Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Betze_FUX » 09.05.2017, 12:26


Viel Erfolg Uwe Stöver!!!

So abwegig muss das ja gar nicht sein.
Ein Ewerton der zurück nach Sporting geht und den Tribünensitz mit dem Hintern abnutzt bringt keinem etwas.
Der Spieler verliert Praxis, Fitness UND Marktwert.
Folglich auch für die Portugiesen schlecht.
Alternativ:
Ausleihen oder Verkaufen.
Bei der Horrenden Ablöse die kursiert (ich glaub was von 35-40 Mio gelesen zu haben) ist ein Verkauft glaub nicht so realitätsnah.
Also Leihe.

Und da hat Ihn Uwe Stöver schon mal den Portugiesen "abgeschwatzt".
Wenn jetzt Ewerton am Ende auch noch bleiben möchte, besteht doch durchaus eine realistische Chance.
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon WolframWuttke » 09.05.2017, 13:08


Schon die Ablöse an Sporting (bestimmt 2-3 Mio) sollte für uns ein Kraftakt sein. Aber erstmal muss noch andere Vereine, mit sicherlich viel mehr Geld als uns, dabei ausstechen.

Da muss sich Ewerton und seine Gattin schon verdammt wohlfühlen in KL...

Wenn Stöver das schafft ihn zu halten wäre er ein ganz Großer.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon ExilDeiwl » 09.05.2017, 22:03


Betze_FUX hat geschrieben:Viel Erfolg Uwe Stöver!!!

So abwegig muss das ja gar nicht sein.
Ein Ewerton der zurück nach Sporting geht und den Tribünensitz mit dem Hintern abnutzt bringt keinem etwas.
Der Spieler verliert Praxis, Fitness UND Marktwert.
Folglich auch für die Portugiesen schlecht.
Alternativ:
Ausleihen oder Verkaufen.
Bei der Horrenden Ablöse die kursiert (ich glaub was von 35-40 Mio gelesen zu haben) ist ein Verkauft glaub nicht so realitätsnah.
Also Leihe.

Und da hat Ihn Uwe Stöver schon mal den Portugiesen "abgeschwatzt".
Wenn jetzt Ewerton am Ende auch noch bleiben möchte, besteht doch durchaus eine realistische Chance.


Sehe ich ähnlich. Wird schwer, aber nicht unmöglich sein, Ewerton weiter für uns zu gewinnen. Nach Einschätzung eines portugiesischen Geschäftspartners wird Sporting Ewerton wohl kaum noch selbst einsetzen, sondern eher verleihen oder verkaufen. Die 40 Mio. Ablöse scheinen wohl im Vertrag zu stehen, aber eher in die Kategorie Fantasiesumme zu gehören, die praktisch keine Anwendung finden dürfte.

Ich denke auch, dass Stöver mit Hartnäckigkeit, dem Argument im Koffer, dass Ewerton gerne bei uns bleiben würde (sofern das tatsächlich stimmt, das wäre fantastisch!) und mit ein paar mehr Euros, als wir derzeit eigentlich ausgeben dürften (wir werden wahrscheinlich nah an unsere Schmerzgrenze gehen müssen, wahrscheinlich sogar darüber hinaus), evtl. Erfolgreich sein könnte. Würde mich sehr freuen und das wäre ein echter Königstransfer. Drauf wetten würde ich aber nicht...
#merhännsnetgepaggt :|



Beitragvon bagaasch 54 » 10.05.2017, 00:43


Wenn Stöver- Ewerton halten könnte,wäre dies fast sein Meisterstück und würde für uns ein sehr wichtiger Baustein bei der Planung unserer künftigen Innenverteidigung sein.
Die Personalie Ewerton würde uns einen großen Schritt voran bringen.Ich denke aber,dass wir hier wohl nicht die besten Karten haben. Erst-und andere Zweitligavereine sind sicherlich bereits auf ihn aufmerksam geworden.
Das wird mit Sicherheit ein hartes Stück Überzeugung. Und dies mit unseren beschränkten finanziellen Mitteln.
Wir brauchen potenzielle Geldgeber!
Hoffentlich tut sich da in den nächsten Monaten etwas. :teufel2:



Beitragvon Red Devil » 13.05.2017, 11:02


Neues Interview der Rheinpfalz mit Ewerton:

Die Rheinpfalz hat geschrieben:„Ich glaube, dass alle alles versucht haben“

INTERVIEW: Ewerton, der brasilianische Innenverteidiger des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern, weiß, was die Stunde geschlagen hat. Nach der Heimniederlage gegen den FC St. Pauli ist die Lage nach wie vor kritisch. Der 28-Jährige erwartet morgen (15.30 Uhr) bei Erzgebirge Aue ein schwieriges Spiel. Wie seine Zukunft aussieht, vermag Ewerton noch nicht zu sagen.

Interview: Horst Konzok & Udo Schöpfe

Senhor Ewerton, die Tabellensituation des 1. FC Kaiserslautern ist nach der Niederlage gegen den FC St. Pauli kritisch, der Vorsprung vor dem Relegationsplatz ist knapp. Wie beurteilen Sie die Chancen, dass sich Ihre Mannschaft in Aue rettet?

Wie Sie gesagt haben, die Situation ist nach wie vor kritisch. Wir haben noch zwei Spiele. Zwei wichtige und entscheidende Spiele. Was jetzt in dieser Situation zählt, ist Arbeit. Arbeit und mehr Konzentration. Wir müssen die Fehler analysieren, die wir gemacht haben und versuchen, sie nicht zu wiederholen.

(...)

Das erste Jahr von Ihnen in Deutschland geht zu Ende. Wie war die Zeit für Sie, wie sieht Ihre Bilanz aus? Auch privat, in der Stadt, im Land?

Das Jahr war gut. Die Zweite Liga ist nicht so, wie ich gedacht hatte, ich habe gesehen, dass das eine sehr schwierige Spielzeit ist, es gibt keine leichten Spiele. Es war eine gute Erfahrung, auf dem Feld und auch außerhalb. Es gefällt mir, hier zu leben, Kaiserslautern ist eine schöne Stadt, es ist schön ruhig hier.

Können Sie zur Ihrer Zukunft nun schon etwas sagen?

Es bleibt dabei: Ich möchte mich nicht an Spekulationen beteiligen. Außerdem ist es ja nicht nur von mir abhängig. Mein Fokus liegt nur auf den zwei letzten Spielen. Sowohl ich als auch das gesamte Team möchten einen erfolgreichen Abschluss haben. Dann geht’s in den Ferien, ich werde ausspannen und sehen, was passiert.

Aber ist das nicht unbefriedigend, wenn Sie nicht genau wissen, wie es weitergeht? Werden Sie nicht nervös?

Nein, ich bin ganz ruhig. Ich bin konzentriert und zuversichtlich, dass sich auch die Situation von Kaiserslautern positiv gestaltet. Meine Frau sieht das genau so. Wir können nicht unsere Zukunft voraussagen. Wir wissen nicht, was kommt.


zur Rheinpfalz
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon paulgeht » 06.06.2017, 09:57


+++ Transfer-Ticker +++

FCK arbeitet weiter an fester Verpflichtung von Ewerton

In der heutigen "Rheinpfalz" wird noch einmal bekräftigt, dass der FCK weiterhin an einem Verbleib und einer festen Verpflichtung von Innenverteidiger Ewerton arbeitet.

Rheinpfalz hat geschrieben:(...) Der FCK bemüht sich weiter um die feste Verpflichtung des zuvor von Sporting Lissabon ausgeliehenen Innenverteidigers Ewerton.

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz vom 06.06.2017
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon RedDevil16 » 06.06.2017, 10:18


Das würde mich wirklich wundern. Viele Gründe haben wir ihm nicht gegeben, um ihn zu überzeugen. Die seltsamen Trainerwechsel, die negative Stimmung allgemein im ganzen Verein, die schlecht abgeschlossene Saison im Tabellenkeller, Stöver, der ihn überzeugen konnte zu uns zu wechseln, ist nicht mehr da. Und es würde mich sowieso wundern, dass kein anderer Verein auf ihn aufmerksam geworden ist.
Vielleicht haben wir doch eine Kaufoption die bis Ende Juni gezogen werden muss, bevor andere Vereine mitreden können.



Beitragvon Teufelsfront » 06.06.2017, 11:01


RedDevil16 hat geschrieben: Stöver, der ihn überzeugen konnte zu uns zu wechseln, ist nicht mehr da.


Er ist bis einschl. 30.06.2017 noch im Amt ;)



Beitragvon Lautern-Fahne » 06.06.2017, 11:05


Man darf nicht vergessen, dass Kaiserslautern einen großen Anteil an portugiesischen Einwohnern hat. Das macht die Eingewöhnung für einen Brasilianer deutlich einfacher als z.B. in Sandhausen.

Dazu sind die 45 Mio, die Ewerton als Ablösesumme festgeschrieben hat, leicht überhöht.
Zuletzt geändert von Lautern-Fahne am 06.06.2017, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon mazz » 06.06.2017, 11:11


Lautern-Fahne hat geschrieben:Man darf nicht vergessen, dass Kaiserslautern einen großen Anteil an portugiesischen Einwohnern hat. Das macht die Eingewöhnung für einen Brasilianer deutlich einfacher als z.B. in Sandhausen.


Wie stellst du dir das vor?
Ewerton geht Dienstags mittags in die Fußgängerzone und quatscht Leute an und fragt ob Sie portugiesisch sprechen und sich mit ihm unterhalten möchten?

... das bezweifel ich! Ich denke das wird keine Rolle spielen.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Marc222 » 06.06.2017, 11:18


mazz hat geschrieben:
Lautern-Fahne hat geschrieben:Man darf nicht vergessen, dass Kaiserslautern einen großen Anteil an portugiesischen Einwohnern hat. Das macht die Eingewöhnung für einen Brasilianer deutlich einfacher als z.B. in Sandhausen.


Wie stellst du dir das vor?
Ewerton geht Dienstags mittags in die Fußgängerzone und quatscht Leute an und fragt ob Sie portugiesisch sprechen und sich mit ihm unterhalten möchten?

... das bezweifel ich! Ich denke das wird keine Rolle spielen.


Man kann sich aber auch anstellen...
Er muss nur mal ins Sabor Brasil gehen und schon wird er Kontakte knüpfen können...



Beitragvon Wachter » 06.06.2017, 11:34


Geling demjenigen der in dieser Sache verhandelt, eine preislich vernünftige Verpflichtung dann Chapeu.

Wäre die beste Verpflichtung der letzten Jahr bei der man nichts falsch machen kann wenn der Preis stimmt, denn wenn Ewerton annähernd die Leistung aus diesem Jahr wiederholt, könnte man ihn zu gutem Geld machen. Genau hier sehe ich aber das Problem, das Ewerton schon dieses Jahr von Lissabon zu Geld gemacht wird und nächstes Jahr bei einem sportlich besser gestellten Verein spielen wird.
Back to the Roots - Megafonanlage abschaffen - Kurve ihre Eigendynamik wiedergeben :schal:



Beitragvon happy » 06.06.2017, 11:49


Das wäre die Hammer Meldung und Stövers bestes Abschiedsgeschenk , das er dem FCK machen könnte !



Beitragvon Wuttke_Weinfest » 06.06.2017, 11:53


Nun ja. Vielleicht müssen wir Prioritäten setzen. Mit Heubach haben wir eben nicht verlängert. Um das Geld bei Ewerthon zu investieren. Er wäre ein super Spieler, der uns viele Gegentore ersparen würde.



Beitragvon Betze_FUX » 06.06.2017, 12:00


man darf aber auch nicht alles in Ewerton investieren. (was ich auch nicht behaupten will).
bringt ja am Ende nichts wenn wir n klasse IV haben und für den Rest der Mannschaft nix mehr übrig haben...
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon KL74 » 06.06.2017, 12:37


Ich befürchte die Ablöse sprengt unsere Möglichkeiten.
Aber wie wäre denn die Alternative Marcel Correia aus Braunschweig? War die letzten Jahre zwar oft verletzt aber eventuell hat er bei uns wieder mehr Glück und das es einer der besten IV der Liga ist hat er oft bewiesen



Beitragvon Schlossberg » 06.06.2017, 12:45


Correia plus Ewerton?
Wenn wir das stemmen könnten, wäre ich deutlich weniger skeptisch, was die kommende Saison betrifft.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon alaska94 » 06.06.2017, 12:46


Auf der einen Seite, finde ich es gut, dass man um ihn kämpft. Auf der anderen Seite habe ich angst, dass sich da zu lange hinzieht, man das Geld, was man für ihn bereit hält, blockiert und somit das Geld nicht für andere Transfers zur Verfügung hat. Man dann kurz vor Ende der Transferperiode merkt, dass der Transfer nicht zu Realisieren ist und dann einen Notkauf unternimmt, weil man einen Innenverteidiger benötigt und die anderen schon vom Markt sind.

Ich lasse mich überraschen.
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon ML1987 » 06.06.2017, 12:54


Man muss das Mal aus rein wirtschaftlicher Sicht betrachten. Das Jahresgehalt wird bei so nem Spieler irgendwo zwischen 100000 und 200000 liegen. Kommte es nun auf die Ablöse an. Ich hoffe, da es kaum Gerüchte um den Spieler gibt (was äußerst ungewöhnlich ist), dass der FCK Kaufoption besitzt. Wir schaffen es ihn mindestens ein Jahr zu halten und ihn z.B. zu nem 2-3 Jahresvertrag zu überzeugen. Er hat ja bewiesen, dass er ein guter Verteidiger ist. Somit wird die BuLi aufmerksam, natürlich der komplette spanische Raum inkl. Portugal und natürlich England (untere 1.Liga und komplette 2. Liga). Wir kaufen ihn für 2-3 Mio, was der FCK eigentlich nicht hat, aber in einem Jahr kann man ihn für 4-5 Mio verkaufen. Z.B. mit einer festgeschriebenen Ablöse. Um eine festgeschriebene Ablöse zu "erkaufen" muss man das Gehalt vlt. noch etwas aufbessern. 250000, 300000. Und das bringt uns sicher 500000 Mehrablöse für 100000 mehr Gehalt, wenn die Ablöse festgeschrieben ist. Macht Gesamtausgabe 2,5-3,5 Mio und Erlös 4-5Mio. Ich glaube der FCK tut sich gut daran, mit ihm ins Risiko zu gehen, vorausgesetzt, der FCK macht sich nicht für die restliche Planung handlungsunfähig. Ich hoffe die (Interimsportausschuss) sind nicht allzu blöd und können geschickt verhandeln.

Kurzer Nachtrag. Hab mal nachrecherchiert. Stöver hat das damals dementiert eine Kaufoption. Und es kursierte, dass Sporting eine Ablöse von 45 Mio festschrieb. Das scheint auch der Grund, warum keiner an Ewerton interessiert ist. Aber dann heißt es alles neuverhandeln und Sporting dazu bringen, nicht Gebrauch von der Ablöseklausel zu machen. Das ist natürlich schon ne harte Nuss. Ich glaube es geht bei den Verhandlungen lediglich um eine Weiterleihe. Schade.
Zuletzt geändert von ML1987 am 06.06.2017, 13:56, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Fuddl7.1 » 06.06.2017, 13:49


In Braunschweig wurde gerade ein guter Iv mit Lautrer Vergangenheit cor die Tür gesetzt! Da könnt man Preiswert zuschlagen!
3. Liga annehmen und Neuanfang starten! Never give up!



Beitragvon ML1987 » 06.06.2017, 13:54


Billig wird der aber nicht sein. Kapitän, Erstligaerfahrung, aber verletzungsanfällig gewesen letzte Saison. Vlt. reicht das, um Gehalt zu drücken. Und die Mentalität die in Braunschweig vorgelebt wird, passt auch zum FCK.



Beitragvon ChrisW » 06.06.2017, 13:56


Nachdem alle schön geträumt haben, könnt ihr jetzt wieder aufwachen. Da gibt es bestimmt 5 Erstligisten, die einen Everton für des doppelte Gehalt verpflichten oder ausleihen würden. Als Freiburg würde ich ihn sofort für Torre ersetzen.



Beitragvon Lautern-Fahne » 06.06.2017, 14:02


@mazz
Wenn de FCK eine eigne Abteilung für die Portugiesen hat, wird irgendein Typ wohl ein paar Portugiesen kennen und ihn weiterleiten. Wenn man mit etwas System arbeitet wenigstens. Dazu hast du Ratinhos Restaurant und die ganzen Kneipen Richtung Decathlon. Das wird schon passen.

Viel eher ist wohl das Problem, dass Vereine wie Freiburg, Bremen oder der HSV das drei- bis fünffache bezahlen können.



Beitragvon mazz » 06.06.2017, 14:18


Lautern-Fahne hat geschrieben:@mazz
Wenn de FCK eine eigne Abteilung für die Portugiesen hat, wird irgendein Typ wohl ein paar Portugiesen kennen und ihn weiterleiten. Wenn man mit etwas System arbeitet wenigstens. Dazu hast du Ratinhos Restaurant und die ganzen Kneipen Richtung Decathlon. Das wird schon passen.

Viel eher ist wohl das Problem, dass Vereine wie Freiburg, Bremen oder der HSV das drei- bis fünffache bezahlen können.


Okay, an die FCK-Portugiesen hab ich gar nicht mehr gedacht, mein Fehler.

Dennoch, macht das alles in allem wohl 1% davon aus, ob er bleibt oder nicht.

Wenn Hoffenheim ihm genau so viel Spielzeit bei gleichem Gehalt bieten würde wie wir, würde er dort spielen, auch wenn es in "ganz Hoffenheim" nicht einen einzigen Portugiesen gibt ;).




Außerdem liegt "das Problem" wohl eher bei der Ablöse an Sporting Lissabon, anstatt an Ewertons wunsch hier zu spielen.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon TheSence » 06.06.2017, 14:24


Laut Transfermarkt.de hätten wir eine Kaufoption.
Ich gehe mal davon aus das man versucht da den Preis zu drücken weil wir uns ihn sonst nicht leisten könnten. Oder eben wie vermutet wird nochmal eine Leihe.
Bild




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste