksichtigen:
a.) Welcher Trainer passt in der jetzigen Situation zu uns??
b.) Welcher Trainer aus a. ) ist für uns überhaupt zu bekommen??

Das Anforderungsprofil ist eigentlich auch recht klar:
- Er muss motivieren können
- Er muss der Mannschaft Selbstvertrauen geben
- Er sollte taktisch was drauf haben
- Er muss Punkte holen (!!!!!)

Alles andere ist sekundär! Ich schüttele mit dem Kopf wenn ich die ganze Zeit was lese von „der lässt schönen (Offensiv-)fussball spielen“ oder „der kann auch Aufstieg“.
Äh…habt ihr euch mal die Tabelle angeschaut???
Ich scheiss auf schönen Fussball!!!Wir müssen punkten!!! Schönen Fussball hatten wir unter @Runjaic... aber dieser Fussball war sowas von unerfolgreich und einschläfernd. Dass manche sich hier Runjaic zurückwünschen kann ich nicht nachvollziehen…
Zum Glück hat er abgesagt. Fussball ist Ergebnissport. Mir persönlich ist es schwanzegal ob wir mit „dreckigem Fussball“ punkten oder wie auch immer…. Denn sind wir mal ehrlich, wir gehen ins Stadion um den FCK zu sehen. Will ich „schönen“, gepflegten Fussball sehen, bin ich beim falschen Verein (und in der falschen Liga).

Zurück zum Trainer.

Meine Favoriten sind:
- Benjamin Hoffmann (Der user @Mauri1982 hat sehr schön das heutige erfolgreiche „Trainerprofil“ beschrieben!! Guter Beitrag!). Ob Hoffmann zu bekommen ist, muss man schauen. Wäre nicht ganz unwahrscheinlich
- Sforza (Seit Jahren wird er immer wieder gefordert und bringt sich selbst ins Spiel. Klar, hat als Trainer keine Erfolge vorzuweisen, aber das heißt noch lange nicht, dass er bei uns keinen Erfolg hat. Beispiel Marco Kurz: Der beste Trainer den wir seit Otto hatten (oder zumindest der erfolgreichste). Der hatte vorher und nach uns auch nirgendwo Erfolg. Soll es Sforza doch mal machen! Die Frage ist nur, ob der Job bei uns mit seiner Burn-Out-Erkrankung machbar ist, bzw. brennt Sforza noch??
- Dirk Schuster (ich glaube nicht, dass wir den kriegen, aber anfragen könnte man doch mal)
- Jeff Strasser (ist erfolgreich als Trainer, kennt den Betze, hat Rückhalt bei den Fans. Ob er bei uns funktioniert, wird sich dann halt zeigen

Über unrealistische Trainerwünsche wie Weinzierl, Rehhagel, Labbadia, Lieberknecht, sollte man gar nicht weiter philosophieren.

Nachdenken sollte man auch über Peter Neururer. Bitte jetzt nicht steinigen, sondern erst mal nachdenken. Ich bin kein Neururer-Fan, aber Peter passt (erschreckenderweise) wirklich ins Anforderungsprofil:
- Peter ist nachweislich ein perfekter Feuerwehrmann (eigentlich genau das was wir brauchen).
- Er kann (kurzfristig) motivieren und eine Mannschaft heiß machen,
- Er ist ein exzellenter Mentalcoach (brauchen wir nicht genau das für unsere verunsicherte Mannschaft??)
- Er kennt die 2. Liga und ist relativ nah dran am Geschehen.
- Bestimmt relativ preiswert: Vertrag bis Saisonende und wenn er den Klassenerhalt schafft, gibt’s ne Prämie.

Neururer ist zwar immer nach 1-2 Jahren „abgenutzt“, aber wir brauchen jemand, der uns bis Mai 2018 den Arsch rettet. Über gepflegten Fussball spielen, langfristig was aufbauen usw.. können wir uns dann Gedanken machen.
Jetzt geht es ums nackte Überleben, da sollte man über alle Optionen nachdenken.



Beitragvon Paule83 » 21.09.2017, 15:03


kategorie abc hat geschrieben:Schön wieder da hin wo wir bisher immer waren. Interimstrainer verheizen, "Bugera Verheizen. Es läuft ja wenigstens in der u17, bis her! Einige Kommentatoren philosophieren über die nächste Trainer Personalie! Wie wenn sich alle darum reißen würden, so ein Witz! So eine Mannschaft wie momentan, würde ich so nicht übernehmen! Dass Problem der Mannschaft ist bekannt. Doch wer traut sich daran!?
Das selbe Prozedere, jedes Jahr! :!:


:daumen: Das seh ich ähnlich.
Die Frage ist wirklich, wer will denn zu uns??



Beitragvon sandman » 21.09.2017, 15:06


Jemand, der keine Chance ungenutzt lässt um über den FCK so richtig schön abzudrücken, soll also jetzt der Retter des Vereins werden?

Vergiss es...bei der ersten Niederlage bekommt der sowas von Gegenwind...dagegen hätte selbst ein Kosta noch richtig viel Kredit :wink:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon KLKiss » 21.09.2017, 15:07


Ich persönlich würde mir diese Reihenfolge wünschen:

Benjamin Hoffmann
Markus Weinzierl
Ciriaco Sforza
Manfred Paul

Aber das sind eigentlich ehrlich gesagt eher Trainer für die nächste Saison, daher denke ich hat Paule83 gar nicht so unrecht mir Peter Neururer.
Denn wir brauchen erstmal eine schnelle Lösung die auch funktioniert und uns nicht absteigen lässt, denn das ist viel wichtiger als schönen offensiven Power Fußball zu sehen.
K-Town we Love you :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kohlmeyer und 31 Gäste