Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Thomas » 21.01.2022, 22:23


Hier kommt der Konkurrenten-Thread zum aktuellen Spieltag in der 3. Liga :teufel2: (zum separaten FCK-Spiel-Thread geht's hier). Heute Abend trennten sich zum Auftakt Dortmund und Freiburg mit 1:1. Morgen spielt unter anderem FCK-Konkurrent Braunschweig gegen Halle - die Gäste ohne Terrence Boyd, aber vielleicht schon mit Elias Huth? Und am Sonntag folgen noch die Partien der weiteren Konkurrenten Meppen und Saarbrücken.

Die Partien des 22. Spieltages in der Übersicht:

Borussia Dortmund II - SC Freiburg II 1:1 (Freitag)
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Berlin (Samstag)
Eintracht Braunschweig - Hallescher FC
SV Wehen Wiesbaden - VfL Osnabrück
Würzburger Kickers - Waldhof Mannheim
Türkgücü München - 1860 München
Viktoria Köln - SC Verl
SV Meppen - FSV Zwickau (Sonntag)
MSV Duisburg - 1. FC Saarbrücken
1. FC Magdeburg - TSV Havelse


Ergänzung, 23.01.2022:

Bild
Hängende Köpfe bei Meppen, Jubel im Hintergrund bei Zwickau; Foto: Imago Images

Die Lage der Liga
Sonntagsspiele: Meppen patzt, Saarbrücken glücklich


Der 1. FC Kaiserslautern verteidigt den zweiten Tabellenplatz und blickt mit Spannung auf die Ergebnisse der Konkurrenz. Während das eigene Spiel bei 1860 München am Dienstag ausfällt, waren heute der SV Meppen und der 1. FC Saarbrücken im Einsatz.

Der SV Meppen unterlag im Heimspiel gegen den FSV Zwickau verdient mit 1:3 (1:1) und kassierte damit nach dem 0:4 beim FCK vor einer Woche die zweite Niederlage in Folge. Dadurch hat sich der Lautrer Rückstand von drei Punkten in der Winterpause nun in drei Zähler Vorsprung gegenüber dem SVM gewandelt.

Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich der 1. FC Saarbrücken in einem sehr wilden Spiel mit 4:3 beim MSV Duisburg durch. Die abstiegsbedrohten Zebras kamen trotz mehrerer Rückstände bis hin zum 1:4 immer wieder zurück und hätten in der Nachspielzeit sogar den 4:4-Ausgleich verdient gehabt. Am Ende blieb es aber beim glücklichen Sieg für Saarbrücken, das damit nun bei 37 Punkten steht - zwei Zähler hinter dem FCK.

Verfolger mit glücklichen Siegen - FCK nun in Zuschauer-Rolle

Bereits am Samstag siegten neben dem 1. FC Kaiserslautern (2:0 gegen Viktoria Berlin) auch die Verfolger Eintracht Braunschweig (1:0 gegen den Halleschen FC) und Waldhof Mannheim (2:1 gegen die Würzburger Kickers). Beide Klubs hatten allerdings große Mühe: Der BTSV gewann unter Mithilfe des Schiedsrichters, der den eigentlich regulären Ausgleichstreffer von Ex-Lautrer Elias Huth wegen Abseits nicht anerkannte. Und Waldhof hatte Glück in Form des Siegtreffers in der letzten Minute.

Es folgt eine Englische Woche, bei der der FCK aber zuschauen muss: Das eigentlich für Dienstag vorgesehene Spiel bei 1860 München wurde wegen des Corona-Ausbruchs bei den Löwen abgesagt. Die FCK-Verfolger treten am 23. Spieltag überwiegend gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte an, es kommt zu keinen direkten Duellen.

Die Partien des 22. Spieltages in der Übersicht:

Borussia Dortmund II - SC Freiburg II 1:1 (Freitag)
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Berlin 2:0 (Samstag)
Eintracht Braunschweig - Hallescher FC 1:0
SV Wehen Wiesbaden - VfL Osnabrück 0:0
Würzburger Kickers - Waldhof Mannheim 1:2
Türkgücü München - 1860 München - abgesagt
Viktoria Köln - SC Verl 5:2
SV Meppen - FSV Zwickau 1:3 (Sonntag)
MSV Duisburg - 1. FC Saarbrücken 3:4
1. FC Magdeburg - TSV Havelse

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon MarcoReichGott » 22.01.2022, 13:56


1860 Spiel fällt wegen Corona aus. Für uns doppelt interessant, weil damit das Spiel unter der WOche natürlich auch massiv wackelt.



Beitragvon iceman65 » 22.01.2022, 14:07


Wollt ich auch gerade schreiben, wenn es auch ausfallen sollte am Dienstag, können wir uns in Ruhe auf Halle vorbereiten, hoffe bei uns passiert nicht noch irgendwas, Mal sehen, ob ein gegenseitiger Verzicht von Boyd und Huth ausgemacht worden ist.



Beitragvon Blaumann » 22.01.2022, 15:29


OFFIZIELLE PRESSEMITTEILUNG DES TSV 1860 MÜNCHEN

Aufgrund einer behördlichen Verfügung des Münchner Gesundheitsamtes wurde die gesamte Mannschaft und der Betreuerstab des TSV 1860 München unter Quarantäne gestellt. Daher kann das Spiel gegen Türkgücü München am Samstagnachmittag nicht stattfinden.

Nach dem Corona-Ausbruch beim DFB-Pokal Gegner Karlsruher SC wurde das gesamte Team des TSV 1860 München täglichen Testungen unterzogen. Diese Testserien brachten bis Donnerstag ausschließlich negative Ergebnisse. In der Testserie am gestrigen Tag traten jedoch mehrere positive Fälle auf, die das Gesundheitsamt München zu einer Mannschaftsquarantäne veranlasste. Dies ist aus Sicht der Löwen umso ärgerlicher, da sich das gesamte Team in den letzten zwei Jahren an ein intern festgelegtes, akribisches Hygienekonzept gehalten hat, das zur Folge hatte, dass niemals gleichzeitig mehrere Spieler oder Mitglieder des Trainer- und Funktionsteams von Corona-Infektionen betroffen waren.

Die positiven Fälle traten bei Teammitgliedern der Löwen auf, die sich im Rahmen der Dopingkontrolle und weiteren gemeinsamen Pflichtterminen zusammen mit Spielern und Funktionären des KSC in geschlossenen Räumen aufgehalten haben. Alle positiv getesteten Personen weisen keine bzw. nur leichte Symptome auf.

Die Spielleitung des DFB hat das Stadtduell in der 3. Liga zwischen Türkgücü München und dem TSV 1860 München wenige Stunden vor Anpfiff am Samstagmittag abgesagt.

Ein Nachholtermin für das Spiel steht noch nicht fest. Wann der TSV 1860 München den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen kann, wird von den Gesundheitsbehörden der Stadt München festgelegt. Die planmäßige Durchführung des nächsten Spiels am Dienstag (ab 19 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserslautern ist ebenfalls stark gefährdet.“


Obiges stammt aus : „Die Blaue 24“
Das klingt so als kann man sich beim KSC bedanken für dieses nette Mitbringsel aus dem Badischen Ländle… :daumen:



Beitragvon iceman65 » 22.01.2022, 19:59


Hab's in der Sportschau gerade gesehen, Huth fast Torschütze für Halle, klares Tor geklaut bekommen, hätte uns geholfen.
Wünsche ihm noch richtige Tore gegen unsere Konkurrenten um den Aufstieg



Beitragvon Ultradeiweil » 22.01.2022, 20:05


Hätte heute ein perfekter Tag werden können.. Waldhof und Braunschweig Unentschieden dazu noch der VfL..

Schade bleibt alles spannend wenn man sich die Konkurrenz nüchtern betrachtet Brauch uns vor keinem Angst zu sein ..Waldhof heute mit sehr viel Dusel ebenso der btsv..Mal sehen was die maggis morgen machen ..
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Blaumann » 23.01.2022, 15:23


Maggis :lol: sollen wohl der FCS sein, die sind soeben 1:0 in Führung gegangen.



Beitragvon iceman65 » 23.01.2022, 16:02


Meppen erst Mal weg
1:3 gegen Zwickau
Saarbrigge führt immer noch 1:0



Beitragvon phibee » 23.01.2022, 16:04


Hi, also Meppen bleibt mal 3 Punkte hinter uns. Niederlage 1:3 gegen Zwickau. Unschön ist der Halbzeitstand in Duisburg: MSV - Saarbrücken 0:1. Da muss in der 2. HZ bitte noch was vom MSV kommen. Wäre Sch.... wenn die heute auch (wie der Waldhof gestern) auswärts 3 Punkte holen. Für Magdeburg - Havelse habe ich Null Hoffnung, dass Havelse was holt. LG



Beitragvon deBärwillerer » 23.01.2022, 16:04


Kurz bemerkt: Aktuell beim Tabellenführer Magdeburg gegen Havelse mehr als 15.000 Zusachauer im Stadion! Was für eine Wettbewerbsverzerrung! Was für eine Einnahme für die Magdeburger! Was für ein Nachteil für alle anderen Vereine der dritten Liga! Was für Pfeifen, dass die uns nicht auch ins Stadion lassen!



Beitragvon Nearfreak » 23.01.2022, 16:16


Meppen-Zwickau war ansehnlicher als FCS-MSV. Das muss schon einiges heißen. In der 1. HZ wurde nur gebolzt und mit Langholz hantiert.
2. HZ offener Schlagabtausch, ganz ganz schwache Duisburger Abwehrarbeit mit vielen individuellen Fehlern, miserable Chancenverwertung. Ademis Schussversuch hat mich an Redondo erinnert, zentral auf den Torwart :D

Was der FCS hier an fußballerischem Können zeigt, ist ganz ganz schwere Kost.



Beitragvon MarcoReichGott » 23.01.2022, 16:33


Auf jedenfall setzt sich der Trend fort, dass die oberen Mannschaften ziemlich stabil punkten. Also mit Ausnahme von Meppen, aber die sah und seh ich eigentlich am Saisonende wirklich nicht oben.



Beitragvon Ultradeiweil » 23.01.2022, 16:42


Meppen wird sich oben nicht halten wie schon vor Wochen prognostiziert.. dafür sind sie zu sehr abhängig von einem (was nicht heißt das sie nicht auch mal guten Fußball spielen können)

Der MSV ist halt wirklich schwach und macht's den ****** von der Saar sehr einfach...schade
Egal in welcher Tabellenregio wenn der FC Maggi verliert bin ich immer froh ähnlich wie lu Ost ..

Alles bleibt spannend
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Untergang » 23.01.2022, 16:45


Saarbrücken gewinnt klar. Wird ganz eng oben dieses Jahr.
Schade, dass wir Dienstag nicht spielen.



Beitragvon niggo » 23.01.2022, 16:51


Wahnsinn was da in Duisburg abgeht. Beide Mannschaften definsiv absolut vogelwild.



Beitragvon Thomas » 23.01.2022, 17:13


Die Lage der Liga nach den heutigen Spielen (außer Magdeburg) auf einen Blick:

Bild
Hängende Köpfe bei Meppen, Jubel im Hintergrund bei Zwickau; Foto: Imago Images

Die Lage der Liga
Sonntagsspiele: Meppen patzt, Saarbrücken glücklich


Der 1. FC Kaiserslautern verteidigt den zweiten Tabellenplatz und blickt mit Spannung auf die Ergebnisse der Konkurrenz. Während das eigene Spiel bei 1860 München am Dienstag ausfällt, waren heute der SV Meppen und der 1. FC Saarbrücken im Einsatz.

Der SV Meppen unterlag im Heimspiel gegen den FSV Zwickau verdient mit 1:3 (1:1) und kassierte damit nach dem 0:4 beim FCK vor einer Woche die zweite Niederlage in Folge. Dadurch hat sich der Lautrer Rückstand von drei Punkten in der Winterpause nun in drei Zähler Vorsprung gegenüber dem SVM gewandelt.

Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich der 1. FC Saarbrücken in einem sehr wilden Spiel mit 4:3 beim MSV Duisburg durch. Die abstiegsbedrohten Zebras kamen trotz mehrerer Rückstände bis hin zum 1:4 immer wieder zurück und hätten in der Nachspielzeit sogar den 4:4-Ausgleich verdient gehabt. Am Ende blieb es aber beim glücklichen Sieg für Saarbrücken, das damit nun bei 37 Punkten steht - zwei Zähler hinter dem FCK.

Verfolger mit glücklichen Siegen - FCK nun in Zuschauer-Rolle

Bereits am Samstag siegten neben dem 1. FC Kaiserslautern (2:0 gegen Viktoria Berlin) auch die Verfolger Eintracht Braunschweig (1:0 gegen den Halleschen FC) und Waldhof Mannheim (2:1 gegen die Würzburger Kickers). Beide Klubs hatten allerdings große Mühe: Der BTSV gewann unter Mithilfe des Schiedsrichters, der den eigentlich regulären Ausgleichstreffer von Ex-Lautrer Elias Huth wegen Abseits nicht anerkannte. Und Waldhof hatte Glück in Form des Siegtreffers in der letzten Minute.

Es folgt eine Englische Woche, bei der der FCK aber zuschauen muss: Das eigentlich für Dienstag vorgesehene Spiel bei 1860 München wurde wegen des Corona-Ausbruchs bei den Löwen abgesagt. Die FCK-Verfolger treten am 23. Spieltag überwiegend gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte an, es kommt zu keinen direkten Duellen.

Die Partien des 22. Spieltages in der Übersicht:

Borussia Dortmund II - SC Freiburg II 1:1 (Freitag)
1. FC Kaiserslautern - Viktoria Berlin 2:0 (Samstag)
Eintracht Braunschweig - Hallescher FC 1:0
SV Wehen Wiesbaden - VfL Osnabrück 0:0
Würzburger Kickers - Waldhof Mannheim 1:2
Türkgücü München - 1860 München - abgesagt
Viktoria Köln - SC Verl 5:2
SV Meppen - FSV Zwickau 1:3 (Sonntag)
MSV Duisburg - 1. FC Saarbrücken 3:4
1. FC Magdeburg - TSV Havelse

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon flonline » 23.01.2022, 17:18


@Thomas, ihr habt in der Übersicht bei MSV-FCS einen Zahlendreher.

War ein Wahnsinns Spiel, hat Spaß gemacht zuzuschauen. Den Punkt hätte sich Duisburg verdient und uns hätte er sehr geholfen. Schade.



Beitragvon Thomas » 23.01.2022, 17:21


flonline hat geschrieben:@Thomas, ihr habt in der Übersicht bei MSV-FCS einen Zahlendreher.

Korrigiert, danke! Da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens. ;-)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon fcklautern » 23.01.2022, 17:26


Havelse spielt gut mit in Magdeburg. Vielleicht geht da noch was.



Beitragvon Betzebengel » 23.01.2022, 17:31


fcklautern hat geschrieben:Havelse spielt gut mit in Magdeburg. Vielleicht geht da noch was.


Grade das 1:1 gefallen mit einem überragenden Freistoß Tor, perfekt in den winkel, Magdeburg schwimmt etwas

Edit: Seit dem 1:1 ist Magdeburg wieder da



Beitragvon werwennnichtich » 23.01.2022, 17:45


Da ist bald gar nix mehr eng, da vorne. Wir ziehen jetzt unser Ding durch und fertig. Der Rest erledigt sich von alleine!

Ich war gestern ob der teilweise glücklichen Siege der Konkurrenz schon sehr angefressen. Danach habe ich mir aber unsere Mannschaft mit Götze und Boyd vorgestellt und mich gefragt, wer uns in dieser Besetzung und Verfassung in Liga 3 zu schlagen vermag. Das können nun wirklich nur noch schlechte Schiedsrichter, weil unsere Mannschaft lichterloh brennt und gierig auf weitere Siege ist. Ein Nachlassen wird es da mit Sicherheit nicht mehr geben und ich bin persönlich sehr fest davon überzeugt, daß wir in wenigen Wochen auf Platz 2 stehen und auch etwas Luft nach hinten haben werden. Die Konkurrenz wird nicht jede Woche solch eine Sonne haben.

Wir sind aktuell die beste Mannschaft in Liga 3 und wir haben überdies die mit weitem Abstand beste Abwehr in der Liga. Also, cool bleiben, dieses Jahr sind wir dran!!!!!!



Beitragvon Olamaschafubago » 23.01.2022, 17:50


Magdeburg wird sich den ersten Platz nicht mehr nehmen lassen. Immer wenn ich den Tabellenrechner 3. Liga bemühe (ich gestehe, ich hab es in der Winterpause ein paar Mal gemacht), läuft es auf einen Kampf um Platz 2 zwischen uns, Braunschweig, dem Waldhof und 1860 hinaus. Ist natürlich alles eine auf wilder Spekulation basierende Spielerei und sonst nichts, aber das sind einfach die Vereine, denen ich am ehesten zutraue, bis zum Ende die nerven zu behalten und 1860 wird sich im Vergleich zur Hinrunde bestimmt verbessern.

Natürlich ist das alles WORSCHD, wenn wir immer so weiter punkten. So ein Arbeitssieg wie gestern macht Hoffnung - wer hätte z.B. gedacht, dass ein Niehues so ein Spiel macht? Auch in der zweiten Reihe ist diese Motivation bis in die Spitzen zu spüren, jeden Ball noch zu erlaufen, jeden Zweikampf zu gewinnen, einfach immer an sein Leistungslimit zu gehen. Das wirkt defensiv inzwischen dermaßen stabil - und dahinter immer noch Raab als Rückhalt. Und unsere Offensive verbessert sich stetig, bei technisch starken und cleveren Spielern wie Ritter und Wunderlich merkt man, wie sie von der Spielpraxis und dem Selbstvertrauen profitieren. Auch körperlich ist das eine andere Mannschaft als noch vor einem Jahr. Und jetzt kommt auch noch Boyd dazu. Trotzdem sollte man aber auf dem Boden bleiben und durch zwei unglückliche Niederlagen (Verletzungen, Schiri, Pech,..) läuft man schnell wieder der Musik hinterher. Aber eigentlich müssen wir es dieses Jahr einfach erzwingen. :teufel2:

Hoffe, dass das 60-Wiederholungsspiel nach der Omikron-Welle angesetzt wird, damit Zuschauer dabei sein können. Die gesamte Woche als Regenerations- und Vorbereitungszeit vor dem Halle-Spiel zu haben, ist sicherlich nicht das Schlechteste.



Beitragvon Bergerbetze » 23.01.2022, 18:20


deBärwillerer hat geschrieben:Kurz bemerkt: Aktuell beim Tabellenführer Magdeburg gegen Havelse mehr als 15.000 Zusachauer im Stadion! Was für eine Wettbewerbsverzerrung! Was für eine Einnahme für die Magdeburger! Was für ein Nachteil für alle anderen Vereine der dritten Liga! Was für Pfeifen, dass die uns nicht auch ins Stadion lassen!


Tja, Magdeburg hat halt ein WM-Stadion mit > 40.000 Plätzen, da kann man schonmal ein Hygiene-Konzept durchziehen...



Beitragvon FCK1104 » 23.01.2022, 18:43


@Bergerbetze:
Stellt euch mal vor was wäre, wenn wir so ein Stadion hätten :o
Nein aber ehrlich; ich hab bei MD genau so ein Spiel erwartet. Die hatten in letzter Zeit immer schlecht Auftritte gegen kleinere und haben öfters glücklich am Ende gewonnen. Aber die dürften sowieso schon so gut wie durch sein.
Was mich etwas wunder ist, dass die meisten oben ziemlich konstant punkten. Das war in den letzten Jahre in dieser Liga nicht wirklich so der Fall.
Zu Zuschauern; Söder(!) möchte wieder vor 25 bis 50% Auslastung spielen und den Vorschlag morgen in der Länder Runde einbringen. Würden wir evtl. auch von profitieren! :D



Beitragvon Bergerbetze » 23.01.2022, 19:00


... und da sind es nur noch 9 Punkte :)

Wieviele Punkte haben wir letzte (?) Saison nochmal aufgeholt, zum Klassenerhalt? Das waren doch mehr als 9 ?! :-)

@FCK1104: Das wäre Wahnsinn, wenn der FCK so was hätte. Aber so ist es halt, wenn man ein kleiner Dorfclub ist...




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste