Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 03.08.2016, 14:39


Kreditgeber ermöglicht Etat-Erhöhung beim FCK

Auf seiner Jahrespressekonferenz hat der FCK heute letzte Zahlen und Entscheidungen vor dem Saisonstart präsentiert: Ein ungenannter Kreditgeber unterstützt den Verein mit 3 Millionen Euro. Daniel Halfar bleibt Mannschaftskapitän. Und das Saisonziel wird erst nach Ende der Transferperiode bekanntgegeben.

Der 1. FC Kaiserslautern plant die neue Saison mit einem nachträglich erhöhten Lizenzspieler-Etat von – Stand heute – rund 11 Mio. Euro und einem Gesamtumsatz von 35 Mio. Euro, wie Finanzvorstand Michael Klatt bekanntgab. Möglich gemacht wurden diese positiven Zahlen durch den Verkauf von Jon Dadi Bödvarsson nach England (siehe ältere Meldungen), aber vor allem auch durch die Aufnahme von Fremdkapital in Höhe von 3 Mio. Euro.

Woher dieses Geld kommt, an welche Bedingungen es geknüpft ist – darüber wurde Stillschweigen vereinbart. Finanzvorstand Klatt sagte lediglich, dass der Geldgeber ein „Unternehmen mit Erfahrung in diesem Bereich“ sei und die Kooperation über 10 Jahre laufe, mit kombiniertem festem und flexiblem Zinssatz sowie Rückzahlungen des Darlehens ab dem vierten Jahr. Vereinsanteile o.ä. seien hierfür nicht veräußert worden, auch handele es sich um „keine Notmaßnahme zur Lizenzerteilung“. Dieser „Kredit“ gebe dem FCK weitere Handlungssicherheit, wie Klatt mit einer Metapher verdeutlichte: „Unser Schiff ist auf Grund gelaufen und wir müssen wieder Wasser unter den Kiel bekommen. Ja, wir sind jetzt wieder manövrierfähig. Nein, wir sind noch nicht über den Berg.“

Bisher 14.000 Dauerkarten verkauft

Traditionsgemäß wurden auf der Jahrespressekonferenz auch noch weitere Zahlen bekanntgegeben: Der FCK kalkuliert für seine Heimspiele „sehr konservativ“ mit einem Zuschauerschnitt von 26.800, bislang wurden 14.000 Dauerkarten verkauft. Der Mitgliederstand des Vereins beträgt aktuell 18.576. Alleine durch die Marketing-Aktion „Nur zusammen“ hat der FCK bislang 150.000 Euro eingenommen. Klatt: „Der Support der Fans ist einmalig, darauf können wir stolz sein.“

„Besser als Platz 10“, aber noch kein konkreteres Saisonziel

Aber – und damit wurde der Bogen von Klatt zum Sportlichen geschwenkt: „Wir können keine Wunder erwarten.“ Ein offizielles Saisonziel wollten Sportdirektor Uwe Stöver und Tayfun Korkut folglich auch noch nicht ausgeben. Stöver: „Wir wollen nicht wieder Zehnter werden. Wir wollen besser abschneiden. Abschließend werden wir uns aber erst spätestens am 31. August (Ende der Transferperiode; Anm. d. Red.) festlegen und dann ist das denke ich auch seriös.“ Zuvor werde es noch Veränderungen im Kader geben, insbesondere mit weiteren Neuzugängen seien die Gespräche weit fortgeschritten, jedoch seien bis zum Saisonauftakt am Freitag noch keine Vollzugsmeldungen zu erwarten. Trainer Korkut ergänzte: „Zu sagen wir sind Aufstiegskandidat, so wie es Hannover 96 und der VfB Stuttgart tun, wäre zu hoch gegriffen. Wir haben einen großen Umbruch im Verein, aber ich weiß, dass auch eine große Dynamik aufkommen kann, wenn alle zusammenarbeiten.“

Daniel Halfar bleibt Mannschaftskapitän

Bereits fest steht hingegen der Mannschaftskapitän der Roten Teufel: Daniel Halfar wird dieses Amt auch in der neuen Saison weiter übernehmen. Der neue Mannschaftsrat soll hingegen erst im September gewählt werden, wenn der komplette Spielerkader steht.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon RedDevil\96 » 03.08.2016, 14:45


Letzte Saison waren es ca 15.000 DAuerkarten oder täusche ich mich?
weiß einer wie die Mitgliederzahl letztes Jahr im Sommer war?
"Aber ich weiß auch, was Pfälzer, wenn sie zusammenhalten, bewegen können. Was vorher nie denkbar war, ist beim FCK möglich!" (Norbert Thines) :teufel2:
"Das geht nur in Lautern" (Thomas Gries) :teufel2:



Beitragvon DasMagischeEinhorn » 03.08.2016, 14:45


Klingt doch alles mehr als positiv. Top! Bin extrem auf die Neuzugänge gespannt und auch schön dass uns wohl kein Leistungsträger mehr verlassen wird, Halfars Verbleib sollte jetzt jedenfalls besiegelt sein.

2 Tage noch :huepf: :teufel1:



Beitragvon asdf » 03.08.2016, 14:49


Also ich kann mir das nur so vorstellen: Man weiß dass es dieses Jahr sicherlich nichts wird mit dem Aufstieg, aber man will das Jahr nutzen um ein Team einzuspielen, das es nächstes Jahr packen kann. Die 3 Mio kaufen uns genau ein Jahr in dem wir keinerlei Druck haben Spieler abzugeben. Wäre natürlich schon eine ziemlich riskante Wette, die da aufgemacht wird. Die andere Option wäre, dass wir jetzt einen ungenannten Mäzen haben, der am Ende nicht auf die Rückzahlung pocht. 100% ist mir aber noch nicht klar, wieso man jetzt ausgerechnet diesen Doppelschlag mit Bödi und der Finanzspritze gemacht hat.

Fest steht aber, dass bei 11 Mio noch Spieler kommen und vermutlich keine kleinen Kaliber.



Beitragvon Betzemichl » 03.08.2016, 14:50


Das mit den Neuzugängen entäuscht mich etwas .. Sowas sollte zu Saisonbeginn geklärt sein um die neuen in der Mannschaft zu integrieren ... Aber was will man machen .. :nachdenklich: .. Ich denke wenn jeder aus liebe ( egal wie sie spielen ) öfters ins Stadion geht in dieser Saison , dann kann der Zuschauerschnitt wieder steigen ... Ich sehe diese Saison als Übergang .. Man sollte als Fan dem gesamten Team etwas Zeit geben und keine Wunderdinge erwarten ....
Zuletzt geändert von Betzemichl am 03.08.2016, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Leute, geht nuff ins Stadion ... Nur so könnt ihr den Roten Teufeln helfen !!! :teufel2:



Beitragvon fck-und-sonst-nix » 03.08.2016, 14:50


"Unser Schiff ist auf Grund gelaufen und wir müssen wieder Wasser unter den Kiel bekommen. Ja, wir sind jetzt wieder manövrierfähig. Nein, wir sind noch nicht über den Berg.“ Ich will ja nicht nochmal nachkarten.Es ist schon genug geschrieben worden.Aber offensichtlich war unsere Lage weit dramatischer als man das von aussen sah.Dank des Klüngels der über Jahre betrieben wurde.Und wir können froh sein dass jetzt seriöse unaufgeregte Leute am Werk sind die nen ruhigen sachlichen Job machen.Ich will mir gar nicht vorstellen was wäre wenn wir in der Führung Leute anderen Kalibers hätten.Mit den Startvoraussetzungen gehe ich ne Wette ein wären wir ratzfatz Geschichte gewesen.Aber aktuell siehts anders aus,.Kaderumbau.Konsolidierung.Nen kompetenten ruhigen Trainer usw.Ich seh das ähnlich.Wir haben wieder Wasser unter dem Kiel.Freu mich saumässig auf die Saison.Und Nein: Aufsteigen erwartet niemand.Sondern ein neues Wir Gefühl und ordentlichen Offensivfussball.Und ich schätze darauf läufts hinaus.Bin gerade unter den gegebenen Umständen extrem zufrieden mit Klatt Stöver und Co.



Beitragvon Stimpy001 » 03.08.2016, 14:50


Wir haben also einen Kredit von 3.Mio aufgenommen. Warum, das wurde nicht weiter erläutert, außer um sich mehr Handlungsspielraum zu schaffen. Das ist zwar gut, aber eine neue Verbindlichkeit ist nie gut.

Schade, wäre mir lieber gewesen, es wäre ohne gegangen.
Und die Frage die ich mir stelle, wenn jetzt keiner für den ungefähren Gegenwert kommt (auch mehrere), was macht man dann mit dem Geld, denn es kostet welches und anlegen braucht man es kaum, gibt ja eh nix dafür.

Daher hoffe ich, dass man sicher ist es zu brauchen.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
und ich kenne den geheimen Unterschied zwischen Mille und Mio.



Beitragvon WolframWuttke » 03.08.2016, 14:51


Ich interprätiere den Kredit jetzt mal so: Das Ding wurde eingefädelt BEVOR der Bödvarsson-Deal konkret wurde weil unsere Finanzen so desaströs sind. Beim alten Vorstand würde ich jetzt Angst bekommen.

Könnte es im Zusammenhang mit der Anhleihe stehen? Von den geliehenen 6Mio. fehlen uns derzeit 8Mio. (6Mio. für die Rückzahlung und die 2 "verschwundenen Mios").

Zumindest die Liquidität ist erstmal gesichert und die Mannschaft kann noch punktuell verstärkt werden.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon LondonMule » 03.08.2016, 14:52


ich weiß nicht so recht, was ich von dem neuen Kredit halten soll... einerseits wirken die laufzeit und der beginn der rückzahlung moderat, andererseits ist es eine weitere verschuldung, deren genaue modalitäten abzuwarten sind. see you on friday :teufel2:
"Many of the 1,000 travelling supporters of ‘Die roten Teufel’ - or the Red Devils as they are known – can usually found watching their side in the ‘Westkurve’ of the Fritz-Walter-Stadion, a section feared in Germany for it’s ferocity."



Beitragvon WolframWuttke » 03.08.2016, 14:54


Stimpy001 hat geschrieben:Wir haben also einen Kredit von 3.Mio aufgenommen. Warum, das wurde nicht weiter erläutert, außer um sich mehr Handlungsspielraum zu schaffen. Das ist zwar gut, aber eine neue Verbindlichkeit ist nie gut.

Schade, wäre mir lieber gewesen, es wäre ohne gegangen.
Und die Frage die ich mir stelle, wenn jetzt keiner für den ungefähren Gegenwert kommt (auch mehrere), was macht man dann mit dem Geld, denn es kostet welches und anlegen braucht man es kaum, gibt ja eh nix dafür.

Daher hoffe ich, dass man sicher ist es zu brauchen.


Kann auch zur Umschuldung dienen (günstigerer Zinssatz, längere Laufzeit) und damit durchaus Sinn machen.

Ein paar Euro könnte man für die Vertragsverlängerung von Alexander Ring in die Hände nehmen, sonst haben wir nächste Saison mit ihm Frey (Leihe) und Moritz (Ausstiegsklausel) gleich 3 Sechser, die uns verlassen.
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 03.08.2016, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Betzemichl » 03.08.2016, 14:54


Offensivfußball? Ich frag mich immer mit wem ? Ossawe allein kann es nicht sein ... Ansonsten hat sich außer dem Abgang von Bödi nix geändert ... Um da besser zu werden braucht es noch ordentlich an Qualität ... :nachdenklich: z
Leute, geht nuff ins Stadion ... Nur so könnt ihr den Roten Teufeln helfen !!! :teufel2:



Beitragvon DasMagischeEinhorn » 03.08.2016, 14:56


Hab ich irgendwas falsch verstanden oder warum wird der Kredit hier größtenteils negativ aufgefasst? :o



Beitragvon Rückkorb » 03.08.2016, 14:57


wkv hat geschrieben:Aber ja, ich sehe das durchaus kritisch.


Damit hast du die Bais für eine wunderbare Freundschaft mit Hochwälder gelegt. :lol:

Allein die Tatsache, dass du das kritisch siehst, veranlasst mich nun wieder, genau das kritisch zu sehen. Aber auch das sehe ich (selbst-)kritisch.

Andererseits eierst du ganz schön herum. Und es geht dir letztendlich nicht viel anders als unsereinem.

Wenn ich mir ein Zwischenfazit erlaube, dann fallen mir als Stichwort Vertrauen und Transparenz ein. Kuntz/Grünewalt hatten Vertrauen verspielt, weil sie zum Schluss nur noch defensiv, sich verteidigend agierten, was auch ihrer fehlenden Transparenzpolitik geschuldet war. Gries/Klatt agieren (noch, eher) offensiv und bemühen sich um angemessene Transparenz, was bislang eher gut funktioniert. So sollen sie es weiter machen: Gutes tun und informativ darüber reden. Sonst geht es Ihnen wir Kuntz, dass die Revulotion ihre Kinder frisst. Das alles erinnert mich sehr an Sartre, Im Räderwerk.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon 33 » 03.08.2016, 15:00


Klatt hat das schon Begründet warum der Kredit.
Und zwar meinte er, dass wir beim Verhandeln meist in einer schlechten Position sind, wenn der Partner weiß, dass es uns scheiße geht, und der Kredit ist deshalb da, um auch mal diskutieren zu können und einfach die Verhandlungsposition zu verbessern.
Er meinte, dass das nichts mit der Anleihe zu tun hat.
Geht rauf wenn ihr Lautrer seid! :teufel2:



Beitragvon SL7:4 » 03.08.2016, 15:02


PK fand ich richtig gut :daumen: :daumen:

Das mit den 3 Millionen erschließt sich mir voll, so wie Klatt das erklärt hat. Mehr Planungssicherheit, und bei Transfers nicht unter Druck! Erfolg hat man wohl bei Verhandlungen wegen Bödi schon gesehen.
Klatts Aussage, wir haben Zeit, müssen einen Verkauf nicht dringend sofort abschließen! :daumen:

Auch Rossi fand ich heute richtig gut! Man spürt, dass er sich sich mit Korkut und Stöver gut versteht, war sicher und cool dieses Grinsen bei Worterteilung an ...

Auch Halfar wirkte sehr selbstsicher. Nicht vom Mannschaftsrat, sondern von Korkut als Kapitän bestimmt. Mannschaftsrat wird gewählt, wenn Kader komplett, finde ich korrekt!
Ziel der Mannschaft das neu Erlernte (!) umzusetzten und jetzt offensiver zu spielen! :daumen:

Und jetzt muss es unser Ziel sein, dass die neue Führung sich freuen darf: Stöver grillt!
Sie hätten es sich verdient! Also 40.000 am Freitag :teufel2: :teufel2:
Zuletzt geändert von SL7:4 am 03.08.2016, 16:01, insgesamt 2-mal geändert.
2 Dauerkarten Süd 2018/2019



Beitragvon daachdieb » 03.08.2016, 15:07


33 hat geschrieben:Klatt hat das schon Begründet warum der Kredit.
Und zwar meinte er, dass wir beim Verhandeln meist in einer schlechten Position sind, wenn der Partner weiß, dass es uns scheiße geht, und der Kredit ist deshalb da, um auch mal diskutieren zu können und einfach die Verhandlungsposition zu verbessern.
Er meinte, dass das nichts mit der Anleihe zu tun hat.

Wenn das NUR für den Bödi-Deal zum Pokern bestimmt war - klasse gemacht. Aber was machen wir, wenn wir (wie jetzt) Spieler EINkaufen wollen. Da geht das Argument wir sind knapp und bezahlen nur so und so viel an Ablöse und Gehälter nicht mehr so gut. Und die Ehre für den FCK zu spielen wird da auch nicht besser ziehen.
Hat mal wieder alles 2 Seiten.
Oderint, dum metuant



Beitragvon ! » 03.08.2016, 15:07


Halfar bleibt Kapitän, also bleibt er wohl auch endgültig beim FCK. Freut mich! :teufel2:
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon asdf » 03.08.2016, 15:12


daachdieb hat geschrieben:
33 hat geschrieben:Klatt hat das schon Begründet warum der Kredit.
Und zwar meinte er, dass wir beim Verhandeln meist in einer schlechten Position sind, wenn der Partner weiß, dass es uns scheiße geht, und der Kredit ist deshalb da, um auch mal diskutieren zu können und einfach die Verhandlungsposition zu verbessern.
Er meinte, dass das nichts mit der Anleihe zu tun hat.

Wenn das NUR für den Bödi-Deal zum Pokern bestimmt war - klasse gemacht. Aber was machen wir, wenn wir (wie jetzt) Spieler EINkaufen wollen. Da geht das Argument wir sind knapp und bezahlen nur so und so viel an Ablöse und Gehälter nicht mehr so gut. Und die Ehre für den FCK zu spielen wird da auch nicht besser ziehen.
Hat mal wieder alles 2 Seiten.


Wie zur Hölle soll das mit dem Bödvarsson-Deal zusammenhängen? Der Transfer war doch schon durch bevor man das publik gemacht hat.



Beitragvon daachdieb » 03.08.2016, 15:14


asdf hat geschrieben:Wie zur Hölle soll das mit dem Bödvarsson-Deal zusammenhängen? Der Transfer war doch schon durch bevor man das publik gemacht hat.

Nur weil man das heute der geneigten Öffentlichkeit präsentierte heißt doch noch lange nicht, daß es nicht schon vor Wochen (sagen wir mal kurz nach der EM und den zu erwartenden/erhofften Angebote für den Spieler) eingefädelt wurde ;)
Oderint, dum metuant



Beitragvon kotteschul » 03.08.2016, 15:15


@Rückkorb

wieso zitierst du in dem Thread hier wkv, soviel ich gelesen hab , hat wkv (noch) nichts hier gepostet :?: :?:

@SL7:4

Frisches Geld , ist in jeder Branche ueblich um wie du schon schreibst , die Gestaltungsraume und Verhandlungspositionen zu staerken, praktisch ein Ueberbrueckungskredit um die kurz - und mittelfristigen Ziele schneller und handlungsfähiger umzusetzen :!:



Beitragvon Ke07111978 » 03.08.2016, 15:17


Der Kredit wurde einzig und allein dafür aufgenommen, um mit aller Macht in den nächsten zwei Jahren aufzusteigen. Man kann diesen Verein nicht im Mittelfeld der zweiten Liga sanieren. Gries und Klatt wussten das schon immer. Sie haben aber zunächst mal die Erwartungshaltung weit nach unten geschraubt (ähnlich wie nach der Fast-Abstiegssaison in der Kuntz kam) um nicht direkt wieder schlechte Stimmung zu haben. Gries hat dann versuht Sponsoren an Land zu ziehen um den Etat konkurnzfähig zu bekommen. Das ist ihm nur bedingt gelungen (was man ihm nicht zum Vorfurf machen kann, weil es eine kaum zu schaffende Herkulesaufgabe war). Der Kredit war ein back-up, der nun gezogen wurde. Unser Vorstand hatte nie vor mit einem um 20% reduzierten Etat in die Saison zu gehen - das war spätesten nach der Verpflichtung von Moritz und Aliji klar. Ich hoffe einfach, das wir dieses Jahr das nötige Quäntchen Glück haben, was uns in den letzten Jahren abhanden gekommen ist.... freue mich auf Freitag :)



Beitragvon sandman » 03.08.2016, 15:18


daachdieb hat geschrieben:
33 hat geschrieben:Klatt hat das schon Begründet warum der Kredit.
Und zwar meinte er, dass wir beim Verhandeln meist in einer schlechten Position sind, wenn der Partner weiß, dass es uns scheiße geht, und der Kredit ist deshalb da, um auch mal diskutieren zu können und einfach die Verhandlungsposition zu verbessern.
Er meinte, dass das nichts mit der Anleihe zu tun hat.

Wenn das NUR für den Bödi-Deal zum Pokern bestimmt war - klasse gemacht. Aber was machen wir, wenn wir (wie jetzt) Spieler EINkaufen wollen. Da geht das Argument wir sind knapp und bezahlen nur so und so viel an Ablöse und Gehälter nicht mehr so gut. Und die Ehre für den FCK zu spielen wird da auch nicht besser ziehen.
Hat mal wieder alles 2 Seiten.


Wieso? Wenn ich mit konkreten Gehalts/Ablösevorstellungen in die Verhandlungen gehe und diese nicht übertrete..hat das doch wenig mit meinem Etat zu tun? Zahle ich zu wenig, bekomme ich den Spieler nicht. Nur weil wir vorher weniger auf der Kante hatten, hääte auch da bestimmt keiner aus Mitleid auf seine Mindestforderungen verzichtet...weder ablösender Verein, noch Spieler.

Ich denke, das Geld wird auf die Seite gelegt um im "Fall der Fälle" mitbieten zu können..zumindest einigermaßen.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon asdf » 03.08.2016, 15:21


daachdieb hat geschrieben:
asdf hat geschrieben:Wie zur Hölle soll das mit dem Bödvarsson-Deal zusammenhängen? Der Transfer war doch schon durch bevor man das publik gemacht hat.

Nur weil man das heute der geneigten Öffentlichkeit präsentierte heißt doch noch lange nicht, daß es nicht schon vor Wochen (sagen wir mal kurz nach der EM und den zu erwartenden/erhofften Angebote für den Spieler) eingefädelt wurde ;)


Ja, und jetzt erklär mir mal, wie ich meinen Verhandlungspartner dazu bringe mir zu glauben, dass ich 3 Mio Liquidität habe. Und das ohne ihm den Vertrag oder sonst iwas vorzulegen. Behaupten, ich hätte es nicht nötig, kann ich immer, obs mir jemand glaubt, steht auf einem anderen Blatt.



Beitragvon WolframWuttke » 03.08.2016, 15:24


@asdf
Indem ich ihm sage: "Unser angebliches Liquiditätsproblem geht Dich einen Scheißdreck an - wenn Du meinst Du kannst mich beim Transfer abzocken, verkaufe ich den Spieler an einen anderen Verein!"
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 03.08.2016, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon de79esche » 03.08.2016, 15:25


Geldgeber mit Erfahrung in diesem Bereich? Dietmar Hopp :lol: :lol: :lol:
Uuuuuuund Feuer frei.
#StrongerThanFear




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ExilDeiwl und 15 Gäste